Akai S2000 bockt an 2940 SCSI ADAPTEC

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von onload, 2. September 2006.

  1. onload

    onload Tach

    Hallo,

    nach dem ich meinen Vogel sprich, Emu so halbwegs unter Kontrolle habe, habe ich hier noch einen Schnapp gemacht und mir einen S 2000 organisiert, 32 MB / SCSI.

    Also mein externes SCSI Laufwerk arbeitet an der Schnittstelle und ich bekomme auch Sampels "rein".

    Ich hab mir gedacht, hängst das Ding doch einfach an den SCSI Port vom PC und probierst a, mal MESA aus, was noch unter XP funktioniert um den Sampler leichter bedienen zu können.

    Leider fährt der PC nicht mehr hoch bzw. bleibt beim Suchen nach SCSI Geräten hängen und blockt dann.

    Er finde den AKAI nicht oder der AKAI meldet sich nicht richtig und dann hängt der Rechner :sad: *heul*

    Ich hab den Akai auf ID6 gestellt, so wie in der Beschreibung von MESA vorgeschlagen.

    Bin ratlos

    Hat jemand die doch eher gängige Kombination ???

    Danke schön
    Andreas
     
  2. Janosch

    Janosch Tach

    Aktuelles Betriebssystem!

    Hallo,
    hatte mal ein ähnliches Problem mit meinen Akai 3000xl.
    Es scheiterte am Betriebssystem.
    SCSI ünterstützte nur das aktuellste Betreibssystem und nicht das im Sampler eingebaute.
    Der 3000xl lädt beim hochfahren sein Betriebssystem von Diskette, wenn ich mich recht erinnere dann macht das der 2000 doch auch.
    Hol Dir im Netz bei Akai mal die aktuellste Version und probier es noch mal aus.

    Versuch auch mal die Suchfunktion hier im Forum es wurde schon einiges geschrieben über AKAI und SCSI.


    Gruß
    Janosch
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Aktuelles Betriebssystem!

    Jo, wobei der S3000XL auch ohne Diskette booten kann, da er im (Flash?-)Rom ein Betriebssystem hat. Das Booten von Diskette hat den Vorteil, dass man dort ein evtl. aktuelleres Betriebssystem und die individuellen Einstellungen speichern kann. Der S2000 kann nur von Diskette (oder vielleicht auch von einem angeschlossenen SCSI-Speicher...) booten, da er sonst kein Betriebssystem im Inneren hat.
     
  4. Janosch

    Janosch Tach

    Jo, aber leider nur das alte

    Leider hat der S3000xl nur ein älteres Betriebssystem im ROM und das ünterstützt die SCSI aktivitäten nicht!

    Weiß jemand eine möglichkeit wie ich ein neueres Betriebssystem ins ROM meines Akai bekomme?

    Gruß
    Janosch
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Jo, aber leider nur das alte

    Mein S3000XL hat das aktuelle Betriebssystem, weil ich ihn ziemlich spät (neu) gekauft habe.

    Ich denke das geht durch das Austauschen des entsprechenden Chips. Auch wenn meiner das aktuelle Betriebssystem im ROM hat, habe ich ihn trotzdem von Diskette gestartet, weil man dort solche Einstellungen wie SCSI-ID's der angeschlossenen Laufwerke etc. speichern kann.
     
  6. trickbeat

    trickbeat Tach

    @ onload:

    Hört sich für mich eindeutig nach SCSI ID Problem an.
    Akai hat die Local SCSI ID (Controller ID) immer mit 6 belegt.
    Wenn Du die normale ID, mit der Du Deinen PC ansprechen willst, auch auf 6 hast, geht da natürlich nichts.

    Grüße
     
  7. onload

    onload Tach

    Hi,

    also ich hab verschiedene IDs ausprobiert und der Sampler wird nicht erkannt.

    Allerdings habe ich noch nicht die 2.0er Firmeware installiert. Mir gelingt es einfach nicht :oops:

    Ich hab eine Disk im Sampler formatiert aber auch schon eine am PC und immer wenn ich diese selbstentpackende .Exe auspacken will, dann sagt mir mein Windows XP pc:

    16 Bit-MS DOS Teilsystem
    Die Anwendung versucht, auf die Festplatte direkt zuzugreifen. Dies wird nicht unterstützt.... bal... Schließen/Ignorieren. Aber Ignorieren hilft leider gar nichts.

    Kann mir jemand die Firmware 2.0 per Mail schicken, das wäre echt prima :) Ist ja die gleiche wie fürn akai 3000.

    Viele Grüße und vielen Dank für die HIlfe
    Andreas
     
  8. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wie soll das per E-Mail gehen? Die Diskette ist doch im AKAI-Format...
    Kann mir außerdem nicht vorstellen, dass das OS das gleiche sein soll. Sind doch völlig unterschiedliche Bedienkonzepte...
     
  9. onload

    onload Tach

    Oh Schande, da hab ich mich verschaut, es stimmt der AKAI 2000 hat ein anders OS.

    Naja, vielleicht kann mir dann jemand erklären, wie das OS2.0 ZIP-File auf die Disktette entpacken kann, schließlich hält mich die bereits beschriebene Fehlermeldungd davon ab.

    Das ZIP von AKAi startet, will sich entpacken, greift auf die Diskette zu und schon kommt es zu dieser (wie schon beschrieben) komischen Fehlermeldung.

    Viele Grüße und Danke
    Andreas
     
  10. Janosch

    Janosch Tach

  11. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Auf die Diskette entpacken?... Ist da im Zip nicht der OSMaker und eine cod-Datei drin? Daraus wird auf dem PC eine Diskette erstellt. Ich habe das so in Erinnerung: Man startet den OSMaker, lädt die cod-Datei und läßt das Programm eine Diskette erstellen. Oder so ähnlich. Ist schon viele Jahre her. Bestimmt findest du irgendwo im Netz eine Anleitung. Damals stand sie, glaube ich, direkt auf Akai-Pages.

    Zum Bedienen des S2000 am Gerät könnten diese Übersichten hilfreich sein, die ich damals erstellt hatte: s2000_scr.pdf
     
  12. onload

    onload Tach

    Hi, na ich weiß nicht was da drinnen ist, es ist eine gepackte .exe mit dem Namen S2000V2.exe :sad:

    Die will sich auch Diskette entpacken ...

    Ob da noch mehr zu tun ist, kann ich erst sehen, wenn das File sich auf Disk entpackt hat.

    Danke für eure HIlfe .. seufz.
    Andreas
     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Kannst du den Pfad nicht ändern?... Ich habe auf deutschen AKAI-Seiten dieses ZIP gefunden:
    http://www.akai-pro.de/downloads/os/S2000v2.zip
    Da ist der OSMaker und die cod-Datei drin.
     
  14. onload

    onload Tach

    UIIII....

    das sieht aber schon viel viel besser aus, zumindest kann ich das File entpacken.....

    Ich werde es morgen gleich mal Testen.... Danke ...ein Hoffnungsschimmer.... :)

    Andreas
     
  15. onload

    onload Tach

    Update

    So, ich hab das File entpacken können. Ich habs net eher geschafft, Zeit zu finden. Im File befindet sich:

    1. ds_store
    2. osmaker.exe
    3. s200200.cod

    Ich starte den osmaker.exe und er sagt mir, ich soll ein File auswählen. Er sagt mir, er wäre der Akai Operating System Maker für S3000 xl Version 1.0 und er hätte für mich eine S 2000 Version 2.0

    Er bietet mir also unter der Nummer 1 die 2000 Firmware. Ich drück die 1 , er reagiert:

    S2000 version 2.0 OS File reading
    Insret a blank Disk and press any key

    Also mach ich das - es dauert etwas - dann formatiert er die Diskette und überträgt wohl (man sieht es nicht) die Firmware.

    Danach schließt sich das Fenster und das Diskettenlaufwerk stoppt.

    Wenn ich diese Diskette jetzt dem 2000er zu fressen gebe, dann bootet er nicht davon, sondern die Kontrollleuchten blinken in 2er-Reihen, aber booten tut er nicht. Sieht aus wie ein Fehlercode, verstehen tu ich ihn aber nicht :sad:

    Somit bin ich nur einen Schritt weiter gekommen, aber die aktuelle Firmware habe ich immer noch nicht in dem blöden Ding :sad:

    HILFE !!!! Bald gebe ich auf..

    Viele Grüße und Danke
    Andreas
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Hmm... Ist die Diskette gut, neu bzw. neuwertig? Gibt es in diesem OS Maker nicht die Möglichkeit die erstellte Diskette auf die Richtigkeit zu überprüfen?
     
  17. onload

    onload Tach

    hallo zusammen,

    ich habe mir jetzt extra einen Satz neue Disketten besorgt und leider hat es damit auch nicht funktioniert. Als ich habs mit 1.44 probiert und mit 720er.

    Also Diskette rein, os maker gestartet, file ausgewählt.. wie schon mal beschrieben. Maker arbeitet .. fenster schließt sich, wenn er fertig ist. Aber der Akai bootet trotzdem nicht von diesen erstellten Disketten.

    OSMaker bietet mir nur die Option ein OS zu wählen, aber nicht die Diskette zu reparieren bzw. zu prüfen.

    Langsam frage ich mich, was ich noch tun könnte :)

    Danke schön für den Beistand und schönes Wochenende
    Andreas
     
  18. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Den OSMaker unter einem anderen (älteren) DOS ausführen?...
     
  19. onload

    onload Tach

    Zwei Idoten ....ein Gedanke ;-)

    Vorweg: Akai OS2.0 16 MWORD *JUHUUUU!*

    Man nehme:

    1. Leere Diskette, die man als MS-DOS Startdiskette formatiert und dann kopiert man dort den OS Maker drauf + .cod File.

    2. Eine weitere leere Diskette.

    Rechner von der erstellen Diskette mit MS-DOS Startsystem booten, dann osmaker aufrufen, dann file ausführen, dann warten, bis die Meldung kommt, neue Diskette einlegen.

    Dann die andere Disektte einlegen, warten, er formatiert ...so macht er es auch unter XP.. .DOCH DANN ... transfering OS (das erscheint unter XP nicht) und completed....


    Diese Diskette bootet dann auch im AKAI.. Au WEIA !! Das muss man doch Wissen, vor allem weil der OS-Maker sich ohne Fehlermeldung unter XP verhält und dann sogar noch so tut, als würde er arbeiten..

    Was für eine Geburt..... :roll:

    Hoffentlich finden noch anderen diesen Thread ....

    Andreas

    PS: Danke an alle die mit mir gelitten haben *g*
     
  20. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Noch einer, der es probieren möchte... ;-)
    Zum Im-/Export von Samples ist die Software ok, zum Bedienen des Samplers... Naja... Viele Bugs. Mal wird Mapping durcheinander gebracht, mal bekommt man Fehlermeldung/Absturz, weil der Sampler sich in einem anderen Modus befindet. Also schön brav auch am Sampler selbst den richtigen Modus wählen und Programme nach jedem Bearbeitungsschritt abspeichern.
     

Diese Seite empfehlen