Aktive Frequenzweichen als DJ-Filter ?

fanwander

fanwander

*****
Hallo,

ich hab durch Zufall ein Bild von einer aktiven Frequenzweiche aus dem Beschallungs-Bereich gesehen. Da ist mir die Idee gekommen, dass man diese Teile eigentlich super als DJ-Filter verwenden können müsste. Also: Bässe rausschneiden oder Höhen weg.

Doofe Idee?

Florian

PS: die Bilder sind leider recht groß:

$T2eC16VHJFoE9nh6oVcDBRoeyCIB2w~~60_57.JPG


$T2eC16VHJGIFFopzeT3QBRoe)4(MHg~~60_57.JPG
 
DerNub

DerNub

..
florian_anwander schrieb:
Nö eigentlich nicht, aber Du müsstest dann nach einer passenden
gucken: 3 Wege Weiche mit großem Regelbereich für die X Freqs
und ganz wichtig Potis für Freqs (häufig sind die nämlich als kleine
Stellschrauben o.ä. ausgeführt, damit nix versehntlich verstellt wird).

Mir kommt so direkt leider kein Gerät in den Sinn was die Ansprüche
erfüllt, da auch in der VA Technik die "digitale Revolution" angekommen
ist und niemand* mehr analoge Weichen nutzt.

*jaja fast niemand...
 
fanwander

fanwander

*****
Danke erstmal! Dann besorge ich mir vielleicht mal so ein Teil.
 
F

francesco

||
Man muss dann das Ganze auch wieder zusammenführen und die Dinger haben ja auch keinen Bypass Schalter.
3 Wege in Stereo belegen dann am Mischpult dann natürlich gleich mal 6 Mono oder 3 Stereo Kanäle.
 
fanwander

fanwander

*****
francesco schrieb:
Man muss dann das Ganze auch wieder zusammenführen und die Dinger haben ja auch keinen Bypass Schalter.
3 Wege in Stereo belegen dann am Mischpult dann natürlich gleich mal 6 Mono oder 3 Stereo Kanäle.
Das ist auch wieder richtig. Mit einem Doepfer A-127 bin ich da vermutlich besser bedient.
 
Kölsch

Kölsch

>_<
Warum nicht einfach direkt ein richtiges DJ-Filter kaufen?
Die sind doch schliesslich genau dafür gedacht.
Gibt es ja z.B. von Vermona, Sherman, Allen & Heath...
 
fanwander

fanwander

*****
Kölsch schrieb:
Warum nicht einfach direkt ein richtiges DJ-Filter kaufen?
Die sind doch schliesslich genau dafür gedacht.
Gibt es ja z.B. von Vermona, Sherman, Allen & Heath...
Vielleicht weil ich für ein Vermona vier Behringer Frequenzweichen bekomme?

Ich schätze aber, dass das eigentliche Problem der jeweils eingeschränkte Regelbereich ist. Der bewegt sich ja grade mal beim Faktor 10. Und das ist vermutlich zuwenig.

Florian
 
mikesonic

mikesonic

|||||||||
willst du feste einstellungen benutzen oder damit spielen?
wenn du während des auflegens an den reglern spielen willst ist der 19"
nicht wirklich ideal
ausserdem brauchst du einen zweiter mixer um die getrennten signale wieder zu vereinen.
gab es nicht mal von electrix einen dj-kill-switch?
bin mir aber nicht sicher ob regelbar oder schalter.

es gibt dj-mixer die mit dem kanal-eq sehr viel rausregeln.
oder hab ich den einsatzbereich jetzt falsch umrissen?
 
fanwander

fanwander

*****
mikesonic schrieb:
oder hab ich den einsatzbereich jetzt falsch umrissen?

Ich selbst hab ja keinen konkreten Einsatz und keinen Bedarf, denn ich hab schon diverse ähnliche Filter. Mir ist nur eben aufgefallen, dass man für 30 Euro gebraucht oder 80 Euro neu (behringer) ein Gerät mit vier State-Variable Multimode-Filtern bekommt.

Das mit dem Mischer hinten dran kann man vermutlich relativ einfach modden, dass die Signale dann wieder aus einem einzigen Ausgang rauskommen.
 
Kölsch

Kölsch

>_<
florian_anwander schrieb:
Kölsch schrieb:
Warum nicht einfach direkt ein richtiges DJ-Filter kaufen?
Die sind doch schliesslich genau dafür gedacht.
Gibt es ja z.B. von Vermona, Sherman, Allen & Heath...
Vielleicht weil ich für ein Vermona vier Behringer Frequenzweichen bekomme?

Ich schätze aber, dass das eigentliche Problem der jeweils eingeschränkte Regelbereich ist. Der bewegt sich ja grade mal beim Faktor 10. Und das ist vermutlich zuwenig.

Florian

Ok, wenn das Budget knapp ist...
Sorry, dann war mein Vorschlag natürlich vollkommen am Thema vorbei.
 
 


News

Oben