Aleph (Crabtree/Buchla)

pyrolator

pyrolator

||||||||||
Brian Crabtree (Monome.org) und Ezra Buchla (Sohn des Meisters) haben sich zusammengetan und einen "Open Source Synthesizer/Effectprozessor/Sampler" ect. gebaut: http://monome.org/aleph/

Aleph läuft mit einem BF533-DSP und läuft exklusiv unter Linux und wird mit C-Programmen gespeist. Bei Auslieferung im Dezember werden es ein Looper, ein digitaler Synth, ein Sampler und ein Drumcomputer sein.
Wie immer bei Monome ist alles striktly open source, sodass die Entwicklung und die Programme immer in Hand der User bleiben. Vielleicht hätte ich es sogar besser in der "Modular"-Sektion gepostet, denn sie haben sogar an jeweils 4 CV-In+Outs gedacht.....

Implementiert werden Direktanschlüsse für Monome, Soundplane (http://madronalabs.com/hardware) und der shnth (http://www.shbobo.net/), weiteres in Planung und das Ziel ist es den Computer als Klangerzeuger von der Bühne zu verbannen.

Erstmal werden 100 Stück gefertigt, und er soll 1400$ kosten. Klingt spannend, mal schauen, was sich da so draus entwickelt....

aleph-proto-rear.jpg


 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Anonymous

Guest
ja vielen Dank
ein wenig hässlich und teuer, ganz der monome Art...aber: innovativ :waaas: :mrgreen:
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
ergonomisch sieht das Teil leider auch nicht aus... Die glatten Encoder fänd ich von der Haptik her furchtbar.
Der 4-Track-Looper wäre mir interessant. Den gibt es aber auch billiger.
Grundidee ist natürlich super.
 
pD

pD

....
Schaut optisch richtig geil aus die kleine Kiste. Aber der Preis ist wie bei allen anderen auch einfach zu hoch. Zudem, bei einer fertigungszahl von 100 Stück wird es so schnell kein Gerät für normale Nutzer geben. Somit bleibt das hier nette Freakware. Schade.
 
A

Anonymous

Guest
pD schrieb:
Schaut optisch richtig geil aus die kleine Kiste. Aber der Preis ist wie bei allen anderen auch einfach zu hoch. Zudem, bei einer fertigungszahl von 100 Stück wird es so schnell kein Gerät für normale Nutzer geben. Somit bleibt das hier nette Freakware. Schade.

OP1 stochastik :eek:
 
serge

serge

*****
pD schrieb:
Zudem, bei einer fertigungszahl von 100 Stück wird es so schnell kein Gerät für normale Nutzer geben. Somit bleibt das hier nette Freakware. Schade.
Das Gerät ist noch nicht einmal erhältlich, schon werden solche pessimistischen Prognosen posaunt.
Werfen wir besser doch mal einen Blick auf die FAQs (siehe http://monome.org/aleph-detail/):

"how many are you making?

our initial estimate is 100 units. if demand merits we will follow quickly with another production cycle.
"
 
A

Anonymous

Guest
Oha, klingt spannend!

why not just use a laptop?

we wanted a device that could provide a focused and customized dynamic control system for a complex live audio set-up; a way to integrate and manipulate devices quickly and dynamically without the hazards of an overburdened laptop running many software applications often at the mercy of a greedy operating system.

the aleph powers up almost instantly and is ready to play. switching configurations is easy. designing new configurations can go immensely deep, or stay simple. presets allow for multiple and quick exchanges. the aleph plays the role of both processor and instrument.

all of this said, the aleph is absolutely not a laptop replacement. it’s not fit to run full ableton-style dj sets (the screen/interface is less than ideal for this), run tons of simultaneous plugins (laptops remain more powerful in terms of computation), or serve as a super-multi-tasker (it will be good at doing only a few things at once, whereas it’s no trouble for a laptop to also record to disk, run visuals, and check e-mail during a live set.)

we’ll continue posting videos and clarifying best intended uses.
 
pD

pD

....
serge schrieb:
pD schrieb:
Zudem, bei einer fertigungszahl von 100 Stück wird es so schnell kein Gerät für normale Nutzer geben. Somit bleibt das hier nette Freakware. Schade.
Das Gerät ist noch nicht einmal erhältlich, schon werden solche pessimistischen Prognosen posaunt.
Werfen wir besser doch mal einen Blick auf die FAQs (siehe http://monome.org/aleph-detail/):

"how many are you making?

our initial estimate is 100 units. if demand merits we will follow quickly with another production cycle.
"


Aha. Ich bleibe bei meiner pessimistischen, da realistischen, Prognose.
 
A

Anonymous

Guest
...schreibt der Typ der grad 200 Euro für ne Bass Station 1 ausgegeben hat. Das Dingens hier kann viel und ist vor allem ein Werkzeug für Musiker die sowas brauchen und wollen. Deshalb auch erstmal nur 100 Stück. Und klar das man bei der Stückzahl keinen Volca Preis erwarten darf. Ich find das in Ordnung. Wenn ich das immer schon gesucht und würde haben wollen und gebrauchen täte für meine Kunst, wäre der Preis kein Hindernis. ich finds spannend, weil die Monome Typen auch diejenigen waren, die letztendlich die Entwicklung hin zum Novation Launchpad bis Ableton Push ausgelöst hatten in der MI. Mal sehen wohin das führt. Interessant! Vor allem da mit reichlich CV Ausgängen gesegnet..
 
tom f

tom f

||||||||||||
nachdem das teil ein (etwas schwacher) computer ist mit einem reduktionistischen (unergonomischen) gehäuse würde ich für meine kunst um 1400 lieber einen laptop, eine soundkarte und was von expert sleepers kaufen und ich GLAUBE da kann man ein kleines bischen mehr machen damit :)


ps: die bass station - tja - was soll ich sagen.. lol.. willst du sie haben ?
 
A

Anonymous

Guest
Die Welt ist bunt und granatenstark. Volle Kanne Hoschi!

Warum hat ein Auto Hersteller verschiedene Modelle im Angebot?

P.s. Nö, aber vielleicht kriegste in der Bucht ne minte 303 Oberschale dafür? :mrgreen:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben