Alter Sampler mit analoger Klangbearbeiter - Wer verwendet ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Ich@Work, 18. Juni 2005.

  1. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Verwendet hier noch jemand aktiv alte Sampler mit analoger K

    Verwendet hier noch jemand aktiv alte Sampler mit analoger Klangbearbeitung ?

    Wenn ja, welches Modell ?

    Und weshalb in der Zeit von der "Übermacht" von Softsampler ?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    der Grund kann ja nur der bessere Klang echter analoger Filt

    der Grund kann ja nur der bessere Klang echter analoger Filter sein,..

    Vom Emulator bis zu den <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> Maschinen wäre das sicher der Hauptgrund.
    Nachbearbeitung ist imo aber weniger das ,was das ist, es gehört ja dazu ;-)
    Es ist also Synthesefunktion (Subtraktiv).

    Gegenüber Software klingt das nunmal besser.

    Nur, um es mal zu erklären, jedoch gibt es sicher wenige, die das wirklich nutzen.. Hängt sicher auch sehr vom Samplematerial ab..
     
  3. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Ich kann mir auch vorstellen dass die beschr

    Ich kann mir auch vorstellen dass die beschränkte Speichermöglichkeit durch aus kreativ sein kann. Wenns um Reproduktion geht sind Software-Sampler wohl kaum noch zu schlagen. Darum gehts mir ja aber nicht. Deshalb bekommt mich in regelmässigen Abständen das Gefühl dass dies doch noch was für mich sein könnte.

    Nun welche Geräte machen aus heutiger Sicht noch Sinn. Bzw. welche haben gute Klangeigenschaften sind aber noch einigermasse zeitgemäss ?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    zeitgem

    zeitgemäss ist alles ,was eine standard subtraktiv-struktur hat und einigermassen ram..
    ob begrenze grössen kreativ sind , ist relativ..

    aber ich denke bei sowas an:
    <a href=http://www.sequencer.de/moogulatorium/emu.html>Emu</a> emulator II, III
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> prophet 2000 + 3000 serie
    den <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> dss1 / dsm
    den <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> mirage (lofi!)

    das wäre es fast schon im wesentlichen.. teile mit digitalen filtern können evtl aufgrund ihres besonderen klanges geschätzt sein.. oder neuere sampler wie der Emulator IV etc, auch wenn die filter digital sind..
    er ist damit immernoch nicht uninteressant, da er immernoch einiges kann..
    aber die liste ist natürlich länge, dann..
    bleiben wir also bei den analogen..
     
  5. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    ------------------------------------------------------------

    ----------------------------------------------------------------------
    Emu emulator II, III
    ----------------------------------------------------------------------
    Emulator II fällt meiner Meinung nach weg. 5 1/4 " Zoll Disketten sind für mich nicht mehr zeitgemäss.

    Aber da wären ja noch die Emax II + Emax III

    -------------------------------------------------------------------------
    Sequential Circuits prophet 2000 + 3000 serie
    -------------------------------------------------------------------------
    Der Prophet 2002 wäre ein Rack-Gerät. Aber ich denke zum selber samplen ists glaube ich praktikabler direkt ne Tastatur vor sich zu haben. Wie sehen das die Erfahrenen ?

    Sind aber sicher intressante Kandidaten.

    ------------------------------------------------------------------------
    den Korg dss1 / dsm
    den Ensoniq mirage (lofi!)
    ------------------------------------------------------------------------
    Die beiden sicher auch intressant, doch wohl eher weniger.

    ---------------------------------------------------------------------------
    das wäre es fast schon im wesentlichen.. teile mit digitalen filtern können
    evtl aufgrund ihres besonderen klanges geschätzt sein.. oder neuere sampler wie der Emulator IV etc, auch wenn die filter digital sind..
    er ist damit immernoch nicht uninteressant, da er immernoch einiges kann..
    -----------------------------------------------------------------------------
    Das stimmt natürlich und trifft sicher aus auf den Ensoniq ASR10 zu.

    aber die liste ist natürlich länge, dann..
    bleiben wir also bei den analogen..

    Gut eben mich würde wunder nehmen obs hier noch Leute hat die mit solch älteren Samplern arbeiten obwohl die Software da die Dominanz übernommen hat.

    Okay wahrscheinlich sollte ich mich zuerst mal richtig mit Kontakt auseinander setzen bevor ich das Gefühl haben kann dass mit den Samplern analoger Klangbearbeitung ganz anderes entstehen könnte (anders im positiven Sinne). Das ganze natürlich immer im Sinne von selbst samplen und daraus was entstehen lassen. Library Players sind diese älteren Sampler mit Sicherheit nicht was ich auch nicht erwarte.
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    FZ-1

    FZ-1
     
  7. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Du arbeitst noch mit einem FZ-1.

    Wie wendest Du ihn an ?


    Du arbeitst noch mit einem FZ-1.

    Wie wendest Du ihn an ? Bzw. was liefert Dir der FZ-1 was Dir andere Hardware oder Software nicht geben kann.

    Oder ist so dass Du schon eine umfangreiche Library hast und man die durch nichts ersetzen kann ?

    Ist ganz bestimmt auch ein intressantes Teil.

    Wie kommst Du mit der Bedienung klar ?
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ein Freund hatte den, hatte ihn auch sehr oft hier. Die alte

    Ein Freund hatte den, hatte ihn auch sehr oft hier. Die alten Kisten klingen halt ein ganzes Stueck brachialer als Software und was komplexe Huellkurven und Loops betrifft kann an sich nur Kontakt mithalten...
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> asr10: digitale filter ohne resonanz.
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/casio>Casio</a> :ehm,


    <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> asr10: digitale filter ohne resonanz.
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/casio>Casio</a> :ehm, das sind doch keine analogen filter?
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    So weit ich weiss schon, die digitale Filtertechnik war dama

    So weit ich weiss schon, die digitale Filtertechnik war damals auch noch nicht weit genug, z.B. der D50 konnte ja auch noch keine PCMs filtern. Casio hatte zu der Zeit schon analoge Filter in einigen ihrer Keyboards eingesetzt...

    Die Anleitung schweigt sich allerdings aus...
     
  11. Jörg

    Jörg |

    [quote:e673416bee=*Ich@Work*]
    Gut eben mich w


    Ich hab drei Sampler, alle von Roland: S-330, W-30, S-750.
    Beim S-330 ist der Monitor über den Jordan gegangen, seitdem benutze ich ihn nur noch zum Abspielen. Die W-30 ist so altersschwach, ich trau mich gar nicht mehr, das Ding einzuschalten.
    Bleibt also der S-750. Klingt sehr gut, sogar die digitalen Filter sind halbwegs brauchbar, bei den älteren Roland-Modellen klingen die nämlich §(/&")$&"! Die Filterung ist mir bei einem Sampler allerdings nicht so wichtig.
    Trotzdem werde ich irgendwann noch mal einen alten 12-Bitter (mit Keyboard, weil praktischer) kaufen, wegen des LoFi-Sounds.
     
  12. Hm, wenn ich da jetz nich irgendwie noobie m

    Hm, wenn ich da jetz nich irgendwie noobie mässig abdrifte, aber Prodigy hat diese ganzen krassen Sounds damals mit nem <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> (Jupiter(?)) 12bit Sampler gemacht.

    Oder is das nich nen Sampler sondern nen Sample Synth?
     
  13. roland jupiter sind weder sampler noch rompler, sondern anal

    roland jupiter sind weder sampler noch rompler, sondern analogsynthesizer.
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Prodigy haben in ihrer Anfangszeit viel mit der W-30 gearbei

    Prodigy haben in ihrer Anfangszeit viel mit der W-30 gearbeitet, später diente sie nur noch als Masterkeyboard. Ist ne angenehme Tastatur.
     
  15. [quote:5e50f8e4eb=*haesslich*]roland jupiter sind weder samp

    Jupiter 8 ?

    Ich hab keine Ahnung, was ich im Interview mit Liam Howlett gelesen hatte in der Keyboards, auf jeden Fall mit nem Roland 12bit Sampler, aber mir is auch irgendnen Namen wie Jupiter hängengeblieben :roll:
     
  16. Jörg

    Jörg |

    W-30, 12 Bit Sampling Workstation (mein Exemplar ;-) ):
    [img


    W-30, 12 Bit Sampling Workstation (mein Exemplar ;-) ):
    [​IMG]

    Jupiter 8 Analog-Synth (NICHT meiner ;-) ):
    [​IMG]

    Alles schön nachzulesen auf www.Sequencer.de ;-)
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:9a964236cd=*Noise-Generator*][quote:9a964236cd=*haess

    es gibt keinen SAmpler mit dem Namen <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a>
    aber es gibt die S Serie: S10,s550, s50, S750 etc..
    die frühen sind dann auch lofi, besonders der kleine s10, und co.. diese kleinen teile gabs auch als rack.. vermutlich meinst du die!
    w30 ist eine sampling workstation, gehört technisch in die S-Serie bis S50 (das war bis dahin das top modell und wurde spätere von S750 und S770 abgelöst.. und die waren alle 16bit ab da..)
    es gab noch den kleinen racksampler S760, .. einer der letzten rolandsampler..

    mit <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> hat das jedoch nix zu tun und die filter waren bei den samplern ,wenn es welche gab immer digital.. (bei <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a>)
     
  18. Die einzige Jupiter-Sampler-Verbindung, die mir einf

    Die einzige Jupiter-Sampler-Verbindung, die mir einfällt, nimmt einen Umweg über den MKS-80, welcher ja bekanntlich mit den beinen großen Jupits verwandt sind:

    http://www.sonicstate.com/synth/roland_mks-100.cfm

    Bei mir steht noch ein Emax II. Hab ich schon ne Weile nicht mehr angemacht, ist halt nicht essentiell. Für Live aber ganz geil mit 8 symmetrischen Ausgängen und interner 40 MB HD (macht ordentlich Lärm)
    Hab mal gelesen die Filter seien die ersten DSP Filter, welche in Sampler eingebaut wurden, womöglich sogar die ersten DSP Filter in einem Klangerzeuger überhaupt. Dafür gehen die aber ganz schön ab, wenn man nen dreckigen Sägezahn da rein jagt. Also sie machen nicht die böse Selbstoszillation klingen aber sehr angenehm, nicht so hart-digital wie z.B. bei Kontakt.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, die filter sind bereits digital.. aber gut..
    emax I hat


    ja, die filter sind bereits digital.. aber gut..
    emax I hat 750KB und analoge filter..

    der mks100 ist ziemlich rar..
    erhier hat bilder :
    http://www.deepsonic.ch/2003/htm/s10_mks100.php
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:c5d4413fd9=*Moogulator*]
    der mks100 ist ziemlich rar


    Was es alles mal gab, hab nie davon gehört.
    Ich hab noch einen alten Hohner HS-1E im Rack.
    Ich glaube das der ist filtermäßig auch noch analog ist, zumindest klingt er recht druckvoll. Ich bin aber nicht sicher. :?:
     
  21. Jörg

    Jörg |

    Ich h

    Ich hätte gerne einen S-10, der hat nen Arpeggiator.
     
  22. motone

    motone recht aktiv

    [quote:b91ce02750=*Noise-Generator*]Jupiter 8 ? Ich hab kein

    Jau, den Jupiter8-Synthie hat der Liam auch gehabt und benutzt, hauptsächlich aber den W-30 (= 12bit-Sampler + Sequencer) und ein paar Akai-Sampler. 909 und 303 waren auch mit dabei. Das war so in der Zeit des Albums "Experience".
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    der mks100 ist doch nur ein s10 im rack.. mit <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 8 hat

    der mks100 ist doch nur ein s10 im rack.. mit <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 8 hat das nicht wirklich viel zu tun.
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    [quote:4b7adcb743=*Bernie*][quote:4b7adcb743=*Moogulator*]


    Das ist der Hohner Version vom Casio FZ-10m, der Rack Version vom FZ/HS-1. Ich denke auch dass die Filter analog sind, ist aber schon 10 Jahre her seit dem ich das Teil zum letzten mal in den Fingern hatte...
     
  25. [quote:bd810ebcd6=*Moogulator*]der mks100 ist doch nur ein s

    Naja was hat schon ein poly Analog-Synth mit einem alten Sampler zu tun? Zumindest sehen MKS-80 und MKS-100 so aus als passten sie zusammen ins Rack. ;-)
     

Diese Seite empfehlen