Alternative zum Microkorgmikrophon

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Leroy, 26. November 2014.

  1. Leroy

    Leroy Tach

    Hallo,

    das beiligende Mikro von meinem Microkorg ist völlig im Eimer. Nutzt ihr da vielleicht was anderes als das beiligende und gibts da Tipps und Erfahrungswerte? Freue mich über Antworten!

    Grüße
     
  2. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Ein SM58 liefert schon wesentlich saubere Ergebnisse mit dem Vocoder. ;-)
     
  3. Leroy

    Leroy Tach

    Yo, danke mal für den Tipp. Ist zwar teurer als ich dachte aber ich schau mir das mal näher an.

    Grüße
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    es gibt die Kapsel auch als "Schädelmikro" - dann hast du eine Sprechstelle SM10A glaubich war der Name, hatte ich ziemlich lange, die meisten meiner Alben sind damit gemacht.
     
  5. Leroy

    Leroy Tach

  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    exakt.
    allerdings musst du halt wie bei allen Kopfmikros ein wenig drauf achten was zu hören ist, ggf. wäre eine Art Fußschalter gut, aber mit dem Körgle kann man da ja durch Tastendruck schon sagen - jetzt - jetzt nicht. Deshalb - sicher ganz gut, beim Radias ist auch ein solches Ding dabei. Schlechter, aber auch dynamisch.

    Dynamisch bedeutet kein Kondensator, braucht keine Phantomspeisung ( das ist sinnvoll und auch übertrieben )
     
  7. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Zu meinen MicroKorg-Vocoder Zeiten hatte ich eine grosse Auswahl an (eher einfacheren) Mikros.
    Dabei hatte sich das BST MDX-10 als am besten erwiesen.

    Hierbei gilt: Was wird vocodiert? (flüstern, Sprache, Geschrei)
    Auch ist Geschmack sicher ein Faktor und welche Stimme man generell hat. Meine Piepsstimme klang mit dem MDX-10 nun mal am besten.
     
  8. Leroy

    Leroy Tach

    Ja zuerst dachte ich auch eher daran einfache, billige Mikros zu nehmen. Hab auch mal Thomann mal angeschrieben was die so meinen. Aber die gebrachten Vorschläge sind schon fein. Vocodiert wird wohl eher Sprache uns Singsang denke ich, bischen flüstern das wars. Ich höre meine Stimme nicht gerne bei Aufnahmen, da muss schon gezerrt werden damit ich mir das antue :agent:
     
  9. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Ich verwende daher immer billige Mikros, welche den Klang von vornherein etwas färben.

    Seit ich ein Rode NT-2 habe brauche ich einen Vocoder/Harmonizer damit ich mich selber hören kann.
     
  10. Leroy

    Leroy Tach

    Re: AW: Alternative zum Microkorgmikrophon

    Was für Modelle hast du denn in Gebrauch gehabt?
     

Diese Seite empfehlen