analoge FX maschine

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von motoroland, 16. Oktober 2009.

  1. motoroland

    motoroland Tach

    hallo zusammen,

    ich bin auf der suche nach einem einfachen synth um fx (bleeps, sweeps etc.) für disco/italo/house tracks zu machen. habe nämlich ein gutes händchen im komponieren und arrangieren der tracks, bloss bei der ausgestaltung mit effekten haperts immer etwas. deswegen brauche ich eine "schraub-kiste" :)
    1 oszillator und monophon würde reichen, hauptsache er hat nen noise-generator, ein gutes filter und regler(!) für jeden parameter.
    ob vintage, neu - egal, hauptsache nicht sooooo teuer.
    hatte ja schon den dark energy im auge, aber der hat kein noise...
    vielleicht würde auch irgendein noise-generator und eine gute externe filterbox reichen?

    jemand ne idee was ich da nehmen könnte?

    grüße

    roland
     
  2. motoroland

    motoroland Tach

    vielleicht würde der thread ja besser in "synthetisch" oder "klangfragen" passen.... wenn die moderatoren hier das auch finden, dann bitte verschieben!
    danke
    roland
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    irgendwo zwischen MS-10 und VCS3 sollte sich was finden lassen :)
     
  4. motoroland

    motoroland Tach

    vcs3 ist natürlich weit jenseits meiner preisvorstellungen, aber an einen ms-10 hatte ich auch schon gedacht.
    gleich mal ein "suche" posten!
     
  5. Sequialter

    Sequialter Tach

    Eine sehr gute analoge FX Machine ist der Kawai F100,auch unter Teisco F100 zu finden.
    Werden allerdings nicht so häufig angeboten.
    Nicht analog,aber FX ohne Ende geht auch gut mit der alten Legacy Collection und dem MS20 Contoller,NOCH billig zu kriegen.
     
  6. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    mircomoog
     
  7. changeling

    changeling Tach

    Bei allem Respekt für den Kleinen - ich habe selber einen - aber viel kann der nicht und wird schnell langweilig (z.B. nur 1 LFO (und der auch nicht allzuschnell), nur Tiefpassfilter, ...).

    Analoge FX Maschine geht IMO besser in Modular und mit Doepfer/MFB auch recht günstig und halt ständig erweiterbar.
    Am günstigsten ist es, wenn Du irgendein uraltes Audiogerät nimmst, was reichlich rauscht und ne Filterbox dazu.

    Ein unverbindlicher Vorschlag für ein FX-Mini-Modular-System:

    - Doepfer A-100 Mini Case (Bietet 32 TE)
    - Doepfer A-118 Noise/Random (8 TE - Rest: 24 TE)
    - Malekko Borg Filter (kann auch als VCA genutzt werden) (12 TE - Rest: 12 TE)

    Damit haste ein kleines System und noch 12 TE für Erweiterungen zur Verfügung und liegst bei etwas unter 400 Euro. Würde aber eher direkt mit nem 6 oder 9 HE Low-Cost Cabinet anfangen, da Erweiterungen garantiert kommen werden. :mrgreen:

    Wenn es unbedingt ein Nicht-Modular sein muss, würde ich als CS-30 Fan den Yamaha CS-15 empfehlen, der ist nicht überbewertet wie die Korg MS-Serie und daher mit ca. 500 Euro recht günstig zu haben und kann ERHEBLICH mehr als der Korg MS-10 zum ungefähr selben Preis.
    Test bei Amazona:
    http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... page_num=1
     
  8. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Noise ohne ein HP/BP Filter hat aber auch keinen so hohen Nutzwert. Demzufolge wäre ein Semblance evtl. für Dich was...
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  10. motoroland

    motoroland Tach

    danke für die antworten!

    modular ist mir zu frickelig, wäre für mich auch totales neuland. (ich wüsste z.B. nicht mal, wie ich aus dem von changeling vorgschlagenen mini-system überhaupt nen ton - bzw. geräusch - rausbekommen sollte...)

    ich denke der semblance (oder telemark) wird's werden. oder evtl. ein cs-5 (der 15er ist mir zu groß).

    jetzt nur noch schauen, wo ich so ein teil herkriege...
     
  11. monozelle

    monozelle Tach

    Der Korg Mono/Poly kann auch ne Menge schöner Effektsachen, ist wesentlich versierter als ein MS-10 und kostet ca. genauso viel. Ein Korg aus der MS-Serie klingt für Pop-Produktionen vielleicht auch zu rauh. Ansonsten würde ich mich mal nach einer Zusammenstellung aus dem Modularsynth-Bereich umsehen, für schrullige Effekte reicht ja die Kombination Multimode-Filter mit Resonanz, Noise, 1 VCO, 1 Envelope, Sample & Hold, 1 oder 2 Amps, 1 Mixer und vielleicht 2 LFOs. Synthesizers.com-Module klingen z.b. super und sind auch nicht teuer.

    Allerdings gibt es auch jede Menge lustige Plug-Ins aus diesem Bereich - für Sweeps & Blips sollte ein Odyssey- oder Arp2600-Plugin doch allemal ausreichen... einen VST-Modularmoog kriegt man mittlerweile auch hinterhergeschmissen, und da gibt man nur einen Bruchteil der Kohle aus... ich habe z.b. jede Menge spacige Effekte aus diesem superbilligen Macromedia Soundeditor 16 rausgeholt. :mrgreen:
     
  12. changeling

    changeling Tach

  13. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Das spricht doch für den MS-404 von Doepfer. Der ist quasi der Vorgänger vom Dark Energy.
    Ich empfand den als "Neuauflage" des Dark Energy, bloß mit Patchpoints, USB, und im Desktopformat
    (und Minus Noise :mad:).

    Schau dir den mal an, du findest auch ein paar Klangbeispiele hier im Forum, ist aber wirklich sehr sehr Dark Energy-mäßig.
    Filtern kannst du da auch (External In), und kosten tut das Teil nicht so viel...etwas mehr als die Hälfte
    vom Dark Energy (in der Bucht).

    Grüße
     
  14. mik93

    mik93 Tach

    wenn dir voll modular zu frickelig ist, dann versuche es doch mit einem halb modularen ;-)
    MS 10 ist hier ja schon genannt worden - der preis ist nur leider sehr hoch :cry:
    schau dir mal den kraftzwerg von MFB an - andere schöne kleine geräte wären DSI mopho oder tetra und Döpfer dark energy
     
  15. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Hinsetzen, 6.

    Grüße
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vergiss sowas wie MS20, der ist sehr eingeschränkt. Und generell würde ich die Kultgeräte eher umschiffen, wenn es geht.
    FX kann ja fast jeder, aber viel und effektiv bedeutete idR, dass man FM hat und mind 2 LFOs mit brauchbaren Mindestgeschwindigkeiten.
    Das könnte also ein Matrix 6 sein oder auch was anderes oder vielleicht ein MFB Synth II, der ja auch schon viel kann.
     
  17. motoroland

    motoroland Tach

    danke für die vielen antworten.

    ich habe mich jetzt erstmal auf einen semblance eingeschossen und bin heute auch fündig geworden. hat zwar nur einen lfo, aber macht einen guten eindruck, auch haptisch.

    die mfb's mochte ich von der haptik und vom sound noch nie. matrix 6 und ms-404 sind leider rackgeräte, ich möchte aber lieber ein (kompaktes) pult-teil haben.

    mal schauen wie ich mit dem semblance zurechtkomme, kann ja dann wieder laut geben. :)

    beste grüße

    roland
     
  18. du hast zwar schon was gefunden... zum thema generell muss ich hier aber nochma posten, dass der CHIMERA SYNTHESIS BC16 als mini-noise-modular-FX-kiste grandios ist. ist preislich im rahmen, aber vorsicht(!), der hersteller lässt sich gut zeit mit der lieferung... ich hab über 1,5 jahre warten müssen, bin aber im nachhinein mehr als zufrieden mit dem teil.
     

Diese Seite empfehlen