Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Timo, 5. Dezember 2006.

  1. Timo

    Timo -

    Moin

    Entschuldigt bitte meine sicher etwas naiven Fragen, aber ich habe gerade nach fast 15 Jahren Pause mein altes Synthgedöns entstaubt, und in der Zwischenzeit ist viel passiert. Zum Beispiel habe ich meinen alten Atari ST nicht mehr, und auch nicht mehr meine alten Editorprogramme von damals. Wie funktioniert das nun mit PC (Windows XP)? Ich nehme an, ich muss mir erstmal einen USB-MIDI Adapter kaufen, oder? Besondere Empfehlungen oder tuns die alle gleich? Dann Software: Ich brauche Programme zum Soundeditieren, verwalten und abspeichern von größeren Massen an Sounds/Sicherheitskopien von Sounds für Yamaha TX7 (nicht bedienbar ohne) und Casio CZ1 (geht zwar alles am Gerät direkt, habe auch mehrere Cardridges, dauert aber). Gibt es sowas wie einen Allroundeditor für beide? Oder empfehlenswerte enzelne Programme? Evtl. sogar (ich wage es nicht zu hoffen) als Freeware?

    Danke für Eure Hilfe,

    Timo
     
  2. Hi Timo!

    Ich habe nicht wirklich Ahnung wie das alles zu Atari Zeiten lief, und auch jetz können dir sicher einige andere hier im Forum präzieser weiterhelfen als ich. Aber nachdem noch keiner geantwortet hat schreib ich mal auch noch bissl was her ;-).

    Hab jetz nicht genau verstanden was du alles am PC machen willst. Willst du auch Audio oder Midi auf den PC aufnehmen? Dann denke ich brauchst du eine geeignete Sequencer Software. Gibt da verschiedene. Professionell und sehr gut wäre zB Cubase. Gibts in 2 Preisklassen, wobei die teurere halt mehr kann. Gibt aber auch alternativen. Fruityloops zB.. und was weis ich was noch alles. wie gesagt, dir wird sicher noch genauer geholfe hier ;-).

    Des weiteren brauchst du ein Audio/Midi Interface für den PC. Da gibts auch viele verschiedene. Entweder als PCI Karte zum aufs Motherboard stecken, oder als Externes Gerät, dass dann über USB oder Firewire mit dem PC verbunden wird. Gibts auch in allen möglichen Preisklassen und Funktionalitäten. Würd ich mich ein bissl umschauen, und dir was aussuchen, was für deine Anwendungen halt grade passt. (Anschüsse zB...)

    Ich hoffe ich hab deine Frage überhaupt richtig verstanden, und dich jetzt nicht mit Dingen gelangweilt, die dir eh alle klar sin xD.

    Aber wie gesagt, für konkrete Kauftipps bin ich wohl der falsche. Da haben andere Leute hier im Forum entschieden mehr Ahnung.

    Ajah, wär möglich, dass du das hier im falschen Unterforum gepostet hast. Aber dann wirds sicher noch vom Admin verschoben^^
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    aufm mac gibts noch free beta von sounddiver (das frühere polyframe)
    aufm pc gabs das auch.. wenn auch nur alt..

    dann gibts midiquest und jsynthlib.. letzteres ist free, alles andere nicht, sounddiver beta ist free, braucht aber einen xs key.

    und midiinterfaces gibt es viele, geht so bei 20€ los und endet bei ein paar hundert.. es gibt welche mit einem midi paar und endet bei 8 ins und 8 outs.. also fürn pc gibts soundkarten mit midi, remote keyboards mit midi via usb und div usb und andere lösungen.. also gibt echt genug angebote..

    ich verschieb das mal, weil das nix mit soundbasteln zu tun hat..
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Synth muss an einer MIDI Buchse am PC angeschlossen werden, wenn der noch keine hat, dann besorgen. Auf dem Atari hast Du möglichweise mit Cubase aufgenommen, das gibt es in verschiedenen Versionen für PC. Funktioniert im Prinzip genauso wie auf dem Atari damals. Die Sounds für den TX7 lassen sich mit FM Alive www.fm-alive.com verwalten, ist Freeware.
     
  6. Timo

    Timo -

    Hallo

    Vielen Dank für den schnellen Input. Mein Anliegen ging erstmal nicht in Richtung Sequenzer, sondern in Richtung Sounds programmieren, verwalten und abspeichern, aber ja klar, früher habe ich auf'm Atari mit Cubase rumgedaddelt. Ich muss jetzt erstmal ein bisschen surfen und mir alles anschauen, was Ihr vorgeschlagen habt. Insgesamt scheint's für den TX7 ja deutlich mehr zu geben als für den CZ1. @Summa, Du scheinst den ja auch viel zu nutzen. Lässt Du Dir da von irgendeiner Software helfen?

    Gruß

    Timo
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Den CZ-1 programmiere ich (aus Gewohnheit) immer noch direkt am Synth. Ansonsten fast alles am Rechner mit Sounddiver etc...
     
  8. sinot

    sinot -

    ----------------------------------------------

    siehe unten!

    mfg sinot
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Cubase als Klangeditor dürfte eher eine Notlösung sein.. Ideal ist was anderes..
     
  10. sinot

    sinot -

    Klangeditor??? Wie meinen? man kann fast alles damit machen natürlich ist es anderseits vielleicht ne geschmacksfrage!

    mfg sinot
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du hast den Thread gelesen? Es geht ums editieren von Klängen via Midi. Genauer SysEx Editoren also Midi-Editoren.. NIX Audio!
     
  12. sinot

    sinot -

    ...... :wandklopf: *mmh hergott warum ist die Kontaktlinse so dreckig*

    mfg sinot
     
  13. dest4b

    dest4b aktiviert

    ei fein der TG77 editor :) FM-Alive

    wie ist das mit so dingern, wenn da nun noch mehr in der midi kette hängt ? ist das gut ? oder sollte ich den TG lieber einzeln an den midiout von meim rechner hängen ???
    Nur wie spielt man die Sounds dann an ? und ist das echtzeit also verändern aufm schirm und man hörts gleich ? oder muss man dann erst die daten rüberschicken ????
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Cubase eignet sich in diesem Zusammenhang mit dem Studiomanager für Yamaha Instrumente. Das PLG150DX ist kompatibel mit TX7 und ein Modul bekommt man für den Studiomanager. Desweiteren ist ein Sequencer immer gut für SysEx-Sicherung von Sounddaten.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Klar, was am aktuellen Besitzer liegen dürfte, so können sie vielleicht 10-15 Jahre nach Entwicklung doch noch mLan etablieren.. malsehn..
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das sollte zu Problemen fuehren, weil das afaik PLG150DX nur komplette DX7 Patches und keine einzelnen Sysex-Befehle versteht, richtig editieren sollte man den TX7 mit so einem Editor an sich nicht koennen...
     

Diese Seite empfehlen