ASM HydraSynth 8 Voices "Wave Synthesizer" V1.52

Plasmatron

Plasmatron

Moderator
Ich hab gerade einen Hydrasynth KB hier stehen und kann nur sagen:

Microwave 3

Der bleibt erst mal und jetzt gibts Handbuch!

(Session in FFM hat noch einen in OVP da ..)
 
Synthmill

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
So, ich hab mich auch mal in die Hydrasynth-Diver eingeklinkt. Ich bin noch ganz am Anfang der Reise und hab erst etwa 3h Erkundungstour hinter mir. PolyAT ist schon etwas schönes!
 
Plasmatron

Plasmatron

Moderator
Die Macro Knöppe sind auch genial.. Kannte ich in Hardware bis jetzt nur vom analog four
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Ich bin ja nicht so der Fachmann was den Unterschied zwischen FM und Ring-Mod betrifft. Auf jeden Fall kommt es mir bei der Hydra so vor als sind hier beide in ihrer Funktionsweise genau umgekehrt wie sonst. Will sagen das was für mich nach FM klingt bekomme ich mit dem Ring-Mod hin, FM lin ist dagegen eher ein Aufrauhen des Sounds was bei Virus Ti/ Kyra der Ring-Mod macht:isdawer:. Oder wenn ich es einfach ausdrücke : Den Ring Mod finde ich hier gut, FM benutze ich nahezu nicht obwohl ich das anderswo häufig benutze.

Nachtrag : Schon sehr, sehr vielseitig ! Für filgrane, abgefahrene Sounds sehr gut passend zu meinen anderen Sachen, aber auch für einfachere Dinge. Für kraftvolleres nehme ich dann anderes. Macht auf jeden Fall wieder sehr Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maffez

|||
Ist vielleicht ne Apfel/Birne Frage, aber wie verhält sich denn der Hydra vom Klangcharakter zu sowas wie dem Blofeld? Bin echt am Hydra als Synthesespielfeld und MPE-fähiges Ding interessiert - Vergleich zum Blofeld deshalb, weil ich den echt gern benutze, mir nach ner Weile mit ihm allerdings die Ohren ein wenig klingeln (OSC level runter und so, ich weiß). Dange :)
 
Plasmatron

Plasmatron

Moderator
Ist vielleicht ne Apfel/Birne Frage, aber wie verhält sich denn der Hydra vom Klangcharakter zu sowas wie dem Blofeld? Bin echt am Hydra als Synthesespielfeld und MPE-fähiges Ding interessiert - Vergleich zum Blofeld deshalb, weil ich den echt gern benutze, mir nach ner Weile mit ihm allerdings die Ohren ein wenig klingeln (OSC level runter und so, ich weiß). Dange :)
Der Hydra hat Druck und Auflösung. Tiefe direkte Bässe. Für mich wirkt der Blofeld immer als ob man die Boxen mit einer Decke abdeckt,, Der Hydra hat mehr Klangfarben, viele Grains wegen den FM Modulen und sowieso sehr viele Möglichkeiten Bewegung in den Sound zu bekommen. Sehr gute Filter hat der Hydra , und natürlich Polyphoner Aftertouch !..
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Ist sicher auch Sache des persönlichen Geschmacks.....für mich klingt der Blofeld (häufig) besser.
 
Komtur

Komtur

||
Habe ihn jetzt über 6 Wochen und bin immer noch total fasziniert.Toller Sound, wahnsinnig viele Möglichkeiten.
einer meiner absoluten Lieblinge.
 
M

Maffez

|||
@Plasmatron - die Decke überm Blofeld heißt für diech dass der Hydra besser auflöst oder noch mehr in den Höhen raussticht? (selber durchtesten wäre wohl das beste aber dank dichter grenzen komm ich so schnell nicht an einen).

Bassdicke ist mir bei einem Poly nicht das Wichtigste, aber die Synthesemöglichkeiten sind schon lecker :)
 
Plasmatron

Plasmatron

Moderator
@Plasmatron - die Decke überm Blofeld heißt für diech dass der Hydra besser auflöst oder noch mehr in den Höhen raussticht? (selber durchtesten wäre wohl das beste aber dank dichter grenzen komm ich so schnell nicht an einen).

Bassdicke ist mir bei einem Poly nicht das Wichtigste, aber die Synthesemöglichkeiten sind schon lecker :)
Ich denke du solltest ihn testen. Geschmack ist ja wirklich unterschiedlich.. Definitiv ein guter. Ich hatte die Keyboard Version hier.
 
D

DerGeneral

...
Diese Woche bekommen.. Ich bin absolut begeistert.. Auch live und für Übergänge (Mixer zwischen osz u filter.) ist die Hydra wirklich gut.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Sendet der Hydrasynth seine Arpeggio-Noten via MIDI (oder CV/Gate)?
 
Urknecht

Urknecht

.....
Sendet der Hydrasynth seine Arpeggio-Noten via MIDI (oder CV/Gate)?
Der Arpeggiator
Der Arpeggiator des Hydrasynth ist weit mehr als eine Zugabe. Er ist ein ausgewachsener ARP mit umfangreicher Echtzeitsteuerung, der über die Hüllkurven und LFOs moduliert werden kann und als Gustostückerl die Notenwerte auch über MIDI oder CV/Gate rausschicken kann. Er lässt sich zur internen oder externen Clock synchronisieren. Es gibt fünf grundlegende Octave-Abspielmuster, die in sieben Modes durchlaufen werden. Dabei lassen sich Notenwert, Länge und Swing per Regler einstellen. Weiterhin können Events per Tap getriggert werden, es gibt einen Phrase-Mode und mit Ratchet und Chance lassen sich die Pattern weiter verwursten.

Ach ja, Quelle...
 
H

Hamudi2000

|
Also mein Hydrasynth sendet keine Arpeggios über MIDI. Steht auch so im Manual wenn ich mich richtig erinnere.
 
Synthmill

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Habt Ihr auch das Gefühl, dass Velocity bei dieser Tastatur auch viel feinfühliger zu spielen ist als bei anderen? Ist sicher subjektiv...
 
F

FatalMoonlight

.....
Hab mir die Desktop Variante letzte Woche bestellt, aber es kommt wohl zu Verzögerungen und ist erst wieder Mitte Juli lieferbar. Habe mir auf meinen Tisch noch bissl Platz frei geräumt für den Hydra und Ottobit Jr. als Ergänzung aber das muss wohl noch ein bisschen warten...

Bin schon gespannt. :)
 
Doctorworm

Doctorworm

.....
Sehe ich das richtig :Keine Velocity auf die Hüllkurven?
Nach dem ich ein bisschen im manual nach den Mod-destinations geforscht habe,ist mir aufgefallen das die Velocity immer nur direkt geroutet ist (Amp/Cutoff)und nicht die Hüllkurven -Stärke beeinflusst.


Ist das korrekt?
Moogulator hätte das doch sicher im Desktop-Test erwähnt.
 
Doctorworm

Doctorworm

.....
Sehe ich das richtig :Keine Velocity auf die Hüllkurven?
Nach dem ich ein bisschen im manual nach den Mod-destinations geforscht habe,ist mir aufgefallen das die Velocity immer nur direkt geroutet ist (Amp/Cutoff)und nicht die Hüllkurven -Stärke beeinflusst.


Ist das korrekt?
Moogulator hätte das doch sicher im Desktop-Test erwähnt.
Eine Sache habe ich doch noch gefunden:In den Filtern wirkt Velocity tatsächlich auf die Hüllkurve.Die anderen Hüllkurven können das wohl eher nicht?!
 
K

KomaBot

||
Ein interessantes Gerät.
Hat ein Besitzer schon irgendwie "Latenzprobleme" festgestellt?
Habe, so nebenbei, was von 22ms Latenz gehört und frage mich grade ob das nicht eher ein "Anwenderfehler" war...
 
Miq1

Miq1

....
Eine Sache habe ich doch noch gefunden:In den Filtern wirkt Velocity tatsächlich auf die Hüllkurve.Die anderen Hüllkurven können das wohl eher nicht?!
In den Einstellungen für die Filter hast Du es ja schon gefunden - beim Amp gibt es "Vel Env" ebenso. Ist dann eben auf ENV1 (Filter) bzw. ENV2 (Amp) beschränkt.

Du kannst aber in der Modmatrix Velocity auch direkt auf die einzelnen Abschnitte der Hüllkurve anwenden, allerdings nicht auf die Kurve als Ganzes.

Das geht nur auf einem Umweg: Hüllkurve in der Modmatrix auf den Mixer (Level OSC1 zum Beispiel) legen (oder wohin Du willst) und dann in einem weiteren Eintrag Velocity auf die Modmatrix-Depth des betreffenden Eintrags für die Hüllkurve legen. Dann beeinflusst die Velocity, wie stark die Hüllkurve insgesamt einwirkt - auf was auch immer Du die gelegt hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Velocity auf einzelne Abschnitte der Hüllkurve? Wie geil ist das denn bitte? :)
 
M

mosen

...
Ein interessantes Gerät.
Hat ein Besitzer schon irgendwie "Latenzprobleme" festgestellt?
Habe, so nebenbei, was von 22ms Latenz gehört und frage mich grade ob das nicht eher ein "Anwenderfehler" war...
In dem Thread auf Gearlutz?
Das mit den 22ms war ich und nein, das ist kein User Error (ist unglaubwürdig wenn ich das schreibe, oder lol)
Ich habe diesbezüglich den Support angeschrieben und die bestätigen die Latenz in den Mutatoren FM/Sync/ASM PW.


Hello,
Yes certain mutants can introduce some delay because of the nature of that processing. FM, sync, and ASM PW are cycle dependent mutants. Meaning process must take place at the zero cross of the oscillator cycle or you would have noise and less pleasant results. This is. Why a lower note would have an increased delay compared to a higher note and double fm will not double the delay and fm can be faster than real-time.
Kind regards,
Support


Einfach ausprobieren:
init patch > 16tel noten mit kurzer Amp Hüllkurve im sequencer Deines Vertrauens > Aufnehmen
dann
init patch > 16tel noten mit kurzer Amp Hüllkurve im sequencer Deines Vertrauens > ASM PW als Mutator 100% Wet > Aufnehmen

Vergleicht die Waveform auf dem Grid und messt - 22ms Unterschied.

Das ist kein Drama und ein Stück normal bei digitalem Audioprozessen. Erstaunt hat es mich, da im Jam dann der Groove dahin war und ich die Latenz nach Kompensieren musste.
Nochmal, damit das hier nicht in ein Bashing ausartet....die Latenz ist nicht dramatisch, es ist nur wichtig darüber Bescheid zu wissen (da 22ms den Groove in die E**r tritt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Miq1

Miq1

....
TANSTAAFL - aufwendige Digitalberechnungen brauchen Rechnerzeit. Und je mehr parallele Berechnungen man machen will, um so mehr. Analog funktioniert dagegen nahezu in Echtzeit. Dafür geht manches mit rein analoger Signalverarbeitung nur mit absurdem Aufwand, das digital vergleichsweise einfach ist.
 
 


News

Oben