ASM HydraSynth Explorer / Deluxe 8/16 Voices "Wave Morphing" - V2.0

Ja zum GlĂŒck. 5 LFOs sind ja auch echt knapp bemessenđŸ€Ș

PS: ich empfehle sowieso, ein eigenes customized Init Preset irgendwo zu speichern. Da kann man ja auf Wunsch den voreingestellten Vibrato-LFO auf null setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Hydrasynth-Tastatur ist generell etwas "klappriger", kann aber Dynamik wie ich finde mit den richtigen Empfindlichkeitseinstellungen genauso gut umsetzen wie z. B. mein Take 5, der vom GefĂŒhl her die angenehmste Tastatur hat. War das nicht sogar eine TP-9S?

Ja, das ist eine TP/9S im Take 5. Argon 8, Grandmother und Matriarch haben die ebenfalls, der REV2 wĂŒrde mich wundern, zumal der P08 eine Huaxin hatte und DSI/Sequential selbst bei den teureren Synths wie P12 und Pro 2 welche von Huaxin verbaut hat, die man höchstens von der Unterseite und den schĂ€rferen Kanten von einer TP/9S unterscheiden kann. Da bin ich auch lange genug drauf reingefallen. P6 und OB6 haben Fatar. Zur Info: bei Huaxin sind die Tastaturgewichte blank eingeklebt, bei Fatar dagegen gekapselt. Wenn also unter der Taste blankes Metall zu sehen ist, handelt es sich nicht um eine Fatar.

Ich fand die Tastatur der Hydrasynth auch erstaunlich klapprig, gefiel mir so garnicht, genau wie alle anderen Tastaturen von Medeli, die ich bisher unter den Fingern hatte.

Hier mal Bilder (sorry fĂŒr die miese Quali, ist Q&D aus dem Tablet).

Fatar TP/9S, gewichtet:


BD9BE078-EF9D-4E5F-A567-3227E79BCAE6.jpeg

Huaxin (aus DSI Pro 2). Charakteristisch ist auch, daß Huaxins immer mit nur EINEM Flachbandkabel angeschlossen sind, welches auf der Tastaturseite fest montiert ist.
Fatar dagegen arbeitet je nach GrĂ¶ĂŸe mit 1-3 MicRoMatch Steckern, die man schon an ihrer roten Farbe gut erkennen kann.
FB85E78F-2FA3-4212-8529-F58F4CB3E68F.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke fĂŒr die Fotos. Wir scheinen, zumindest von der Tastatur her, ziemlich den gleichen Geschmack zu haben. Die Fatar fĂŒhlt sich einfach am besten an beim Spielen. Ich frage mich gerade, warum noch kein Hersteller bisher auf die Idee gekommen ist, Tastaturmodule anzubieten, mit einer einheitlichen Schnittstelle, so daß man es einfach ohne Schrauberkenntnisse austauschen könnte. Klar Kosten, aber ich kann mir gut vorstellen, vor 20-30 Jahren hĂ€tte das funktionien können.
 
Das Problem sind die Kosten und auch die unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen. Asiatische Tastaturen sind (Ausnahme: MIDIplus) meist schmaler, das macht zwischen einer Fatar und einer zB Matsushita bei 61 Tasten ganze 5mm aus.

Die Topmodelle von Fatar zB, also TP/8S und SK sind wesentlich tiefer als eine TP/9S, und sie gibt es nur als 61 und 76.

Die Idee eines universellen Masterkeyboards mit austauschbaren Tastaturen auf Basis von Aluprofilen hatte ich auch schonmal und das auch im Detail ausformuliert, aber dann wieder verworfen.
 
Ist es richtig daß ich den System Parameter Locall OFF nicht als solches speichern kann ? Es ist immer auf Local ON zurĂŒckgestellt, selbst wenn ei Patch vorher mit Off so gespeichert wurde.
 
ich habe den Explorer, hier gehts definitiv nicht. Naja, wird bestimmt irgendwann noch gefixt
 
Leider habe ich noch ein Problem. Entweder es ist ein Bug oder ich verstehe es nicht :sad:
Ich hab beide Oszilllatoren aktiv.
Filter sind Paralell eingestellt.
Osz1 ist auf FIlter 1 geroutet (100:0), Osz2 auf Filter 2 (0:100).
Dann bin ich am Filter 2 aktiv und stelle cutoff ein. Schalte dann Solo auf Osz1 und drehe am Filter 2 weiter. Dabei reagiert FIlter 2 auf Osz1 obwohl OsZ 1 ja nur auf Filter 1 geroutet ist.
Ich wĂ€re daavon ausgegangen daß OSZ1 nur Filter 1 passiert, OSZ2 nur FIlter 2. Dem ist aber nicht so.
 
ENtwarnung:
jetzt verhÀlt es sich wieder so wie erwartet. Keine Ahnung warum, vermutlich hat das Teil mal ne Pause und einen Power Off gebraucht.
 
Ja leider. Es ist schon zum 2.mal passiert.
Ist das noch keinem passiert?
WĂŒrde das dann gerne versuchen exakt zu reproduzieren und dann an ASM reporten.
 
Also ich hab so ein Verhalten noch nicht beobachtet. Einen Bedienfehler kannst du auch ausschließen?
Man kann ja zb die Filter mit zwei Bedienelementen einstellen. 1. ĂŒber die "Filterpotis" und 2. ĂŒber die 8 Displayencoder.
Ich lasse z.b. die dedizierten Potis immer auf Filter 1 und stelle Filter 2 nur ĂŒber die Regler am Diplay ein.
Evtl. bist du da durcheinander gekommen?
 
Nein. Einen Bedienfehler kann ich auschließen. Hab mit einem init Patch angefangen. Habe aber nur die dedizierten Regler benutzt aber diese waren definitiv Filter 2 zugeordnet. Das ganze passierte nach ca 8 Stunden Betrieb.. Werde es morgen nochmal versuchen zu reproduzierene:

Update: sowie es aussieht war es wohl doch irgendwas anderes. Ich kann es jedenfalls nicht mehr reproduzieren. Auch gut :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo, ich ĂŒberlege mir den Explorer zuzulegen und wĂŒrde gerne von euch wissen wie es mit Bedienung ist im Gegensatz zum Argon. Ist der Explorer einfacher oder leichter zu bedienen als der Argon? Der Argon war mir schon etwas mĂŒhselig von der Bedienung her, daher musste er wieder gehen.
 
Eine wahrlich diplomatische Antwort. Sonst vielleicht so : Der Prozentsatz derer die den Argon fĂŒr besser bedienbar halten liegt (meiner Meinung nach) maximal im Promille-Bereich, vielleicht sprechen wir hier eher von ppm oder ppb ?

Im Ernst : Habe beide, mag den Argon auch gerne, aber den bediene ich nur per Editor, den Hydrasynth Desktop problemlos am GerÀt.

Wenn, dann sollte man sich vielleicht eher ĂŒber die klanglichen Unterschiede Gedanken machen.
 
Ich denke mal was den Klang angeht beide sich da nicht viel wegnehmen. Der hydrasynth wie er erschienen ist hat ja großen Anklang gefunden. Und der kleine ist unter der Haube ja auch ein großer...
 
Nein. Einen Bedienfehler kann ich auschließen. Hab mit einem init Patch angefangen. Habe aber nur die dedizierten Regler benutzt aber diese waren definitiv Filter 2 zugeordnet. Das ganze passierte nach ca 8 Stunden Betrieb.. Werde es morgen nochmal versuchen zu reproduzierene:

Update: sowie es aussieht war es wohl doch irgendwas anderes. Ich kann es jedenfalls nicht mehr reproduzieren. Auch gut :)
Afaik sind die Filter beim Init-Patch in Serie geschaltet. Vielleicht war das die Ursache.
 
Ja, das ist eine TP/9S im Take 5. Argon 8, Grandmother und Matriarch haben die ebenfalls, der REV2 wĂŒrde mich wundern, zumal der P08 eine Huaxin hatte und DSI/Sequential selbst bei den teureren Synths wie P12 und Pro 2 welche von Huaxin verbaut hat, die man höchstens von der Unterseite und den schĂ€rferen Kanten von einer TP/9S unterscheiden kann. Da bin ich auch lange genug drauf reingefallen. P6 und OB6 haben Fatar. Zur Info: bei Huaxin sind die Tastaturgewichte blank eingeklebt, bei Fatar dagegen gekapselt.

Sequential hat ab REV-2 auf Fatar TP/9S umgestellt. Hab zwei Sequentials hier, REV-2 und Prophet X (gerade verkauft) beides TP/9S mit den von Dir beschriebenen Erkennungsmerkmalen. Hatte davor P08 und Pro-2.

Habe aufgrund Test der Tastatur des neuen Iridium Keys nochmals am Samstag im Musicstore Köln die aktuellen Sequentials verglichen, da alle schön neben- und ĂŒbereinander aufgereiht. Take 5 gefĂŒhlt weniger gewichtet als REV-2, Prophet X - kann aber auch tĂ€uschen.

Iridium Keys im Übrigen klar vorn, fĂŒr mich gleiches SpielgefĂŒhl wie beim Quantum und Moog One. Poly Aftertouch super nuanciert zu spielen bzw. ansonsten kein Unterschied zur regulĂ€ren TP/8SK zu spĂŒren. Wenn man diese Tastatur eine Weile gespielt hat und wechselt dann auf die TP/8S zurĂŒck, geschweige denn zu Polybrute oder ASM, ist fĂŒr mein Empfinden der QualitĂ€tsunterschied zugunsten der TP/9SK deutlich zu spĂŒren. Bin, was Tastaturen angeht, vergleichsweise anspruchsvoll so wie microbug wohl auch


FĂŒr sich genommen ist die TP/8S aber prima und auch die des ASM von der Funktion her sehr gut zu spielen, finde ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sequential hat ab REV-2 auf Fatar TP/9S umgestellt. Hab zwei Sequentials hier, REV-2 und Prophet X (gerade verkauft) beides TP/9S mit den von Dir beschriebenen Erkennungsmerkmalen. Hatte davor P08 und Pro-2.

Ah, gut so, die Huaxins sind wirklich nicht gut.

Prophet X hat eine TP/9S, der XL dagegen eine TP/8S. Sieht man hier, oberes Bild, am abgeschrĂ€gten Oberteil und den eckigen Löchern, die Platine hat 3 Tastaturstecker, 2 StĂŒck rechts, der Untere ist frei und der Obere ein 20poliger, sieht man an der Breite des Kabels.

Das untere Bild ist der X mit TP/9S, darunter sieht man die beiden Tastaturstecker, der Dritte fehlt hier allerdings, demnach wurde fĂŒr den XL das Mainboard geĂ€ndert.

1647281337606.jpeg

1647281570771.jpeg

1647282355466.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe gerade auf einer Hydrasynth Facebook Gruppe etwas ĂŒber das Poly Aftertouch Verhalten zwischen den verschiedenen Modellen gelesen.

Viele schwÀrmen von der 49 Key Version und haben Probleme mit den beiden NeuzugÀngen (deluxe/explorer)

Bei der 49 Key Version sei alles "smooth"
wÀhrend bei den anderen der PT eher "stepped "ist.
Ist Euch auch was aufgefallen.........
 
Ich habe gerade auf einer Hydrasynth Facebook Gruppe etwas ĂŒber das Poly Aftertouch Verhalten zwischen den verschiedenen Modellen gelesen.

Viele schwÀrmen von der 49 Key Version und haben Probleme mit den beiden NeuzugÀngen (deluxe/explorer)

Bei der 49 Key Version sei alles "smooth"
wÀhrend bei den anderen der PT eher "stepped "ist.
Ist Euch auch was aufgefallen.........

Ich kann das beim Deluxe so nicht bestĂ€tigen. FĂŒr mich fĂŒhlen/fĂŒhlten (die 49er-Version habe ich ja nicht mehr) sich beide Tastaturen exakt gleich an und haben mit gleichen Einstellungen gleich auf Aftertouch reagiert.
 
Ich kann das beim Deluxe so nicht bestĂ€tigen. FĂŒr mich fĂŒhlen/fĂŒhlten (die 49er-Version habe ich ja nicht mehr) sich beide Tastaturen exakt gleich an und haben mit gleichen Einstellungen gleich auf Aftertouch reagiert.
Super.....bisher hÀlt mich einiges am Kauf ab.
Ich hĂ€tte mir (zumindest) rudimentĂ€re Masterkeyboard Funktionen gewĂŒnscht.
So was wie Key zones.
Oder einen Extra Midi Kanal einbinden.

So ist es halt nur ein doppelter Hydra
(Ich besitze ein Keyboard und Expander)

Der einzige Mehrwert wÀre der Split.

HÀtte gerne meine Poly Aftertouch fÀhigen Synths dran gehÀngt......

Ich hoffe da auf Firmware Updates
 
Sehe ich bisher genauso, und nehme deswegen die normale Keys-Version in Augenschein. FĂŒr das, was die große Version bisher bietet, könnte man sich auch die kleine und die Desktop-Version holen.
 
Sehe ich bisher genauso, und nehme deswegen die normale Keys-Version in Augenschein. FĂŒr das, was die große Version bisher bietet, könnte man sich auch die kleine und die Desktop-Version holen.
Ich könnte mir nicht vorstellen mit dem Explorer zu arbeiten.
Das hÀtte mir zu wenig Tasten.
Außerdem wĂŒrden mir die mod inputs und das expression pedal fehlen (ist in fast jedem meiner Sounds wichtig)
 


News

ZurĂŒck
Oben