Audiohead-Zebra (IDM/Electro/Tech/Ambient)

also den beat find ich sehr geil, da wüsste ich gern wie der entstanden ist.
vorallem diese grrrr und drrrr sounds im beat, cool!
die flächen sind auf dauer nicht so mein fall, die find ich vom sound her irgendwie zu sauber/absehbar und ausserdem gehen die ja komplett durch den track. irgendwie hab ich dann auch nach 2 minuten gewartet das was passiert, ein wechsel, was neues anderes tempo oder so.
den bass hätt ich allgemein etwas lauter gemacht, kann aber auch boxensache, oder halt geschmackssache sein.
ich find es ist ne gute skizze, aber dafür mit 4:47 zu lange, da fehtl die variation. habe das ganze jetzt aber auch mit hohen maßstäben bewertet, ein lied das direkt nach aphex twin läuft hat es nunmal nciht leicht ;-)
 

Ermac

||||||||||||
Schwachfug! Weitermachen. :) Das Stück ist weder zu lang, noch passt da irgendwas nicht zusammen. Außerdem hast Du Dir das ja auch so ausgedacht, lass Dir da nicht in den Kram reden.
Die andere Nummer gefällt mir nicht so, aber das hier bleibt im Audiohead-Ordner.
Wobei ich kritisch anmerken möchte, dass Du immer digitaler klingst. Zu viel Limelite gefrühstückt? ;-)
Grüße aus dem Tal,
Phelios
 
Phelios schrieb:
Schwachfug! Weitermachen. :) Das Stück ist weder zu lang, noch passt da irgendwas nicht zusammen.
alles perfekt, ab zum labelsign....
verbessern kann man sich nur anhand höherer maßstäbe und nicht a la "alles bestens, jetzt geb mir auch ne gute bewertung!"

@phelios
ich find man sollte sagen was man denkt, musik polarisiert nunmal. kann man mir übrigens auch (hauptsache es ist ehrlich gemeint).
 

Audiohead

|||||||||||
Phelios schrieb:
Schwachfug! Weitermachen. :) Das Stück ist weder zu lang, noch passt da irgendwas nicht zusammen. Außerdem hast Du Dir das ja auch so ausgedacht, lass Dir da nicht in den Kram reden.
Die andere Nummer gefällt mir nicht so, aber das hier bleibt im Audiohead-Ordner.
Wobei ich kritisch anmerken möchte, dass Du immer digitaler klingst. Zu viel Limelite gefrühstückt? ;-)
Grüße aus dem Tal,
Phelios
---

danke soweit...und nein ich benutze kein limelight, habe aber zur zeit eine digitale *phase* ;-)

hab` ja hier die wahl was ich benutze...geht auch anders, und kommt auch wieder...gewiss ;-) ..sogar in kombination, aber momentan soll es so sein.

und reinreden lass` ich mir auch nicht..schon klar/aber meinung darf sein..wenn was berechtigt ist, dann zieh ich mir das schon raus.


wenn ich bei dem track mehr frickeln würde, dann würde da sicher was verloren gehen, klare sache.

grüße,
audio
 

Audiohead

|||||||||||
fringegroupmusic schrieb:
also den beat find ich sehr geil, da wüsste ich gern wie der entstanden ist.
vorallem diese grrrr und drrrr sounds im beat, cool!
die flächen sind auf dauer nicht so mein fall, die find ich vom sound her irgendwie zu sauber/absehbar und ausserdem gehen die ja komplett durch den track. irgendwie hab ich dann auch nach 2 minuten gewartet das was passiert, ein wechsel, was neues anderes tempo oder so.
den bass hätt ich allgemein etwas lauter gemacht, kann aber auch boxensache, oder halt geschmackssache sein.
ich find es ist ne gute skizze, aber dafür mit 4:47 zu lange, da fehtl die variation. habe das ganze jetzt aber auch mit hohen maßstäben bewertet, ein lied das direkt nach aphex twin läuft hat es nunmal nciht leicht ;-)
---

vielen dank für deine kritik..

drumsounds sind via microtonic entstanden, und die drr+grr sounds sind mit xtremtimestretch und shuffle bearbeitet/entstanden.

die flächensounds sollten den charakter haben...ist so vorgesehen+mag das auch.

und wie schon geschrieben denke ich das wenn ich mehr frickeln würde,
bzw. noch mehr variation reinbringen würde da evtl. was verloren gehen würde..

gruß,
audio
 
das stretchen der sounds hört man ja öfter mal, gibst da ein vst oder ähnliches oder benutzt du einfach (wenn du z.b. logic benutzen würdest..) die integrierten möglichkeiten der samplebearbeitung? das finde ich nämlich immer sehr aufwändig.
 

Ermac

||||||||||||
fringegroupmusic schrieb:
Phelios schrieb:
Schwachfug! Weitermachen. :) Das Stück ist weder zu lang, noch passt da irgendwas nicht zusammen.
alles perfekt, ab zum labelsign....
verbessern kann man sich nur anhand höherer maßstäbe und nicht a la "alles bestens, jetzt geb mir auch ne gute bewertung!"
.
Diese höheren Maßstäbe sind aber schon ziemlich anmaßend finde ich! Natürlich findet jeder in jedem anderen Stück irgendetwas, was er anders oder in seinen Ohren besser machen würde. Aber es ist nun mal Audioheads Stück und so lange es qualitativ (Sound, Arrangement) gut gemacht ist, bleibt der Rest doch sein Stil, oder nicht?
Du wirst hier von mir den Satz "Super Stück, gib mir auch eine gute Bewertung" nicht hören. Ich kenne den Mann schon länger und weiß, dass er meine Musik mag und bin daher auf ein "Fishing for Compliments" nicht angewiesen. Ich finde wirklich selten ein Stück richtig gut und wenn ich das so schreibe, meine ich das dann auch genau so.
 

Audiohead

|||||||||||
fringegroupmusic schrieb:
das stretchen der sounds hört man ja öfter mal, gibst da ein vst oder ähnliches oder benutzt du einfach (wenn du z.b. logic benutzen würdest..) die integrierten möglichkeiten der samplebearbeitung? das finde ich nämlich immer sehr aufwändig.
--

mit ableton live ist es etwas einfacher, sicher ein unterschied

ob man edits mit cubase oder logic veranstaltet..im vergleich zum *lebenden

<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>. sample editor* live.

das *edit macro* z.b. in der arrangeansicht ist gold wert.
 
A

Anonymous

Guest
Respekt, ich find`s gut wie es ist! Nicht zu lang und nicht zu kurz und bei den Beats bin ich echt zusammengezuckt, knallt gut! :)

Aber warum heißt das "Zebra"?


@fringe...

für solche und ähnliche Effekte funktioniert das Plugin "Buffer-Override" auch recht gut, kuckst du hier: http://destroyfx.smartelectronix.com/
 

Audiohead

|||||||||||
hosh schrieb:
Respekt, ich find`s gut wie es ist! Nicht zu lang und nicht zu kurz und bei den Beats bin ich echt zusammengezuckt, knallt gut! :)

Aber warum heißt das "Zebra"?


@fringe...

für solche und ähnliche Effekte funktioniert das Plugin "Buffer-Override" auch recht gut, kuckst du hier: http://destroyfx.smartelectronix.com/
---

vielen dank!

mit zebra ist das so eine sache..einerseits heisst das so, weil der softsynth zebra da eine rolle spielt und ich das ding einfach mag..

andererseits steht zebra ja auch für weiss und schwarz ;-)

meine der track gibt gefühlsmäßig *zuversicht+hoffnung* also WEISS ;-) ..

..und aber auch ein gewisses darkfeeling/..SCHWARZ ;-)

gruß,
audio
 
A

Anonymous

Guest
joo, industrial, electronic bla... bin da auch nicht so sicher, man sucht halt immer schubladen ;-)
 


News

Oben