-->auf der Suche nach dem perfekten Sound<--

sospro
sospro
○□○□
Es geht um "tanzbare" Musik (egal welches Genre) und wir gehen davon aus, dass wir den Text nicht verstehen, die Stimme aber als Instrument betrachten.

-Bei welchem Klangfarben, Frequenzbereichen, Rythmen, Tempo, Effekten schüttet der Körper am meisten Glückshormone aus?

-Bei welchem Sound geht nüchtern schon die Post ab und wir müssen einfach mitmachen (ein bisschen wenigstens;-))?

-Welches ist die perfekte Mischung?

-Gibt es eine Formel die bei jeder Musikrichtung funktioniert?

-Analog, digital, akustisch oder alles zusammen?

-Und gibt es den perfekten Sound überhaubt?

-Oder sind wir doch zu verschieden?
(oder einfach zu cool um zuzugeben, dass es geil ist;-))

Hier einer, der meiner Meinung nach schon nahe dran ist perfekt zu sein...


https://youtu.be/X9SjMAbQ-9s
 
Zuletzt bearbeitet:
fanwander
fanwander
*****
Hier einer, der meiner Meinung nach schon nahe dran ist perfekt zu sein...
Ich glaube das ist komplett vom jeweiligen Rezipienten abhängig.

Ich bin zB zu 90% unempfänglich für Musik ohne Swing/Shuffle im Rhythmus. Ich habe aber eine - gerade bei diesem Hintergrund - unerklärliche Affinität zu Dur-Gitarren-Nummern mit komplett geradem Achtelrhythmus. Insofern fällt die obige Delilahsnummer eigentlich komplett darunter, aber Glücksgefühle erzeugt die bei mir leider nicht. Hingegen Space Cadet Beabadoobee killt mich:

https://www.youtube.com/watch?v=OIQft8LWkXA


Ganz peinlich wird es dann bei Les Tournesols von Marc Lavoine (bei diesem Track mimt er Frankreichs Tom Petty für Arme). Harmlose Musik, dümmliches Video wie es sich eine Kleinstadt-Presseabteilung nicht schlechter ausdenken könnte. Ich singe lauthals mit...
 
sospro
sospro
○□○□
Aha, du stehst eher auf einfach gestrickte Sachen die nicht so aufgebläht sind...was sich auch in deiner Musik wiederspiegel. (nicht negativ gemeint!)
Und du bist der Meinung das es keine Nummer gibt, die bei allen funktioniert.
Mal schauen, vielleicht finden wir ja trotzden einen gemeinsamen Nenner:denk:...
Nächster bitte;-)
 
sospro
sospro
○□○□
Ach ja, Beabadoobee gefällt mir. Sie hat eine schöne Stimme
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
|||||||||||
Es geht um "tanzbare" Musik (egal welches Genre) und wir gehen davon aus, dass wir den Text nicht verstehen, die Stimme aber als Instrument betrachten.

braucht es überhaupt Stimme?
-Bei welchem Klangfarben, Frequenzbereichen, Rythmen, Tempo, Effekten schüttet der Körper am meisten Glückshormone aus?

bei mir ab 165bpm aufwärts
-Bei welchem Sound geht nüchtern schon die Post ab und wir müssen einfach mitmachen (ein bisschen wenigstens;-))?

128 bpm four to the flour
-Gibt es eine Formel die bei jeder Musikrichtung funktioniert?
nein

-Analog, digital, akustisch oder alles zusammen?
rein digital reicht bei mir aus

-Und gibt es den perfekten Sound überhaubt?

nein
-Oder sind wir doch zu verschieden?
(oder einfach zu cool um zuzugeben, dass es geil ist;-))
ja



Die Nummer als Beispiel ist für mich grandios produziert:


https://www.youtube.com/watch?v=15fqSSeHsVA
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben