Automatisierung externe Synthesizer Ableton Live 10

Pehbos

Pehbos

..
Servus zusammen,

habe ein Problemchen mit meinen Synthis und Ableton 10, welches hoffentlich an mir liegt.

Fakten:

Synthis:

Modal Argon8m (Kanal2)
Moog Minitaur (Kanal 1)

Beide über USB angeschlossen.

Modal Argon 8m als externes Instrument
Minitaur als VSTi Plugin aber nur für die Internas und die Automation leichter aufgezeichnet zu bekommen - und hier das Problem.

Ableton unterscheidet bei der Aufnahme der MInispuren nicht, woher diese kommen. Beispielsweise nehme ich die Mididaten vom Minitaur auf (Cutoff oder dergleichen), die Spur ist also scharfgeschalten. Ändere ich aber jedoch auch etwas am Argon8m wird dieses Midisignal ebenfalls als Eingang interpretiert - das nervt :D

Habe also beide MIdi Ins in Ableton auf die Klaviatur gelegt - somit kommen aber nimmer die Midi Änderungen der Snythesizer in Live an.

--> Gibt es hier eine art mehrfache Bedingungen für den Midi eingang? Dass also die Signale, die aus den Synthis rauskommen auch nur in der jeweiligen Spur aufgezeichnet werden? Über Midikanäle oder sowas? Bekomms ned hin :/

Grüße und Danke bereits
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Probier mal folgendes Tutorial:
 
H

HorstBlond

||||
bin nicht sicher, ob ich das verstehe und mein System ist grad wg kleinem Umbau down, kann also nicht nachschauen.

Also Du nimmst eine Automation auf, in dem Du am Minitaur am Cutoff-Regler drehst - und während die Aufnahme läuft drehst Du auch am Argon?

Man kann doch im Live sagen, woher Midi einer Spur kommt, "All In" oder eben ein bestimmter Kanal und von welchem Midi Device (beide müssten in dem Midi-In Dropdown doch separat auftachen, oder?). Und beim Argon kannst Du sagen, ob der Omni sendet oder nur auf einem bestimmten Kanal (kenne beide nicht, aber beim Moog doch sicher auch?), Du weisst jedem Gerät also nicht nur einen "Midi-In" Kanal zu, sondern auch einen Midi Out Kanal. Verstehe ich das richtig?
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Wenn du für jede der zwei Midi Spuren jeweils nur einen Midi Kanal als Eingang wählst, dann wird auch nur auf diesem empfangen.

Edit @HorstBlond war schneller^^
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
ja sowas iss fies.. was auch keinen spass macht wenn man sich grade einen schönen patch zurechtgeschraubt hat und drückt dann an einem anderen synth wenn noch diese mdi spur in ableton gewählt ist auf Programm + oder - an einem anderen synth .. autsch.

da hab ich schon öfters relativ laut *fuck* gesagt.

Was ist denn der beste weg das zu vermeiden ? Funst das mit dem einstellen des Midi kanales. ? Ich habe eher den eindruck Ableton übersetzt das auf alle anderen Kanäle.
Ich arbeite in Ableton meist mit external instrument .. dort stelle ich dann eh zb CH5 ein. Ich stelle dann aber den Midi eingang der spur oftmals einfach auf Push2 ein .. dann passiert mir sowas nicht mehr.

Programmchanges und CCs im Mio zu filtern macht auch keinen sinn .. dann kann man ja nix mehr automatisieren.. oder die selbe aufnehmen.
 
N

Nuke Switchbox

....
Das mit den ALL-INs nervt mich schon lange.
Ich vermisse immer noch die Möglichkeit zu definieren was alles "All In" ist...
Leider laufen automatisch alle angeschalteten Midi-Ins weiter als ALL-In.
Einfach nen Haken setzen können wär doch nicht so verkehrt ...bei Cubase gehts zB.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Jeder Midi Track kann auf nur einem Midi Port empfangen und dort auch auf nur einem Midi Kanal.

Da ist ein Drop Down Menü, standardmäßig steht da "All Ins/All Channels", also alle Ports/Alle Midi Kanäle).
Einfach klicken und was anderes einstellen.
Das obere Menü stellt den Midi Port ein, das untere den Kanal (oder All Channels, wenn du auf allen Kanälen Midi empfangen möchtest).
Eingang und Ausgang kann in Live individuell für jeden Midi und Audio Track eingestellt werden, so ist das Routing in Live ziemlich flexibel.

69677-db667ffadfbcb17210de29a9a3e945ca.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
offebaescher

offebaescher

neu hier
N

Nuke Switchbox

....
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
all midi .. bedeutet für mich eher dann hört er auf alle eingänge.. das wäre ja eher das was ich nicht will.
 
N

Nuke Switchbox

....
all midi .. bedeutet für mich eher dann hört er auf alle eingänge.. das wäre ja eher das was ich nicht will.
ja eben...dadurch kannst du aber auch die ports abwählen, die man eher nicht auf allen haben will.
Bei Ableton heisst "Midi In" abgeschaltet auch nicht verfügbar für zum Beispiel "Remote Plugins" wie ich sie gerne nutze.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Du wählst oben den Port (da wo All Ins steht) und unten den Midi Kanal (da wo All Channels steht). Machs doch einfach mal. Das sind zwei Klicks.

So lange All Ins und All Channels da steht empfängt der Tracks auf allen Ports und allen Kanälen. Macht doch Sinn, dass Live standardmäßig Midi Tracks so ins Projekt lädt, so kann man den Track scharf schalten und sofort mit Allem ansprechen.

Man kann in Live auch Standards für Midi/Audio Tracks, Instrumente und Effekte definieren, wenn man mit dem Verhalten von Live unzufrieden ist. (Rechtsklick "Als Standart sichern").
 
Zuletzt bearbeitet:
offebaescher

offebaescher

neu hier
ja eben...dadurch kannst du aber auch die ports abwählen, die man eher nicht auf allen haben will.
Bei Ableton heisst "Midi In" abgeschaltet auch nicht verfügbar für zum Beispiel "Remote Plugins" wie ich sie gerne nutze.
wegen der verwirrung .. hätte ich gern gehabt das du in meinem cubase thread antwortest ;-)
 
N

Nuke Switchbox

....
wegen der verwirrung .. hätte ich gern gehabt das du in meinem cubase thread antwortest ;-)
He he, ok. Bin grad erst vor 2 Tagen seit langem mal wieder in diesem Forum. Ewig abstinent gewesen und noch nicht viel Zeit verbringen können , alle aktuellen Threads durchzulesen, sorry. ;-)
 
Pehbos

Pehbos

..
Guten Tag zusammen,

vielen dank für alle Kommentare. Bin leider derzeit ein wenig gehandicapt, da unterwegs und nur das Telefon zum beantworten.

Habe/hatte ja derzeit die Kanäle in den midi outs belegt entsprechend der Synthesizer. Die Eingänge entsprechend der Kanäle gaben „damals“ leider keinen Sound von Synth, da das Masterkeyboard nimmer erkannt wurde, müsste dieses dann auch immer separat erneut auf den Kanal einrichten. Spiele gerne live alles ein und ändere dann den Sound im Pattern. Heißt das funktioniert ohne umschalten des MIDI In leider nicht.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Guten Tag zusammen,

vielen dank für alle Kommentare. Bin leider derzeit ein wenig gehandicapt, da unterwegs und nur das Telefon zum beantworten.

Habe/hatte ja derzeit die Kanäle in den midi outs belegt entsprechend der Synthesizer. Die Eingänge entsprechend der Kanäle gaben „damals“ leider keinen Sound von Synth, da das Masterkeyboard nimmer erkannt wurde, müsste dieses dann auch immer separat erneut auf den Kanal einrichten. Spiele gerne live alles ein und ändere dann den Sound im Pattern. Heißt das funktioniert ohne umschalten des MIDI In leider nicht.
Du könntest einen Midi Track nur fürs Master Keyboard nehmen. Auf dem Track stellt du unter Midi Out dann einen der anderen Midi Tracks ein (wichtig - den Midi Track als Ziel einstellen, nicht den Midi Port an dem der Synth hängt!) So musst du nicht am Master Keyboard den Midi Kanal umschalten.

Alternativ erzeugst du für jeden Synthesizer Midi Track noch zusätzlich einen Midi Track fürs Master Keyboard. Da stellst du unter Midi Out jeweils den Midi Track des Synths ein. Dann einfach je nach dem welchen Synth du übers Master Keyboard ansprechen willst den passenden Midi Track scharf schalten.

Prinzipiell ist es das selbe, einmal musst du halt den Midi Output umschalten, beim zweiten Beispiel jeweils einen anderen Track scharf schalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben