backup? up your back !!!

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von tom f, 7. Oktober 2010.

  1. tom f

    tom f Moderator

    hi folks *grins*

    also gleich mal zum einstimmen "ich bin apple user" - "ihr seit apple user" love and peace!!!

    FAKT:

    habe heute erstmals die diversen image und backup optionen des osx 10.6 ausgestest (die "internen & auch ccc) und bin doch etwas pikiert über die art wie das bei apple abläuft...angefangen von dem (wenn man es halt noch nicht weiss) etwas umstänldichen prozedere im festplattenutilitydingens...ABER das echte manko:

    ich bin an pc acronis user: system partition mit 80 giga und ca 20gig content: image ist in realen 2-3 minuten erstellt (bootfähig) EBENSO schnell ist dieses image auch wieder hergestellt

    am mac 80 guga partition mit ca 30 content ca 10 mal so langsam??? wie gibst denn sowas?

    also das soll jetz nicht wieder so ne "diss-sache" sein, aber die frage ist doch berechtigt...
    und dann habe ich heute noch tatsächlich die 200 euro(!) sonnet expresscard "tempo pro" bekommen und ich kann NICHT von der externen platte booten...mann...ich komm von dem "less features for more cash" bei apple einfach nicht weg - ganz ohne polemik...
     
  2. kalyxos

    kalyxos Tach

    Sie sind auf jeden Fall kein Deutsch-User.

    Lieber Herr Flair, könnten Sie bitte freundlicherweise mehr Sorgfalt walten lassen bei Ihrer Disse und noch mal das Problem etwas anders schildern? Ich habe Verständnisprobleme. Was wollen Sie uns mitteilen?
    Was sind Ihre Probleme unter welchen Umständen und Umgebungsvariablen?

    Oder läuft das letztlich auf einen Apfel-Birnen-Vergleich hinaus? Also auf einen nicht validen Vergleich.
     
  3. tom f

    tom f Moderator


    naja - ist doch recht einfach:

    bei osx ein image ziehen dauert ca 10 bis 15 mal so lange (wegen dem control durchlauf fürs spätere clonen) als bei w7 oder xp

    wenn man als langjähriger pc user immer hörte daß das apple dateisystem so toll und überlegen sei, dann kann man sich halt dann bei diversen sachen nur wundern wie die realität als user anders aussieht.

    ich versuche wirklich dem ganzen neutral gegnüberszustehen, aber ich könnte da einiges auflisten was eher absurd ist - aber nachdem ja auch fundierte und berechtigte kritik hier nur auf fanboys trifft ist es halt schwer ...
     
  4. tom f

    tom f Moderator



    ps: was ist an dem obigen satz denn nicht ok? ist dir die anspielung nicht bekannt?
    :mrgreen:
    http://www.amazon.de/Ich-bin-o-k-Einste ... 3499169169
     
  5. DerRidda

    DerRidda Tach

    Seit ist zeitlich: "seit 14 Uhr ", "seit gestern"

    Seid kommt von sein. Richtig wäre "Ihr seid Apple User".
     
  6. kalyxos

    kalyxos Tach

    0. Wenn man nicht so den Durchblick bei Rechentechnik hat, sollte man sich erst fragen, ob man das nötige Basiswissen für derartige Vergleiche hat.
    1. NTFS ist nicht HFS+ - wenn ich mal davon ausgehe, dass jeweils die Standard-Dateisysteme verwendet wurden.
    2. Welches Kopierprogramm wurde verwendet, mit welcher Rechnerkonfiguration (RAM, Takt, Plattenhersteller, Plattendrehzahl) wurde gearbeitet?
    3. Ist sichergestellt, dass die Kopien, das Gleiche darstellen? Für mich klingt das nach: Bei w7 wurde nur der relevante Inhalt - also der belegte Plattenplatz (20 GB) - kopiert) und: bei Mac wurde eben eine Bit-Copy erstellt, also auch die Verwaltungsinformationen des Filesystems.

    Was wurde denn mit toll und überlegen beim HFS+ assoziert? Zugriffsschnelligkeit? Absturzsicherheit? Datenkonsistenz? Hohe Schreib- und/oder Lesegeschwindigkeit?
    Bitte genau sein, sonst ist das nur Rumpelstilzchengetue!

    Dann bitte auch sauber argumentieren. Nachhilfe gibts in jeder (insbes. naturwissenschaftlichen) Anfängervorlesung an der Uni. Oder im Internet: http://de.wikipedia.org/wiki/Argument#A ... ionsaufbau
     
  7. da spricht wohl noch der pc user in dir. als apple user muss ich mir darüber keine gedanken machen, sondern werf einfach ne ext. hd an die über firewire mit dem rechner verbunden ist und den rest erledigt timemachine alleine und ganz ohne mein zutun. hab keine teuren zusätzlichen karten o.ä. trotzdem gehts auf einige minuten. abgesehen davon dass es das wie gesagt von alleine erledigt und ich nichts machen muss damit es "backupped" könnte es vom mir aus auch länger dauern. wenn es dir ums prinzip geht schmeiss die hd´s raus und ssd´s rein.

    - edit: und das musik machen nicht vergessen mit dem schönen neuen mac, fürs backups ziehen und in foren schreiben alleine reicht auch ein pc :mrgreen:
     
  8. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Nunja,probiers doch zur Abwechslung mal in die andere Richtung und mache einen Thread auf was Du an Mac toll findest.So nimmt Dich doch keiner mehr ernst mit Deiner "ich versuche objektiv und alle anderen sind nur fanboys" Attitude :fawk:

    Es sei denn da gibt`s nichts was Du besser findest,dann=verkaufen.

    Zumindest isser ja noch `ne Menge Wert,ne Windose wäre jetzt schon wieder in den Keller gefallen :lol:
     
  9. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Äh, Acronis sichert in einem Image selbstverständlich das komplette Filesystem inklusive Verwaltungsinformationen. Allerdings nur die belegten Sektoren, da das für die Zielgruppe die sinnvollste Option ist.
    Ansonsten klingt das für mich auch so, als wären unter OSX alle Sektoren kopiert, oder anderweitig unfair verglichen worden: auch bei Acronis ist es sinnvoll die Verify-Option angeschaltet zu lassen, und das verlängert die Aktion natürlich entsprechend.
    Der Sinn vom OSX ein Image zu ziehen, erschliesst sich mir allerdings auch nicht ganz. TimeMachine erschlägt doch eigentlich alle Backupbedürfnisse.
     
  10. kalyxos

    kalyxos Tach

    Für mich ist ein echtes Image sowieso nur das, was man so macht:
    Code:
    dd if=/dev/hda of=/dev/rmt/c2t2d0BESTnb
    :mrgreen:

    Genau. Also was soll das wiederholte, ungehobelte Rumnölen?
     
  11. tom f

    tom f Moderator

    *gäääähn*

    :fawk:
     
  12. tom f

    tom f Moderator

    das war ja nur eine idee...ich mag keinen inkrementellen backups sondern wollte ein image als basis backup...
    ich habe dann die festplatte direkt gekloned - aber der vorgang war ja ebnenso langsam..
    wie und warum das so langsam ist und warum die mac-app auch die leeren sektoren mitsichert oder nicht ist mir als endbenutzer egal: ich weiss nur daß ich seit jahren superschnelle images mit acronis mache die immer funktioniert haben - und die es mir erlauben im handumdrehen verschiedene systeme xp, 7-32, 7-64 usw. auf die plattenm zu klopfen ...da ist schon geil (wobei ich das an sich eher über die drei rahmenlsoen wechselschächte und die vielen rumliergenden platten mache..aber das ist ne andere geschichte :)
     
  13. kalyxos

    kalyxos Tach

    *PLONK* :!:
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit Carbon Copy Cloner kannst du eine Imagekopie herstellen (kostenfrei).
    Das ist immer eine gute Basis. Aber Time Machine geht schon, aber deine Backupplatte sollte dicker sein als die Hauptplatte oder du selektierst die richtigen Ordner für die Sicherung, was eh schlauer und sparender ist.

    Wieso wehrst du dich eigentlich so gegen Hilfe?
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    mik du bist lustig:

    oben schrieb ich schon ccc verwendet zu haben - auch ging es weniger um hilfe als um die fesstellung daß es (warum auch immer) im vergleich zu dem mir bekannten sehr langsam ist.
    das prinzip von timemachine lehnen ich ab, da ich sowas aufrgrund der art wie ich meine daten organisiere nicht brauche (inkementelle backups mit zig widerherstellungspunkten)
    aber trotzdem danke für die mühen von dir und den kollegen :nihao:

    sollte es ne app geben für mac die nicht sektor für sektor (also auch die leeren) klont dann würde ich das schon gerne wissen ;-)
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Welche anderen Methoden sind das denn? Ich lese nicht so viel durch, wo so viel Noise und Aufregung drin liegt, daher. Bitkopien sind nie "schnell". Was erwartest du also?
     
  17. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Auf dem Fenster-PC macht Acronis halt ne Kopie nur der belegten Sektoren. Für 99% der Anwendungsfälle ist das die bessere Strategie, als eine vollständige 1:1-Kopie. 1:1 brauchen einklich nur Datenretter.
     
  18. tom f

    tom f Moderator


    boahhh - ich erwarte gar nix - bzw. "könnte" man erwarten daß bei den backup apps am mac die "leichtere" bzw. schnellere art default ist - denn es ist ja nicht so daß dezidiert dort steht "sektor für sektor" ...es hat sich nun ja "aufgeklärt"
    ...was evtl doch ich erwarte? daß man mir netterweise ne app nennt die das nicht "so" macht sondern wie acronis - also in 3 minuten statt 30-40
    mir isses als user wurscht wie etwas geht - ich hab schon erwähnt: die "nicht sektor für sektor" methode funktioniert tadelleos also warum das "andere" machen?

    danke
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nö, ich weiss kein Programm was das kann.
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    danke ;-)
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

  22. Crabman

    Crabman bin angekommen

    :sploink:


    Gute idee übrigens,hatte eh schon fast Langeweile.Ich glaube ich fange auch mal an meine Platte nebenbei ein wenig häufiger zu klonen.
     
  23. tom f

    tom f Moderator

    Die festplatte dolly ???
     

Diese Seite empfehlen