Batterien in Casio CZ Cartridge

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Timo, 27. November 2006.

  1. Timo

    Timo -

    Moin

    Ich bin nach fast 15 Jahren der Abstinenz gerade dabei, mein altes Symthigeraffel wieder auszumotten. In meinen CZ1 habe ich eine neue Speicherbatterie einsetzen lassen. Ich habe für das Teil noch diverse RAM- und ROM-Cartridges, die ja auch Batterien haben. Auf einer dieser Karten war nur noch Datenmüll drauf, ich habe ihr eine neue Batterie spendiert und sie tut es wieder. Bei einer weiteren ist das Kreuz einer Kreuzschraube im Eimer, man kann die Schraube nicht mehr bewegen. Kann ich die mit Dremel oder stabiler Tischbohrmaschine VORSICHTIG aufbohren oder gibt es irgend eine andere Chance, das Teil zu öffnen?

    Aber hier nun meine Hauptfrage? Ich habe bei zwei weiteren RAM-Cartridges die Batterien gewechselt. Bei einer gingen dabei die Daten verloren (was ich auch erwartet habe), bei der anderen nicht. Wie kommt das? Und wie verhält sich das bei den ROM-Cartridges? Kann ich es mir sparen, vor dem Batteriewechsel ein Datenbackup im internen Speicher des CZ1 zu machen, oder lieber immer auf Nummer sicher gehen?

    Gruß

    Timo

    PS.:In einer alten Betriebsanleitung zu diesen Cartridges stand, dass man die Batterien jährlich wechseln sollte. Ich habe das nie gemacht (und bin Erstbesitzer seit '86). Die meisten gehen ja auch noch. Habe ich nur Schwein gehabt?
     
  2. e6o5

    e6o5 -

    das mit der schraube ist mir auch schonmal passiert. mit einem dremel habe ich es vorsichtig aufgebohrt und eine schlitzschraube draus gemacht(ist bei den ramkarten aber wohl nicht einfach).
    die karte kann auch noch ohne batterie fuer kurze zeit die daten halten.
    ROMs funktionieren ungepuffert. da brauchst du keine batterie.
    einmal pro jahr ist etwas oft. ich denke alle fuenf jahre ist ein guter kompromiss.
     

Diese Seite empfehlen