Behringer MX-8000A hat es zerlegt. IDEEN???

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von uwel, 13. April 2005.

  1. uwel

    uwel Tach

    Abends angelassen, morgens durch Zufall draufgeschaut.

    -&


    Abends angelassen, morgens durch Zufall draufgeschaut.

    -> Alle 24 Kanäle mit Ausschlag bis in den PEAK Bereich
    -> -18V LED aus.

    Bei erneutem Einschalten :

    Metabridge zeigt auf einigen Kanälen Signale mit PEAK. LED Ketten wirken sehr schwach leuchtend.

    AM Anfang 3 PEAK LEDS der Kanalzüge an. Mit der Zeit (30Sek.) alle.

    Bin auf das Netzteil los und habe den LM350 für die -18V getauscht.

    Jetzt 2Sek. OK. Dann und jetzt auch voll LEUCHTEND auf einen Schlag alles an.

    Bitte nur sinnvolle Reparaturvorschlage / Ideen. Für was besseres/anderes fehlt das Bargeld.

    danke

    uwe
     
  2. motone

    motone eingearbeitet

    Wenn Garantie noch vorhanden, klarer Fall: ab zum Support! A

    Wenn Garantie noch vorhanden, klarer Fall: ab zum Support! Ansonsten mal aufschrauben und mal schauen, ob du irgendwelche Bauteile siehst, die den Geist aufgegeben haben (geplatzter Elko oder irgendwelche "Schmauchspuren"). Ansonsten eher geringe Chancen, besonders, wenns an einem IC liegen sollte.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    die b

    die bösen behringer pulte zeigen hier ihren preis: nix gesockelt und schwer zu warten..

    oha, also bekannt sind die für das abrauchen der mastersektion..
    vielleicht ist es auch nur der controller, ehm.. treiber für die LED ketten?

    hast du den kram mal nachgemessen, ob das auch wirklich stimmt ,was der anzeigt?..
     

Diese Seite empfehlen