Benötige Hilfe SP-606

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von dstroy, 29. September 2006.

  1. dstroy

    dstroy Tach

    Hallo,

    habe mir günstig einen SP-606 erstanden und stehe vor ein haufen Problemen. In der Anleitung kann ich leider nichts finden zu meinen folgenden Problemen....

    1. wie löscht man Samples von dem Teil ohne sie überschreiben zu müssen ?

    2. wie löscht man die Padbänke ?

    3. wie kann ich die kiste mit einem externen Sequenzer so ansteuern damit der SP-606 auch die eigenen Samples auf der CF Card spielt und nicht nur die Internen Factory Sounds ?

    4. taugt der Sequenzer auch für mehr als nur 8 sec. Samples ? nach 64 takten ist ja das pattern durch und startet von vorne. Meine Samples sind aber länger..... bis zu 95 sec

    wäre echt toll wenn sich jemand findet der das Teil beherrscht oder gar zuhause stehen hat, wollte das Teil morgen Abend mit in ein Liveact einbauen.

    Danke
     
  2. dstroy

    dstroy Tach

    weiß denn wirklich niemand etwas über diese Maschine ?

    Habe mir gestern ne MPC 1000 angeschafft, und überlege die SP-606 wieder zu verkaufen.

    Würde mich trotzdem freuen wenn ich die SP-606 so zum laufen bekommen würde und trotzdem noch benutzen könnte.
     
  3. e6o5

    e6o5 Tach

    hast du das 606-handbuch?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    auswendig kann ichs leider nicht gut, aber manual gibts kostenlos bei rolandus.com
     
  5. dstroy

    dstroy Tach

    aus der Anleitung werde ich leider nicht schlau, ich möchte sogar behaupten ich habe ALLES gelesen und es steht nichts darüber drin wie man mit einem externen Sequenzer Samples von der CF Card startet.

    Wenn ich die SP-606 extern ansteuer spielt es leider immer nur die internen Factory Sounds.

    Nur wenn ich eigene Samples in den internen Speicher lade spielt es die auch ab.

    Das Problem ist aber die Samples von der Karte zu spielen.

    Der Interne Speicher ist ja nach 2-3 Samples von 90 sec schon voll.
     
  6. cleanX

    cleanX Tach

    ich kenn die sp606 nicht, aber die Samples direkt von der Karte spielen wird nicht gehen. es gibt glaub ich keine einzige Maschine, bei der das geht.
    du kannst schon froh sein, dass der sp606 cf-karten benutzt und nicht die mittlerweile teuren und seltenen SmartMedia Cards.
    wozu brauchst du den Samples mit 90sek länge, die kann man doch kaum sinnvoll kontrolliert einsetzten?
     
  7. dstroy

    dstroy Tach

    Informiere dich doch vorher bitte bevor du sowas behauptest

    Maximale Samplezeit 512 MB CF Card 3 Stunden 40 min (MONO)

    also klar geht es, man kann die Samples von der Karte spielen (in echtzeit ohne jegliche verzögerung CF Card hat eine Geschwindigkeit von max 12MB\sec ), nur will ich das halt durch den externen Sequenzer befehlen.
    Durch den internen Sequenzer geht das ganz gut, nur halt nicht länger als ca 8 sec (dann startet das Pattern ja wieder von der 1)

    Ich lade ein Sample auf die Karte (es gehen auch 4 min samples) dann starte ich das Sample mit den Pads per Hand, nur schafft man das leider nicht zu 100 % Syncron zu den anderen Gerätschaften.

    Wieso nicht kontrollieren ? Wenn das ein Synthesizer Sample ist was ich mit Ableton baue bei der selben Geschwindigkeit wie mein Liveset dann kann man das sehrwohl gut kontrollieren.

    Meine ESX1 EMX1 ES1 haben auch noch SM Cards, aber das sind mir auch die einzigsten Geräte die mir einfallen. Die EMX und ESX ist ja nun auch schon 2 Jahre alt. Und als Sampler kann man die ESX auch nicht wirklich bezeichnen (wenig Samplezeit) ordentliche Sampler lesen immer von Karte oder HDD.


    Grüße
     
  8. cleanX

    cleanX Tach

    ach mensch, ich wollt doch nur helfen :eek:(
    da merkt man mal wieder den Unterschied zwischen gut gemeint und gut gemacht... ich werd mich bessern - versprochen!
     
  9. dstroy

    dstroy Tach

    ja klar kein Problem, wollte ja auch nicht motzen über deine Antwort...

    Wenn man dringend eine Lösung sucht ist man leicht genervt.... kennst du bestimmt

    Grüße
     
  10. Grünklang

    Grünklang Tach

    Hui hallo, mein erster Post und gleisch Schlaugescheiße... *g*
    Das alles steht auf jeden Fall im Handbuch... haber das da alles erfahren dürfen...

    Also Schritt für schritt Anleitung zum SAmple direkt von der Karate spielen...

    1.Vor den606 stellen *g* PAD-Bank auswählen wo eigene Samples hinsollen (wenn vorhanden möglichst Schreibschutz entfernen Read the Manual@Seite 31)

    2.[func] gedrückt halten und gleichzeitig Padtaste 10 (Card util)

    3. wow wir trauen unseren Augen nicht... die Samples die wir auf die Karte kopiert werden werden hier in einer art Miniexplorer angezeigt ;-)

    4.Sample auswählen und PAD drücken auf dem das Sample getriggert werden können soll....

    5. auf exec drücken (steht im display Multifunktionsknopf 3)

    6. Dann draufdrücken Sound kommt *g* Freude usw... kannst auch noch das sample als Loop definieren Rückwärts etc einstellen... dazu bitte Handbuch ab Seite 50 *g*

    Auf Seite 32 steht zum Beispiel *g* Löschen eines Samples ;-) (muss den Kopierschutz der einelnen PAD-Bänke vorher aufheben der Presetbänke löschen wenn du diese wahnsinnstollen Samples loswerden willst(vergleiche Handbuch seite 31 - PAD BANK PROTECT) ;-))


    Alles in allem nicht schwer... denke du solltest die 606 besser nicht so schnell abgeben... sowas macht man nicht mit Gear *g* Erstmal sollte man wissen was das Gerät kann... dann kann man sich immernoch umentscheiden... aber wegen Samples nicht in Sampler kriegen das Ding verkaufen ist fies.. Und gerade im Vergleich mit ner MPC1000 scheißt die MPC meiner Meinung nach ab... die Effekte und die Livetauglichkeit finde ich nen ganzen Happen besser bei der 606. Was leider richtig ist, ist das der Druck komischerweise nicht sooo enorm ist... fehlt ein ganz kleine Quentchen gegenüber der MPC... aaber... wen juckt das Live? Mach nen Tacken lauter... wozu gibts Gain regler... wenns unbedingt muss kann auch noch n toller Kompressor dahinter... und dann ist eh alles OK...

    PS: viel Spaß beim Nachbasteln... wenn du noch Fragen hast helf ich dir gern weiter...
     
  11. dstroy

    dstroy Tach

    Danke für die Antwort,

    also meine Frage war ja nicht wie ich Samples von der Karte Spielen kann sondern wohl eher:

    Wie kann ich Samples von Karte extern abfeuern ? Trigger Befehl von externen Sequencer)
    es gehen bisher nur die internen Samples.

    Die Samples die ich benutzen möchte sind zwischen 16 und 95 sec lang
    also kann ich den internen Sequencer vergessen. Der Startet das Sample nach 64 Step neu.

    Manuell Samples abfeuern fällt aus (bekommt man kaum syncron hin)

    Habe das externe ansteuern mit meinem Masterkeyboard getestet.
    Egal welche Soundbank ich wähle, es spielt nur die Internen Sounds.

    Wenn ich die Tasten auf dem Keyboard anschlage spielt es die internen Sounds, und zwar ALLE (jede Taste ein anderer Sound)

    Es steht leider nichts in der Anleitung wie man an die Sounds auf der Karte extern rankommt.

    Also wenn das Teil hier noch ein paar Wochen unbenutzt rumsteht verkauf ich das Teil wieder und besorg mir ne MPC 1000
    Die hat wenigstens nicht so einen mikrigen Sequencer.


    Grüße
     
  12. snowcrash

    snowcrash Tach

    moeglicherweise ist das irgendein problem mit midi, also channel notenumbers und so? kenne nur die kleineren SPs da ist das ganze recht easy... hmm :dunno:
     
  13. dstroy

    dstroy Tach

    Klar wird das auch irgendwie funktionieren, und ich habe die einstellung noch nicht gefunden.

    Aber an dem Teil kann man auch Stunden/Tage verbringen.

    Diese Menuorgien sind nichts für mich.

    Zur Zeit kann ich einfach keine freie Zeit aufwenden mich da durchzuwursteln, deswegen dachte ich jemand kennt sich mit dem Teil aus.

    In der Anleitung steht wirklich nichts darüber beschrieben.
    Echt schwach eigendlich, Roland müsste sich doch denken das kaum jemand den internen 4 Spur Sequencer benutzt. Der ist wirklich lächerlich.

    Am besten ich verkaufe das Ding dann kann ich wenigstens meine MPC1000 abbezahlen ;-)

    Meiner Meinung nach ist die SP-606 kein Konkurent zur MPC1000.
    Einzig wirklich brauchbares an dem Teil ist der D-Beam Controller und die Effekte.
    Alleine schon das er nicht mehr als 512 MB macht ist schon enttäuschend.

    Von Roland hätte ich in der Preisklasse mehr erwartet.
     
  14. Grünklang

    Grünklang Tach

    Upd sorry dann hab ich dich falsch verstanden ;-)

    OK du musst die Padbank wechseln... wenn du die Samples drin hast und auf die PAD gelegt hast und dich dann in der 606 noch in der Standardpadbank bist spielt der auch nur die Standardsamples...
     
  15. dstroy

    dstroy Tach

    ich habe doch geschrieben egal welche PADBANK / Soundbank !

    Außerdem müsste es egal sein da jedes Sample eine Note zugewiesen werden kann (so müsste es sein) damit man das Sample z.b. mit einem Keyboard abfahren lassen könnte.

    Das geht leider nicht.

    Oder besser gesagt habe ich diese Funktion noch nicht gefunden, auch nicht im Handbuch.
     
  16. Kaneda

    Kaneda Tach

    Die Sp-606 ist ja der SP-202 oder SP-303 im Prinzip ja nicht unähnlich.

    Bin mir ziemlich sicher das man die Samples auch hier noch über einen bestimmten MIDI-Kanal und bestimmten MIDI-Noten antriggert. So funktioniert es bei der 202/303. Dort war z.B. MIDI-Note C2 = Pad A1, C#2 = Pad A2 und so weiter. Bin mir sicher das es im Handbuch steht. Ansonsten mal im Handbuch am Ende bei der MIDI-Implementation Chart reinschauen, dort steht es sicherlich auch, wenn auch in eher technisch kurzer Form. Falls das nicht geht hätte Roland die SP-606 hier künstlich beschnitten, und das glaube ich jetzt wiederrum nicht.
     
  17. snowcrash

    snowcrash Tach

    was ich in einem kurzen blick ins manual gesehen habe spielen midi-channels eine grosse rolle. irgendwie muessen die den banks zugewiesen werden damit midi funkt bzw. stand da noch was mit 'basechannel + 1' etc... ohne das teil vor mir zu haben konnte ich allerdings auch nicht mehr rausfinden.
     
  18. dstroy

    dstroy Tach

    ja irgendwie muss das gehen, aber leider habe ich im Moment nicht genug Zeit mich mit der Kiste rumzuärgern.
    Habe sie Verkauft und mir nen MFB Fricke Synth dafür zugelegt.
    Als Sampler benutze ich nur noch die MPC, hatte die SP-606 eh nur gekauft weil ich sie viel günstiger kaufen konnte als ich sie jetzt verkauft habe ;-)

    Die Filter sind sehr geil an der SP-606 ist jetzt auch das einzige was ich zu ihr sagen kann ;-) Ansonsten mag ich solche Digital-Menu-Baracken nicht.

    Grüße
     
  19. snowcrash

    snowcrash Tach

    finde die spX0X serie hatte auch bei den kleineren immer schon ein paar designfehler... anyway, wenn du eh die mpc hast macht der fricke synth sicher auch mehr sinn... ;-)
     

Diese Seite empfehlen