Beratung für ESI Juli@ und M-Audio Aximo 25

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von polysix, 24. Juli 2007.

  1. polysix

    polysix aktiviert

    Hallo leuts,

    nach langem hin und her habe ich mir überlegt doch komplett auf ein Plugin System umzusteigen. Leider bin ich PC Technisch nicht mehr auf dem Laufenden und bräuchte von Euch ein Paar Tips und Meinungen.

    Ich habe vor, mir erstmal eine gute Midi Tastatur zu kaufen. Geplant ist eine M-Audio Aximo 25 Key (mehr Tasten brauch ich nicht :) . Hat jemand von Euch damit schon gearbeitet bzw. kennt die Tastatur? Mir gefallen die 8 Pads zum Einspielen von Drumsounds sehr gut. Kennt ihr in dem Preissegment noch eine Alternative bzw habt eine Empfehlung?

    Zu meinen ersten Aufrüst schritten soll eine aktuelle Soundkarte meiner Hoohntech DSP 2000 weichen. Im Auge habe ich die ESI Juli@. Gibt es zwischen diesen Karten hörbare Unterschiede? Lohnt sich ein Austausch zwecks Performance was den Betrieb von Plugins betrifft? Ich habe ein AMD Athlon XP2000 mit 512 MB RAM und Podium HOST. Da geht bei einer Latenz von 5,8 ms der Rechner mit 4 Plugins (Korg legacy meistens Polysix, halion, Drummatic und STS 26 Pro) in die Knie :)

    O.k dann schon mal danke für eure threads.

    grüße
    polysix
     
  2. HPL

    HPL -

    also mit der performance der plugins hat die soundkarte nix zu tun. außer es is irgend eine dsp lösung und du verwendest die dafür vorgesehenen plugins.
    da darfst du dir also keine verbesserung erwaten. das ist reine prozessor power die du da brauchst.

    zum klangunterschied kann ich nix sagen da ich die hoontech nicht kenne.

    falls du interresse hast, ich hätte noch eine waveterminal 192M mit breakoutbox und der midi erweiterung rumliegen. wäre reine verhandlungssache falls dich das teil interresiert, bei mir verstaubt sie nur mehr.
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ein wenig Unterschied in der Performance gibt's schon, abhaengig von der Qualitaet der Treiber. Was das betrifft sollen, laut 'nem Bekannten der 'ne Zeit lang die Audio-Schnittstelle fuer Standalone-Hosts programmiert hat, die RME-Teile recht gut abschneiden.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Axiom25 ist schon gut brauchbar.
    Die Tasten haben echtes Klavierformat und sind relativ stark gefedert. Velocity lässt sich gut dosieren, Aftertouch geht so, ist aber immer noch besser als viele andere.
    Die Pads sind ok, da fehlt mir aber der Vergleich.

    Alternative wäre das Edirol PCR 300. Die Tasten vom Vorgänger (PCR M 30) haben mir gut gefallen. (Die sind allerdings "ungewichtet", d.h. leichtgängiger und das normale Synthesizerformat.)

    Den "Wandlerklang" kann man m.E. im Homestudio (unter 10k€ für Monitore+Raumakustik) komplett vergessen. Die oft kolportierten Klangeindrücke sind entweder echte technische Fehler und/oder Fehler im Testsetup. (Erschreckendes
    Beispiel
    )
     
  5. polysix

    polysix aktiviert

    Das wird es jetzt wohl werden .... gefällt mir in der Preis Leistung am besten.


    Ich werde mir auch erstmal einen neuen Rechner anschaffen. Ist schon ganz Praktisch für Gitarren und Gesang die 8 Eingänge zu haben :) ...

    Was habt ihr denn so für Rechnersysteme am laufen ??

    Grüße und Danke

    Polysix
     

Diese Seite empfehlen