Black-Box für USB-Dongles - Gibts das eigentlich schon ?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Ich@Work, 16. April 2006.

  1. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    So beim durchlesen diverser Fachzeitschriften stelle ich fest dass die Software-Firmen nun wohl voll und ganz auf die USB-Dongle abfahren.

    Da kam mir der Gedanke dass dies aufgrund von Diebstahl und Co. schon nicht ganz unproblematisch ist und habe mich einfach mal gefragt ob es schon sowas wie ne Black-Box für USB-Dongle gibt. Sprich ein in ner Box verschraubter USB-Hub den man selbst auch noch irgendwo fix befestigen kann. Falls es das noch nicht gibt wärs ne kleine Marktlücke für Jungs mit ner Werkstatt :lol: Aber ich nimm jetzt mal an dass sich andere darüber auch schon Gedanken gemacht haben.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    hmm, wer sollte sowas kaufen, ist eher für messen und livegigs interessant ,oder?..

    ist vermutlich ein kleiner markt.. aber durchaus berechtigt.. wird auch schlimmer,weil ja jetzt alles verdongelt wird..
     
  3. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Naja

    Naja jeder der öfters mal Menschen um sich rum hat die er nicht so gut kennt, sei dies in Live-Situationen oder in Studio mit Auftragsjobs. So nen Dongle is ja schnell rausgezogen. Okay wenn man sich dessen bewusst ist versteckt man den HUB ja auch einwenig so dass nicht jeder gleich dran kommt. Da geh ich wohl eher von meiner Ausgangslage aus und da steht der Hub ziemlich gut sichtbar weil ich den auch noch für anderes brauche und zur Zeit nur mal den Cubase Dongle drin hab.

    Hast aber recht, wozu dafür auch noch Geld ausgeben kann man ja auch anders lösen (verstecken usw.).
     
  4. tulle

    tulle aktiviert

    Das wird anders gemacht. Viele MoBos haben intern USB-Ports, die per Kabel nach außen geführt werden sollen. Jetzt nimmst du so ein internes Kabel und hängst deinen Dongel dran.
    Fettich.
     
  5. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Okay

    Okay auch ne gute Lösung. Funktioniert bei Laptops natürlich nischt.
     
  6. och, würd ich so nicht sagen.

    vorausgesetzt, fraglicher dongle wird nur auf diesem einen laptop benötig,
    ist der doch recht schnell aus seiner plastikhülle rausgeschält. dieses kleine flache
    etwas an platinchen kommt dann in ein schnitzwerk isolierender antistatikfolie z.b. und
    wird im inneren des laptops fest verdrahtet. wenn da allerdings noch ein USB hubchen dazu
    muß, wirds eventuell doch ein bischen zu eng... (sonst legt man halt eine dose still)

    öhm... ich hab da mal kurz nen dongle zerdengelt (steinberg):
    der USB stecker als solcher ist fast so groß, wie der rest. klar, daß der erstmal
    vom dogle platinchen getrennt werden müsste...

    [​IMG]

    [​IMG]

    also, bei nem großen laptop würd ich mir das überlegen, wenn auch von so
    ziemlich allen beteiligten geräten evtl. vorhandene garantie futsch wäre.

    einen externen hub verstecken stell ich mir nicht ganz so einfach vor.

    man könnte jetzt natürlich auch in eine ganz andere richtung gehen: tarnen und täuschen.
    also darf der kostbare dongle nicht mehr aussehen, wie ein dongle !

    a) der kommt in ein anderes gehäuse. vobei es ungewiß erscheint, ob nicht ein silberner
    USB speicherstick von trekstor genausoschnell geklaut / verlorengegangen wäre.

    b) aus dem dongle wird "Das geheimnisvolle USB-Kabel ins Nirgendwo" (YPS 1827)
    also ein stück olle schwarze leitung, die so aussieht, als wärs USB tauglich dran,
    der dongle wird kunstvoll in schrumpfschlauch verpackt und fertig. das offene kabelende
    führt dann zu einer tasche, wird untern tisch getaped, whatever... :)
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    naja, nur haben ja manche 2 rechner.. und dazu: nicht alle diese rechner sind immer pcs ;-)
     
  8. Ermac

    Ermac -

    @Fort Pempelson:

    Die IDee ist nicht schlecht, aber Steinberg tauscht verlorene oder zerstörte Dongles nach wie vor nur nach Belieben nach Nettigkeit aus, also finde ich das sehr gefährlich...
     
  9. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    USB-Anschlüsse

    Na ob Laptops intern noch USB-Anschlüsse haben mag ich aber stark zu bezweifeln. Kann mich aber auch täuschen, habe schon lange keine Laptops mehr geöffnet und das war noch vor der USB-Zeit.

    Nun gut das ganze war ja nur mal so ne Schnappsidee von mir.

    Hätte ich öfter Menschen um mich rum die ich nicht genau kenne, würde ich nach so einer Lösung suchen. Ist zur Zeit aber bei mir eh nicht der Fall.

    Und in naher Zukunft gehts je meist eh um mehrere Dongles und nicht nur um einen. Da gehts ohne Hub schon gar nicht mehr.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich hab hier auch nen hub, wo mehr so kram dranhängt, verbraucht ne menge platz.. ganz ehrlich: ein rechner mit rme dran, ein remote keyboard und notfalls noch ne knopfbox brauchen mehr schleppaufwand und aufbau als ein stiNo hardware synth ;-)
     
  11. was ich total schwachsinnig finde, weil meiner ist zerbrochen. ich konnte nix dafür.
    :sad:
    aber er tut noch, also hab ich nicht versucht umzutauschen. ich werd versuchen, den umzutauschen, wenn ich mein sx1 auf sx3 (oder 4? ;-) ) updaten werde.
     
  12. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Darauf wirds hinauslaufen.

    Ich befürchte diese Praktik wird sich leider duchsetzen. Und nun werden wohl auch noch Plug-In Hersteller darauf abfahren.
     
  13. Re: Darauf wirds hinauslaufen.

    ich bin für derartige konfrontationen hormonell gerüstet. ;-)
    ich hab für ne lizenz bezahlt, also werd ich das auch durchsetzen. den kaputten dongle können sie ja gerne von mir haben.
     
  14. reaktor3 war ebenfalls per usb verdongelt....
    damals hatte ich ne *wunderschöne_1_meter_lange_halskette* ;-)
    (ziemlich nervig)
     
  15. Wofür hat der Dongle den ne Öhse? Son Laptop hat auch meist irgendwo ne Öhse, machste ne Kette und nen Schloss dran, feddich.
     
  16. naja... diese dongleöse geht schon kaputt, wennde nur böhze draufschaust
     

Diese Seite empfehlen