blofeld mit samples füttern - which format best?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von tom f, 2. Juni 2010.

  1. tom f

    tom f Moderator

    tach leude - habe dmir die license geholt und wollte heut gleichmal ein drumkit im blo basteln ...hatte meine 808 sample 88/24 reingezogen in den spectre und irgendwie klingst kacke..

    leider kann ich ja bei walorf nirgendwo ne empfehlung finden in welchem format der blo die samples am liebsten mag - bzw. welchen pegel sie haben sollen (maximized oder mit headroom)
    mir kommt ja vor da der blofeld allgemein (wohl wegen der polyphonie) realtiv leise ist bei den sounds - wäre schon interessant etwas mehr über die internen pegel zu erfahren

    also infos sind wilkommen :)

    danke

    oder auf eine frage runtegebrochen - zu was verarbeitet der blo das meterial das er drinnen hat - macht ja keinen sinn 88er samples reinzutun wenn er sie dann sowieso zb auf 48 skaliert ...
     
  2. Crabman

    Crabman aktiviert

    Was hab ich Dir letztens noch geschrieben?Anstatt das Du erstmal die fantastischen Möglichkeiten auslotest -womit Du sicher erstmal Monate beschäftigt wärst- musst Du gleich wieder rumsuchen nach den "optimalen" Samples :fawk:

    Sorry,konnt mal wieder nicht anders ;-)


    Aber pfuil Spazz damit,schöner Mitnahmeartikel.Ich hätt auch noch Bock drauf :supi:
     
  3. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Meine Erfahrung mit den Samples ist: besser nicht mit Maximalpegel arbeiten, wenn's nicht fies britzeln soll.
     
  4. tom f

    tom f Moderator


    ok :) und welche rates nun - oderist das egal oderkompromittiert dann die polyphonie oder whatever..???

    greetz
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    im ersten augenblick haben mich ein paar sound etwas erschreckt (hart) aber nach 10minuten - wow - bin seitlangem wiedermal richtig begeistert - habe mich schon recht extebnsiv durch die programmierung gewühlt und kann nur sagen TOLL ... das lädt richtig zun wild rumschrauben ein -- ein paar sachen check inch nochnicht so richtig - aber lang habe ich ihn ja noch nicht...jedenfalls die perfekt ergänzung zu meinen analogen - 500 ocken - hahahahah - hätte mir das ding schon vor 2 jahren holen sollen ich depp...


    LG
     
  6. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ist im Prinzip egal - was Spectre frisst spielt der Wicht auch ab.
    Spectre kann übrigens normalisieren, d.h. meine Erfahrungen mit britzelnden Samples müssen nicht unbedingt was mit deren Maximalpegel zu tun gehabt haben.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der liest WAV einwandfrei und die dürfen auch per Audio Editor normalized sein. Es gibt wenige Signale, die das nicht vertragen, dann halt einfach Normalize -0,10 oder so und schon klappt das.

    Aussteuerung bei der Sample Aufnahme ist ein anderes Thema und da kommt es drauf an, was man genau will.

    Wenn ein Sample im Blofeld anders klingt als im Audio Editor oder Audio Player, dann ist es wahrscheinlich in ein Preset gelegt worden, das das aufgrund entsprechender Parametereinstellungen verursacht. Am besten entweder ein cleveres Leertemplate erstellen, das ein Sample einfach so abspielt wie es ist und dann from scratch ein Preset aufbauen. Oder mittels trial & error in vorhandene Presets geben und einfach gucken was passiert. Beides ist erlaubt.

    Seitens Waldorf gibt es meines Wissens keine besonderen Hilfestellungen hinsichtlich Sampleverarbeitung oder Samplevorbereitung in und für Blofeld. Das ist dadurch um so spannender für den Musiker :D
     
  8. tom f

    tom f Moderator


    ok - samples nicht ganz auf 0db zu normalsieren halte ich allgemein für gut - gibt fa ja geräte die das nicht so exakt hemen mit den pegeln (mpc1000 zb clippt intern bei 0db sinus wenn volume auf 96 von 100 ist ;-) )

    also ich hab das mit dem "initialize" dingens gemacht - da sollte dann doch ALLES neutral sein oder?


    eine vielleicht doofe frage habe ich ja noch (digitalsyntsh sind eher neuland für mich)

    was ist denn genau der unterschied zwischen den va oszis, den wavetables und den samples im blofeld - sind nicht alle drei in endeffekt "nur" samples ? und wozu dann die möglichkeit der "userwavetavbles"
    also sagen wir so: ich verstehe nicht ganz was ein wavetabke ist - ich dachte hakt immer das ist einfach ein perfekt gelooptes sample von ner wellenform die als oszillator "missbraucht" wird ... oder ist das falsch ?

    danke
     
  9. tom f

    tom f Moderator

    doppel
     
  10. tom f

    tom f Moderator

    ach noch ne frage bitte :)

    wennman dann die sample reingespielt hat (die offiziellen)
    sind die dann "Nur" als "oszillator" wählbar oder sind da auch schion irgendwelche geilen presets damit drauf ...
    ich kann ja nicht 1000 sounds durchskippen und das raushören ...


    ps: vielleicht erbartm sich noch wer und nimmt kurz stekkung zu meiner frage bzgl. der wavetables ...danke ;-)
    pps: ja klar rtfm :) - habe ich ja - was mir irgendwie komisch vorkommt: in EINEM wavetable sind 64 wellenformen (also samples von wellen die rund gelooped sind) und ich switche dann mit diversen prametern ZWISCHEN den formen in EINEM wavetabke rum? - ja aber woher weiss ich denn WAS in dem table drinnen ist ....ich dachte immer die wavetables wären EINZELN und liessen sich kombinieren - so ist das doch eher nur "try and error" oder??????
     
  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Die VA Welleformen werden nach einem Model des Pulse Oscillators berechnet, basieren also auf einer Formel und nicht auf Samples.

    Wavetables sind 64 Single Cycle Wellen, zwischen denen man mit einer Modulationsquelle hin und her fahren kann, das liegt auf der PWM.
    Wie die Wavetables aussehen ist sehr schön hier dargelegt http://www.carbon111.com/xtwavetables.html

    Mit den Userwavetables kannst Du diese Wellensätze selber erstellen und in den Blofeld laden.
     
  12. tom f

    tom f Moderator


    ok thanks - werd ich mal durchlesen :)
     
  13. ESQ

    ESQ Tach

    Also bei mir funktioniert es anscheinend mit beliebigen wav Dateien, auch mit 22,5kHz, oder so.

    Das mit dem Knistern ist mir bei einigen Samples auch aufgefallen, ich werde auch mal auf 0,1 normalisieren.

    Was mit noch nicht klar ist:

    Was macht Spectre mit Stereo-Wavs ?
    Wie viele Samples und Programme frisst das Teil?
     
  14. tom f

    tom f Moderator

    jetz habe ich NOCH NE FRAGE (boevor ich das teil in nem üblich wutanfall an die wand schleudere)

    also ich hatte ja am anfang das os 1.04 drauf - da konnte man ganz einfach durch das halten der playtaste wärend dem drehen des selctors die 16 midikanäle (parts) anwählen und dann nach loslassen des play knopfes im dann aktiven kanal einfach die sound wieder auswählen/editieren usw...

    JETZT mit 1.15 ist das nicht mehr so - zu deutsch - trotz studiom des manuals checke ich nicht wie ich den bloferld multuitimbral spielen kann - wenn ich mittels shit+multi in das submenue gehe denn steht da was von nem MULTIPROGRAMM aber das ist fix mit dem presetsound 01 bank a belegt - ich finde nicht wie ich das wechseln kann

    HILFE!!!!!!! :mad:

    danke

    kann doch nicht sein daß die in dem uralt os das soviel eiunfacher zu bedienen hatten ...??? ARHEGGRHRR !!!
     

Diese Seite empfehlen