brauche hilfe bei deepem chordsound! (anfänger:)

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von mars_one, 14. Februar 2007.

  1. mars_one

    mars_one Tach

    hallo zusammen,

    habe arge probleme damit, einen solchen chordsound zu erzeugen.
    http://turbine.darktech.org/kfog/sample/schnipse.mp3
    ich weiß es wurde schon mehrfach besprochen, allerdings habe ich keinen richtigen ansatz für diesen sound (ich bin noch sehr grün hinter den ohren was klangsynthese angeht.. hab mir aber die tutorials durchgelesen)

    ich produziere z.z. noch mit fruity loops und mir stehen ni pro53 und novation v-station zur verfügung..

    wie gehe ich bei so einem sound vor? (osc einstellungen, etc..)

    muss man da wirklich ein vocoder benutzen? gibts da freeware?

    danke im voraus,
    lg
    marius
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    yep, definitiv - und es hängt auch davon ab, was du dafür als carriersignal benutzt.

    am besten probierst du mal mit freeware oder demoversionen herum, das ergibt sich dann von selbst...am besten googeln oder kvr-vst.com , hab grad keine links parat...
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

  4. habs hier mal was ähnliches mit reaktor umgesetzt
    man kommt da evtl auch ohne vocoder aus:

    3 oszi mit sägezahn, das coarsetuning zb -9, -3, 0 (oder -5,3,0)...das finetuning ganz leicht auseinander ziehen, damit eine leichte schwebung entsteht
    das erste filter LP24/reso etwa mittig- die freq langsam nach unten, bis der sound nimmer so *strahlt*... dann ein dahintergeschaltetes BP24/reso etwa mittig ....zb mit einem wheel etwa zwischen 25-75% modulieren. die hüllkurven für amp&filter sollten nicht zu hart greifen, also attack etwas weicher einstellen aber das release nicht zu lange
    wichtig ist zusätzlich ein leichtes chorus im fx. der eigentliche *vocodereffekt* aus dem beispiel stammt essenziell aus dem bandpass. wie man das jetzt moduliert, sei mal offen. aber im prinzip ist das in etwa die bauanleitung für solche *chords/stabcords* .sehr schöne effekte erreicht man zusätzlich noch mit einem bpm-syncronen echo.
    wer einen vocoder hat, kann ja mal seine drumspur als modulator benutzen. ähnliche effekte erreicht man aber auch mit einem einfachen envelope-follower, der den BP mduliert
     

Diese Seite empfehlen