Bridechamber

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 14. November 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube wir hatten noch keinen Bridechamber-Thread, dann mach ich doch mal glatt einen auf.

    Also "Neuigkeiten" (weiss nicht wie neu) sind auf jeden Fall:

    - Frontplatten für einige MFOS-Platinen
    - Neue Platine für den Wave Multiplier von Ken Stone, mit "Real Ringmod" direkt drauf!!!
    Dazu gibt es auch das passende Kit mit Trafo + Germanium-Dioden!!!
    - Frontplatte für den Jürgen Haible Tau Phaser

    Also ich sag's mal kurz: Ich find's geil, weil dann brauch ich nicht selber Frontplatten im Schaeffer-Designer machen, die teurer sind und schlechter aussehen und wo viel Zeit fürs grübeln über dem Design draufgeht.

    Und das bei dem derzeitigen Dollarkurs.

    Bin nur gespannt, wie das mit der Platinen-Befestigung so klappt.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sooo, meine ersten Frontplatten sind angekommen:

    - MFOS ADSR
    - MFOS Dual VCA
    - CGS Utility LFO
    - Tellun Neural Agonizer

    Gefallen mir ziemlich gut, die Oberfläche beim Utility LFO ist aber anders (glatter und wohl dadurch bessere Siebdruck-Qualität).
    Insgesamt sind die Curetronic-Frontplatten aber noch ein bißchen besser, die sind daher auch meine momentanen Favoriten. Allerdings ist dort die Oberfläche glatt, was vermutlich nen perfekten Siebdruck begünstigt.
     
  3. Du bist Deutschland, ich bin Gast! :lollo:

    Ganz einfach: Brackets, die gibt's auch dort, es passen aber auch die Stooge-Brackets mit der MOTM-Poti-Weite. Die Brackets werden von den Potis gehalten, es gibt aber auch Varianten mit Verankerung an den Buchsen. Oft passen die Löcher nicht, dann kann man entweder bohren oder (mein Favorit) mit JB Weld (oder einem anderen 2 Komponenten Kleber) die Platine an den Abstandshaltern verschrauben (DA *mm bei Reichelt) und dann auf's Bracket drauf kleben, womit man sich Schrauben spart.

    Mittlerweile habe ich auch Frontplatten von MOTM, die ich besser als die von Curetronic und Bridechamber finde, der Siebdruck sieht besser aus als bei den Standard Bridechamber Teilen und die Oberfläche ist kratzfester als bei denen von Curetronic (die allerdings von 2005/2006 sind, da könnte sich inzwischen also einiges geändert haben, zumindest das Design wurde ja schon mehrfach geändert).

    Bridechamber hat von 2008 bis heute das Sortiment auch deutlich erweitert, z.B. um Platinen von Ian Fritz.

    Bei den Frontplatten muss man aber teilweise ein bisschen aufpassen: Für die ADSR Platine von MFOS sind bei der alten Frontplatte die ich habe noch eine Inverter-Schaltung und ein LED-Driver nötig. Letzterer ist allerdings nicht beschriftet, so dass man dort auch den Zeitumschalter einbauen kann, wenn man keine LED braucht.
    Bei den Tube VCA Frontplatten waren die Poti-Löcher zu eng, die musste ich aufbohren. Etwas was ich ja durch die fertigen Frontplatten eigentlich nicht machen wollte, aber aufbohren ist weniger schlimm als komplett zu bohren und hat bei mir ganz ordentlich geklappt (ob es wirklich mittig ist, sehe ich erst, wenn's fertig ist und die Poti-Kappen drauf sind).
     

Diese Seite empfehlen