Clavia, wie wärs mit einem G3 mit Sample Engine?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Moogulator, 14. Juli 2009.

?

Clavia G2 mit Sample Engine / G3 mit dem, was ich noch poste..

  1. Zu spät, mir reicht/hab schon Reaktor (und so weiter)..

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Gibt doch den Origin, brauch ich nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Steh eh mehr auf analog..

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Super, ich nehme einen! Ich mail gleich mal Clavia, dass ich sowas will

    5 Stimme(n)
    100,0%
  5. Ein G2 wie er war reicht oder ein Micromodular G2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Angesichts der doch nicht so seltenen G2, NM Talks will ich mal anregen:

    Wieso sollte man nicht Clavia mit Nachdruck nach einem G3 fragen oder sanft und täglich darum bitten, einen G2 mit Sample Engine zu bauen? Wieso? Nun, sie haben faktisch die Technologie. Es ist möglich, sie müssten nur erfahren, dass genug Käufer sowas auch kaufen würden.

    Na? Wäre jemand mit im Boot?
    https://www.sequencer.de/blog/?p=6141

    Ich wäre noch für den Einbau einige Analoger Komponenten, die natürlich begrenzt wären. Diese könnten ggf. von einem anderen Hersteller kommen, der sowas kann, zB Alesis, Serge vielleicht? oder Cwejman.

    Preis ist mir (fast) egal. Na? Wer quengelt mit und ich vermeide mal das Wort "Pettition", aber nenne wir es eine Bitte.

    Bitte posten, wenns abweicht. die positive Stimme passt.

    Ja, nur mal ein Test, wie viele das wirklich interessieren würde..
     
  2. ...interessiert bin ich schon...finde nur leider keine richtige Antwort im Test (oben)...weil: Anfragen - ja, (täglich) Nerven - nöh...ich bräuchte so eine Antwort wie 'trete der schweigenden Mehrheit der (mehr als) potentiellen Käufer bei' oder so ähnlich :cool:

    ...eigentlich kenne ich Dein Blog-Layout ja, war aber auch diesmal erst wieder etwas verwirrt von dem dem 'random synthesizer' und anderem Zeuch, das sich vor dem eigentlichen Blog-Eintrag tummelt - sogar auf meinem 24-Zöller muß ich erstmal nach unten scrollen um an den Eintrag zu gelangen...vielleicht könnte man das ja umbauen wenn man der Meinung wäre, daß die Blog-Einträge die eigentlich wichtige Information seien - und erst den verlinkten Artikel und dann darunter zusätzliches, interessantes Beiwerk präsentieren?
     
  3. ACA

    ACA engagiert

    Die Antworten bei der Umfragen sind ein wenig komisch, da kann ich zu keiner richtig ja sagen.

    Ein G3 (mit Sampling) wäre super toll, nur leider hätte ich das Geld nicht um was Neues zu kaufen. Dazu kommt das ich erst kürzlich eine Alternative (nicht Reaktor) gekauft habe.
     
  4. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    sampling schmampling! die sollen lieber mal mit nem schnuckeligen, bezahlbaren g2 micro modular rueberkommen!
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich haette dann doch lieber nen additiven Oszillator, dann macht auch die FM gleich nochmal so viel Spass.
     
  6. ACA

    ACA engagiert

    Additiv kannst du ja jetzt schon im G2, Sampling wäre dagegen neu.

    Was speziell würde dich an einem Additiven OSC Modul interessieren?
    Kompakter, Resourcen schonender?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein G2 Micromodular wäre in Zeiten wie diesen sicher auch intressant.

    G3 mit samples.hmmm Also ein Modularer Nordwave.
    Sicher geiles Ding aber wenn würde er auch wieder die 2K ankratzen.

    Dann eher ein G3 Micromodular(mit samples) für 500-800 :cool:

    Übrigens hatte ich zwecks G2 Micro mal clavia angemailt.Hab keine Antwort erhalten was natürlich auch zum spekulieren raum lässt ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Umfrage ist ansich nicht sooo wichtig, will nur wissen wer Lust hätte auf sowas und ob das bei 3400 Leuten mehr bei 5-10 oder mehr bei 100 liegt.. Letzteres wäre "viel", mit weniger bräuchte man auf nicht viel zu hoffen.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    du meinst ein optimierter MehrfachOSC, oder? Normale OSCs kann man ja reinziehen.

    Ebenso die alte Festfilterbank? Wegen der Optimierung.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist aber nix das ich wirklich vermisse.

    ...und besser zu editieren als Einzelmodule, moeglichst Freihand (das laeuft bei mir mittlerweile intuitiv und automatisch) und bei 0Hz als Waveshaper nutzbar, was sich afaik mit Mehrfachoszillatoren nicht realisieren laesst.
    Wenn man das ueber Jahre in div. Softsynths (N.I. Absynth, Ableton Operator, Linplug Octopus, Virsyn Tera) genutzt hat, vemisst man es bei anderen Synths die Spectren auf die Schnelle mit der Hand erstellen/zeichnen zu koennen. Das spart hier und da schon mal 'nen Filter oder ein paar parallen geschaltete Operatoren.

    Ich war nie G1 User, von daher kenn ich die nicht, ist wahrscheinlich einfacher dem additiven Oszillator gleich ne Formantfilterbank zu verpassen, weil dabei die Harmonische ja nur frequenzabhaengig verstaerkt oder abgesenkt werden muessen.
     
  11. jepp das wärs. würd dann wohl den V-Synth verscherbeln.

    Bin auch an Vocodern interessiert, insofern...


    Und das Modularwissen aufzubessern , dafür wär er auch super!
     
  12. wenn das was bringt, dann kaufe ich mir bestimmt nicht nur einen.
    hatte zwar bis jetzt "nur" den micro. aber den habe ich kurzer hand wieder verkauft, weil zu wenig regler, keine tasten.

    für den neuen würde ich mir vielleicht 16 Taster und Regler wünschen anstatt 8.. und nen touchscreen. so performance-quatsch halt.
    und richtig geile (robuste und doch samtartige nicht zu kleine) drumpads, Umhängegurt, griffbrett :shock: ..
    ein paar samplebasierte oszillatoren, nicht nur sample-player. granularsachen. es wären ja auch eigene Impulsantworten für nen cooles Sampled-Reverb-modul möglich, vielleicht slicer, so coole module halt. :cool:
    pitch shifter/ corrector ala autotune wäre nett. :roll:

    nagut, dass wären jetzt nicht wirklich Kaufgründe für mich. Ich würde mir auch ohne diese Dinge einen und mehrere G3 zulegen. Eine Sampling-Engine für den G2 würde ja nicht viele Neukunden bringen, oder? Dann würde sich ja auch kein neuer Run lohnen?! Ich setze deshalb vorsichtshalber auf/ wünsche mir eher G3...

    Ich hoffe, da kommt was bei raus.. wäre echt schön...
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jo, der Add.Teil wäre sicher sinnvoll. Aber hier und da fiele mir auch was ein. Immer mal. Auch im Sound könnt's noch was zulegen wenns um den Kampf im Club geht. Man muss halt immer mehr als ein Filter nutzen und so, dann klappt das aber auch.

    16 Regler: Ja, klar. Wäre auch gut für den Sequencer im Handling, würde ich nichtmal unter Featuritis buchen. Ich nutze den Seq daher auch mehr für Modulation als für den kompletten Aufbau, weil es sonst zu viel wird.

    Umhängen: Das willst du langfristig nicht wirklich, sooo leicht isser dann doch nicht. Aber das könnt man basteln. Einfach so Knöppe anbasteln und dann Gurt dran.

    GrainFX und so kann man basteln mit Delays und Modulation.

    GRanular als Begriff ist rel. überschätzt, aber im Samplebereich wäre das gut. Hat Clavia aber noch nicht. Wäre natürlich nett.

    Neukunden: Naja, doch. Ich würde auf einen G3 umsteigen, wenn er kompatibel zu den Patches des G2 wäre sogar noch lieber.

    Aber ich bin ja nicht alle. Daher ja auch die Umfrage. Der Umfang des Must Have und "Schön zu haben" und auch die Menge. Natürlich kann man dann einen Hersteller am besten überreden, wenn man schon eine beachtliche Stückzahl im Sack hat. Ich mein an Nachfrage.
    Preis wäre natürlich höher als bisher, da 16 Regler und so halt auch mehr kosten. Schweden ist ein Hochlohn/preisland.
     
  14. zu den Neukunden: so meine ich das ja.. ein g3 würde clavia und g2 usern gut zu gesicht stehen.
    lediglich eine sample-engine zum aufrüsten, meinte ich, bringt nur die g2 user zum "upgraden", und die die noch keinen g2 haben, blieben dann außen vor. denke aber nicht, dass das Clavias produktphilosphie entspricht. deshalb ist diese angst schon mal unbegründet.....

    das mit dem umhängen wäre auch nur für ab und zu. man will sich ja auch mal setzen als e-pianist oder hinlegen :cool:

    für einen g3 ist mir der preis schon fast einerlei..
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Glaub mir, die Leute jammern, sobald was über 2k€ da steht. Das ist viel Geld, es ist aber halt auch nix umsonst. Mehr Displays und so.

    Und wieder wie beim alten NM nur mit Reglern ohne Displays wäre deutlich uncooler. Wie das mit LEDkränzen aussieht müsste man prüfen.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sampling im Nord Modular? Klar, nehm ich. Aber nur wenn ich dazu auch noch frei patchbare CV/Gate Ein- und Ausgänge bekomme -jeweils 4 davon reichen mir. Dann noch ein Sequenzermodul mit frei wählbarer Notenlänge pro Step und bitte gebt mir ein modulierbares Filterbankmodul. Das wär dann erstmal alles :)

    Ansonsten bin ich, was Sampling und Modular angeht, momentan ziemlich an Kyma interessiert.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das kommt sicher nicht. CV/Gate rangiert noch unter MIDI. Steuerung nimmt leider keiner mehr ernst, weshalb es auch keine echte Sounddiver-Alternative gibt. Wünschen kann man sichs natürlich.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na eben, wir träumen ja hier nur so vor uns hin, nicht?
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das liegt daran dass hochpreisiges in ein paar Jahren schon veraltet ist und damit praktisch nur noch Schrottwert hat, das ist bei DSP basierten Synths nicht anders als bei Computer- oder Unterhaltungselektronik. Wenn man's nicht gerade fuer sein Ego brauch, tut man sich mit dem Kauf von Hochtechnologie keinen echten gefallen, sondern wartet bis Geraete mit aehnlicher Leistung den Massenmarkt erreichen.
     
  20. Schönen guten Tag, bin neu hier und bin einfach mal so frei, meine unqualifizierte Meinung zu diesem Thema zum besten zu geben...

    Also: G2 mit Sampling-Funktion? Kaufe ich sofort! Vielleicht schicke ich sogar wirklich mal ne Mail an Clavia, ich der ich ihnen erkläre, dass der Markt für Modularsynths weit mehr Absatzmöglichkeiten bietet als jener für E-Pianos (die mag ich aber auch!)...;-)

    ...noch schöner wäre es natürlich, wenn gleich noch all die im Solaris emulierten Bauteile alter Kisten (und weitere wie z.B. Odyssey, Jupiter 8 u.a.) absolut detailgetreu emuliert würden...

    Wie bitte? Nicht möglich? Naja...man wird doch träumen dürfen. Ich würde sogar die Entwicklung höchstpersönlich finanzieren (falls mir jemand das Geld dazu leiht, ohne Zinsen versteht sich).
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    das ganze wurde hier auch schon ausführlich disskutiert udn vor allem natürlich bei electro-music.
    anscheinend war der G2 nicht wirklich ein verkaufserfolg.
    doch, anscheinend verkauft man E-pianos und Orgeln besser.
    aber irgendnwann wird doch jeder seine haben :lol:
    wieviele orgeln braucht man denn ? :lol:
    ach stimmt, ist wie mit den gitarren, ich weiss ;-)




    wertverfall ist aber grad bei so ner kiste wie nem "besseren" G2 wirklich ne andere geschichte als wie bei nem radias oder so ........
    samplig tönt auf dem papier gut.
    in der praxis müsste das aber erstmal gurt tönen udn gewisse features bieten, kann man sich sonst schenken.
    Viel wichtiger IMO ist die möglichkeit einer viel umfangreicheren verschaltung von analog mit digital.
    = es braucht zig insertpunkte, und am besten sogar DC gekoppelte outputs ( DC hinein ist natürlich auch interessant )
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    und:



    :hallo:
     
  23. Danke erstmal fürs Willkommen :D


    [/quote]doch, anscheinend verkauft man E-pianos und Orgeln besser.

    Sieht so aus; z. Zt. will die Welt halt, dass alles wie anno Tobak, vor Aufkommen der Synthesizer klingt (with a little help from pro tools), und die die elektronische Musik machen tun das dann wohl doch eher alles gleich komplett im Rechner...

    So weit ich Deine Ausführungen in Sachen Verknüpfung von analog und digital verstehe hört sich das alles interessant an, aber ehrlich gesagt würde ich nen potentiellen G3 gerne ANSTATT eines analogen Modularsynths haben...kämpfe schon seit Jahren gegen die Versuchung mir zumindest mal ein paar Module zuzulegen (fürchte halt bei "ein paar" Modulen bleibts dann nicht ;-))
    Trotzdem: mir solls recht sein, wenn Clavia zusätzlich auch Deine Anregungen aufgreift (die lesen hier ja bestimmt mit und dann heisst es: "Sofort mit den Orgeln aufhören, im Synthesizerforum wolln'se unbedingt nen G3, also an die Arbeit!") ;-)[/quote]

    P.S. Wie gesagt: nix gegen E-Pianos...
     
  24. live sampling möglichkeit?

    oder nur ein olles usb import?
     
  25. Eine Kombination von Nord Wave und G2 würd ich sofort kaufen, sollte aber ein wenig Sample Ram haben, damit man den dann auch gleich für andere Librarys brauchen kann. So reines Sample experimentieren wäre aber auch schon schön. Wenn sie denn schon dran sind, dann wäre ein integriertes USB Audio Interface auch ganz nett.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    das geht nicht...........
    das sind zweierlei paar schuhe.
     
  27. frage an die g2 besitzer: hat der einen env-follower??
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat er.
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der NordWave hält das ja auch im FlashROM, das würde ein G3 sicher auch tun. Bisher gibts das G3 nur von Apple und Heckler & Koch.

    Und generell:
    Ob man aber noch einen Emulationsdings braucht?
     
  30. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dann schon eher lad-/speicherbare Macros, dann kann man die Emulationen wahrscheinlich selbst erstellen und einfacher austauschen.
     

Diese Seite empfehlen