Cosby kauft Voyager in Belgien

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
"Muuuuuhhhk Woi-Äitscha".

Bo-Aah, 3.000 Euro? Bo-Aah.

Hipster-Trockenpopel mit Kennermiene -- "bestes Gerät, suchen wir schon lange, Cherry Maple Holz".

Stephen
 

Horn

|||||||||||
Ja, das ewige "u" in der Aussprache des Firmennamens kann einem schon wirklich auf den Wecker fallen. Für alle Nicht-Wissenden: es ist ein "o" wie in "Brot". Kein "u" wie im englischen "food" oder "mood", sondern ein langes "o" wie im Deutschen.
 

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Auf Aussprache gibts keine Namensrechte.

Ich hab schon immer Muug gesagt, und werds auch weiterhin tun. Mohg klang für mich schon immer komisch.
 
Wäre aber falsch nach Aussagen Bob Moogs. Und auch seiner Nachfahren. Aber egal - würde jetzt nicht so auf der Aussprache reiten gehen. Besonders nicht bei TV, da ist man ja noch heute froh, wenn sie Synthesizer nicht schon wieder ablehnen, weil denen das noch immer zu "neu" sei.
 

swissdoc

back on duty
Alles wohl wahr, aber es kommt irgendwie recht gut diese eBay-Abhol-Stimmung rüber. Warum die aber nicht direkt vor der Hütte parken?
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
SvenSyn schrieb:
Auf Aussprache gibts keine Namensrechte.

Ich hab schon immer Muug gesagt, und werds auch weiterhin tun. Mohg klang für mich schon immer komisch.
Ich sage seit 25 Jahren "Mohg", seit ich "Secrets of Synthesis" von Wendy Carlos gehört habe -- sie muß es wohl wissen.

Bob Moog erklärte mal, seiner Frau wäre das "Muuuuhk" immer peinlich gewesen, von wegen, Kuh auf der Weide und so.

"Moog" reimt sich mit "rogue" oder mit "coat".

Stephen
 
S

starling

Guest
Moogulator schrieb:
Wäre aber falsch nach Aussagen Bob Moogs.
Eigentlich nicht, er sagt daß andere mit dem Namen das auch selbst Muug ausprechen und beides geht.

Er war ja auch Ami und kein Niederländer.

Die verhunzen ihre Namen alle selbst schon immer so wie der anderen das tun.
 
Noch besser ist, dass Synthesizer wieder "cool" zu sein scheinen, siehe Begeisterung und Bandhintergrund und das alles, finde ich gut dass das TV das mal tut.
 

Lauflicht

x0x forever
Zuerst dachte ich "Bill Cosby" kauft sich einen Muuuug in Belgien und dachte WTF?
OK, hat sich aufgeklärt. :)
Ist halt klassisch öffentlich-rechtliches Material. Man holt sich fürs Jugendfernsehen (dabei schaut die Jugend ja gar nicht mehr TV heutztage, aber die Öffentlich-Rechtlichen haben das noch nicht mitbekommen) ein paar nette hippe Leute, die ihr bestes geben. Mehr nicht.
Geil war die Übergabe des Voyagers in der Garage neben dem Motorrad. Der wollte die Bande wohl nicht ins Studio lassen. :) Das Gefasel von bester Jahrgang/Baureihe etc. ist natürlich irgendwie süss.

PS: Moog==Vogue. Also wie bei Madonna. :)
 

Lauflicht

x0x forever
Moogulator schrieb:
Noch besser ist, dass Synthesizer wieder "cool" zu sein scheinen, siehe Begeisterung und Bandhintergrund und das alles, finde ich gut dass das TV das mal tut.
Das ist natürlich sehr war. Trotzdem darf man die etwas alberne Präsentation gerne kommentieren finde ich. Oder ich bin einfach schon zu alt. Hmm. LOL.
 
Bill? Der is' doch blond…? ;-)
Nun, das ist Fernsehen. Dafür ist das doch genau klar, was das soll - mal zeigen wie eine Band innen funktioniert - natürlich modellhaft und generisch. Jemanden mit abgefahrenem Elektrorickelstyle würden sie wohl weniger zeigen, ggf. regt es ja an, dass man das mag. Find ich besser als "ich koch nisch für denen" bei RTL.

Meine Ansprüche sind da noch weit unten, das ist ja TV.

Ansonsten nach Island gehen und da gucken http://www.arte.tv/guide/de/045755-000/ ... autoplay=1
auch ne Menge Synth und "verschroben" weil darf man wohl seit Björk auch mal so im TV präsentieren.
 
ppg360 schrieb:
"Muuuuuhhhk Woi-Äitscha".

Bo-Aah, 3.000 Euro? Bo-Aah.

Hipster-Trockenpopel mit Kennermiene -- "bestes Gerät, suchen wir schon lange, Cherry Maple Holz".

Stephen
Hielt ca. 30 Sekunden aus, bevor ich aus Scham über meine Alterskohorte im Boden versank. Wünsche, dass diesen bärtigen Spargeln ein DX7 aufs lichte Haupthaar fällt. Kirschahorn ? Hoffentlich ist da auch der Fluxkompensator intakt und der Batteriedeckel noch mint.
 
Lauflicht schrieb:
Geil war die Übergabe des Voyagers in der Garage neben dem Motorrad. Der wollte die Bande wohl nicht ins Studio lassen. :) Das Gefasel von bester Jahrgang/Baureihe etc. ist natürlich irgendwie süss.
Das war vielleicht das Studio.
Und 3000 flocken, na ein schnäppchen war der beste Jahrgang/ Baureihe auch nicht... :lollo:
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
resurgam schrieb:
ppg360 schrieb:
Mit coat?
Ich weiß ja nicht, wie Du das Wort aussprichst -- wie "Kot" mit langem "o" wird es jedenfalls nicht ausgesprochen. Oder sprichst Du das englische Wort "boat" genauso aus wie das deutsche "Boot"?

Wenn ja, dann solltest Du nochmal in einen Korrektivkurs Aussprache gehen. Oder ich könnte DIr einen Vortrag über Phonetik im Englischen und Niederländischen und die enge Verwandtschaft der beiden Sprachen halten. Ich will Dich aber nicht langweilen.

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
Lt. Bob Moog reimt sich sein Name auf "Vogue", seine Tochter Michelle stellt das auch immer mal wieder auf fb klar.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Candy Wahllos schrieb:
Lt. Bob Moog reimt sich sein Name auf "Vogue", seine Tochter Michelle stellt das auch immer mal wieder auf fb klar.
Aber wir wissen ja alle, daß der Moog Rogue (Achtung, reimt sich) ein Moog Rouge (ein Kommunistenmoog, oder ein Tuntenmoog mit Rouge auffe Backen?) ist -- also ein "Muuuhhk Ruhsch"..

Ein Racker, wer Arges dabei denkt (denken?).

Stephen
 
S

starling

Guest
ppg360 schrieb:
resurgam schrieb:
Ich weiß ja nicht, wie Du das Wort aussprichst -- wie "Kot" mit langem "o" wird es jedenfalls nicht ausgesprochen. Oder sprichst Du das englische Wort "boat" genauso aus wie das deutsche "Boot"?

Wenn ja, dann solltest Du nochmal in einen Korrektivkurs Aussprache gehen. Oder ich könnte DIr einen Vortrag über Phonetik im Englischen und Niederländischen und die enge Verwandtschaft der beiden Sprachen halten. Ich will Dich aber nicht langweilen.

Stephen
Mit Niederländisch kenn ich mich nicht aus, aber ich hatte verstanden daß der Name Mo(h)g gesprochen wird.
Wie das deutsche Sog.
Nicht wie boat und coat.
 
S

starling

Guest
ppg360 schrieb:
Candy Wahllos schrieb:
Lt. Bob Moog reimt sich sein Name auf "Vogue", seine Tochter Michelle stellt das auch immer mal wieder auf fb klar.
Aber wir wissen ja alle, daß der Moog Rogue (Achtung, reimt sich) ein Moog Rouge (ein Kommunistenmoog, oder ein Tuntenmoog mit Rouge auffe Backen?) ist -- also ein "Muuuhhk Ruhsch"..

Ein Racker, wer Arges dabei denkt (denken?).

Stephen
Nein, rogue spricht man rogg, in etwa.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
resurgam schrieb:
Hm, da lieg ich wohl falsch bzw war wohl Ami-Ausprache.
Nein, schlicht falsch.

Was Amerikanisch schon sehr nahe kommt.

Und erzähl mir als Anglist/Amerikanist nicht etwas über mein Handwerk. Danke.

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
Lauflicht schrieb:
Zuerst dachte ich "Bill Cosby" kauft sich einen Muuuug in Belgien und dachte WTF?
OK, hat sich aufgeklärt. :)
Ja genau das war auch mein erster Gedanke: Wieso fliegt Bill Cosby für nen Voyager nach Belgien? :waaas:

Und dann, als der Typ da angefangen hat den Synth zu beschreiben, da war ich richtig gespannt was für ein Teil das ist. Er hat schliesslich sooo lange danach gesucht. Das klang alles so vielversprechend. Als dann klar war, dass es nur ein 3 Jahre alter Voyager ist, war ich schon enttäuscht. Klar, so ein Ding ist auch nicht alle 3 Tage bei ebay zu finden, aber es klang halt doch nach mehr. :selfhammer:
 
S

starling

Guest
ppg360 schrieb:
resurgam schrieb:
Hm, da lieg ich wohl falsch bzw war wohl Ami-Ausprache.
Nein, schlicht falsch.

Was Amerikanisch schon sehr nahe kommt.

Und erzähl mir als Anglist/Amerikanist nicht etwas über mein Handwerk. Danke.

Stephen
Würde ich jederzeit wenn mir was auffallen oder einfallen würde. Warum auch nicht?
"Amerikanisch" gibts ja nicht, zB.
Wird ja doch hier und dort unterschiedlich gesprochen.
Dialekt halt.
Das würde ich zB anmerken wenns mir auffallen würde und bemerkenswert wäre.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
resurgam schrieb:
[...]
Würde ich jederzeit wenn mir was auffallen oder einfallen würde. Warum auch nicht?
"Amerikanisch" gibts ja nicht, zB.
Wird ja doch hier und dort unterschiedlich gesprochen.
Dialekt halt.
Das würde ich zB anmerken wenns mir auffallen würde und bemerkenswert wäre.
Ich könnte DIr jetzt was zur Geschichte der Vereinigten Staaten und damit der Entstehung der Sprache des amerikanischen Englisch erklären, glaube aber, daß ich mir die Zeit lieber sparen und stattdessen auf meinen Klimperkästen klimpern sollte.

Stephen
 
S

starling

Guest
Ach das wäre schon interessant.
Ich hab hier Samples aus ner Sammlung amerikanischer Dialekte aus den 60ern als es die noch mehr gab.
Noch Originalsprecher sozusagen.
Das interessiert mich schon wenn das Dein Thema ist.
Wäre aber OT in dem Thread hier.
 
S

starling

Guest
Mich würde auch interessieren woher der Gesamtdialekt überhaupt kommt.
Schätze da spielt viel Deutsch mit rein, ebenfalls als Dialekte.
 
ppg360 schrieb:
Ich könnte DIr jetzt was zur Geschichte der Vereinigten Staaten und damit der Entstehung der Sprache des amerikanischen Englisch erklären, glaube aber, daß ich mir die Zeit lieber sparen und stattdessen auf meinen Klimperkästen klimpern sollte.

Stephen
Wenn die älteren Semester lieber klimpern, bleibt es halt an der Jugend hängen. resurgam, fang mit diesem Artikel über General American an. OT Ende
https://en.wikipedia.org/wiki/General_American
 

swissdoc

back on duty
Cosby waren in der aktuellen Keys im Interview. Geldsorgen als Newcomer haben die jedenfalls nicht, da stand unter anderem ein Memorymoog, EMT Reverb und zwei Lexicon Delays im Studio. Von anderem Outboard nicht zu sprechen.
 
 


News

Oben