Cubase -> Tempofrage

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Britzel!, 7. Januar 2007.

  1. Britzel!

    Britzel! Tach

    Nachdem ich noch blutiger Anfänger insachen fertige Tracks produzieren bin hab ich da so manche schwierigkeiten.
    Darunter extrem nervig: Ich tu mich verfluxt hart das richtige Tempo zu dem, was ich frei von der Leber weg in Cubase aufnehme zu finden.
    Ich hab das einfach nicht so im Gefühl, und stell ständig das falsche ein, sodass meine Midinoten nie und nimmer irgendeinen Bezug zum Temporaster haben. So komm ich dann immer nur mit sehr viel herumprobieren hin, und das is Zeitaufwendig und nervig.

    Wenn ich Midinoten zu irgendeinem Tempo aufgenommen habe, und anschließend das Tempo ändere, so ändert sich einfach die Geschwindigkeit mit der die Noten abgespielt werden. Leuchtet ja auch irgendwie ein, nur würd mir folgende Funktion die Sache wensendlich erleichtern:
    Gibt es in Cubase (SL) eine Möglichkeit das Tempo so zu ändern, dass die Midinoten nach der Änderung komplett gleichschnell abgespielt werden, aber das Temporaster im Midieditor ans neu eingestellte Tempo angepasst wird? Und wenn ja, wo find ich die/wie fuktionierts?

    danke schonmal :)
     
  2. martyn

    martyn Tach

    es gibt eine funktion, mit der du per leertaste dein gewünschtes tempo vor"klopfen" kannst. cubase zeigt dir dann die bpm-zahl an, die kannst du dann als tempo in das entsprechende feld eintragen. ansonsten kannst du auch deine melodie erstmal mit einem beliebigen tempo eingeben (dazu muss natürlich das metronom/ click aktiviert sein, nach dem du dich richten musst) und dann hinterher immer noch ein anderes tempo einstellen - midi-noten passen sich ja dem tempo an.

    um es dann genau auf den punkt zu bringen, gibt es in cubase noch verschiedene quantisierungs-optionen.

    sieh ggf. einfach mal im handbuch unter "tempo vorgabe", "click" und "quantisieren" nach.
     
  3. ...also ich arbeite zu Beginn, bevor z.B. irgend ein Grundbeat steht, immer mit dem Metronom, so sollten doch dann die dazu gespielten Noten nachher automatisch ins Raster passen...

    ...wie schon erwähnt kann man dann im Anschluss noch mit den Quantisierungs und Logical Funktionen die Arbeit ein wenig erleichtern, wenn man noch die ein oder andere Änderung vornehmen möchte...
     
  4. Britzel!

    Britzel! Tach

    das zum Metronom synchron spielen fällt mir leider nicht so leicht, dazu hab ich zuwenig musiker erfahrung ;-).


    die beiden Funktionen mit Tastenklopfen, und einen Bereich auswählen zum Tempoerrechnen kenn ich. Nur, hab ich dann wenn ich das Tempo dann auf den errechneten Wert umstelle zwar das Raster so wie ich es will, aber das, was ich eingespielt habe nichtmehr, weil wie gesagt:
    Die Midinoten passen sich ja an.

    das mit dem Quantisieren hab ich glaub noch nicht gesehn. Muss ich mal die Hilfe / Anleitung durchforschen ;-).


    danke für die Hilfe!
     
  5. Ermac

    Ermac Tach

    Was Du willst kann Cubase nicht. Wäre ja auch zu einfach! WEnn man in einem längeren STück nachträglich ein paar Tempoeinträge ändern will, ist alles durcheinander.

    Du könntest theoretisch wenn Du ein VSTi eingespielt hast die Spur einfrieren und dann mit dem Tempo experimentieren, allerdings wirst Du höchstwahrscheinlich Schwankungen in Deinem Tempo produzieren, von denen Du im MOment noch nichts weißt. Dann ist das nicht so einfach, EIN einheitliches Tempo zu finden.

    Du wirst nicht darum herum kommen, mit click spielen zu lernen. Anders geht das nicht!
     
  6. martyn

    martyn Tach

    erst klopfen, dann spielen! ;-) wie Phelios schon gesagt hat: nach click spielen muss man lernen, das ist aber machbar.

    eine weitere möglichkeit, die aber auch etwas übung erfordert: im midi-editor die noten einzeichnen. das kann gerade für schnelle exakte sachen (z.B. arpeggios) hilfreich sein. und ist ohne click ;-)
     
  7. Ermac

    Ermac Tach

    Das ist aber wiederum unmusikalisch.
     
  8. Britzel!

    Britzel! Tach

    Oki, dann werd ich da wohl noch üben müssen ;-).

    Das mit dem Noten einfach im Midi Editor zeichnen hab ich anfangs auch gemacht, is aber nicht so meins, da hab ich keinen Spaß an der Sache^^. Mach das jetz nurnoch für feinheiten, oder Korrekturen hinterher.


    kurze frage noch: lässt sich fürs Metronom in Cubase die Lautstärke irgendwo regeln?
     
  9. ...also die Anschlagstärke kann man auf jeden Fall einstellen, Lautstärke sollte doch auch gehen...

    Mache es aber oft so, dass ich den Klick auf nen Midi Out lege und so irgend einen Synthie ansteuere, bei dem ich dann den Ton wählen kann, der mein Metronom sein soll...
     
  10. martyn

    martyn Tach

    die alten meister haben doch auch mit papier und stift komponiert.
     
  11. Britzel!

    Britzel! Tach

    Gute Idee! :supi: so werd ichs machen :)
     

Diese Seite empfehlen