Curetronic VCO mit MOTM Panel

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von LED-man, 18. Dezember 2014.

  1. 2010/2011 besorgte ich mir eine curetronic VCO pcb samt erweiterung.
    Es war mein allererstes DIY Synthiemodul.
    Dazu kam ein selbstentworfenes EdelstahlPanel welches gelasert wurde.
    Nur hatte ich endlich mal Zeit die Verkabelung samt neuen selbstentworfenen MOTM Panel zu ändern und teuren potis.
    in Summe samt pcbs ca.280€

    Leider stimmte die Temperatur/Heizung des vco nicht mehr, hab ich versehentlich verstellt.
    Ein Anruf bei Matthias von curetronic brachte schnell kompetente Hilfe zu der Heizungseinstellung des ca3046.
    Danach ließ sich der VCO auch binnen weniger Minuten auf exakt 110/220/440/880/1760/3520 hz einstellen.
    so etwas habe ich bisher noch nie so genau hinbekommen/gesehen, damit meine ich kein oakley, motm, cgs, macbeth, dotcom, vco555,4046.. (ich habe bereits vorher dutzende vcos kalibriert)

    Der Klang ist sehr gut, der saw ist in unteren oktaven sehr fett, wie macbeth/motm300.
    sin/tri sind sehr genau.

    Daher ab der Stelle von mir : Danke an curetronic und dem Vertrieb.
    Made in Germany steht hier nicht für gut, sondern viel mehr für ein Top VCO, wenn nicht sogar der beste !

    Weitere Bilder wie mein vco vorher aussah:
    https://www.dsl-man.de/display/MAIN/Curetronic+VCO
     

    Anhänge:

  2. kl~ak

    kl~ak Tach

    scheint ja n schickes teil zu sein - bekommt man den in der größe der platine auch ins eurland ?

    was hast du den für teure potis eingesetzt, die 280e kosten :waaas:


    hast du nru die platine gekauft und den rest selber dazugekauft ?


    wird ja immer gemunkelt - aber kannst du was dazu sagen ob der vco auch auf auf der eurospannung läuft (stabil) sind glaube ich 12v oder 11,8 sinds glaube ich bei mir :dunno:


    grüße klak
     
  3. Sollte auch hinter 4eurorackbreite passen.
    12v sollte gehen.
    aber frag sicherheitshalber mal Matthias.

    280€ für alles.
    Pcbs 110€ fertig bestückt.
    Panel 100€
    Potis a 5€ bourns und BI
    Plus jacks und poiknobs
     
  4. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    12V geht, das ding ( ich habe die alten cuiretronic VCOs, keine ahnung ob da was gewechselt hat ) läuft auf 12V.
    Beim normalen 15V betrieb wird intern auf der platine auf 12V runtergeregelt.
    Dies macht die schaltung wesentlich unempfindlicher gegen einstreuung !
    bei mir läuft der dIY kram alles an 15V. alles euro format.
    der beste sägezahn den ich je im system hatte.
    hab noch ne von matthias gelötete VCO platine rumliegen........könnte gehen. günstig ( bin in CH !!)
    16x10 cm denke ich ( halt "euro" platinengrösse,NP war 60 oder 65 € )
     
  5. citric acid

    citric acid aktiviert

    curetronic wurde im forum ja schon oft runtergemacht...kein alleinstellungsmerkmal etc... finde auch das curetronic eine perle unter den Modularen ist. Ich habe selbst erst nur 3 Module 5 He und 1 Eurorackmodul, aber bin sehr sehr zufrieden. Klang und Qualität ist super.
     
  6. changeling

    changeling Tach

    Kein Alleinstellungsmerkmal? Den Stonehenge gibt's in der Form mit integriertem VCA und Mini-Hüllkurve jedenfalls nirgendwo sonst, Quad Probability so auch nicht oder die verschiedenen LFOs.
    Also an Eigenständigkeit mangelt es definitiv nicht. Bemängelt wurden früher eher andere Sachen, z.B. hatte ich so um 2005/2006 rum über die DIY Platinen und deren Mini-Lötstellen gemeckert, war aber auch so mit das erste was ich gelötet hatte. Heute würde ich vermutlich besser mit klar kommen, zumal ich einen leistungsfähigeren Lötkolben habe. Die Platinen gibt's aber ja eh nicht mehr einzeln (d.h. ungelötet), ich hoffe dass ich da nicht hauptsächlich Schuld dran bin. :oops:
     
  7. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ich bin mit meinen Curetronic Sachen sehr happy.
    Klanglich ist das erste Sahne.

    Das einzige was ich vermisse ist ein Fußlagenschalter am VCO, aber den habe ich dafür bei den Theis VCOs.

    Ich muss aber dazu sagen, dass ich außer den beiden genannten Herstellern zu Hause nur mal Sachen von Dotcom und Doepfer hatte und das ist halt im Vergleich nicht ganz auf dem gleichen Niveau gewesen, zumindest für mein halbtaubes Gehör.
     

Diese Seite empfehlen