Dave Smith Prophet Rev 2-8 Störgeräusche

U
Urbi2000
..
Guten Tag,

Ich habe mir vor 2 Wochen den Prophet REV 2-8 Von Dave Smith Instruments zugelegt.
Diesen habe Ich mit einem Cordinal CFY 6,3mm mit dem vorderen Line-Eingang meines Focusrite Scarlett 2i2 verbunden.
Zudem ist er via Midi USB direkt mit meinem Computer verbunden.

Jetzt habe ich das Problem, dass nach einiger Arbeitszeit immer Störgeräusche auftreten;
sprich, sobald Ich mit dem Synthesizer in meinem DAW (FL Studio) arbeite, ist nach einiger Zeit immer dasselbe Störgeräusch im Hintergrund zu hören.
Dabei ist es von Patch zu Patch, von Note zu Note unterschiedlich stark ausgeprägt.

Das Problem tritt dabei allerdings nur auf, wenn Ich über das Image-Line Plugin "MidiOut" Midi Sequenzen über den Synthesizer abspiele, bzw. einzelne Noten in der Piano Roll manuell einklicke.
Die direkte Aufnahme der Sounds funktioniert tadellos(?)
Ich bin wirklich ratlos, da Ich über das selbe Audiointerface ebenfalls einen Behringer DeepMind 6 betreibe und dieser ohne Probleme, auch über MidiOut, funktioniert.

Im Anhang habe Ich zwei Audiosamples mit den besagten Störgeräuschen beigefügt.

mfG
Urbi2000
 

Anhänge

  • Störgeräusch 1.wav
    4,8 MB
  • Störgeräusch 2.wav
    4,4 MB
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Habe ich mit meinem Take 5 auch und das liegt wohl an der Interface Rechner USB-Verbindung. Kein anderes Gerät macht hier Probleme aber DSI schafft es hier, P12 und OB6 alles bestens.
 
Synthet
Synthet
|||
Damit würde ich mich direkt an den Sequential-Support wenden, da solche Geräusche alles andere als normal sind – vor allem, wenn sie erst nach einiger Zeit auftreten.
 
U
Urbi2000
..
Habe ich mit meinem Take 5 auch und das liegt wohl an der Interface Rechner USB-Verbindung. Kein anderes Gerät macht hier Probleme aber DSI schafft es hier, P12 und OB6 alles bestens.
Danke für die schnelle Antwort!
Sowas in die Richtung habe Ich vermutet. Ich habe noch ein baugleiches Interface, allerdings der zweiten Generation (Momentan nutze ich die 3.).
Ich werde mal versuchen, die beiden auszutauschen und verschiedene USB-Eingänge auszuprobieren; mal gucken, ob das Abhilfe schafft.
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Mir wurde dort folgendes geantwortet :

Das übliche USB Groundloop Problem. Diesmal am Interface. Wenn es nicht weggeht, wenn alle Verbraucher (PC, Interface und Synth) an einer Steckdosenleiste hängen (Sternförmige Verkablung) und auch die Stecker-Verdrehoptionen ausprobiert sind, dann bleibt nur noch das Auftrennen der Schirmung auf Seiten USB bzw. Audio, oder die galvanische Trennung mittels Übertrager.


Kein Ground-Lift (aber es wird ja auch von Extern mit DC versorgt)

Man braucht wohl dann ein Interface mit Ground-Lift
 
Synthet
Synthet
|||
Mir wurde dort folgendes geantwortet :



Man braucht wohl dann ein Interface mit Ground-Lift

Das sind aber nicht die von dir dort beschriebenen Störgeräusch ("Rauschen, leichte Pfeiftöne").

Ein Groundloop verursacht normalerweise ein Brummen, per USB-Verbindung auch gerne mal in Verbindung mit digitalen Störgeräuschen. Das hier ist aber ein rhythmisches Klopfen, also was ganz anderes.
 
Synthet
Synthet
|||
Danke für die schnelle Antwort!
Sowas in die Richtung habe Ich vermutet. Ich habe noch ein baugleiches Interface, allerdings der zweiten Generation (Momentan nutze ich die 3.).
Ich werde mal versuchen, die beiden auszutauschen und verschiedene USB-Eingänge auszuprobieren; mal gucken, ob das Abhilfe schafft.

Hast du mal nur eine Tastatur an den MIDI IN angeschlossen und über Kopfhörer geprüft, ob die Störgeräusche dann weg sind, sich ändern oder gleich bleiben?
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Das sind aber nicht die von dir dort beschriebenen Störgeräusch ("Rauschen, leichte Pfeiftöne").

Ein Groundloop verursacht normalerweise ein Brummen, per USB-Verbindung auch gerne mal in Verbindung mit digitalen Störgeräuschen. Das hier ist aber ein rhythmisches Klopfen, also was ganz anderes.
Sorry war dann voreilig, habe hier keine Möglichkeit etwas anzuhören.
 
U
Urbi2000
..
Wenn Ich beispielsweise ein NI KOMPLETE KONTROL per Midi als Tastatur mit dem Prophet verbinde treten die Störgeräusche nicht auf.
Sehr eigenartig alles.
Es ist auch so, dass wenn die Störgeräusche nach einiger Zeit auftreten und Ich anschließend den Synth für einige Zeit ruhen lasse, dass Ich anschließend wieder für eine gewisse Zeit spielen kann, bis diese wiederum auftreten.
 
Synthet
Synthet
|||
Wenn Ich beispielsweise ein NI KOMPLETE KONTROL per Midi als Tastatur mit dem Prophet verbinde treten die Störgeräusche nicht auf.
Sehr eigenartig alles.
Es ist auch so, dass wenn die Störgeräusche nach einiger Zeit auftreten und Ich anschließend den Synth für einige Zeit ruhen lasse, dass Ich anschließend wieder für eine gewisse Zeit spielen kann, bis diese wiederum auftreten.

Okay, das ist *sehr* seltsam ... Ich würde mich wirklich mit dem Support in Verbindung setzen. USB-/Groundloop-Probleme sind nicht abhängig von der Nutzungsdauer ...

Was passiert denn, wenn du statt der USB-Verbindung den MIDI In benutzt? (Hast du überhaupt ein MIDI-Interface am Computer?)
 
U
Urbi2000
..
Okay, das ist *sehr* seltsam ... Ich würde mich wirklich mit dem Support in Verbindung setzen. USB-/Groundloop-Probleme sind nicht abhängig von der Nutzungsdauer ...

Was passiert denn, wenn du statt der USB-Verbindung den MIDI In benutzt? (Hast du überhaupt ein MIDI-Interface am Computer?)
Leider habe Ich gerade kein Interface mit Midi Eingang zur Hand, daher musste Ich bis jetzt immer auf die USB-Alternative zurückgreifen.
Ich werde mir nächste Woche bei einem Kollegen das Komplete Audio 6 MK2 ausleihen und schauen, ob das Problem darüber - mit zusätzlicher Midi Verbindung - auch auftritt.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Leider habe Ich gerade kein Interface mit Midi Eingang zur Hand
brauchst du auch nicht.. er meinte DIN-Midi In des Prophet .. du brauchst also ein MidiInterface mit Out am Computer (naja die meisten dürften eh beides haben)

also du besitzt kein Midiinterface? Nicht mal so ein billo-USB-Kabel-teil?


du schriebst ja das Problem tritt nur auf wenn du Noten von FL an den Prophet schickst. Wenn die USB Verbindung steht , du aber direkt am Prophet spielst , passiert es nicht?

Wäre es denkbar das du eine Midiloop erzeugst? (das was du FL rauschschickst, wieder zurück kommt und dann wieder in Prophet rein geht?)
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
Hast du die Störungen auch über Kopfhörer, die direkt am Synth angeschlossen sind? Und testweise mal MIDI Out am Synth abKabeln.
 
U
Urbi2000
..
brauchst du auch nicht.. er meinte DIN-Midi In des Prophet .. du brauchst also ein MidiInterface mit Out am Computer (naja die meisten dürften eh beides haben)

also du besitzt kein Midiinterface? Nicht mal so ein billo-USB-Kabel-teil?


du schriebst ja das Problem tritt nur auf wenn du Noten von FL an den Prophet schickst. Wenn die USB Verbindung steht , du aber direkt am Prophet spielst , passiert es nicht?

Wäre es denkbar das du eine Midiloop erzeugst? (das was du FL rauschschickst, wieder zurück kommt und dann wieder in Prophet rein geht?)
Ich besitze das Focusrite Scarlett 2i2, leider hat dieses nur zwei Line-Eingänge und keinen Midi Out.
Daher habe Ich den Prophet via C-USB direkt mit dem Computer verbunden.
Der Sequential Support hat mich schon darauf hingewiesen, dass das Problem höchstwahrscheinlich deswegen auftritt.
Ich habe ab morgen Testweise das Focusrite Scarlett 18i8, dieses hat einen Midi Out an der Rückseite.
Ich bin zuversichtlich, dass das Problem beheben sollte.
 
U
Urbi2000
..
Kurzes Update meinerseits:

Wir haben uns ein neues Interface angeschafft (Focusrite Scarlett 18i8).
Die Midi Sequenzen von FL Studio laufen jetzt direkt über den Interface-internen Midi-Out in den Synthesizer.
So funktioniert alles einwandfrei, weder Ground-Loop noch das rhythmische Klopfen sind zu hören.
In diesem Sinne:

Ein wunderschönes Wochenende!
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Gut zu hören - d.h. das neue Interface hat ein Ground Lift oder Du hast einfach keine Probleme mehr ?

Würde sonst auch überlegen umzusteigen wobei für mich eigentlich ein doppelter Line Eingang reicht.
 
U
Urbi2000
..
Gut zu hören - d.h. das neue Interface hat ein Ground Lift oder Du hast einfach keine Probleme mehr ?

Würde sonst auch überlegen umzusteigen wobei für mich eigentlich ein doppelter Line Eingang reicht.
Ich glaube einen eingebauten Ground-Lift hat das 18i8 nicht, nichtsdestotrotz sind die Boden Geräusche bedeutend leiser als vorher; keine Ahnung woran's beim 2i2 gelegen hat.
 
 


News

Oben