Deep Stab mit Polysix ?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Thx2, 28. Januar 2013.

  1. Thx2

    Thx2 -

    Wollte gerne einen Tech House/Deep Stab mit meinem Polysix machen aber das scheint nicht so ganz zu funktionieren.
    Mit dem TAL UNO 62 und Sylenth1 Plugins hab ich schon wirklich gute ergebnisse erziehlt aber der Polysix klingt find ich immer "Billig,Dünn,und vorallem "zu fröhlich"" ?

    Also was ich gemacht habe generell um den Sound zu bekommen.
    einen minor 7 akkord gespielt, den OSC auf Saw gestellt, das Cutoff runtergedreht, Release etwas angehoben decay & sustain voll auf, etwas attack, und resonanz
    Naja das war auch ungefähr bei den anderen Plugins funktioniert das super aber hier hört es sich einfach nur "scheiße" an.

    Geht das überhaupt mit nem Polysix und wenn ja was muss ich machen ? bin mit meinem dünnen latein am Ende
     
  2. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Decay & Sustain voll auf wird wohl der Fehler sein. Ich würde dazu eine relativ kurze Decay-Zeit und den Sustain-Level so auf 80% einstellen.
     
  3. Warum antwortet dem überhaupt noch einer?
     
  4. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Naja, jeder hat mal klein angefangen, oder nicht?

    -> http://de.wikipedia.org/wiki/ADSR

    Und die CutOff-Frequenz würd ich auch mal wieder etwas hochdrehen... (Vorausgesetzt es ist ein Tiefpass-Filter)
     
  5. Thx2

    Thx2 -

    Nee das mein ich nicht, es passt schon ungefähr da.
    genrell klingt es einfach relativ billig ungeeignet.
    Was mich vorallem stört ist das ich keinen HPF noch dazuhab zum normalen Cutoff wie es beim Jupiter 8 der fall ist. Denn die Tiefen frequenzen stören und dröhen ordentlich kann man da was machen ?

    ich hab mal bisschen grad mit ner Emulation von Mono/Poly rumgespielt und noch zusätzlich einen High Pass filter via. FX reingetan + delay & reverb halt
    siehe da es geht ganz gut (nur hab ich das halt am polysix nicht)

    hier mal ne demo erst das mono/poly plugin & dann nen juno 60 plugin stab
    src: http://soundcloud.com/megahappy/stab-compairson

    gut denke mal aber der chorus macht auch nochmal einiges aus oder ?
     
  6. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Bevor du anfängst mit Reverb, Delay und Chorus zu hantieren, würde ich dir erstmal empfehlen, die absoluten Grundlagen wie z.B. Hüllkurven zu verstehen. Bin jetzt auch raus...
     
  7. öh warum willst du es denn mit dem polysix machen, wenn du es mit anderen synths schon gut hinbekommen hast?
     
  8. Ich würde nicht "saw" nehmen, sondern eine schmale Pulswelle (also PW am VCO wählen, und die dann schmal drehen). Hüllkurve wie von dbra beschrieben. Ich persönlich steh mehr auf 0% Attack, aber das ist Geschmackssache.

    Dass der Polysix keinen Hochpass hat, ist halt so. Aber wozu hast du ein Mischpult? -> einfach Bässe rausdrehen. Die ganzen Synths sind nicht dafür gedacht, unbearbeitet verwendet zu werden. Die Wurden alle zu einer Zeit konstruiert, als das Hauptinstrument in einem Studio "Mischpult" hiess. Erst die elendigliche Samplerei, hat das bei den Leuten etwas aus dem Hirn gedrängt.
     
  9. Thx2

    Thx2 -

    Wer sagt das ich nicht weiß wie eine ADSR kurve funktioniert ?

    Jepp stimmt wohl aber ich glaub ich muss eh feststellen das der Polysix Soundtechnisch nicht so unbedingt mein ding ist.
    Ich finde er klingt doch relativ "Dünn" und fängt relativ schnell an viele bass oder höhenanteile zu generieren... gefällt mir jetzt nicht so könnt ich mir aber für so "atzen productions" gut vorstellen.

    Im unison Mode nen fetten Saw bass oder etwas in der Art das klingt schon relativ geil aber halt wirklich auch sehr "oldschool".
    da ist ein SH 101 bass oder ein sound aus einem Juno 60 / Jupiter 8 doch nochmal ganz ne andere Hausnummer, aber gut die sind ja auch (einiges) hochwertiger.

    Ich wollt meinen Polysix einfach mal wieder benutzen der steht momentan eig. nur in der ecke ;-)
     
  10. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Oxymoron?

    der is auch geil :lollo:
     
  11. ahso .. das ist der Echt und der Mono/Poly die VST Version
     
  12. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Das du nicht weißt, wie eine Hüllkurve funktioniert, sagt mir der Satz "Decay voll aufdrehen"
     
  13. Thx2

    Thx2 -

    Ja ich weiß eig kann man sie auch komplett zulassen oder irgendwie hindrehen kommt aufs selbe raus solange sustain voll auf ist ;-)
     
  14. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    OK, also doch verstanden. Warum wendest du es dann nicht an? Um einen härteren Klang zu bekommen, nimmt man nunmal kurze Attack- & Decay-Zeiten und nimmt Sustain etwas runter.
     
  15. da es sich um eine Zeitangabe handelt .. dreht man den eher nicht auf oder zu sondern stellt ihn kurz oder lang ein ;-)

    und darum es spielt sehr wohl eine Rolle .. auch wenn Sustain voll aufgedreht ist
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    :pferd:
    wenn das vorne net peng macht kommt da hinten auch nix raus :kaffee:
    nimm mal amp attack 0 :lollo:
    was du da gebastelt hast ist nur ein verwischtes "husch"
    mach mal die fx leiser damit hörst was du machst
     

Diese Seite empfehlen