Der große Renoise - Thread

Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Ist alles etwas ausgefuchster als ich eigentlich benötige nach langer Lesearbeit und Tests.
Perfekt wäre wenn man den Looppunkt während Patternrecord bewegt und das ins Pattern als Buchstabenzahlenwirrwarr eingetragen würde.
 
marco93

marco93

Moderator
Kleines Experiment ...

Bedingungen waren:

The piece of music must be exactly 1 minute long
- The .xrns file must be less than 435.49 Kb (I picked this number randomly between 10 and 1000)
- All the sounds of the piece must be derived from this sample https://freesound.org/people/Sruddi1/sounds/34872/ 31 (it was featured as the “random sample of the day”). The sounds must be crafted with the built-in sample editor


Ist natürlich kein vollständiger Track, aber irgendwie witzig, was man aus einem Sample an sounds machen kann. Wenn man Ahnung hat, vermutlich noch viel mehr. :D

Das kam bei raus:
https://soundcloud.com/lilith_93/reuben
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schnuffke2

||
Ich muss mal nachfragen: Es war nicht erlaubt samplerinterne Effekte, Hüllkurven usw. zu nutzen? Man durfte nur im Waveform-Tab arbeiten?
 
S

schnuffke2

||
Hier mal zwei drei Jahre alte Tracks aus ausschließlich Weißem Rauschen. Renoise und Ableton... Klingen beide bescheidener als dein Track oben.

Das Ding ist, dass ich zur Zeit einfach nicht „drinstecke“ und komplett andere Sachen um die Ohren habe.
 

Anhänge

  • Raushek_st_mp3.mp3
    2,6 MB · Aufrufe: 6
  • RAUSHLOM_mp3.mp3
    1,5 MB · Aufrufe: 5
marco93

marco93

Moderator
Hier mal zwei drei Jahre alte Tracks aus ausschließlich Weißem Rauschen. Renoise und Ableton... Klingen beide bescheidener als dein Track oben.

Das Ding ist, dass ich zur Zeit einfach nicht „drinstecke“ und komplett andere Sachen um die Ohren habe.

Den ersten Track finde ich super, beim zweiten stört mich etwas, dass die Lautstärke am Anfang ständig wechselt.
 
S

schnuffke2

||
Die Sounds sind grundlegend in Renoise entstanden, zusammengesetzt wurde es dann in Ableton.

Das ist natürlich ein subjektives Ding, aber es war generell mein Hauptproblem mit R, dass ich nicht bequem genug Arrangements erstellen konnte. Einzelne Loops und Grooves waren ziemlich schnell gemacht und dann auch speziell, also anderweitig so nicht reproduzierbar. Sounddesign war auch ziemlich cool, wenn auch nicht so superschnell.
Nur eben das Arbeiten an „richtiger Musik“ ging mir in R echt schwer von der Hand. Da war es besser Loops zu exportieren und anderswo weiter zu machen. Übrigens geht mir das mit ausnahmslos jeder Groovebox oder App auch so. Das ist also eher mein Problem als das von Renoise.
 
marco93

marco93

Moderator
 
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Was bedeutet sidechain support?
Sidechain war doch die ganze Zeit schon möglich.
Vst3 geht jetzt aber das ist nur gut wenn die alten 32bit vst's weiterhin gehen wie bisher mit den 64 bits vst's zusammen.
Gibt nämlich einige alte Alternativlose wie die sample basierten hg fortune vst's zb.
Naja und sonst ist das Update wieder nicht so dolle.
Eine Anständiger Sequenzer wäre mal toll.
Also eine umschaltbare Sequenzer Seite wo man die Track spuren nochmal anders zum arrangieren hatt.
Das wäre mal cool.
 
marco93

marco93

Moderator
Was bedeutet sidechain support?
Sidechain war doch die ganze Zeit schon möglich.
Vst3 geht jetzt aber das ist nur gut wenn die alten 32bit vst's weiterhin gehen wie bisher mit den 64 bits vst's zusammen.
Gibt nämlich einige alte Alternativlose wie die sample basierten hg fortune vst's zb.
Naja und sonst ist das Update wieder nicht so dolle.
Eine Anständiger Sequenzer wäre mal toll.
Also eine umschaltbare Sequenzer Seite wo man die Track spuren nochmal anders zum arrangieren hatt.
Das wäre mal cool.

Du kannst jetzt das Audiosignal direkt zu plugins routen, die einen Sidechaingeingang haben. Funktioniert aber eher mit VST3 plugins, bei VST2 könnte es etwas buggy sein.
 
marco93

marco93

Moderator
Was bedeutet sidechain support?
Sidechain war doch die ganze Zeit schon möglich.
Vst3 geht jetzt aber das ist nur gut wenn die alten 32bit vst's weiterhin gehen wie bisher mit den 64 bits vst's zusammen.
Gibt nämlich einige alte Alternativlose wie die sample basierten hg fortune vst's zb.
Naja und sonst ist das Update wieder nicht so dolle.
Eine Anständiger Sequenzer wäre mal toll.
Also eine umschaltbare Sequenzer Seite wo man die Track spuren nochmal anders zum arrangieren hatt.
Das wäre mal cool.

Dann vielleicht mal Radium versuchen:

 
marco93

marco93

Moderator
 
 
Oben