Der OS-PlattformKrieg - Grundsatzdiskussion, unerbittlich

haebbmaster
haebbmaster
Sprechstundenhilfe bei Dr. Nope
Unter Windows funktioniert die Class Compliance auch. Midi Keyboards, Audio Interfaces etc werden sofort erkannt.
Aber wenn es eben keine Klassendefinition gibt, die die neuen supperdupper Funktionen deines Audio Interfaces nutzen, dann gehen die halt nicht. Dann musst du einen Treiber haben oder deine DAW muss das direkt unterstützen. Aber das ist letztendlich auch nur ein Treiber, der in die DAW eingebaut ist.

Und "ich brauche keinen Treiber" heißt ja auch nur, dass der benötigte Treiber schon dabei ist oder automatisch von irgendwo geladen wird.

 
Zuletzt bearbeitet:
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Installation, deinstallation, Datenverwaltung, Desktopgestaltung, fehlende Taskbar.

Aber auch so banale Dinge, dass sich App nicht beenden lassen bspw.
Wieso ist Deinstallation ein Problem? Ohne daß Du konkret wirst um welches Program es geht und um was für Daten ist das ja nur ein haltlose Behauptung.
ich kann alles deinstallieren und löschen, auch manuell, vorausgesetzt ich kenn mich ein bischen aus.

Voraussetzungen:
- Suche nach Name inkl. Systemdateien, diese also mit einbeziehen: nach Name Applikation und nach Name Hersteller suchen
- ggf. unsichtbare Dateien auf OS X sichtbar machen, ist aber meistens gar nicht nötig.

dann kann ich alles löschen inkl. .plist Dateien, Preferences, Userdateien, Ordner in Application Support usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Aber auch so banale Dinge, dass sich App nicht beenden lassen bspw.
was heisst das jetzt wieder?

Falls ein Program ncht mehr reagiert:
mit einer bestimmten Tastenkombination Alt + Command + Esc bekommst Du ein Fenster und kannst alle Programme killen. Wenn Du es noch professioneller haben möchtest musst Du die Aktivitätsanzeige aufrufen, da wird jeder Task (oder wie das auch immer heisst) angezeigt
Ein Apple OS ist dafür nicht gemacht bzw schwerer zugänglich und vieles muss man einfach hinnehmen, weils ist wie es ist
wieder sehr unkonkret, nebulös ;-) wo ist das MacOS schwerer zugänglich?
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
||||||||||
Meine MacOS Zeit ist lange her, für mich ist es nichts - oder nur etwas, wenn Sicherheitsbedenken ggü Microsoft erhärten bzw Windows unbedienbar würde.

Ich kann nur mein wages Urteil wiedergeben, da ich mangels vorhandener Hardware nicht mehr alles konkret nachvollziehen kann.

Bin mir aber sicher, dass jene, die mit beiden Systemen arbeiten genau wissen was ich meine.
 
0
01234567890
Guest
Sind denn unter MacOS endlich diese unsichtbaren _ Dateien verschwunden, man haben die genervt beim Backup.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Meine MacOS Zeit ist lange her, für mich ist es nichts - oder nur etwas, wenn Sicherheitsbedenken ggü Microsoft erhärten bzw Windows unbedienbar würde.

Ich kann nur mein wages Urteil wiedergeben, da ich mangels vorhandener Hardware nicht mehr alles konkret nachvollziehen kann.

Bin mir aber sicher, dass jene, die mit beiden Systemen arbeiten genau wissen was ich meine.
also sind deine Aussagen ohne Substanz. Was sich nicht deinstallieren ließ und welches Program nicht zu beenden war erfahren wir leider nicht.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ihr solltet Plattformkrieg keinen Genderkrieg machen. Ey, die tun nicht was man ihnen sacht.
Wer is´n das überhaupt?

Gibt´s keine Regel, die so eine 1337-Speak unterbindet?

@Moogulator ?
MOD INFO: Namen die Zeichen enthalten sind schwer zu zitieren, besonders wenn das keine üblichen Zeichen sind - daher @☻♥♫. es wäre gut, wenn du die Buchstaben/Zahlen nehmen kannst, die lassen sich mit @ RUFNAME leichter rufen und ansprechen - muss nicht, ist aber sehr schwer dich anzusprechen außer mit Zitat oder "der mit den Zeichen drin".

Umnennen geht leicht und kann jeder selbst anschieben im Profil. Tipp: wilder Code wie sdgkjhqskjf2334 tut's auch.
Die Ruffunktion funktioniert nur mit normalen Buchstaben & Zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
dass man direkt weiß das alle vorhandenen Systeme schon viel zu viel können
ist im Endeffekt das größte Problem aller modernen OS, wenn man auf Ihnen ein einzelnes Anwendungsszenario fährt.
Wenn ich mit ner DAW arbeite brauch ich kein Hetzwerk/Internet, kein Bluetooth, keine Update-Dienste.
ein vernünftiges OS hätte einen Microkernel und eine dynamische Dienstverwaltung und würde nur die vom Benutzer aktuell benötigten/angeforderten Kernelmodule und Dienste laufen lassen.

Aber so muß man mit Monsterhardware das Eigenleben des OS bändigen (Windows) , alternativ mit viel Frickelarbeit das OS anpassen (Linux), oder halt die funktionierende Friss oder Stirb Gesamtlösung akzeptieren (MAC).
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Ich kannte in den 1990er mal jemanden der Stein und Bein auf CP/M schwörte, das beste OS überhaupt…

Er hatte nachher (so Anfang 00er Jahre) bei Otto in der Waschmaschinen Kundenberatung gearbeitet.

Besteht da ein Kausalzusammenhang?

Haben etwa Waschmaschinen auch das genannte OS?

Finde das beste OS ist das, welches dem User am besten liegt.
 
0
01234567890
Guest
Finde das beste OS ist das, welches dem User am besten liegt.
Genauso ist es, und auch wenn die Wiese auf der anderen Seite grüner erscheinen mag, muss das nicht so sein. Ich dachte auch MacOS wird mir besser gefallen als Windows, ja Pustekuchen, war froh als das Ding wieder weg war.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
ich rede allgemein von unsichtbaren Dateien und Ordnern, Du redest von Metadateien, was meinst Du? die alten .DS_Store Dateien in jedem Ordner?
Die scheinen tatsächlich unter MacOS Monterey verschwunden zu sein.
aber warum haben die dich gestört?
 
0
01234567890
Guest
Ja genau die meinte ich ja weil das dann irgendwann in die hunderte ging und immer wenn ich mit einem anderen OS wie Linux oder Windows auf meine Dateien zugreifen wollte waren die zugemüllt mit dem DS_Store Kram, fand das einfach hässlich. SSDs haben eh schon viele Probleme damals mit vielen kleineren Dateien gehabt, das musste man nicht noch extra fördern.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
ok verstehe, man sieht die natürlich mit anderen OS. Damit muß man leben. Einfach ignorieren ;-)
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
Ich werte das dann als “es hat sich nichts geändert“ als Antwort auf meine Frage?
ich kann dir selbst zu WIN nichts sagen. Aber das:
ich nutze nen spezifischen plugin Host. Dieser wandelt sich jetzt mehr und mehr zum defakto (Bühnen-) standard. Grad bei den Profis.
Dort im forum gibts ne Win, und ne Mac Ecke.

Als ich das erste mal in die Win Ecke geklickt habe, war ich schockiert !
Mit was für problemen die alle real rumkämpfen müssen. Es ist krass


dabei ist es dort absoluter standard ne RME zu empfehlen !
haben dann auch die meisten.
Womit sich die "Preisvorteils-Diskussion" auch wieder recht stark relativiert.

Joa,spätestens hier wäre aus meiner bescheidenen Muckersicht dann der Platformwar tatsächlich over
es ist letzten endes usecase abhängig !

die *benötigte* minimal Latenz ist hierbei auch ne wichtige Frage !
interaktivität zwischen apps ist auch ne wichtige Frage !!!

aber im Grossen und Ganzen, für mein dafürhalten:
JA !

der platform War ist da wo´s früher mal war: für musik, nimm nen (M1) Mac.
sowieso für alle die mit plugin instruments in echtzeit spielen/daddeln wollen.
DAW, ist was anderes. Das ist ein "Datenverwaltungs-Tool". Das kann windoose auch ;-)

und genau von daher kommt auch diese ganze Diskussion:
unterschiedliche usescases / unterschiedliche IT skills
 
0
01234567890
Guest
Ne konnte ich nicht, ich bin da wirklich Perfektionen bei der Dateiablage, da hat nix unnötiges was zu suchen im Backup, oder im 7z Archive usw. Also musste ich jedesmal diese Dinger löschen.
 
0
01234567890
Guest
der platform War ist da wo´s früher mal war: für musik, nimm nen (M1) Mac.
sowieso für alle die mit plugin instruments in echtzeit spielen/daddeln wollen.
So ein Unsinn ich spiele seit Anfang der 2000er mit Windows und Echtzeit mit den Plugins rum, das ging schon immer wunderbar. Gut mir reichen aber auch 12ms und es müssen keine 3 oder 5ms sein.
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Der Mac ist der beste Rechner und MacOS natürlich auch. Die anderen sind schlecht.

Der
🐧 ist der ~beste Rechner und
:linux: natürlich auch. Die anderen sind schlecht. 💣

Die besten Instrumente sind akustische!

2022 - Krieg-9.0: Online und Offline.
 
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
Das man (meist config) Dateien vorm Benutzer versteckt ist doch ne schicke Sache, das jedes Betriebssystem seine eigene Syntax dazu hat, und man die Dateien sieht wenn man mit einem anderen OS darauf zugreift,
ist ja eher dem Unwillen der Hersteller geschuldet sich auf Standards zu einigen.
 
qwertz123
qwertz123
||||
So ein M1 .Mac verbraucht unter Last gerade mal 39 Watt..

Und jetzt eine Runde Taschentücher für die Jungs mit den hässlichen Windows Kisten.. 550Watt Netzteil 😝
Mein letzter neuer PC im hässlichen schwarzen grossen Gehäuse und mit 500 Watt Netzteil mit AMD Ryzen ( es hatte vom Preis wegen der bescheurten Liefersituation und Preislage auf dem Markt nur für den Ryzen 2600x als CPU gereicht ) , der keine Spiele Grafikkarte hat, sondern nur eine passive gekühlte Karte mit 2GB RAM und mit 16 GB DDR4 RAM Arbeitsspeicher, braucht auch nur unter 45 Watt im normalen Betrieb, wenn ich nicht mit Musiksoftware arbeite. Aber selbst dann braucht er nur ca. 60-65 Watt, solange nicht die CPU auf Vollast ausgelastet wird.
Die Daten hab ich mit meinem Stromverbrauchs-Messgerät ermittelt, das eigentlich rel. genau arbeitet nach meiner bisherigen Erfahrung.

- Der PC ist so leise, dass ich den nur höre, wenn die eine normale grosse 4TB WD Festplatte mal anspringt oder in den Ruhezustand geht - Es ist nicht die Systemplatte, das ist eine M2 SSD mit 512 GB.
Deshalb läuft die WD Platte auch nicht immer mit.
Die Lüfter im Gehäuse hört man nicht mehr, nachdem ich im Bios einige Einstellungen gemacht habe. Vorher hat er etwas nervig ständig die CPU-Lüfter Geschwindigkeit geändert je nach Last, was nicht laut aber störend für mich war, weil es auch noch etwas zirpte dann. Vorteil von Apple wäre hier, dass man sich solche Bios Einstellungen erspart, weil es da nix einzustellen gibt nach meiner Erfahrung.

Die Temperaturen von CPU und SSD sind alle im grünen Bereich bisher auch im Sommer bei Hitze.
 
0
01234567890
Guest
Mein Laptop verbraucht 35 Watt unter Volllast und Bildschirmhelligkeit auf 100% und nun?

Ich muss dazusagen dass ich viel mit Kopfhörer arbeite, habe also deswegen schon weniger Latenz als mit Monitoren. 1 Meter Luft macht 3ms zusätzliche Latenz.
 
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
Plugins :achso:
wer für Distortion/Overdrive einen Computer mit etlichen Milliarden Transitoren benutzt , obwohl auch eine Schaltung mit 2 Transistoren ausreicht, hat doch den Bezug zur Realität veloren.
 
0
01234567890
Guest
Was soll ich denn extra Hardware in mein reines ITB bringen nur für ein wenig Dist? Distortion nutzen ich fast auf jedem Synth etwas, was wäre das für ein Aufwand, das alles raus zu routen, durch die Schaltung zu schicken, und dann wieder zurück in die DAW, was für ein Schwachsinn!
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
||||||||||
Was sich nicht deinstallieren ließ und welches Program nicht zu beenden war erfahren wir leider nicht.

Darum geht es nicht. Die deinstallationsroutinen sind mMn nicht so gut umgesetzt. In meinem Fall waren es diverse Plugins, die Kreuz und quer viele Reste hinterließen.
War von Windows ja einiges gewöhnt, aber das entsprach einfach nicht dem Hype.
 
0
01234567890
Guest
Das kann ich nur unterschreiben, MacOS müllt genauso schnell zu wie jedes andere OS, auch bei Linux wird man nicht immer alles wieder los, besonders wenn man mal wieder selbst mit make und configure basteln muss.

Ich habe auch von Apple viel mehr erwartet. Ich habe gelernt das das alles heiße Luft ist und Apple einfach fantastisches Marketing betrieben hat die Jahre. Die sind so gut, dass die User selbst soooo viel Unsinn verbreiten und das System so in den Himmeln loben, dass man echt denken könnte das ist besser als ein Windows-PC. Nein, ist es nicht. Das musste ich leider am eigenen Leib erfahren, fing schon an als ich die Entfernen Taste gesucht hatte usw. Ich habe dann diverse Tools installiert um MacOS einigermaßen bedienbar hin zubekommen. Aber so Sachen, wie einfach mal schnell per Kontextmenu ne leere Textdatei zu erzeugen war nicht einfach. Sachen die ich halt seit Jahren täglich mehrmals brauche, waren nicht mehr da und mussten durch Tools ersetzt werde, wenn es überhaupt ging. Achja wer ein @ Zeichen bei Q gewöhnt ist, der schließt ganz schnell mal seine MacOS Programme, sehr sehr nervig.

Was ich auch richtig kacke fand, war die Magic Mouse, hatte ich mir stolz wie Bolle auch zugelegt und war massiv enttäuscht von der Qualität, die nicht mit meiner 10EUR Logitechmaus mithalten konnte, die wirklich mit jeder Unterlage zurecht kommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich finde alle Mäuse schlimm - die von Apple auch - aber einige andere noch mehr. Trackpads haben Gesten, Mäuse weniger oder keine. Das Arbeitstempo ist also langsamer und umständlicher mit "Maus" - also brauchen wir noch einen Maus vs. Trackpad Thread (und den gibts - ist sogar von mir). ;-)

Windows und Trackpads - auch so eine Sache - Gesten und Touch.. Aber wo Windows weiter vorn sind ist Touchscreen am PC - aber sie machen leider einen Designfehler und bauen ein MausOS so wie ein TouchOS - das passt dann hinten und vorn nicht.

Da kann man überlegen, ob das strikte anpassen wie Apple das macht nicht am Ende besser zu nutzen ist - nur dauert es sehr lange und das nervt auch.
Ich will ja polarisieren - ;-)

Was ich hier lese klingt nach Gewohnheiten - das ist bei dem anderen System oft genau das Ding, wieso man glaubt, dass das eigene besser sei - man hat das andere nicht probiert oder hat es - gibt ihm aber keine Chance- So komm auch ich schnell zu der Idee "wo isn das - nicht gefunden" - ist bei meinem OS da - hier nicht - Scheiß OS.

Naja, also das ist selbst mir zu schwach. Ich hab weiter oben ja Quatsch geschrieben, damit ihr es leichter habt - aber ..
Das geht mir auch so - wer sich gleich gut auskennt, kann schon…
Und ab DA wäre es erst sinnvoll über besser zu reden.
Der Rest ist mehr so Gefühl. Sowas wie "ich find rot supi" - ja, mit blauen Sachen will ich nichts zu tun haben.
 
 


News

Oben