Der OS-PlattformKrieg - Grundsatzdiskussion, unerbittlich

0
01234567890
Guest
Und ich sage halt: Microsoft ist ein mindestens genauso schlimmes Gefängnis
Nein, weil ich von Microsoft keine Hardware aufgezwungen bekommen. Ich kann mir ein Surface kaufen, muss es aber nicht. Microsoft zwingt mich nicht zu irgendeiner Software und ich muss auch nicht aus deren App-Store was kaufen. Wenn ich tatsächlich nur aus dem App-Store kaufen müsste dann wäre Microsoft ein Software-Knast, den Weg sehe ich aber eher bei Apple, also hin zu nur noch signierten Apps aus dem Store und damit zum endgültigen Gefängnis für Hard- UND Software.

Aber ich glaube selbst dann würden sich Apple-Jünger finden die schreiend "Amazing" rufen und Standing Ovations geben, da bin ich mir sicher.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
wir lassen das besser und du schreibst statt m³ einfach dein m3....
Du kapierst es wirklich nicht, oder?
Wie heisst dieser Thread hier?

ich nutze MacOS würde gerne m³ für Raumeinheiten per Tastatur eingeben, doch da dies unter macOS nicht geht, umgehe ich es mit m3.
Und jeder Ingenieur, Architekt, Designer, der meine Gleichungen, Leistungsbeschreibungen und Pläne liest, versteht auf Anhieb um was es geht.

2+2*2 kannst du offenbar nicht lösen. Ist auch egal. War ohnehin mehr als Joke gemeint.
 
Zuletzt bearbeitet:
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Du kapierst es wirklich nicht, oder?
Wie heisst dieser Thread hier?

ich nutze MacOS würde gerne m³ für Raumeinheiten per Tastatur eingeben, doch da dies unter macOS nicht geht, umgehe ich es mit m3.
Und jeder Ingenieur, Architekt, Designer, der meine Gleichungen, Leistungsbeschreibungen und Pläne liest, versteht auf Anhieb um was es geht.

und Ärzte ... du hast die Ärzte vergessen... :schwachz:

und die Raketenwissenschaftler machen das auch so.... und die Panzerkettendesigner...

und die Turbinenkonstrukteure auf ihren macs leben das....

und nicht die Ludwigbrüder vergessen...machen das bei ihren Kochrezepten auch am mac...
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
besser wäre wirklich m^3 zu schreiben, aber ich denke aus dem Kontext wird auch ein m3 als Einheit erkannt werden.
Ich finde dies unter macOS nur mehr als erstaunlich, wo doch gerade so viele Künstler, Planer, Architekten, etc.. mit Mac-Rechnern arbeiten und tagtäglich mit Flächen- sowie Raumeinheiten zu tun haben.
Warum Apple dies nicht mit z.B. cltr+2, 3 quasi von Windows übernommen hat, erschiesst sich mir nicht. Naja .. man kann ja nicht alles haben.
 
0
01234567890
Guest
Vielleicht geht es ja über eine 8 Finger Geste auf die Riesentouchpad und dreimal Augenrollen in die Cam 😂
 
Pepe
Pepe
|||||||||||
Eigentlich wäre es dann doch mal Zeit, jede Tastatur, egal für welches System, mit ein paar User-Assignable-Keys auszustatten, die man nach Belieben mit ein paar ständig genutzten Sonderzeichen belegen kann. Fertig! Oder denke ich da zu einfach?
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Vielleicht geht es ja über eine 8 Finger Geste auf die Riesentouchpad und dreimal Augenrollen in die Cam 😂
haha.. nicht wirklich.
Es geht zwar, aber nicht direkt vom Haus aus, wie unter Windows. Hier die Anleitung wie man an ^2 oder ^3 per Tastaturbefehl am MacOS kommt:

 
Moogulator
Moogulator
Admin
Vielleicht geht es ja über eine 8 Finger Geste auf die Riesentouchpad und dreimal Augenrollen in die Cam 😂
Willst du damit andeuten, dass der Maususer einfach mit ein paar Gesten nicht klar kommt?
Ein Pad-5 Finger. Das ist schon auch für Windowsuser lernbar, so wie Klavierspielen oder Billard. ;-)

du schickst Polemik - du kriegst PoleMic.

Ob man ein OS an der Erreichbarkeit von "Potenzzahlen" messen kann?
Sicher kann man aber messen, was an Zeit benötigt wird, was man so intuitiv schaffen kann etc.
Und das wäre bereits subjektiv.
 
0
01234567890
Guest
Ja, kann schon sein, ich finde es einfach anstregend mit dem Toucpad Plugin Regler zu bedienen, oder damit in Blender oder anderen Grafikprogrammen zu arbeiten, oder gar damit zu spielen. Ich finde eine Maus präziser.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
m³ für Raumeinheiten
qm? Und ich bin grade auf dem Mac (wie immer) und ehm.. ich kann m³ auch hier schreiben und sehen.
Die Frage ist da wohl eher ob es kluge Ideen gibt für solche Sachen, die Eingabesysteme sind bei allen OS'es so mittelgut. Da find ich keins wirklich intuitiv.
 
0
01234567890
Guest
Alt-Gr + 3 für ³ ist schon ziemlich gut, da man das auch vom @ kennt. Allerdings fand ich beim Mac das @ auf dem L besser, da die Entfernung nicht so groß war.
 
Klinke
Klinke
||||
Nein, weil ich von Microsoft keine Hardware aufgezwungen bekommen. Ich kann mir ein Surface kaufen, muss es aber nicht. Microsoft zwingt mich nicht zu irgendeiner Software und ich muss auch nicht aus deren App-Store was kaufen. Wenn ich tatsächlich nur aus dem App-Store kaufen müsste dann wäre Microsoft ein Software-Knast, den Weg sehe ich aber eher bei Apple, also hin zu nur noch signierten Apps aus dem Store und damit zum endgültigen Gefängnis für Hard- UND Software.

Aber ich glaube selbst dann würden sich Apple-Jünger finden die schreiend "Amazing" rufen und Standing Ovations geben, da bin ich mir sicher.
Was meinst Du, warum ich schreibe: "Ich sage halt"? Vielleicht ist anderen Leuten eine andere Freiheit wichtiger, als die der freien Hardwarewahl? Und glaube, jeder hat mittlerweile verstanden, dass es Dir um diese geht, aber schon mal auf die Idee gekommen, dass es weitere Kriterien geben könnte? Und genau nach diesen (meinen) Kriterien in einem Gefängnis sitzt und dies sogar auch noch fleißig verteidigst, weil Du dir ja selbst Deine Gefängniszelle aussuchen darfst. Aber ich sehe schon, das kommt bei Dir nicht an, ich gebe mit diesem letzten Versuch dann auch auf.

Aber auch wenn es mir eigentlich garnicht wirklich darum geht, sondern um das spiegeln von dem Unsinn, welchen Du u.a. im Post #647 von Dir gegeben hast trotzdem noch dies: Du in Microsoft zwingt Dich zu den Windows-Updates, und hat damit fundamentale Kontrolle über Deinen Computer. Und kann Dir z.B. problemlos irgendwann ein Update aufdrücken, welches danach nur noch die Installation über den App-Store zulässt, mit Windows S haben sie das ja schon am Start. Apple-Anwender hingegen könnten einfach das entsprechende OS-Update nicht installieren und solange wie möglich mit dem alten OS weiterarbeiten.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ja, kann schon sein, ich finde es einfach anstregend mit dem Toucpad Plugin Regler zu bedienen, oder damit in Blender oder anderen Grafikprogrammen zu arbeiten, oder gar damit zu spielen. Ich finde eine Maus präziser.
Plugins - da wäre die Touchbar ein großes Ding gewesen, hätte man es anständig unterstützt - Mit Balken und so.
Aber da gibt es nichts von Ratiotouch. Das stimmt -

Es gibt aber Ideen mit einem phy. Knopf, den man dann anwählt - auch mehr eine Krücke.
Ganz interessantes Thema - ich finde Touchpads für Soft aber nicht weniger gut als mit einer Wackelmaus eines beliebigen Herstellers.
Da ist eine Controllerbox eleganter - so man die Parameternamen kennt und findet ;-)
Wir werden hier auch einiges finden ,was nicht wegen des OS mies ist sondern konzeptionell.

Meiner Ansicht ist, dass ein OS auch mal mindestens so gefühlt cooler ist wie die neuesten Level 3 Fahrsysteme in Tesla und Luxusmercedes fürs fahren.
Anpassbar, erahnt was du oft machst und passt sich an fehlt - das inuitive ebenso.
Ich bin mit MacOS bekannt - daher weiss ich wo das alles ist - ich kann aber verstehen, dass die für mich wild anders sortieren Windows-Einstellungen für Win-Säuglinge natürlich genau so "einfach" sind - und wenn man sich nicht zu sehr anstellt, kann man beides beherrschen, nur das es auf Windows oft scheiße aussieht.
Die Farben haben sie seit IOS 7 auch von "beeindruckend" auf "sieht nach Computer aus" reduziert auf Android Boden. Ein großer Fehler - ich fand das immer cool, wie gut sowas aussehen kann mit den Farbpaletten und wie sehr das wie Computer aussieht an Windows.

Wir sind hier im Krieg, ich muss also schon noch was aufstellen, was klar doof ist - Windows finde ich optisch noch immer ziemlich ohne Stil. Wieso ist das so? Apple hat sich das auch etwas abgeguckt und sieht inzwischen auch schlechter aus und konfuser - das war mal besser - schwer wirds wenn man spezielle Wünsche hat - und da gibts IMMER Grenzen.

Ich hetze jetzt mal gegen Win und MacOS..
Da seht selbst wie ihr das raus kommt - aber Windows ist nicht sexy. Das bleibt einfach - ein bisschen Unbehagen ist da immer und ich denke - diese Meldungen und Viren und sowas, diese viele Systempflege damit das läuft - geht das nicht auch bisschen cooler? Heute?

Kann das OS nicht auch einfach merken, was man braucht und nicht Spaßapps anbieten, die man mehr wie Werbung braucht - weil es das gibt. Aber das was man wirklich tun will - verstanden werden, do what I mean - Wir leben im KI Zeitbereich, es muss mehr gehen ohne das man Ahnung hat. Das soll das OS selbst mit sich aus machen, meine Mutter soll das endlich hinkriegen können, ohne das sie fragen muss.
Übrigens mit dem iPad kommt sie besser klar als mit dem Mac und Windows war ganz doof und Krypto für sie.
Fragt Kinder, Eltern und alte Menschen, fragt Leute ohne Ahnung, Fragt Musiker und Künstler und stellt hohe Ziele, selbst wenn sie erst in 10 Jahren laufen.
Da fehlt noch viel. Ich finde Textinterface ist total alt, Maus-Kram ist total 2000 - was kommt morgen?

it sucks.
 
0
01234567890
Guest
Klar kann Microsoft durch seine Zwangsupdate alles mögliche einspielen, genauso wie bei einem Major update bei jedem anderen OS auch. Wenn da was kommt, was mir missfällt, werde ich mich sicher auch ärgern, bis jetzt is das nicht passiert.
Vielleicht ist anderen Leuten eine andere Freiheit wichtiger, als die der freien Hardwarewahl?
Ich kann doch schlecht für andere Leute sprechen
 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Immer wieder beeindruckend!
Die Kiste läuft seit einer Stunde und MS weiß schon, dass ich das Ding regelmäßig zwischen 15 und 3 Uhr nutze! 😂

D954DEFC-9B21-44FD-B6ED-D49FDA8D4A05.jpeg
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Dieses Windows redet über sich in der 3. Person - das finde ich unfassbar befremdlich "sie können den Computer jetzt ausschalten".
Wieso nicht "schalt mich jetzt aus".
 
Klinke
Klinke
||||
Das Fleisch ist willig, aber der Geist ist schwach, deswegen schaffe ich es doch nicht, nicht zu antworten.
Klar kann Microsoft durch seine Zwangsupdate alles mögliche einspielen, genauso wie bei einem Major update bei jedem anderen OS auch. Wenn da was kommt, was mir missfällt, werde ich mich sicher auch ärgern, bis jetzt is das nicht passiert.
Bei jedem anderen OS hast Du die Kontrolle darüber, ob das Update auf Deinen Rechner kommt oder nicht.
Ich kann doch schlecht für andere Leute sprechen
Dafür machst Du das aber ziemlich häufig. Incl. Ferndiagnose über die Psychologie von Apple-User.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Es gibt hin&wieder Situationen, in den Win10 wirklich gut funktioniert.
Unglaublich lästig sind jedoch die Updateprozesse beim Aus-/Einschalten unter Win. Wenn da gerade umfangreich viele Updates kommen und installiert werden wollen, ist der Rechner für vergleichbar lange Zeit vollständig außer Betrieb - schaltet sich anschliessend mehrmals an und aus. Ohne einen Zweitrechner (bzw. mehrere) wäre ich da schon oft aufgeschmissen.
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Nein, ich habe ja Macbook und PC-Laptop gehabt und für den Mac das doppelte gezahlt, aber nicht den doppelten Gegenwert bekommen.

Du bekommst halt nicht nur Hardware, sondern auch Service und das macht einen immensen Unterschied. Wenn man den nicht braucht, kein Ding, sparst du Geld, hab ich lange auch so gemacht und für bestimmte Anwendungen kommt das auch heute noch zum tragen.
Aber ich will mich halt außerhalb der Arbeit nicht die ganze Zeit mit Sachen rumplagen wie Kompatibilität von Anwendungen, wie kann ich meine E-Mail Adresse verbergen, wie verhindere ich dass Apps als nach Hause telefonieren, etc.
Frisst mir zu viel Lebenszeit und dafür bin ich bereit auch mehr zu bezahlen.

Apple = Hardware Gefängnis, Microsoft = Freie Hardwarewahl

Ist ein wenig platt. Ich hab hier nen Motherboard das von heute auf morgen nicht mehr von Microsoft unterstützt wurde. Hersteller juckts nicht und Garantie war abgelaufen. Arschkarte gezogen, Infos dass es Inkompatibilitäten gibt: Fehlanzeige. Sicher Microsoft ist deutlich offener, aber wenn die beschließen, dass da was gekickt wird hat man echt nen Problem.

Nein, weil ich von Microsoft keine Hardware aufgezwungen bekommen. Ich kann mir ein Surface kaufen, muss es aber nicht. Microsoft zwingt mich nicht zu irgendeiner Software und ich muss auch nicht aus deren App-Store was kaufen. Wenn ich tatsächlich nur aus dem App-Store kaufen müsste dann wäre Microsoft ein Software-Knast, den Weg sehe ich aber eher bei Apple, also hin zu nur noch signierten Apps aus dem Store und damit zum endgültigen Gefängnis für Hard- UND Software.

Aber ich glaube selbst dann würden sich Apple-Jünger finden die schreiend "Amazing" rufen und Standing Ovations geben, da bin ich mir sicher.

Ich finde du siehst das viel zu oberflächlich und in sehr simplen Schubladen. Besser wäre doch den Bedarf jedes einzelnen zu betrachten.
Die Preisung eines Unternehmens bringt den wenigsten tatsächliche Vorteile.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Da bin ich jetzt neugierig: Welche Firma hat den MS überholt?
einer der vielen Alternativen zu Windows ;-)

NOchmal für alle - diese Jünger-Scheiße für MacUser passt nicht - auch die sind keine kritiklosen Lemminge - das ist einfach dann eher die Wahl des Nichtdifferenzierens. Ich mache hier ja manchen Post um zu nerven weil das der Plattformkrieg ist aber eigentlich bin ich Fan von klar-kommen und spiele das daher nur hier aus, indem ich hier ein paar leicht einseitigen Schwachsinn gepostet habe zusammen mit ein paar Wahrheiten - das ist mir echt suspekt wenn einer aus dem anderen Lager wirklich nur abballern kann. Selbst ich als Windowsabstinenzwahlmacser richte mich auch nicht jeden Tag nach MACca aus.

So heilig kann also auch Windows nicht sein - und so ohne Tadel, ich finde ständig was, was ich mindestens unausgereift finde. Ich bin sogar eher überrascht, wenn ein paar Leute die einen Mac hatten lieber Windows wählen ;-)
Das ist dann einfach so, dass man den 2CV einfach mag obwohl man Tesla kriegen kann. Nostalgie.
So da isse wieder die Polemic.
 
Zuletzt bearbeitet:
motorklick
motorklick
......
Mein Apple Gefängnis ist ziemlich groß, da gibt es viele verschiedene Zellen: MacBook Airs und Pros, iMacs, Minis, Studios und momentan basteln sie wohl an einer Pro Zelle. Und meine Zelle ist wunderbar in eine komplette Vollzugsumgebung eingebettet. Meine Zelle wird erweitert durch iPhones, iPads, Uhren, Lautsprecher und eine Settopbox.
Hier wird mir auch gut bei meiner Resozialisierung geholfen: Wenn ich im Antiaggressionstrainig auf meinem iPhone eine Eintragung in mein Aggressionstagebuch beginne, kann ich sie Abends nach Zellenschluss am Mac weiterschreiben. Reicht der Bildschirm nicht, erweitere ich ihn um das iPad. Ist die Musik zu laut, mache ich sie mit der Uhr leiser. Will ich vom Synth aus eine Aufnahme starten, mache ich das mit Logic Remote auf dem iPhone. Und das alles ohne extra Tools, mit denen ich mich beschäftigen müsste, sondern mit den eigenen Mitteln des Strafvollzugs. Mein Gefängnis ist auch sicher: Da kommt nichts rein oder raus, was nicht rein oder raus soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cee
Cee
been there, done that
Von den Apple-Geräten ist die flache Alutastatur zu loben, die funktioniert (inkl. USB-Hub) gut am Raspberry Pi und am PC. Was man von der Magic Mouse leider nicht sagen kann.
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||||||
Mit
Ich denke wer nicht genug Geld bezahlt, zahlt mit anderen Dingen.
Das kann bei Hardware mangelnde Qualität sein, oder ganz klassisch mit Informationen, aber auch stark eingeschränkter Support in Form von Updates, der versteckt einen wiederholten Kauf in kürzerer Zeit erzwingt.

Apple sind sicherlich die Meister des Upsellings und haben dort auch eine Art Monopol und günstig sind die Geräte sicherlich nicht. Im Gegenzug hat man die Kontrolle darüber welche Daten wo landen und der Support der Hardware wird in der Branche unüblich lange betrieben. Auch die Qualität lässt nur wenige Wünsche übrig, ein altes iPhone 5 funktioniert noch immer einwandfrei und Hersteller seitige Apps laufen wie am ersten Tag. Der Akku hält nur noch einen halben Tag, aber das ist schon eine beachtliche Leistung für ein 10 Jahre altes Smartphone.

Kauft man bei Microsoft bekommt man in der Regel ein günstigeres System mit mehr Rechenpower. Ein Service (sofern das notwendige Knowhow nicht vorhanden ist) um Microsoft erstmal wieder daran zu hindern die ganze Zeit Daten nach Hause zu übermitteln ist dann auch wieder eine teurere Angelegenheit und größere Updates gestalten sich dann schnell als sehr kostspielig. Qualität der gewählten Komponenten ist natürlich als Laie eine Vertrauenssache gegenüber dem entsprechenden Hersteller und Support Anlaufstellen werden pro Komponente auch mehr. Da brauchts dann in der Regel schon einen Händler der das alles übernimmt. Preislich kann man sich dann allerdings auch ganz schnell wieder an Apple annähern.

Unterm Strich ist dann eher entscheidend was einem persönlich wichtig ist.
Bei der Bedienung haben so beide ihre Macken und Vorzüge.

Ist es nicht genau anders herum? Apple lässt doch den Support für ältere Geräte viel früher sterben als MS. Service ist bei Apple scheiße. Qualität? War bei den Mac-Rechnern die ich hatte ein Fremdwort. Bei einem PC kann man alle Komponenten austauschen, für kleines Geld. Geht beim Mac was kaputt, ist er entweder Schrott oder die Komponenten sind so teuer, dass es sich fast nicht lohnt sie zu kaufen. Ich weiß noch, wo mir die ATI Radeon HD 2600 XT im Mac Pro abgeraucht ist, tja trotz bekanntem Serienfehler kein Ersatz von Apple, weil der Rechner etwas mehr als 3 Jahre alt war. Konnte ich ohne viel Aufwand irgendeine Grafikkarte einbauen? Nein, ich musste quasi irgendwelche Apple zertifizierten Grafikarten zu exorbitanten Preisen kaufen. Meine ganzen Apple-Rechner/Laptops älter als 8 Jahre sind doch alle nur noch Schrottwert, keine Updates mehr, offen wie ein Scheunentor. Meine PCs von 2012 laufen hingegen mit Windows 10 noch problemlos weitere 5 Jahre mit vollem Support. Ich kann ja verstehen, wenn ihr euch an MacOS gewöhnt habt und ihr deshalb in den sauren Apfel beißen müsst, aber diese ganzen Märchen sind echt schlimm. Geht bei eurem 5.000 Euro MacBook Pro RAM/SSD oder der Bildschirm nach 3 Jahren kaputt, dann zahlt ihr bestimmt +1.500 Euro für dir Reparatur. Ich habe auch ein MacBook Air mit M2 ...aber freiwillig hätte ich das Ding nicht gekauft.
 
 


News

Oben