Stream Dienstags, SequencerTalk - 20:30 Uhr immer Live (Youtube/Twitch)

deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
Yup, und bitte mehr Werbung machen. Das übersieht man leicht.

Hier noch mal die Roadmap für die kommenden Sendungen was an Gästen kommt:
  • TubeOhm
  • Midiphy
  • Thorsten Quaeschning
  • Anthony Rother

Ich arbeite gerade auch noch an mehr und freue mich da persönlich sehr wenn wir auch mal wieder Leute direkt aus der Community einladen können, den darum geht's uns ja im Kern!

Wir freuen uns wenn ihr hier Kommentare schreibt, leider funktioniert das blöde Internet nicht mehr so.
Was wir brauchen seit "Ihr" Leute die es weiter teilen (Facebook (Gruppen), Twitter, Reddit, Insta andere Foren/Seiten), unter den Videos Kommentare schreiben oder sich dort über die Sendung mit anderen unterhalten und Fragen stellen.
Das zeigt nicht nur dem blöden Algorithmus das auf unserem Kanal richtig was los ist sondern auch Firmen und Künstlern, dass es wichtig ist mit uns was zu machen, weil wir die Leute nicht nur mit 10min Reviews erreichen sondern zeigen was zum Teil auch dahinter steckt.

Martin Seidl (Austrian Audio) hat das sehr gut formuliert, aus Werbetechnischen gründen ist der nicht bei uns als Gast, sondern weil er bock drauf hat und da sieht das wir was anders machen.

Wir können selber nicht in irgendwelchen Facebook Gruppen für uns selbst Werbung machen. Jeder weis wie das wirkt. Wenn ihr aber sagt "hey habt ihr das Video mit Robert Babicz gesehen, der kontrolliert seine Mixe auf'm Klo" oder "der Moogulator hat tatsächlich drei Stunden über den 1M von Roland referiert", ja dann interessiert das vielleicht auch Leute die wir nicht erreichen können. Weil Eigenlob stink ja und so.

So ne kleine SQTALK Army so zusagen... :toetensen:


***übrigens wer abonniert hat und diese Glocke auf "Alle" stellt sollte nix mehr verpassen. Wenn @Moogulator nicht gerade wider spontan einen Monolog macht kündigen wir das ja auch immer hier, auf Youtube und Facebook und Insta an. (wenn euch da noch mehr einfällt, immer her damit)



übrigens ist das voll doof nach Unterstützung zu fragen
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Der Algorithmus ist ein sehr blöder Liebling.
Google hat mich mit Adsense übrigens schonmal rausgeschmissen und im Stich gelasssen, mein Vertrauen zu Alphabet und Youtube ist daher winzig und wie ihr wisst stehe ich total auf diese vielen Verbote wie das mit dem Einspielen von angesagten Songs, was ja eigentlich Werbung wäre für die Tracks.

Also wir versuchen so unbeflegelt wie möglich von denen das durch zu ziehen.
Wir können nicht mehr werben - senden das immer zu Facebook, auf Insta, und hier und in die Shouts - dh wer hier ist bekommt das mit. Immer! Auch die Monologe, die meist ein paar Stunden vor der Aktion raus gehen - dann wenn ich Zeit habe und weiss, dass ich das machen will und das Thema finde ich ebenso spontan.

Das nur ergänzend - Auf Sequencer poste ich idR alle Folgen wenn sie erfolgreich gelaufen sind und damit auf Twitter als zweiter Erinnerungsweg. Andere Kanäle habe ich nicht und stehen mir nicht zur Verfügung.

Was wir und noch mehr ich NIE machen werde: Groups oder so zuzuballern,
die Admins dieser Gruppen in zB facebook werden sich bedanken - ich finde das selbst unfassbar nervig, daher mache ich das prinzipiell nicht. Andere Wege der Verbreitung außer YT und Twitch selbst sind mir nicht bekannt -

idR sende ich eine kleine "Chat Ankündigung" einige Minuten bis 1 Stunde vor der Sendung über den Kanal - in Youtube werden die Livestreams angezeigt und schweben ganz oben - unsere Zeiten sind meist 20:30 Dienstags und sonst meist bei Monologen 19:00 - und der Tag ist selten in der Nähe des Dienstags, eher am WE bisher (solang Lockdown und so ist wird das auch so bleiben) - wenn wieder Kultur existiert werde ich an Wochenenden sicher nicht im Netz rumhängen. Ihr vermutlich auch nicht *G* Sonntag aber vielleicht - da haben viele ja Zeit.

Das ist unser "Algorithmus" - Wir können nicht die "Gorillaz" und die Werbung sein, das könnt nur ihr, wir freuen uns - macht es da wo es passt und wir sind froh und dankbar.

Rest steht eh schon bei Dean und dem schließe ich mich an.


Ich hatte eher gedacht, dass meine FB Posts zu SequencerTalk auch genug Leute nerven - ich habe sogar meinen privaten Account einbezogen, da der SynMag Account ja von FB kaum noch jemandem gezeigt wird.
Aber ich hab auch Kontakt zu Nichtnerds - das ist jetzt schon eine reine Ankündigungsnerd-Grube - was ich nicht wirklich wollte ;-)

So - das als besinnliche Information - ihr hört, wenn, dann eher von mir bis 2022 als Monologe-Fragenmensch -
ich will die Sachen die ich abgeben muss gern noch monologisieren, bevor ich sie zurück geben muss.
Die "meine Livesynths" Serie geht weiter wenn eine meiner beiden Geräte wieder stereo arbeiten - das ist leider auch so - irgendwas ist ja immer.

Dieser lange Monolog ist eh zu lang.
Und über die Länge könnt ihr auch sprechen - mir ist das egal, ich mach die Monologe so lang ihr Fragen stellt - und wenn nichts kommt sind die zuende - das ist das Konzept ;-)
Drunter kann man kommentieren und hier die HAUPTMESSAGE


WIR KÖNNEN EURE KOMMENTARE NACH DEN SENDUNGEN UNTER DEN VIDEOS GUT BRAUCHEN.
Ebenso wenn ihr zB eine Sendung, ein Thema oder Monolog oder so gesehen habt und dies oder das noch gerne hättet.
Wir können da viel mit anfangen und schreibt eure MEINUNG einfach rein über das was in der Sendung vor kommt - Dafür machen wir sie!
 
deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
IMG_6787 2.JPG


Gerade angekommen, bin gespannt!
Können wir dann in den nächsten Tagen, Live mal kurz antesten.
 
deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
INFO:

Wir haben das PWM Malevolent Video offline genommen.
Nachdem das Video nicht unbedingt gut war habe ich mit Mick das Video raus zu nehmen und das Gerät geht jetzt erst mal zurück.

Hauptgrund:
- Kalibrierung der VCOs
- der HP im Filter bringt nur ein sehr schwaches Signal

Wir hoffen das wir schnell einen Ersatz bekommen und euch dann noch mal richtig damit etwas zeigen können.
 
Teschnertron
Teschnertron
||
Ich habe zum Original-Video nichts geschrieben, aber beim zweiten Anlauf mit einem funktionsfähigen Gerät, verzichtet bitte auf einen englischsprachigen Auftritt. Wenn ein Gast dabei ist, der kein Deutsch versteht, ist es angebracht. Aber nur, weil über ein Gerät noch nicht in internationaler Sprache (englisch) referiert worden ist, solltet ihr das nicht unbedingt zum Anlass nehmen, das zu tun. It Sounds so what of under pressure, that I believe my pig whistles. In Deutsch seid ihr Spitze (in meinen Augen und Ohren) und das seit einigen vielen Videos, in anderen Sprachen sind andere besser. Aber das ist nur meine Meinung.
 
randomhippie
randomhippie
||||||||
Aber nur, weil über ein Gerät noch nicht in internationaler Sprache (englisch) referiert worden ist, solltet ihr das nicht unbedingt zum Anlass nehmen, das zu tun.
Guter Punkt. Finde ich auch irritierend... wer kam denn auf diese Idee? Mic oder "Harry, hol schon mal den Wagen" Dean?

Das internationale Segment ist längst verteilt, Ihr seid weder Sonicstate noch DivKid... ich würde es lassen, könnte peinlich werden.

Ist aber auch nur meine Meinung... bin schon wieder fott.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jagger
Jagger
Ohrenkrebszüchter
Ich denke, daß es auch eher dem Entwickler geschuldet war, das Vid in dessen Sprache zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Vorschlag zur Güte wegen Englisch und so. Eventuell nen straffes Review auf Englisch machen und gut is. Aber dann auch relativ regelmäßig knackige angloangelsächsische Reviews machen. Nur 1 reisst es nicht raus.
Als Talk würde ich es aber auch vorziehen auf Deutsch, solange wie oben schon erwähnt kein englischsprachiger Gast dabei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
"Wir haben es ja verstanden" ;-)


*Ich mache meine Monolog-Sachen generell auf deutsch - irgendein Hans hat es allerdings eh schon gemacht, vermutlich besser und vielleicht auch schon auf detusch. Ich mach' das selbst nur aus Spaß. Und irgendwer macht es sowieso besser oder macht das was User XY wichtiger findet.
Ich mach's trotzdem.

Hoffe wir bekommen auch zu den Themen Feedback.
Auch gerade zu dem, was neben dem was wir schon tun für euch wertig wäre.

Also was idR in oder gegen Ende in der Fragestunde so läuft - mir scheint da noch Luft für weitere Videos, wenn es nicht total simpel ist, wie das Teil so ist.
Ab einem gewissen Level würde ich schlicht auf meine Musik verweisen und sagen - da hört ihr den Einsatz.
Mal Matrix 12, mal Microkorg…
 
Zuletzt bearbeitet:
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
irgendein Hans hat es allerdings eh schon gemacht, vermutlich besser und vielleicht auch schon auf deutsch.
Ich mach's trotzdem.

Das ist wichtig. Wenn wir nur noch Dinge machen würden, die noch niemand gemacht hat, wäre die Welt ein stiller und lethargischer Ort. Und dazu kommt, dass jeder Hans und jede Gretel Dinge anderst macht und man als Zuschauer sowieso immer eine Präferenz durch viele Dinge entwickelt (Empathie, Art, Präsentation, usw).
 
randomhippie
randomhippie
||||||||
"Wir haben es ja verstanden" ;-)


*Ich mache meine Monolog-Sachen generell auf deutsch - irgendein Hans hat es allerdings eh schon gemacht, vermutlich besser und vielleicht auch schon auf detusch. Ich mach' das selbst nur aus Spaß. Und irgendwer macht es sowieso besser oder macht das was User XY wichtiger findet.
Ich mach's trotzdem.

Hoffe wir bekommen auch zu den Themen Feedback.
Auch gerade zu dem, was neben dem was wir schon tun für euch wertig wäre.

Also was idR in oder gegen Ende in der Fragestunde so läuft - mir scheint da noch Luft für weitere Videos, wenn es nicht total simpel ist, wie das Teil so ist.
Ab einem gewissen Level würde ich schlicht auf meine Musik verweisen und sagen - da hört ihr den Einsatz.
Mal Matrix 12, mal Microkorg…
Kurzes grundsätzliches Feedback zur "Sendung": Ich finde es toll, dass Ihr beide das macht... kann das zwar selten live erleben und schaue mir die Sachen dann im Nachgang an. Absolutes Highlight für mich war letztens der Stream mit Robert Babicz... der Mann ist in jeder Hinsicht eine Institution und kann dabei über sich selbst noch lachen. Klasse! Ich hätte mich allerdings besser vorbereitet - die Fragen waren lahm. Es interessiert Herrn Babicz wahrscheinlich auch nicht was der Moderator bei irgendwelchen Krachfestivals so erlebt hat... den Fokus bitte nächstes mal komplett auf den Gast mit intelligenten Fragen und sich selbst zurücknehmen. Das hat auch was mit Respekt zu tun.

Ich persönlich würde mir etwas mehr Struktur wünschen und weniger "Rumgesülze" - das ganze Format könnte straffer aufgezogen werden. Meiner Meinung nach sind die Sendungen mit einem Gast (wenn er denn thematisch was beizutragen hat) oft die besten.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Vielleicht Audio der Synths in besserer Qualität aufnehmen und später beim bzw. vor dem Upload austauschen?
 
deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
Vielen dank für eure konstruktive Kritik!
Ja, es wird immer mal wieder was auf englisch geben aber nicht mehr in dieser Form.

Nur kurz zum Verständnis, bei uns zweien ist hier keiner Derrick oder Harry. Wir machen das zusammen und da gibt es keine Rangordnung. Genauso wenig wenn wir Gäste haben, wir begegnen uns alle auf Augenhöhe. Sonst wären solche lockeren Gespräche gar nicht möglich.

Es ist natürlich ein großer unterschied ob ein Gerät auch so funktioniert wie es soll oder eben nicht. Gerade in einer Live Situation ist es schon doof wenn auf einmal das Gerät anstatt einem F ein A spielt, weil es nicht Stimmstabil ist.

Wir versuchen euch immer einen unverfälschten Einblick zu geben. Deswegen in vielen Situationen live! mach das mal da geht dir der Arsch auf Grundeis
Ein Interview, Review wo man Sachen hinterher raus schneiden kann, weil man den Faden verliert oder etwas nicht klappt. Klar das geht, wenn ihr das mehr möchtet, bitte.

Wir straffen an vielen Stellen schon stark und dem ein oder anderen fällt vielleicht auf das gerade ich manchmal richtig drängle Schluss zu machen. Nicht weil ich kein Bock mehr habe sondern sich Sachen zerfassern und eben dann 2 1/2 Stunden Sendungen dabei raus kommen.
Andererseits wird uns dann wieder vorgeworfen, wir beantworten zu wenig Fragen oder vergessen "wichtige" Sachen.

Mick und ich machen das weil wir bock drauf haben, der eine kümmert sich um neue Gäste, Artwork, Werbung und der andere macht einen Monolog nach dem anderen und die Kapitelmarken. Wir beide sind damit sehr happy, weil wir uns ergänzen und nicht in Konkurrenz miteinander stehen. Wir stehen auch nicht in Konkurrenz mit anderen Youtubern, denn die machen das wiederum einfach anders.
Einer der Gründe warum wir euch nach Spenden und Mithilfe fragen, um es eben genau so machen zu können.
Keine Werbeverträge, keine Kritiklosen "alles supi" Reviews.

Stellt euch mall vor wir würden das wirklich so durchziehen.
Eine Stunde Sendung, jede menge Themen, Ich mach den halbwissenden Showmaster der Leute nach zwei Minuten unterbricht weil keine Zeit dafür da ist, dazu noch Werbung für das SAE oder deutsche Pop... kommt euch das bekannt vor.

Hier auch noch mal ein riesiges Dankeschön an unsere Unterstützer.
Diejenigen die fleißig Kommentare schreiben, liken und ab und zu auch mal ein Video teilen.
Auch die Nieren und Geld Spender die tatsächlich immer wieder regelmäßig oder unregelmäßig uns monetär unterstützen, das ist absoluter Wahnsinn, denn ohne euch wäre die Sendung so überhaupt nicht machbar.

Wir buttern da beide echt viel rein, von den Firmen nehmen wir tatsächlich auch nichts an Geld und die Geräte müssen wir eigentlich immer zurückgeben.
(ok, Austrian Audio hat mir das Testsample vom Hi-X60 geschenkt)

Das wichtigste ist aber das wir es eben mit unserem eigenen Kopf für euch machen!
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Vielleicht Audio der Synths in besserer Qualität aufnehmen und später beim bzw. vor dem Upload austauschen?
das geht leider nicht - erkläre ich auch: Livesendungen würden den Chat verlieren, wenn man daran herumbastelt - und deshalb versuchen wir den Sound BEI der Sendung durch Nachfragen zu korrigieren - viel besser wäre er auch nicht - er kommt ja auch direkt aus dem Pult - das was sein kann sind falsche Lautstärken - man hört sich zwar, aber Max Pegel und so könnten falsch sein und Verhältnisse anders wirken - bin auch erstaunt, was nicht rüber kommt - zB tiefer gestimmte Cutoff mit Resonanz - das hat man tatsächlich nicht gehört - ggf. wechsle ich doch zum Analysekopfhörer - mein aktueller ist bewusst schönfärbend und leicht bassstark.

Der Rest sind natürlich bei Monologen noch zu kürzen - das ist möglich - durch nicht mehr vollständige Erklärungen oder weglassen der Dinge, die man als Nerd weiss. Nur noch vorführen der Eckdaten in Form von Sound - also Hier hören wir den LFO, nicht groß reden nur ansagen was kommt und Zack - so klingt's ..
Das war noch eine Idee die ich generell habe als Alternative zu einem vollständigen Rundlauf wie bisher.

- Fragestunde danach und währenddessen natürlich sowieso - halte das für das interessanteste.
Allerdings keine Fragen die schon beantwortet wurden - es gibt nach Erfahrung bei den Monologen tatsächlich bis zu 30-45 Minuten Nachlauf, dh - Leute schalten später ein und die würde ich dann bitten das sie weiter zurück spulen bzw das nicht dran nehmen.

Soweit zu Monolog.

Die normalen Labersendungen haben noch ein paar andere Leitlinien die wir uns gemacht haben und die auch hier da sichtbar werden - ich bin wohl eher der Vertreter von "wir haben Platz" also eher auslabern und lang machen wenn es interessant ist (mit Gast) - aber wir wissen auch, dass viele ab 1:10h rein statistisch genug haben. Dh - dann muss man natürlich mal das Thema wechseln etc.
Deshalb machen wir es aktuell so wie es jetzt ist und treffen neuerdings immer öfter die 1:30 Linie.
Ich hör die Freakshow oder sowas - die ist selten unter 4:00h lang und mit 1,5x Play etwas kürzer - hol sie raus bis sie durch ist und Kapitelmarken helfen. Wir sind natürlich gemeinsam auf das gekommen was jetzt ist - wir haben die Tests und so aus der Hauptsendung geschmissen, weil das eben zu monologisch ist und so weiter.
So ist der Flow besser.

Wir hoffen sehr, dass wir so die Summe der Wünsche da rein gedampft kriegen und zwar bei allen Formaten - Wir machen das wie wir auch sind, das hat Dean schon gut gesagt - aber - wir sind auch offen für neue Formate und Ideen, neue Rubriken oder so - und wenn's nicht klappt fliegen sie auch wieder raus. Das messen wir auch an den Klicks, aber nicht nur. Festfilterbank zB - das hat einige sehr und noch mehr gar nicht interessiert. Das ist also was für nebenbei oder gar nicht. Schwer zu sagen ;-)
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
das geht leider nicht - erkläre ich auch: Livesendungen würden den Chat verlieren, wenn man daran herumbastelt - und deshalb versuchen wir den Sound BEI der Sendung durch Nachfragen zu korrigieren - viel besser wäre er auch nicht - er kommt ja auch direkt aus dem Pult - das was sein kann sind falsche Lautstärken - man hört sich zwar, aber Max Pegel und so könnten falsch sein und Verhältnisse anders wirken - bin auch erstaunt, was nicht rüber kommt - zB tiefer gestimmte Cutoff mit Resonanz - das hat man tatsächlich nicht gehört - ggf. wechsle ich doch zum Analysekopfhörer - mein aktueller ist bewusst schönfärbend und leicht bassstark.
Vielleicht doch mitschneiden und in besser Qualität z.B. nochmal als Audio hochladen, das phased und zischelt bei manchen Beispielen für mein Gefühl deutlich hörbar.
 
deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
Der Live Stream wird einfach nie die Qualität haben, wie eine richtige Aufnahme, auch nicht wie ein "gutes" Youtube Video.
Die Auflösung gibt das gar nicht her. So'n livestream dümpelt da bei 96-128kbs rum. Mit Rauschunterdrückung und dem ganzen anderen Spass.

Wenn wir merken das euch da etwas daran liegt, werden wir natürlich Mittel und Wege finden.
Das bedeutet aber halt mehr aufwand, da müssen wir schauen wie und ob wir das umsetzten können.

Ich habe teilweise Videos gemacht um zu sehen ob es sich lohnt, extra alles aufzubauen, aufzunehmen, schneiden, Thumbnail und so weiter. Das ist gar nicht so trivial, egal ob ich das hier mache oder im Studio. (mein Studio ist im nächsten Ort, d.h. ich miete jedes mal ein Auto um von dort zeug zu holen oder hin zu bringen)






IMG_6659.JPGIMG_6748.JPG
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich finde das zumindest wichtig um den Synth beurteilen zu können, vielleicht die Beispiele getrennt auf der Website unter die Videos packen?
 
Teschnertron
Teschnertron
||
Ich als "schon Panik-Bekommer, wenn nur der Aufnahmeknopf gedrückt ist und trotzdem noch keiner zuhört" habe großen Respekt vor eurer Leistung, die ihr hier wöchentlich (oftmals auch öfters) ablegt. Ich schätze wirklich sehr, dass es live ist und nicht optimal, mit den besten Einstellungen nach zig Versuchen ausprobiert, hier präsentiert wird. So erfährt man eher, was das Gerät so in etwa kann. Das der Sound, auch durch YouTube bedingt, dann nicht immer so optimal ist, wie es zu Hause oder im Studio klingen würde, ist mir dabei bewusst. Auch habt ihr bisher keinerlei Klangoptimierer (zumindest nicht ohne Ansage) hinter das Gerät gehängt. Da kann man sich bei zusammengeschnittenen Videos ja oftmals nicht so ganz sicher sein. Bei euch gilt halt nicht das Motto: Mit Hall klingt alles besser.

YouTube ist groß, es gibt unzählige Videos sogar in unserer doch recht kleinen Nische. Euer Kanal ist noch recht klein, aber ich bin der Meinung, er ist etwas Besonderes. Bitte lasst ihn das bleiben! Seid keine Kopie von irgendeinem anderen [Kanal hier eintragen]. Live zu sein, hat seine Tücken. Hätte damals unser Orchestersprecher bei der Ansage des bekannten Beatles-Klassikers "Hey Jude" nicht die deutsche Aussprache des abgelesenen Titels benutzt, wäre nicht das halbe Orchester quasi in den Stühlen versunken, wir hätten heute keine Erinnerung an diesen Fauxpas. Aber dieses Beispiel soll keine Wertung eurer Englischkenntnisse sein. Bitte versteht mich da nicht falsch. Es war nur ein Beispiel, was live alles passieren kann, auch ohne Musik.

Wenn ihr wollt, könnt ihr natürlich Klangbeispiele auf einer anderen Plattform, die eher für Musik ausgelegt ist, veröffentlichen und unter dem Video in den Kommentaren verlinken. Die Frage nach dem Aufwand und den Kosten überlasse ich aber euch. Mir persönlich reichen eure Einschätzungen und das, was ich so höre.

Da wäre noch die Frage zu eurer angepeilten Zielgruppe: Sollen es nur Nerds sein, die genau wissen, wo der Unterschied zwischen einem moogschen Ladderfilter und einem korgschen Amplitudenfilter (letzter Begriff selbst ausgedacht) liegt? Dann könnt ihr die Erklärungen natürlich kürzen. Aber ich denke, dass auch viele dabei sind und es (hoffentlich) bald sein werden, die das nicht wissen. Also halte ich eine zumindest kurze Erwähnung und Demonstration nicht für verkehrt.

Nun ist es aber aktuell sehr kurz vor Jahresende. Ich verabschiede mich bis 2022.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Meiner Ansicht lohnt es sich nicht für YT zu "optimieren" - weil dort generell runterskaliert wird und der Livecharakter auch mehr Vorteile bringt - das wird nicht ultra viel besser wenn das nochmal hochgeladen würde - Nachteile sind: Chat würde dadurch gelöscht, Liveeinfluss verloren gehen und Sync-Probleme beim Zusammenfügen (denkbar).

Es gibt aber in den Videos Dinge die nicht rüberkommen zB runtergedrehte Reso-Sounds. Etc.
Das muss dann aber so sein.

Was da ist, ist ja von euch live erbeten und dann wird das eben mal gemacht. Aus meiner Sicht darf das auch etwas dauern, kostet ja auch nicht endlos viel Zeit einen Bass oder eine Fläche mal zu machen. Die meisten Synths sind ja Livebegegnungen - ihr seht auch die kleinen Fehler, die man noch macht, wenn man den Synths erst ein paar Tage da hat - zB Filteranwahl der Knöpfe links bei mir im Video (später dann nochmal gezeigt und gelacht über sich selbst, weil man es halt so gemacht hat) - finde sowas auch ganz gut, dann sieht man, wo es haken könnte.

Kopie wirde eh schwer - ich guck ja wenig Audiovideosynthhanseln. Wir wollen zudem ja unser Ding fahren - mit dem was wir können und Spaß macht.
So Loopop Videos würde ich nicht machen wollen, weil der macht es schon und das braucht niemand nochmal.

We don't do Lock'n'LOL.

Ich werde ganz sicher keine Beispiele extra recorden und so - die Zeit für die Livesendung reicht - da bin ich gern ehrlich. Schalt mich ein oder schalt mich aus.

Wer Performance will, schaut sich einfach die Musikvideos auf dem Moogulator Kanal an oder kommt bitte zu einem Konzert. Da wird aber kein Gear erklärt.

Zielgruppe - die defniert eher ihr - wir machen das für alle, die Lust haben - ich meine wir haben bereits ein Mischpublikum - allerdings wenig Frauen und wenig sehr junge Leute. Nicht gewollt - aber vermutlich Fakt.
Die Fragen sind aber klar von Einsteiger bis Nerd - alles da.

Erklärung muss auch nicht alles haben - denke da sagt ein Anspielen manchmal mehr oder genug.
Wenn's inspiriert - reicht das.

Bemühe mich bereits jetzt möglichst oft was akustisches zu machen - vielleicht nur kurz - aber vorhanden.
Wenn es zu WENIG sein soll - bitte live einfach posten "wie klingt denn …"

Korrektur wenn was fehlt - gern..
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich fänd es halt angenehm die Beispiele Soundtechnisch halbwegs beurteilen zu können, ansonsten kann man anhand des Videos maximal die Bedienung bewerten und muss sich blind auf dein Urteil verlassen. Kann imho nicht so schwer sein die Synths nochmal extra im Mixer getrennt abzugreifen und die signifikanten Beispiele auszuschneidung und vielleicht nochmal unter den Blog zu packen. Aber du hast schon recht, da gibt es ja noch unzähligen englische Videos, wie z.B. die Noise generierende Dame (ihre Musik hört sich nebenbei bemerkt genauso an) beim Hydrasynth Explorer ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Martin Kraken
Martin Kraken
||||||||||
Ihr macht halt sehr speziellen Content, dies grenzt die Zielgruppe in Deutschland auf wenige hundert ein. Leider ist diese spezielle Zielgruppe auch das Problem, denn diese erlaubt halt keine Abweichungen. Für Anfänger ist der Talk nix, der Lerneffekt ist gleich null. Der Entertainmentfaktor ist auch sehr gering, "Fragt mal was" ist keine Interaktion mit den Zuschauern. Es ist ein Talk von alten Herren für alte Herren. Dafür sind die Zuschauerzahlen ordentlich. Wollt ihr mehr Zuschauer, dann braucht ihr Struktur, Rubriken, Interaktion und bessere Vorbereitung. Macht z.B. 4 Rubriken, die jeweils 5 Minuten einnehmen. Track der Woche (bitte aktuell und nichts aus den 80ern, vielleicht im Forum vorher zur Abstimmung bringen) oder erklärt ein Effekt (für Anfänger) und fragt welche Plugins die Zuschauer nutzen, erklärt pro Sendung einen klassischen Patch, z.B. ein 808 Bass. Auch wenn die Themen nur 5 Minuten einnehmen und für 5 Minuten die eigentliche Zielgruppe langweilen, geben sie dem Ganzen Struktur und erweitern die Zielgruppe.
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Ich persönlich finde das aktuelle Setting recht luxuriös, dass man Mic oder Dean bitten kann Dinge mit dem Gear zu machen. So wie das hier schon mehrfach gesagt wurde ist YT nicht gerade der optimale Ort für einen korrekten Soundeindruck. Auch Twitch nicht, obwohl die den Stream weniger bearbeiten. Den kriegt man eigentlich nur durch das reale persönliche Liveerlebnis. Für "Youtube-Soundbeispiele" gibt es ja meist auch vom Hersteller schön aufpolierte Videos oder auf anderen Portalen.

Und man sollte auch immer bedenken, dass zusätzliche Videos erstellen, zu schneiden, extra Soundbeispiele ausdenken, die auf spezielle Soundeigenschaften hinweisen, ordentlich abmischen und so weiter unter Umständen eine richtig heftige Vorbereitungs- und Nachbereitungszeit benötigen. Das kann ne ganz schön große Hausnummer werden, wenn man das vernünftig machen will. Und ob der Soundeindruck dann wirklich die Realität besser wiedergibt, ist bei einem Video, bei dem alles optimiert ist, ist auch wieder die Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DeepSea
||
Also ich finde euch super, kann die Kritik hier nicht nachvollziehen. Ich würde mich durchaus als Anfänger bezeichnen und ich lerne bei jeder Sendung was. Gerade die gebotene Vielfalt ist für mich eine große Bereicherung. Ob auf Deutsch oder Englisch, ist mir einerlei. Bitte weitermachen!! 👍
 
Teschnertron
Teschnertron
||
Das Wort "Kritik" sollte man nicht nur negativ sehen, es gibt auch positive Kritik, und die beiden haben ja um Kritik gebeten, damit sie sich entwickeln können. Aber man muss natürlich bedenken, dass es sich (wohl) in erster Linie um ein Freizeitprojekt handelt und derzeit (wahrscheinlich) nicht genug Geld abwirft, um die Kosten zu decken.

Eine Präsentation für Anfänger oder Erfahrene zu gestalten, ist, und das weiß ich aus eigener beruflicher Erfahrung, gar nicht so leicht. Wenn man etwas präsentiert, ist man selbst in der Regel kein Anfänger mehr. Was muss ich also erwähnen, was für mich und meine Kollegen, die das Ganze korrekturgelesen haben, völlig selbstverständlich ist, aber für den Anfänger noch Neuland darstellt? Erwähnen ich zu wenig, ist der Anfänger überfordert, erwähne ich zu viel angeblich selbstverständliches, schläft der Kenner leicht ein oder schaltet ab.

Da ich mich bei Synthesizern bestenfalls als fortgeschrittener Anfänger titulieren würde, habe ich mir einfach das eine oder andere Gerät besorgt (nicht die super kostspieligen) und etwas Literatur zum Thema gelesen. Somit weiß ich nun auch, dass Steiner-Parker keine Gärtner waren und Alesis kein Rennfahrer.

Die bisherigen Sendungen haben mir immer etwas Neues gezeigt, was ich eventuell mal ausprobieren könnte oder mir auch klar gemacht, dass das Gezeigte (noch) nichts für mich ist. Auch habe ich so von dem einen oder anderen Musiker erfahren, den ich bis dato noch gar nicht kannte. Deshalb bitte ich euch: Macht weiter, auf dass wir noch viele interessante Sendungen zu sehen und zu hören bekommen!
 
Martin Kraken
Martin Kraken
||||||||||
Ich glaube gerade weil das Publikum sich selbst für Experten hält (vielleicht sogar zu recht), wird die Sendung etwas begrenzt. Dadurch wird man unfrei, auch was Fehler angeht, man möchte ja nix falsches sagen. Deshalb immer schön nebulös bleiben. Deshalb mein Vorschlag mit den Rubriken, die kann man vorbereiten.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben