Diesmal etwas anders - Softsynth für Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Leroy, 1. März 2013.

  1. Leroy

    Leroy Tach

    Hallo Leute,

    es gibt ja hier schon viele Beiträge zu Einsteigersynthesizern mit möglichst übersichtlicher Bedienung usw.. in Hardware. Ich hab das alles aufmerksam gelesen und habe nachrecherchiert weil ich auch ein bedienerfreundliches Gerät gesucht habe und bin auf den Nord Rack 2x gestossen. Der hat mich jetzt die letzten Wochen beschäftigt und ich komme zu dem Fazit - ich habe kaum Platz und viel wichtiger auch am Kleingeld fehlts. Andere Sachen gehen im Moment vor.
    Also warum nicht mal zur Software greifen, wollte mich eh noch weiter mit Reaper auseinandersetzten und Softwaresynths hab ich noch nie probiert. Was gibts denn da übersichtliches, gut zu bedienendes und mit gutem Klang. Evtl. sowas in der Art vom NordLead mit ein Knopf für jede Funktion, keine Menüs etc.. Eben genau die Anforderungen die auch die Einsteiger immer an die Hardware stellen. Wenns gute Freeware gibt wäre das natürlich intressant, wenns was kostet aber auch nicht schlimm. Ich kenne mich da echt null aus!
    Ich hoffe auf so rege beteiligung wie bei den anderen Threats. Ich bin gespannt!

    Grüße
     
  2. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    puh ja das ist so ne Frage wieder ...

    Einfachheit und Übersicht liegt immer im Auge des Betrachters. Wenn man für jede Funktion von so nem Softsynth nen Regler oder Button will, dann sind das natürlich ne Menge Button wie bei nem Hardware Schlachtschiff halt auch ... na ja und entsprechend voll ist das dann natürlich mit Zeug und so.

    Also ich zähl dir jetzt mal die VST Synths auf, die ich als einfach zu bedienen empfinde, ob die Dir dann auch vom Sound taugen musst du selber rausfinden:

    Kaufware

    - Vanguard (sehr easy)
    - Sylenth (easy)
    - Dune (halbwegs easy, teils ein bissle nervig)
    - Surge (komplex, da mehrere Synthesen, aber trotzdem nicht soo schwer zu bedienen)
    - Curve 2 (auch etwas komplexer aber auch nicht soo schwer zu bedienen)

    schwer oder nervig zu bedienen sind für mich so Sachen wie:

    - Absynth
    - Rapture
    ...

    Freeware:

    - Tal VSTs (da gibts viele kostenlose)

    Die haben alle gemeinsam, dass man auch gute Sounds rauskriegt, den Dune mag ich zwar vom Sound überhaupt nicht, aber viele grad moderne Stöpsler schwören drauf weil man da zig Stimmen schichten kann und das laut und mächtig werden kann usw. ...

    Wenn Dir der Sound erst mal wurscht ist und es Dir nur um einfache Bedienung geht, also erst mal Synth Bedienen lernen, dann google nach Freeware VST Synths, guck Dir die Oberfläche an, also die Bilder von dem Synth, und wenn Du glaubst, da durch zu steigen schon durch reines angucken, dann lad dir das runter und probier es aus
     
  3. 2natic

    2natic Tach

  4. Leroy

    Leroy Tach

    Ja danke euch beiden, ging ja wieder schnell mit den Tipps. Da werd ich mal bischen recherchieren. Feini :D
     
  5. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    TAL UNO
    oder
    Minimogue VA
     
  6. Leroy

    Leroy Tach

    Haudi,

    die Tal Sachen sehen gut aus und klingen auch geil. Perfekt :phat:

    Minimouge VA muss ich noch checken!

    Sehr cool bis jetzt
    Grüße :agent:
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Wenn du die TAL Sachen schon hast, dann lass das mit dem Minimogue VA. Ein Synth sollte für die ersten Jahre langen! Der Rest lenkt nur ab.
     
  8. Leroy

    Leroy Tach

    Ne, hab ich noch nicht. Bin noch nicht zu Hause aber hab jetzt mir das angeschaut und probegehört. Scheint super zu sein. Werde mir deinen Tipp aber auch noch heraussuchen. Aber du hast recht, lieber eines richtig als x-Sachen parallel und nichts richtig begriffen.

    Danke bis hier her an alle!!
     
  9. android

    android | ► | ■ |

    sehr nordleadish

    ichiro toda synth1
    disco dsp discovery pro (afaik kann der sogar nl2 patches importieren)
     
  10. Leroy

    Leroy Tach

    Coolio :adore:
    Danke dir!
     
  11. Hat Reaper keine Soft-Instrumente im Lieferunfang? :shock: Wusste ich gar nicht.
    Welches OS fährst Du denn, dass ist schon wichtig, weil es viele Plugs nicht für alle OSs gibt.
    Was wirklich gut klingt, mächtig flexibel ist aber schei... hässlich ist crystal:

    http://www.greenoak.com/crystal/dwnld.html Da muss man sich aber reinfuchsen, lohnt sich!
     
  12. Leroy

    Leroy Tach

    Ich hab ne ältere Mühle hier die ich 2006 mal gebastelt hab. Intel Duo Core 6400 mit 2,1 Ghz, 2 Gig Ram und XP Professional mit SP3. Reaper hab ich mir letztens die Demo mal gezogen aber schnell wieder ausgemacht weil ich nichts geblickt hab. Jetzt bin ich aber motiviert seine Geheimnisse zu entdecken und da gibts wohl auch schon Instrumente mit, ja. Nur hab ich von DAWs bisher kein Plan und auch nicht so die Lust gehabt. Sieht jetzt aber anders aus.
    Auch danke für deinen Tipp :cool:
     
  13. n-Orb

    n-Orb Tach

    Hallo Leroy :)
    und herzlich Willkommen im Land der Soften Träume :lol:
    vielleicht wäre ja der hier was für Dich: viewtopic.php?f=44&t=77352
    (Bitte benutze den aktuellen Link gaaaanz unten im Thread ;-) )
    Ist ne exclusive Sonderedition - nur für die User hier :)

    Ich würd Dir auch raten dich erstmal bisserl auf diesem weiten Feld umzuschauen,
    es gibt viel durchschnittliche Massenware aber auch einige Perlen zu entdecken,
    gleich viel Kohle in ein Monsterteil zu versenken lohnt sich angesichts der teilweisen
    sehr brauchbaren Freeware gerade am Anfang nicht, man sollte erst mal schauen
    was man aus kleinen spezialisierten Geräten für sich rausholen kann.
    Das erworbene Wissen kannst Du später immer noch gewinnbringend in
    grössere (und damit oft schwerer zu durchschauenden) Boliden einbringen ;-)

    LG - n-Orb
     
  14. Leroy

    Leroy Tach

    Hey n-Orb,

    als aufmerksamer Leser dieses Forums hab ich deinen Thread schon mal durchgelesen. Hatte ich total vergessen :floet:

    Das ist ja wohl auch was für mich zum antesten. Danke dir für die Meldung. Über das WE werde ich wohl einiges zu tun haben :supi:
    So solls sein.

    Danke dir und Grüße
     
  15. theorist

    theorist Tach

    Kuck mal den hier an:

    http://www.amazona.de/2012/04/top-news- ... -new-skin/

    - Freeware
    - guter Sound
    - aktuell
    - gute Presets

    Der TAL Uno ist zwar auch ein guter Einsteigersynth, aber der kann halt schon sehr, sehr wenig. Mit dem Tyrell hast du dann einen Synth, der auch mal was mit zwei unabhängigen Oszillatoren machen kann und ausserdem hat er auch ein flexibles Filter. Die Oberfläche ist auch noch einigermassen übersichtlich. Zudem ist er auch in Zusammenarbeit mit diversen Leuten, die sich hier im Forum herumtreiben, entstanden. Daher ist das schon etwas amtliches :opa:
     
  16. darsho

    darsho verkanntes Genie

    U-HE Tyrell und U-HE Zebralette

    beides Freeware

    Tyrell hier :
    http://www.u-he.com/cms/tyrelln6

    Zebralette hier (wird mit installiert, wenn man Zebra Demo installiert, die kannst DU ja nachher löschen und zebralette behalten)
    http://www.u-he.com/cms/zebralette
     
  17. Leroy

    Leroy Tach

    :shock:
    Hi theorist,

    danke für den Tipp. Auch das schaut gut aus. Habs jetzt nur kurz überflogen aber das ist ja mal ein cooles Projekt. Schade das er nicht als HW rauskam. Sowas ist schon ne geile Sache. Nun gut, ich check die alle mal durch und behalt dann das was am besten passt, oder auch 2 oder so :floet:

    Kommt ja auch bischen auf die Rechnerleistung an. Ist halt eine ältere Mühle die ich da fahre, mal schauen was damit am besten klarkommt.

    Auch dir vielen Dank und Grüße :supi:
     
  18. Leroy

    Leroy Tach

    Hi darsho,

    wird ja immer mehr hier :waaas: . So hab ich mir das vorgestellt. Diese U-He Sachen hab ich ja vom lesen hier im Forum zumindest schon mal gehört. Wenns die jetzt auch for free gibt zieh ich mir die rein. Z.B. Diva muss ja super sein. Wie gesagt, mal schauen was mein System dazu sagt wenn ich eine Tatste anschlage.

    Auch dir danke und Grüße
     
  19. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Du kannst auch einfach mal am gut sortierten Kiosk eine Ausgabe von 'BEAT' kaufen.
    Das Magazin ist furchtbar, aber es ist immer eine DVD dabei mir sehr coolen Freeware Synths und Samplern.

    http://www.maclife.de/beat-032013
     
  20. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Mir hat ZynAddSubFX gute Dienste geleistet. Gibt's IIRC auch für Windows. Einen großen Nachteil hat das DIng aber: Ein Großteil der Klangparameter ist nicht von außen zugänglich, nur ein sehr kleiner Teil ist via MIDI-CCs steuerbar.
     
  21. Leroy

    Leroy Tach

    Yo auch ein gutes Hinweis, hab bei mir im Ort leider nichtmal das KeysMagazin bekommen als ichs gesucht hab. Aber wenn ich das nächste mal in der großen Stadt bin schau ich mal danach. Scheiss Provinz, komme eigentlich aus der Stadt aber der Job, der Job... :heul:

    Yo, auch mal danke hierfür. Muss ich mir in Ruhe mal ansehen. Aber hier auf dem Lande ham wir ja eh Zeit :lollo:

    Danke und Grüße an euch
     
  22. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    +1. Benutze ich seit Jahren. Hat halt auch alles auf der Oberfläche und man muss sich nicht erst durch zig Seiten hangeln. Ich benutze den auch heute noch vorwiegend, aber mir sagt auch der Klang zu. Neben bei benutze ich noch Zebralette und den ZynAddSubFX. Das meiste was ich so bewerkstelliege bekomme ich mit den 3 Teilen gut hin.
     
  23. Bug2342

    Bug2342 bin angekommen

  24. n-Orb

    n-Orb Tach

    Ja der Tyrell sieht ja mittlerweile richtig dufte aus :)
    Leider habe ich mit der "neuen" Version einige Probleme unter FL 10 (Win 7)
    beim umschalten zwischen den Presets in der geöffneten GUI eklingt beim anspielen
    kein Ton mehr, erst wenn ich das Plugin schliesse und wieder öffne :dunno:
    ab und zu bleibt er dann mit Notenhänger ganz stehen...

    Den Hype um den TAL Uno kann ich leider auch nicht sooo ganz nachvollziehen,
    sicher, er ist sauber programmiert und sieht auch sehr aufgeräumt aus,
    aber Soundmässig reisst er mich nicht wirklich vom Hocker, Sorry :oops:
    Das liegt vielleicht an der doch recht einfachen Struktur, die möglichen Sounds sind
    jedenfalls mit fast jedem beliebigen VSTi erzeugbar, oft mit mehr eigenem Charakter :cool:

    LG n-Orb
     
  25. Leroy

    Leroy Tach

    Also ich hab mir jetzt mal einige von euren Vorschläge besorgt, eigentlich alles was Freewre war und da ist schon einiges gutes dabei! Den Minimuug fand ich ganz gut, mit dem hab ich bis jetzt die meiste Zeit verbracht, gefällt mir gut. Muss mir aber noch mehr Zeit geben zum testen von allen Synths.

    Jetzt hab ich natürlich schnell gemerkt das die Sache mit der Maus alles andere als toll ist um die Software zu bedienen. Welche Kontroller nutzt ihr den so für eure Softsynths? Ja das würde mich intressieren!

    Grüße
     
  26. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ich mag die hier, und nutze die auch sehr gerne, leider nicht 64 Bit

    http://elektrostudio.ovh.org/

    Wobei ich nicht sicher bin, ob der minimogue oder der Model Mini näher am original ist. Wahrscheinlich sind sie beide gleich weit weg, aber in verschiedenen Richtungen .....
     
  27. Leroy

    Leroy Tach

    Hi Mink,
    danke fùr den Tipp. Werde jetzt denk ich erstmal mit dem minimuug weitertesten. Später werde ich mir das aber auch mal anschauen.

    Mich intressiert gerade eher welche externen Controller ihr für eure Softeare nützt.

    Ist der Bcr 20000 für sowas zu empfehlen?
     
  28. Leroy

    Leroy Tach

    Hat keiner Lust mir was zu Controllern und Softsynths zu erzählen?
    Wäre doch sehr dankbar!
     
  29. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Hab sowas wie Controller eigentlich nie benutzt zu meiner Softsynth-Zeit, jetzt eh nicht mehr, sorry.
    Von Novation gibt es so Controller, die sich automatisch auf ein Plugin einstellen, habe ich mal gelesen.
     
  30. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ich hab so ein m-audio axiom 49 Keyboard, da sind viele Knöpfe und Regler , die sich mittels einer direct link genannten Funktion in cubase und ableton, und Logic automatisch mit dem gerade aktuell benutzten Vst verbinden.

    D.h wenn ich an einem Plugin etwas ändern möchte, Filter auf oder so, kann ich das vom Keyboard aus tun. Auch kann ich vom Keyboard aus die Presets des Plugins wechseln und auch die daw steuern, die Fader des Mixers z.b .

    Tönt alles superinteressant, hab ich aber schnell wieder abgeschaltet, weil ich kann mir einfach nicht bei jedem Plugin merken, was nun der 4 fader von links bedeuten soll. (Funktioniert für mich hatte das mit dem ms20 Controller aus der korg Legacy Serie. Da stand nämlich drauf was der Knopf zu bedeuten hat, und so hab ich dann bei allen Plugins, die das unterstützt haben, cutoff auf den cutoff Regler vom ms20 Controller gelegt. Aber das war irgendwann zu mühsam, und dr Controller musste gehen.)

    Bei der Installation des axiom 49 richtet das Teil auch ein mittleres Chaos an, denn alle vsts werden dupliziert, das original und die direct link Version. Da mir keiner in meinem Vst Ordner rumpfuscht , hab ich dann die Duplikate alle erstmal wieder gelöscht, und dann auch die ableton Integration.
     

Diese Seite empfehlen