digitalsynt analogsynth

q3tommy

q3tommy

.
Hey,

das Thema ist ja nicht gerade neu, aber ich will mal wieder nachfragen bei aktuellem entwicklungsstand den software mittlerweile erreicht hat.

Habe mir vor kurzem einen neuen Rechner geholt und da ich auf Familienurlaub bin und nicht in mein Studio kann habe ich versucht ein wenig in the box musik zu machen. Habe ein paar Elektronkisten dabei aber wollte auch wegen der Rechnerleistung mal ausprobieren was so im Rechner möglich ist.

Also hab ich miene Diva ausgepackt und als Drummie die beiden D16 vst´s Nepheton und Drumazon.

Das klingt alles sehr gut, gar keineFrage, und ich bin auch wirklich nicht ideologisch "Ohhh Analog muss es sein sonst ist es nix."

aber ich habe hier wirklich immernoch das Gefühl dass es einfach statischer und anders wirkt, Und dass ich das auch wirklich mit Gehör sehr gut unterscheiden kann.


Bin ich da jetzt subjektiv unterbewusst beeinflusst oder könnt ihr mir das bestätigen? Habe lange keine Vst´s benutzt, aber immer gelesen dass Diva z.B. die Diskussion Analog Digital überflüssig gemacht hätte (soundtechnisch). Will die Diskussion nicht neu vom Zaun brechen war ja alles schon da, aber ein Paar aktuelle Meinungen würden mich interessieren.
 
powmax

powmax

|
DIVA ist schon ein sehr gutes Werkzeug, aber ich tue mich schwer einen Sweetspot zu finden - das ist mit dem TAL Plugin wesentlich einfacher (es gibt natürlich weniger Einstellmöglichkeiten).

Ich hatte vor einiger Zeit im Beisein von Mr.Robotto und Xpander-Kumpel einen MiniMoog Sound im DIVA ca. 1:1 angepaßt/nachgebaut - der Unterschied zum Orginal war allerdings deutlich wahrnehmbar nicht aber unbrauchbar, eben anders :) Software-technisch ist es extrem schwierig das 'Analoge Chaos Verhalten' mit all seinen Facetten nachzubauen oder wie bei der DIVA vorauszusagen. Quantencomputer müßen her :)

Insofern teile ich Dein Empfinden und benutze zu 99% Hardware Sounderzeuger. Bei den FX ist das Verhältnis allerdings umgekehrt.

grüsslies
powmaxe
 
fanwander

fanwander

*****
Ich würde mal so sagen, die Frage geht vor allem darum: Benutzt Du den Synth (egal welcher Technologie) aus Spaß oder um Geld zu verdienen? Wenn Du Geld damit verdienen musst, dann verdienst Du Dein Geld mit einem Plugin leichter. Wenn Du Spaß haben willst, dann hast Du mit einem analog Synth mehr Spaß. Das ist bis jetzt so, und das wird wohl für die Meisten weiterhin so sein. Ausnahmen mögen diese "Regel" bestätigen - bleiben aber Ausnahmen.
 
q3tommy

q3tommy

.
ja ich komme ja imemrnoch aus der edm szene und mache die musik für den club wo ich sie spiele, ich muss sagen da gibt es schon leute die das wertschätzen und auf iener wellenlänge sind, gut die musik verkauft sich nciht aber ich mache schon irgendwie mein geld damit. allgemein gibt es bei edm schon viel leute die wirklich hin die richtung drängen.

Ich merke gerade der Post tut kaum was zum Thema. aber egal, wollte nur mal meinen Ausgangspunkt erklären.
 
A

Anonymous

Guest
q3tommy schrieb:
aber ich habe hier wirklich immernoch das Gefühl dass es einfach statischer und anders wirkt, Und dass ich das auch wirklich mit Gehör sehr gut unterscheiden kann.
leg doch mal n bissl rauschen drunter ... (also ne rauschende Aufnahme) muss nicht laut sein an der hörschwelle reicht
also mein gehirn ist dann so verwirrt ...

btw. den leuten im club kannst du jeden Mist erzählen - oh ja hardware, oh ja vinyl ... :floet: :lol:
seeing is believing :kaffee:
 
q3tommy

q3tommy

.
ja gut man kann manchen leuten in manchen clubs sicher alles mögliche erzählen, aber es gibt auch andere... ausserdem hab ich garkein interesse daran damti anzugeben :D das sind ja andere leute die auch zum größtenteil analog produzieren von denen ich da rede, ich meine nicht die hippsterfraktion, ich mein wirklich syntfans. Und Vinyl ist einfach cool, die haptik im club, ne tasche dabei haben mti schätzen, das ist einfach ien anderes gefühl und ich würde nie auf die diee komme nmit soundqualität zu argumentieren, ich mags einfach.
 
A

Anonymous

Guest
florian_anwander schrieb:
Wenn Du Spaß haben willst, dann hast Du mit einem analog Synth mehr Spaß. Das ist bis jetzt so, und das wird wohl für die Meisten weiterhin so sein. Ausnahmen mögen diese "Regel" bestätigen - bleiben aber Ausnahmen.

so'n quatsch
wo ich mit meinem laptop überall spaß habe - da ist noch kein analog synth jemals gewesen :floet:
is wohl doch so n generationsding, ne :kaffee:
 
A

Anonymous

Guest
ich hab auch schon viel spaß mit audiophilen gehabt die felsenfest davon überzeugt waren das sich mp3 schlecht anhört
schnell mal ne mp3 als wav aufgeblasen und verteilt - oh ja hört sich viel besser an als die mp3 :lollo: war die gleiche Datei :twisted:
wir hören was wir hören wollen und wir glauben was wir glauben wollen. :opa:
 
A

Anonymous

Guest
und ist das jetzt analog oder digital?
und interessiert das irgendwen und macht das die musik jetzt besser oder schlechter?
see what i mean?
 

Anhänge

  • who_cares.mp3
    604,1 KB · Aufrufe: 35
A

Anonymous

Guest
lol, keiner sagt was, hab ich wieder alle tod gehauen :snorre: :lol:
ich hab starke meinungen, ihr müsst schon gegenschießen
 
mink99

mink99

......
Wenn ich auf das attachment clicke , kommt im ipad die Fehlermeldung "sie sind nicht berechtigt, auf die resource zuzugreifen" und ich darf mich neu anmelden. Bug im ipad.

Da ist doch klar, dass ich nix sage.....
 
powmax

powmax

|
Den Bezug zu deinem who_cares.mp3 hab ich jetzt nicht verstanden, was will der Künstler uns damit sagen: Wie mache ich Monotracks mit Geräuschen ?

grüsslies
beate use
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||||
Na klar klingt das im Rechner statischer. Schon allein deshalb, weil die Noten exakt auf den Zählzeiten liegen und jegliches Midigewackel, ähm ich meine jegliche "Lebendigkeit" fehlt. :floet:
 
A

Anonymous

Guest
ja ist nicht von hand eingespielt
das sgat uns aber auch nix :lol:
ich lass' euch noch n bissl raten und löse heute nacht auf
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Und auch noch mono ;-) Bekomme ich mit einem Korg DW8000 auch locker hin. Vermutlich Digital. Aber wie geaht, kann alles sein. Man hört keine Schwebungen, keine Obertöne - woran soll man hier vergleichen können?
 
A

Anonymous

Guest
mono? nö - die drums sind mono ja - is halt nicht so super breit damits groovt
 
q3tommy

q3tommy

.
mp3 wavwie kommen wir jetzt darauf? ich meinte grundsätzlich den klang von analogen synths zu den vst versuchen diese analogen synths zu emulieren, völlig ohne "yeah hype das eine oder das andere ist besser" ich benutze auch gerne digitale sachen garkein problem, es geht mir nur um die emulationen analoger klangerzeuger, nicht mehr und nicht weniger :)
 
A

Anonymous

Guest
powmax schrieb:
Den Bezug zu deinem who_cares.mp3 hab ich jetzt nicht verstanden, was will der Künstler uns damit sagen: Wie mache ich Monotracks mit Geräuschen ?

grüsslies
beate use

sagen will ich damit gar nix - was ich sagen wollte hab ich gesagt
ich will das ihr selbst denkt und hört und dann nochmal denkt :lol:
was ja wohl gelungen ist ;-)

grüße,
lars vom mars
 
A

Anonymous

Guest
nach n bisschen mehr aus dem gleichen klangerzeuger
 

Anhänge

  • this.mp3
    1,7 MB · Aufrufe: 12
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
…ich könnte mir vorstellen das bestimmte Teile des Publikums das auch honorieren wenn jemand mit "Geräten" anstatt des Laptops auftritt.
Und dann gibts da ja noch tausend "Unterschattierungen" der gerätetechnischen Darbietung, Leute wie Florian, die völlig ohne vorgefertigte Sachen starten, oder Menschen die mit Electribe und Co schon was zuhause vorbereitet haben und dann variantenreich interpretieren, oder Leute die nur den Knopf drücken, oder oder oder.

Wenns um Geld verdienen geht ist diese Idee wahrscheinlich völlig fehl am Platz.
 
A

Anonymous

Guest
:amen: amen :)
und je nach dem wie komplex man es gerne hätte geht das auch nicht so 1 2 3 aus dem Stegreif für die freunde der extremen klangverbiegung
mit leerem pattern auf die Bühne gehen geht bei acid oder Ambient
aber nicht bei d&b :kaffee:
gibt auch keine hardware für so manch geilen sound ...
welchen synth kann man denn mit drums füttern und kriegt Frauenchöre und lustigen krach raus :denk: nein kein langweiliger vocoder :invader2:
 
Keta

Keta

.
Frauenchor? Nimmst du einfach diesen :D

Aber ok, weiß schon wie du meinst, aber war ja nicht die Frage
Du willst ein Grundsatzdiskussion :D
 
A

Anonymous

Guest
ich lös dann mal auf

war wieder mal der tal u no lx

ich hat mit "Chor" auch eher sowas gemeint
 

Anhänge

  • chor.mp3
    1,5 MB · Aufrufe: 9
 


News

Oben