DJ CD player: kennst sich jemadn aus ? loopen ? scratchen ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 9. August 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich interessiere mich sehr für nen DJ CD player.
    Mir ginge es zur hauptsache ums loopen ! pitchen könnte auch noch wichtig sein, dann am besten mit nem möglichst grossen pitchbereich.
    Konkrete empfehlungen wären cool, aber dann bitte nur Geräte die man kennt.


    an sowas hatte ich gedacht, aber der kann wohl nicht loopen
    https://www.thomann.de/de/numark_cdn22_m ... player.htm



    https://www.thomann.de/de/numark_cdn22_m ... player.htm
    ok, schon an der schmerzgrenze für jetzt gelöich . Der kann loopen und hat 16%pitch



    Königsklasse ( ?) eigentlich weit über dem gedachten budget
    https://www.thomann.de/de/numark_cdn_95.htm
    mit scratch und 100%pitch.
    Es ist ne Überlegung wert. eigentlich dass was ich haben wollen würde



    Fragen :
    1. A) loopen die wirklich gut, ohne pause, und ohne kanckser ? bzw kann man die looppunkte fein genug justieren
    b) sind da die billigen auch gut genug ?
    c) kann man wirklich schön taktgenaue loops einstellen ? auch superkurze im millisekundenbereich ?


    2. wie sieht es mit scratchen aus, geht das wirklich gut ?
    wobei es mir nicht darum geht adss es wie ab schallplatte tönt, es soll einfahc nicht ruckeln und hakeln und knacksen.

    Es geht mir bei allen Punkten nur um samplegenerierung und ums füttern des modularsynths.
    und nen gescheiten CD player brauche ich eh.
     
  2. mikesonic

    mikesonic Moderator

    das mit dem loopen klappt meist so ungefähr.
    erwarte da keine supertools.
    das loopen ist bei den cd-playern eine nette beigabe.

    kommt natürlich darauf an was du damit machen willst und wie exakt du es brauchst.

    umschaltbarer pitch ist sehr lustig und ein echter spass.

    das mit dem scratchen ist bei den gezeigten modellen ein wenig schwierig.
    weil die taster und dials recht nach beinander sind und die dials auch nicht so groß sind kommt es darauf an ob du damit arbeiten kannst.

    da sind einzelne player mit drehteller schon besser zu benutzen.

    was mich an den doppelplayern immer ein wenig nervt ist die begrenzte haptik.
    du kannst deine player auch nicht rechts und links vom mixer aufstellen.
     
  3. bendeg

    bendeg -

    ich würd dir den pioneer cdj 400 empfehlen.
    https://www.thomann.de/de/pioneer_cdj400.htm
    http://www.youtube.com/watch?v=edwUj0x-y_k

    preis mag dir anfangs für ein laufwerk etwas viel vorkommen, aber dafür steckt das ding voll neuesten funktionen und spielereien.

    nahtlose loops sowieso
    delays, panning, flanger, scratching, liest mp3s usw

    der wohl grösste komfort-faktor dürfte für dich sein dass das ding nen mp3-host hat und du somit usb-sticks oder usb-festplatten anschliessen kannst. so musst du für deine tracks/sounds nicht jedesmal ne neue audio-cd brennen wenn was hinzugekommen ist. leg dir dafür einen stick an der nur dafür verwendet wird und pendel so total easy und flink zw PC und CDJ. auch die table-top-bedienung mit dem grossen jog-dial dürfte um einiges angenehmer ausfallen als so'n rack-gerät.

    wie gesagt, bissl teuer, aber dafür voller funktionen.
    natürlich kann er auch normale cds lesen ;-)

    benny
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    nun, cool wäre Takt genaues loopen,
    und allenfalls zählzeiten genaues loopen,
    oftmals ginge es aber nur darum meine eigenen loops endlos abzuspeilen ohne dass das stottert und ohne dass ich nen PC brauche.


    desktop ist problematisch.
    das ganze sollte ins Rack gehen.
    die neuste Technik ist immer etwas problematisch vom preis her ;-)


    ein link war falsch
    https://www.thomann.de/de/numark_cdn_35.htm
    der da ist schon das was ich mir so vorstelle,
    aber bereits viel zu teuer um es auf gut Glück zu probieren vonwegen loopen.muss mal beim grossen T anrufen.

    besten Dank !
    weitere ausführengen bezüglich loopen sind natürlich willkommen ;-)
     
  5. mikesonic

    mikesonic Moderator

    solltest das handling unbedingt ausprobieren.
    die jog-dials sind nicht zum spielen, mehr zum suchen und einstellen gemacht.
    da geht schnell der spielspass flöten.
    vorallem wenn du auf dreifach-belegten minitasten rumtippst.
    lass dir das ding bei nem händler vorführen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    merci,
    mir kommt grad in den sinn dass wir hier nen DJ Laden haben der so teile haben müsste.
    Dreifachbelegte minitaster sind nicht was ich suche ;-)
     
  7. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    interessante idee... :idea:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Yep.........mal gucken.




    Aahhhh..........ich hab das Video erst jetzt gesehen. cool
    Betrachtet mans aber genauer dann denke ich dass die scratcheffekte sehr schnell ausgelutscht sind.
    diese presetloopgeschihcte eigentlich auch.

    shit, ein paar meiner Ideen scheinen im CD player gar nicht zu gehen..........
    Ich bin grad wieder bei meiner ursprungsidee angekommen :
    CDs mit loops füllen und die vom CD player einfach in endlos schleifen abspielen zu lassen .
    die weitern Ideen mit dem loopen müsste man soweit ih das jetzt verstehe über cuepunkte realisieren..............so als vermutung

    ja, muss mal gucken on ich im DJ laden sone kiste auschecken kann.
    Den CDJ400 werden die sicher haben.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    lol, den hab ich schon hier.......
    Das mit den CDs würde ein arbeiten ohne PC ermöglichen. Vorausgesetzt ich hab ne sammlung an Loops mal auf CD gebrannt.
    dual CD player ist halt auch cool um CDs zu hören........... ;-)
    und mein CD plaxer hat mir glauibe ich CDs kaputt gemacht.


    Der Boss RC-50 ist dann wieder ne andere geschiche,
    und man will dann einfach gleich weider mehr............und dann fängt der rattenschwanz der probleme wieder an.
    Hab synchronistaionsprobleme zwischen loop und direktsignal. ( mit dem modularsynth)

    ich glaub ich will doch nur nen ganz simplen dual CD playxer der einfach nur ganze tracks nahtlos loopen können muss.
    Wenn ich also nur saubere Loops als tracks speichere dann müsste ads doch die easy lösung sein für technikmüde althippis ?
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    geiles Video !
    Looper sind die zukunft, bzw. ein wichtiger teil davon.
    Meine vision ist das echtzeit produzieren von musik mit dem looper.
    die leute die sowas machen wie der Typ im Video tun das ja eigentlich bereits.

    mit dem laptop auf der bühne zu stehen und loops zu rearrangieren ist im vergleich dazu geradezu lächerlich.............





    ABER:
    wenn ich das anschaue:
    http://www.youtube.com/watch?v=nGjkLN6H ... re=related
    kann ich nur sagen: geil !
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jau, sehr cooles Video, aber: Schade, dass Du keinen Computer nutzen möchtest. Ableton Live nebst Controller und ab geht das. Da machste Dir echt keinen Kopf mehr mit CDs ;-)
     
  13. Hey,

    hier kann ich was beitragen. Schließlich selber aus der Ecke kommend :)
    Ganz interessanter Typ in der Hinsicht ist der DJ Enferno und sein Live Remix
    Project....loopt eigentlich all seine Geräte per Fußschalter, Ableton und oder Serato, so dass er sie dann gleich wieder scratchen kann.
    http://www.youtube.com/watch?v=ZmjORkKXl-E

    Wenn CD Player würde ich auch sagen den Discotheken Standard Pioneer.
    Die 400er habe ich noch nie in der Hand gehabt, aber die 800MKII und 1000MKIII machen schon Spaß. Man muss allerdings sagen, dass das "nur" zum Loopen schon eine Investition ist. Vorteil der Pioneergeräte...sie sind relativ Wertstabil.


    Edit: ich sehe gerade Du möchtes die Loops nur als Quelle für deine Synths haben...nun dann denke ich, dass Du zu mit den großen Pioneers eindeutig überinvestierst. Vielleicht doch mal den 400er anschauen und ausprobieren wie gut die Loopfunktion ist.
    Grüße
     

Diese Seite empfehlen