Dual Bissell Generator vs. Maths

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von changeling, 17. August 2010.

  1. changeling

    changeling Tach

    Ich denke mal grade laut nach:

    Ich könnte noch einen weiteren Slew-Limiter mit alternativer Hüllkurven-Funktion gebrauchen und bin am überlegen, ob ein Dual Bissell reicht oder ein zweites Maths her muss:

    Dual Bissell Generator:
    + Halb so klein (10 TE vs. 20 TE)
    + Fast 60 Euro günstiger (179 € vs. 235 €)
    + Schöneres Design
    - Maths hat ein "paar" Sachen mehr, aber ich hab ja schon ein Maths und brauch den Zusatz-Kram nicht unbedingt ein zweites Mal, bin mir da aber nicht so ganz sicher, grad bei der VC-Steuerung von Rise/Fall.

    So gesehen spräche eigentlich mehr für den DBG. :dunno:
     
  2. ich habe mir vor kurzem eine aehnliche frage gestellt (maths oder dual bissel oder envelator)
    und schliesslich doch ein zweites maths gekauft.
    wenn aber der platz eine wichtige rolle spielt und du keine vc-steuerung brauchst,
    ist der dual bissel bestimmt eine gute wahl.
     
  3. rechner7

    rechner7 Tach

    hab beide und mag beide..

    das bissell gibts ab und an aufgrund des konkurrenzdrucks relativ guenstig 2nd hand. hab bei bei meinem bissell die inputs wechselseitig normalisiert - ist sehr praktisch, um zb ein cv signal mit unterschiedlichen slews zu splitten. ausserdem ists sehr sparsam, was die leistungsaufnahme betrifft (das ist leider in meinem system ein thema). nachteil beim bissell: es ist aufgrund der ungepufferten ausgaenge nicht fuer tonale (also schon quantisierter cv) geschichten zu gebrauchen.
     
  4. das war auch einer der gruende, warum ich mich dann doch fuer ein zweites maths entschieden habe.
    fuer portamento-effekte gibt es imho momentan nichts besseres.
     

Diese Seite empfehlen