DW8000 Fehlfunktionen (Selbst-Reset)

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von DW-Fan, 30. April 2011.

  1. DW-Fan

    DW-Fan -

    Hallo,

    mein DW8000 zeigt in letzter Zeit häufiger Mal zwei recht hässliche Funktionsstörungen. Beide vor allem wenn er länger gelaufen ist, also im warmen Zustand.
    1/ Er schaltet sich beim spielen in den Anfangszustand, der direkt nach dem Einschalten vorherrscht. D.h. kurzzeitig ist im Display "8000" zu sehen, dann springt er auf Patch Nr 11 und verliert die Omni-Off Einstellung (Parameter 86 = 0), die ich üblicherweise auswähle. Ich nehme mal an, durch irgend etwas wird ein Reset ausgelöst. Aber durch was und wo muss ich suchen?

    2/ Der DW8000 gibt über die Audioausgänge ein sehr, sehr lautes Störgeräusch ab (sehr lautes Brummen in Bereich von einigen hundert Hz mit maximal möglicher Lautstärke,d.h. so laut wie die Synth-Sounds selbst, wenn diese am Anschlag sind). Im Display verschwinden die momentanen Einstellungen, manchmal bleiben einige einzelne Segmente der 7-Segment-Anzeigen noch an. Um aus diesem Zustand wieder herauszukommen hilft nur aus/einschalten. Kann das das gleiche Reset-Phänomen sein wie oben aber mit dem Unterscheid, dass der Reset hier nicht sauber vollendet wird?

    Kennt jemand diese Probleme oder hat jemand eine gute Idee, wo ich mit der Fehlersuche beginnen könnte?

    Danke für Eure Hilfe!!
     
  2. Jenzz

    Jenzz engagiert

    Hallo .-)

    Der DW benutzt zur Erkennung der Betriebsspannungserkennung- / Reset-Erzeugung einen S-8054HN Voltage detector von Epson (IC40, rechter Rand vom KLM-661 Board) ). Wenn dieser nicht korrrekt arbeitet oder termisch ne Macke hat kann das zu den Problemen von 1.) führen. Evtl. auch den Elko C 80 tauschen.

    Das Problem der Störgeräusche konnte auch daher rühren, denn der Reset hängt auch auf dem baustein, der das Auslesen der Wellenformen steuert...

    ..sind aber aus der Entfernung alles nur Vermutungen...

    Jenzz
     
  3. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Vielleicht hat der Reset-Baustein ja auch recht = die Spannung aus dem Netzteil ist nicht mehr so, wie sie soll.
     
  4. Jenzz

    Jenzz engagiert

    Yep... gibt ja immerhin 3 unabhängige 5 Volt-Stränge...

    Eine gebrochene Lötstelle an einem der Siebelkos auf dem Netzteilboard würde beide Probleme erklären... Evtl. noch die Dioden im Brückengleichrichter.

    Jenzz
     
  5. DW-Fan

    DW-Fan -

    Hallo Leute,

    danke für die Antworten.
    Ich werde das gute Teil morgen oder nächstes WE aufmachen und nachmessen. Ist leider nicht mal eben schnell
    gemessen, da es gerne mal einen halben Tag dauert bis der Fehler überhaupt auftritt.

    Wenn es sonst noch Möglichkeiten gibt, die ich gleich mal mitmessen sollte, bin ich für weitere Tipps sehr dankbar.


    DW-Fan
     

Diese Seite empfehlen