Dynamics ... ist weniger mehr ???

The_Unknown

||||||||||
Hi,
mich w


Hi,
mich würde mal interessieren, wie Ihr so den Umgang mit dem Thema Dynamics handhabt.
Kenne Leute, die am liebsten hinter jeden Synthie noch einen Standalone (Röhren)Kompressor und einen Equilizer hängen, das ganze in der Summe dann nochmal verwursten...
Andere wiederum haben ihren Synthie "einfach nur" am Mischer, schrauben recht wenig an irgenwelchen o.g. Funktionen...
Quallitativ habe ich festgestellt, muss das eine im Ergebnis nicht zwangläufig schlecht und das andere gut klingen, da spielen wohl noch ein paar Faktoren mehr rein, zumal ja nur ein 1:1 Vergleich (exakt gleiche Konfiguration, gleiches Lied usw.) was bringen würde, aber wie gesagt, ´anders´ ist nicht unbedingt ´besser´...
Wonach entscheidet Ihr, welches Gerät vielleicht noch welche "Veredelung" benötigt und welches nicht ?
 

Bluescreen

|||||||||||
Ich denke, dass h

Ich denke, dass hängt im wesentlichen davon ab, wie gut man mit Dynamics umgehen kann.

Bei mir persönlich wird's je mehr desto schlechter ;-)
 

Jörg

*****
*lol* same here ;-)

Es gibt im Gro


*lol* same here ;-)

Es gibt im Großen und Ganzen zwei Möglichkeiten:
1. Die Kompressoren, mit denen ich bisher arbeiten konnte, waren alle scheiße
2. Ich bin zu blöd dafür

Jedenfalls war es im Endeffekt immer eher "verschlimmbessert" als sonst was.

Meine Motivation, mich damit ausführlich zu beschäftigen, ist eher gering. Ich hab auch den Verdacht, dass viele, die z.B. ihre Drums durch hundert Kompressoren/Equalizer/Gumbomaten jagen, eigentlich nur nicht in der Lage sind vernünftige Sounds selber zu programmieren und statt dessen irgendwelche müden Samples, die sie irgendwo im Netz gefunden haben, auf Teufel komm raus aufpolieren wollen.
Was nützt es denn, eine Million Effekt-Plugins auf der Platte zu haben, aber seinen Synthesizer nicht zu beherrschen?
Oder noch was anderes: Kann ein Synth ein guter Synth sein, den ich erst nachbearbeiten muss, damit es klingt?

Außerdem ist Dynamik per se nichts schlechtes. Es wird ohnehin viel zu viel komprimiert imho.
 

tomcat

*****
Dtto. ich schaue immer das der Grundsound schon m

Dtto. ich schaue immer das der Grundsound schon möglichst nahe am Endergebnis ist, finde das klingt dann einfach sauberer.
Hab unlängst den Mix eines Freundes ausgemistet, statt ca. 25 plugins nur noch 6, geklungen hats dann besser :)
 

acidfarmer

|||||||||
Ich benutze Dynamikeffekte wie Kompressoren fast ausschliess

Ich benutze Dynamikeffekte wie Kompressoren fast ausschliesslich für Drums und Bässe. Für Drums um sie insgesamt kompakter, wie aus einem Guss klingen zu lassen. Bei Bässen wenn sie zu wenig Kraft haben und dazu neigen unterzugehen.
Nen EQ benutze ich bei fast jedem Sound. Hauptsächlich um störende Frequenzen abzusenken oder um die "Konturen" des Sounds hervorzuben.
Ein EQ ist für mich Werkzeug beim Sounddesign.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich verwende die Kompression oft schon im Vorfeld beim bearb

Ich verwende die Kompression oft schon im Vorfeld beim bearbeiten der (Geraeusch) Samples, dann kann ich mit Hilfe der Huellkurven den Sound wieder ein wenig dynamischer machen. Ansonsten nur vorsichtig zum anpassen der Lautstaerken...
 
zarter Einsatz! Eher f

zarter Einsatz! Eher für klangliches, von Summenkompression und dem lautesten Brüllmix der welt halte ich nicht so viel, aber das liegt wohl auch daran, wenn man nicht so ivel 4 2 da floor macht.. wozu sollte sich sone Nadel am VU meter noch bewegen, wenn vollausschlag auch cool kommt..
so einen mix wie "garnier" werbung? nö.. was aber nicht heisst, das man kompressoren GARNICHT einsetzen kann und sollte/darf..
es muss ausgewogen und sinnvoll sein. genauso wie beim thema exciter
und maximizer im speziellen ;-) (das ist wirklich der tod!) nuja, wenn man schranz oder gabba will, dann ist das sicher richtig.. und es gibt neben schwarz und weiss noch ein paar schattierungen ..

aber richtig LAUT ist eine sprache,die jeder versteht..


danke für den link @ eurocide / EA
http://www.electronicattack.de/forums/s ... #post60544
 
sorry, stimmt.. es ging bei der site im

sorry, stimmt.. es ging bei der site im überkomrimierte und maximizete tracks und bands, leider ist das zzt sehr in alles überzukomprimieren und limitieren.. irgendwann haben wir vielleicht nurnoch nomalized=max files.. ehm, naja.. ist technisch natürlich nicht ganz korrekt.. normalisieren ist ok.. aber du weisst hoffentlich ,was ich meine..
 


News

Oben