E-mu Proteus 2500: pumpende Samples?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von drdel, 25. Februar 2013.

  1. drdel

    drdel Tach

    Hallo alle zusammen,

    ich hab beim P2500 eine eigenartige Beobachtung gemacht und wollte Euch mal um Rat fragen.

    Bei einer größeren Zahl von Klängen, z.B. Mini Pulse 2, ist hintergründig ein rasches periodisches Tremolo wahrzunehmen, wenn man die Samples ohne Effekte abspielt. Hört sich ein bißchen wie "leiernder Kassettenrecorder" an. Die Geschwindigkeit dieses "Pumpens" ist nicht von der Tonhöhe abhängig. (LFOs usw. hab ich auch abgeschaltet ;-))

    Ist das einfach eine ROMpler Eigenschaft :mrgreen:, oder liegt es speziell an bestimmten Samples? Eigentlich finde ich haben die P2500 Samples ganz akzeptable Qualität. Kann ich das irgendwie noch direkt beeinflussen?

    Danke im voraus!
    drdel :nihao:
     
  2. vds242

    vds242 Tach

    Wie hast Du den Proteus verkabelt? Analog oder über SPDIF?

    Sollte es SPDIF sein, liegt es, soweit ich mich erinnern kann, an einer Einstellung der Clock.

    Habe ähnliches beim Orbit 3 damals gehabt. Da war ein Knacken vernehmbar......War eine falsch eingestellte Sampling Frequenz in der Audiokarte....

    Nur mal so als Gedanke!

    Gruß,
    Chris
     
  3. changeling

    changeling Tach

    Also ich wüsste anhand dieser Angabe nicht wie ich das Problem nachstellen sollte. :dunno:
    Ein bisschen genauer darf es schon sein und ein Audio-Beispiel davon würde auch helfen. Mit Soundcloud und Co sollte sowas ja kein Problem mehr sein.
     
  4. drdel

    drdel Tach

    erstmal danke Euch beiden (& hallo Chris nett mal wieder mit Dir in Kontakt zu sein!)

    @ Chris - der P2500 ist über Audio verkabelt

    @ changeling - guckst Du hier:

    https://soundcloud.com/dr-woo-2/p2500-test

    1) bel:Audity3 XL-2
    2) wav:Mini Pulse 2 TSCY

    Any idea was dahinter stecken könnte?

    Danke & viele Grüße
    drdel
     
  5. vds242

    vds242 Tach

    Hallo drdel!

    Also verstehe ich das richtig, das die Samples aus dem wav: Mini Pulse 2 des TSCY Rom Baords sein sollen?

    Ich habe diese reinen Wellenformen auch in meinen Ultra Samplern.

    Und die Mini Pulse 2 klingt hier komplett anders.

    IMHO hast Du da definitiv auch das Filter nicht ganz geöffnet. Und das Tremolo muss eine Modulation sein!

    Oder sollen das beim Soundcloudschnipsel die reinen wavs sein. Also das was Emu (Instruments) darunter versteht?

    Man kann doch bei den Proteus 2000/2500 Romplern bis zu vier Instruments schichten, was dann letzendlich ein Preset ist.

    Hast Du da mehrere Instruments geschichtet? Für mich klingt das, als wenn da mindestens noch ein AttackSample/Instrument genutzt wird.

    Also IMHO glaube ich da an einer Modulation!

    Ich hoffe changeling kann Dir noch weiterhelfen!

    Nächtle!

    Chris
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Liegt am Patch. Schau mal in Deine Cord Settings rein.
     
  7. drdel

    drdel Tach

    hi Chris & Mr Roboto,

    ja, das war ja auch mein erster Gedanke, hatte es auch überprüft, die LFOs sind schon abgeschaltet. Ist nur noch 1 Layer übrig; das Filter habe ich nicht ganz aufgemacht damit man den Effekt besser hören kann. Ich kanns nur einfach nochmal überprüfen, vielleicht hab ich ja was übersehen.

    Danke erstmal!
    VG drdel :agent:
     
  8. changeling

    changeling Tach

    Hast Du die PatchCords denn alle überprüft? Die Hüllkurven können ja auch geloopt werden und damit so eine Modulation erzeugen.
     
  9. drdel

    drdel Tach

    Hallo!

    Also ich hab jetzt nochmal alles durchgecheckt. Diese eigenartige Taktung kommt irgendwie aus der Maschine.

    Es war alles wesentliche schon gemacht, ein paar Resteinstellungen habe ich nun auch noch auf null gesetellt. So hab ich mir nun quasi ein Init Preset gebaut (das kann ja auch für später noch nützlich sein).

    Nur eine Layer in Betrieb. Patchcords geprüft, alles OFF und auf null, auch bei den Effekten (auf Master gestellt, und alle Einstellungen auf null), LFOs dürften auch keinen Effekt mehr haben (auf tri, whole note, aber wie gesagt alle Patch Cords ausgeschaltet). Envelopes entweder auf Orgel-Shape (VCA) oder auf null. Filter 4 Pol LPF voll geöffnet, Reso aus.

    Ergebnis: Das Pulsieren ist noch da.

    Ich hab nun auch nochmal viele verschiedene Klänge eingestellt und angehört. Je nach Klang und Obertonspektrum ist das Pulsieren mehr oder weniger auffällig (oft auch weniger oder mal gar nicht wahrzunehmen, aber oft auch deutlich). Das muss ja musikalisch nicht unnütz oder immer störend sein, jedoch hatte es mich bei dem aktuellen Klang, an dem ich gearbeitet hatte, gestört. Und nun hör ich das natürlich raus, bin ja darauf sensibilisiert. Man kann es auch sicherlich durch Filtern, Effekte, kürzere Tondauer usw. kaschieren. Irgendwie stören tut es mich trotzdem.

    Nach meinem Eindruck ist das Pulsieren regelmäßig, vielleicht so ungefähr bei 120 bpm (Verstellen der Beat Geschwindigkeit ändert das aber nicht, hab ich heute nochmal probiert; und wie schon gesagt, Tonhöhe hat keinen Einfluß).

    Es hatte mich gestern echt überrascht, wie deutlich das Pulsieren auf dem Soundcloud-Clip selbst über Netbook-Lautsprecher herauszuhören ist. Auf der Cubase Wellenform-Darstellung ist es nur ein ganz leichtes Tremolo, sieht dort allerdings eher wie aufgesetzte kleine Mini-Quadrate aus - also als wenn die Lautstärke jeweils für einen Sekundenbruchteil geringfügig erhöht ist.

    Habt Ihr eine Erklärung dafür? Woran liegt das? Ist der Synth einfach so gebaut und das ist nicht zu ändern? Chris Anmerkung zur Sampling Frequenz passt da vielleicht (kann ich das prüfen, und korrigieren? wie?).

    Falls Ihr auch einen P2500 habt, macht Euer Synth das auch?

    Was meint Ihr dazu?


    Danke nochmal - bis denne,
    drdel :roll:
     
  10. vds242

    vds242 Tach

    Hallo drdel!

    Das was ich in meinem ersten Posting meinte ist, das wenn Du den Proteus über SPDIF angeschlossen hättest, eventuell Dein "Master" mit einer falschen Khz Rate synced.

    Die Proteus Reihe kann nur was mit 48Khz anfangen.

    ABER das ist ja nicht Dein Problem!!!!

    Weil Du ja wohl analog aus der Kiste gehst. Außerdem war damals bei mir da wirklich ein lautes Knacken zu hören, als mein Orbit 3 über SPDIF angeschlossen war.

    Das haht nichts mit Deinem Problem zu tun!

    Es wäre halt zu überprüfen, ob das nur "Instruments" eines bestimmten Rom Boards machen. Also dieses Tremoloartige!

    Oder ob das bei Instrument verschiedener Boards vorkommt!?!

    Bei meiner monotonen Arbeit heute, kam mir noch der Gedanke, sofern das nicht Rom Board abhängig ist, ob man "verifizieren" könnte, ob das nur bei "single cycle loops" vorkommt!
    Oder auch bei längeren Samples, innerhalb eines Durchlaufs, mehrmals auftritt.
    Sofern Du noch nen Emu EOS Sampler hast, einfach mal das TSCY Board einbauen, und die dann im Sampler erscheinende Bank laden und auf irgendeinem Medium abspeichern.
    Danach die entsprechenden "instruments" im Sampler testen.

    Was ich damit sagen will, eventuell ist das genau an den Looppunkten, und somit vielleicht das Crossfading des Loopunktes. Eine Glättung des Loopüberganges.
    Aber das ist wohl zu weit hergeholt. Vielleicht auch einfach mal das OS 2.26, oder das entsprechende für den P2500, neu aufspielen....

    Am besten muss das jemand einfach mal mit seinem Proteus, bzw. dem TSCY Board checken.
    Wenn derjenige das auch hat, scheint das ein "Feature" zu sein :selfhammer:

    Gruß,
    Chris
     
  11. drdel

    drdel Tach

    Hi Chris,

    das Audity Sample ist vom XL-2 Board, das Mini Puls 2 Sample from TSCY (ich glaub das ist das Techno Board, oder?).

    Also das Board umbauen würde ich eigentlich nur, wenn es gar nicht anders geht ...

    Ja stimmt, ich würde mich auch sehr freuen wenn jemand, der / die auch einen P2500 hat, das nachstellen könnte.

    Vielleicht sind es tatsächlich die Samples, bzw. die Loop-Punkte, bzw. das Auslesen derselben = Geräte-Feature, wie Du schon sagst.

    Na erstmal herzlichen Dank nochmal für Deine Tipps - wie immer sehr hilfreich!!

    VG drdel
    :mmoog:
     
  12. drdel

    drdel Tach

    Wer hat einen E-mu P2500 und kennt den gut?

    Hallo,

    ich benötige bitte Hilfe zum Proteus 2500 - wer von Euch hat einen und kennt sich damit gut aus?

    Schau mal in den Thread "E-mu Proteus 2500: pumpende Samples?", würde mich über Deine Antwort freuen!

    Danke im voraus -
    drdel
    :mrgreen:
    _________________________
    ADMIN: zusammengekoppelt!
     
  13. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Ich hatte früher mal den XL1 und den Proteus 2000. Sind ja im Grunde sehr ähnlich... Die haben das nicht gemacht. Klingt im Soundcloud Beispiel vor allem beim zweiten Sound auch etwas seltsam und unzyklisch, nicht wie eine regelmäßige Modulation.

    Edit: Den Kopfhörerausgang hast du auch ausprobiert? Ist das da auch?
     
  14. drdel

    drdel Tach

    Hi Tom,

    stimmt, beim Mini Puls Sample klingt das etwas ruppig. In der Wellenform sieht es allerdings einigermaßen gleichmäßig aus. Ich kann aber nicht sagen, ob exakt gleichmäßig (zB. wenn es durch ein Bauteil getaktet wäre).

    Gute Idee mit dem Kopfhörer, werd ich nochmal am P2500 direkt probieren. Danach kommt allerdings nur noch der Mixer, keine outboard Effekte.

    Danke!
    drdel :nihao:
     
  15. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Ja, wer weiß - vielleicht ist es auch das Kabel oder der Eingang am Mixer etc... das würde ich halt als erstes ausschließen wollen.
     
  16. drdel

    drdel Tach

    kann sicher nicht schaden

    jedenfalls wo keine "einfache" Lösung in Sicht ist

    VG! drdel
    :agent:
     
  17. vds242

    vds242 Tach

    Hallo drdel!

    Gib doch bitte mal mehrere Presets an, bei denen das Problem auftritt.

    Bitte auch mit Rom Board Angabe!

    Habe noch den Emulator X3 und den Proteus VX. Dazu noch diverse Soundsets. U.a. Xtreme Lead X.

    Mal schauen, ob ich das da auch feststellen kann.

    Dürfte aber etwas Zeit in Anspruch nehmen.....

    Und ändere bitte den anderen Threadtitel, und füge noch Xtreme Lead und Proteus 2000 allgemein, hinzu!

    Gruß,
    Chris
     
  18. drdel

    drdel Tach

    Hi Chris,

    ja, danke nochmal für die freundlichen Feedbacks! Stimmt, ans Preset-Wechseln hatte ich auch schon gedacht, ist ja ebenfalls ein naheliegender Test. Hab ich heute gemacht, wie folgt.

    EvenMoEPIC! ich glaub von der XL-2 Karte, erstmal alles abgespeckt und nur Layer 4 genommen, dort liegt ein Mini Lead. Habe den durch Jungle Lead (XL-2) und danach durch JP6 Pad (PROM1) ersetzt, und schließlich noch durch den Mini Pulse 2 den ich vorher schon am Wickel hatte.

    Ergebnis:
    Ein gewisses Pulsieren ist irgendwie immer zu hören. Mal stärker, mal weniger deutlich. Ich empfinde das nicht als Schwebung, und in den Wellenformen im Cubase und Wavelab sieht das auch eher wie Pegelschwankungen aus. Vielleicht sind es aber auch Phasenverschiebungen oder so, vielleicht hängt es auch mit dem Auslesen & Loopen der Waveform-Samples zusammen. Keine Ahnung. Mir ist noch aufgefallen, dass die Aufzeichnungen im Cubase teils einen DC-Offset zu haben scheinen. Und zwar mal nach oben (Mini Pulse 2, Jungle Lead), mal nach unten, mal ausgewogen (JP6 Pad). Im JP6Pad war dieses Pulsieren (oder was das auch ist) z.B. nicht sehr auffällig. Scheint imho vielleicht an den Samples zu liegen. Die Mini Pulse 2 Aufnahme von heute (in das EvenMoEPIC! Rest-Preset eingesetzt) sah nicht genauso aus wie die von vorher, die Pulse (oder was das nun auch sein mag) wirkten weicher und unregelmäßiger (wenn auch wiederum so plus minus alle 450ms - aber nicht exakt, nur ungefähr = nicht exakt getaktet oder so), und die Schwankungen schienen mir teils auch Pegel-Reduzierungen zu sein (also plötzliche VolumenABnahme, im Wavelab war das gut zu sehen - gestern nicht so). Tagesform?

    Ich hatte auch schon an die Stromzufuhr gedacht - ich habe allerdings einen Überspannungsschutz mit Glättung in der Steckdose, schätze das sollte OK sein. Weiß nicht ob sonst Spannungsschwankungen durchschlagen können? Bei meinen anderen Synths ist mir solch ein Phänomen allerdings noch nicht aufgefallen.

    Ich bin einigermaßen verwirrt. Irgendwie gewinne ich aber den Eindruck, das (i) mein P2500 völlig in Ordnung ist (der Vorbesitzer hat das Teil echt 1A gepflegt & nur Studio, also würde ich das eigentlich nicht anders erwarten), (ii) bei mir in den letzten Monaten vermutlich keinen Knacks bekommen hat (auch nur Studio, wenn, dann wäre vielleicht ein Bauteil altersschwach oder hopps oder so), (iii) die Waveform-Samples möglicherweise hier von Natur aus nicht ganz "supersauber" sind, (iv) dieses Pulsieren irgenwie inhärent ist (vielleicht von E-mu bei der Zusammenstellung toleriert oder sogar gewollt?) und mal auffallen kann, mal nicht, und vielleicht auch von der Tagesform abhängt, und schließlich: (v) letztlich in vielen Patches wohl sowieso nicht auffallen wird - z.B. den EPIC bzw. EvenMoEPIC Patch finde ich schon sehr smart fett programmiert, klingt klasse, und von diesem Pulsieren absolut rein gar nichts wahrzunehmen, ob das nun da ist oder nicht.

    Also wenn nicht noch ein(e) anderer P2500 (oder XL-2 oder P2000) Besitzer etwas Ähnliches beobachtet (oder eben: ganz und gar nicht beobachtet), sollte das Thema vielleicht eher in die Schublade "Ungeklärte Ereignisse und misteriöse Bugs" gelegt werden? Vor ein paar Jahren war ich z.B. zufällig auf den microwave XT fingered glissando bug gestoßen (der war einigen Kollegen hier im Forum zu dem Zeitpunkt schon lange bekannt, die haben mir das dann bestätigt) - ist dort in der Software drin und das ist die letzte Version = nicht zu reparieren. Die praktische Bedeutung dieses Bugs für mich war seitdem aber doch begrenzt.

    Also was soll's. Was den P2500 betrifft, bestimmt werd ich auch so aus dem noch ne Menge schöne Klänge herauszaubern (ich find das Teil jedenfalls sehr schön und es komplementiert auch gut den EIV, finde ich).

    Was meinst Du? Dir und Euch jedenfalls nochmals herzlichen Dank!
    drdel :nihao: :nihao: :nihao:
     
  19. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Du könntest dir ja z.B. einen zweiten Proteus 2500 holen und vergleichen. :cool:
    Evtl. ist bei deinem Exemplar doch etwas nicht ganz sauber? :roll:
    Ich erinnere mich, es gab mal Berichte über "pulsierende" Motifs (XF), wo anscheinend etwas mit der Elektronik nicht in Ordnung war.
    Ich selber hatte mal einen "pulsierenden" CRT-Monitor von Sony bekommen. War neu und ging sofort zurück.
    Nicht sauber geloopte Wellenformen kann man meist dadurch identifizieren, dass es im Speicher auch andere Wellenformen gibt, die entweder sauber(er) geloopt sind oder einfach länger sind.
    Gibt es in dem E-MU denn keine Initialize-Funktion, bei der alle Parameter eines Sounds zurück gesetzt werden? Also alle Modulationen auf "off" bzw. "0" usw. Sodass man die Wellenformen unbearbeitet hören kann.
     
  20. vds242

    vds242 Tach

    Hallo drdel!

    Hast Du denn schon mal das OS neu installiert?
    Hatte ich ja schon mal vorgeschlagen.

    Also was ich hier definitiv sagen kann ist, das hier in meinen Ultras die Samples absolut sauber klingen, bzw. eben nicht so, wie von Dir beschrieben.

    Ebenso im Emulator X3.

    Das das Problem bei dir nicht immer gleich stark auftritt, kann natürlich an einem Bug liegen.
    Das es an der Hardware liegen soll, kann ich mir nicht vorstellen.
    Aber auszuschließen ist es nicht.

    Wenn Du das Problem weiter verfolgen/eingrenzen möchtest, könnte ich Dir anbieten, die "Instruments" bei denen es vorkommt, als Presets für Deinen Emu Sampler zu schicken.

    Ist das auch ein Ultra? Und wenn, dann EOS 4.7 installiert?
    Hast Du da die Möglichkeit, vom Rechner aus, Bänke und/oder Presets in den Emu zu bekommen?

    Ansonsten per DOS formatierte Diskette, wenn es kein Ultra ist!

    Oder ne CD mit den entsprechenden Bänken.

    Es gibt da ja genug Möglichkeiten.

    Das kann ja dann über PM weitergehen.

    Schade, das Proteus User hier nicht aktiv werden....

    Gruß,
    Chris

    PS: Was ist eigentlich die "XL2" Karte. Ich kenne nur das XL1 und das XL7 Rom Board....
     
  21. drdel

    drdel Tach

    Hallo -

    vielen Dank nochmal an Euch beide. Muss ich mal überlegen wie ich da weitermache. Mit dem OS mal sehen, an sich ja ein guter Vorschlag.

    Die XL2 Karte sollte die 9089 sein, die ist meines Wissens Standard im Xtreme Lead-1, XL-7 and XK-6.

    Viele Grüße! drdel :kaffee:
     
  22. changeling

    changeling Tach

    Ich habe ne XL-7 und so eine Modulation ist mir da bisher nie aufgefallen.
     
  23. drdel

    drdel Tach

    Hi changeling,

    vielen Dank. Das ist auf jeden Fall wertvolles Feedback von Dir und von Euch!!

    Mein P2500 hat bereits das OS2.00 - aber vielleicht fehlerhaft geladen?

    Ich besorg mir grad das OS2. Nach meinem Verständnis kann ich das Command Station OS 2.00 über den E-Loader direkt in den P2500 schicken - siehst Du das auch so? (i) ist das das richtige OS, und kompatibel mit dem P2500 (wie gesagt, soweit ich gesehen hatte, offenbar ja), und (ii) die commanprep10.dli oder ähnliche Files muss ich nicht (vorher) laden, stimmt das?

    Danke nochmals, und viele Grüße,
    drdel :shock:
     
  24. drdel

    drdel Tach

    Hallo Chris, und changeling,

    also ich hab nun heute erst nochmal einige Programme gesichert (User Presets, User Arps gedumpt, & Patterns/Songs via E-Loader) und dann das Command Station OS2.00 (Creative website) nochmal geladen. Das hat soweit super geklappt.

    Das commandprep10.dli habe ich nicht geladen (hatte die Datei auch gar nicht); es überschreibt anscheinend den Boot Loader - ist wohl nicht ohne Risiko, und es war hier auch nicht nötig, da das vorige OS ja auch bereits 2.0 war.

    An dem pulsierenden Sound in den Demoprogrammen hat die ganze Aktion nichts geändert. Bei einigen Factory Presets kann mans übrigens auch hören (ist mir bei einer brs: Trumpet oder so aufgefallen).

    Ich glaub eigentlich nicht, dass der Synth nen Knacks hat - also gehört es dann vielleicht wirklich so... (aus welchen Gründen auch immer, z.B. Loops)

    Viele Grüße,
    drdel :?
     
  25. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Eine geloopte Trompete wird natürlich leiern. Überhaupt alles, was künstlich geloopt wurde. Entweder geht das im Mix unter, oder man benutzt lieber ungeloopte Samples. Allerdings findet man sie nicht in (älteren) Romplern. Es fängt erst jetzt gerade an, dass Rompler bessere (ungeloopte) Samples bekommen (KORG hat mit Klavieren angefangen) bzw. ergänzend mit Physical Modelling oder Ähnlichem arbeiten, um Artefakte in Griff zu bekommen (Siehe z.B. Roland bzw. weitere führende Digital Piano Hersteller). Die versuchen dort außerdem Unterschiede zwischen benachbarten Samples und verschiedenen Velocity-Stufen auszubügeln. In älteren Romplern gibt es dagegen lauter Artefakte. Das sollte man berücksichtigen, wenn man genau hinhört. Aber diese Artefakte sind dort auch reproduzierbar, wenn nicht gerade irgendwelche Modulationen mit anderen Periodika bzw. Zufallsfunktionen zugeschaltet sind. Durch Modulationen kann man andererseits statische Artefakte auch kaschieren. Gut programmierte Patches machen das.
     
  26. drdel

    drdel Tach

    Hi Michael,

    danke für Deine fundierte Antwort - das hilft sehr und bestätigt ja unsere frühere Vermutung. Ich wußte nicht, dass die älteren Rompler dafür bekannt sind.

    Schätze ich werd dann die nächsten Patches sehr aufmerksam programmieren... ;-)


    Viele Grüße!
    drdel :roll:
     
  27. vds242

    vds242 Tach

    Hallo Michael!

    Im Fall von drdel´s Proteus geht es aber auch um single cycle waves!

    Da sollte nichts eiern!

    Und wir haben hier ja schon erwähnt, das z.B. bei mir in den Emu Samplern, genau das von drdel genannte Instrument "Mini Pulse 2" eben nicht so klingt, wie in seinem Proteus 2500.

    Bleibt also weiterhin die Frage, woran das liegen kann.

    Ich vermute, das Emu zwar im Proteus 2500 genau den selben Loop Algorithmus wie in den Emu Samplern nutzt, aber eventuell Unterschiede im Crossfadeloop bestehen.

    ABER auch hier ist das reines "Spekulatius" , denn bei perfekt geloopten Single Cycle Waves, ist kein Crossfade notwendig!

    Man könnte noch mal Folgendes machen.

    drdel nimmt noch mal als Beispiel nur das rohe Instrument "Mini Pulse2", ohne jegliche Modulation auf. Sagen wir, die Note C1 und dann noch C3.
    Er könnte mir dann die beiden wavs per Email zuschicken, und ich würde sie hier mit genau den selben wavs, nur eben aus dem Emu Sampler, vergleichen.

    Da der Emu Sampler ja die Looppunkte anzeigt, könnte man feststellen, ob genau an diesen Punkten, im Proteus 2500 das "Tremolo" auftaucht.

    Sollte es dann so sein, wissen wir, das es an den Looppunkten liegt.

    Wenn nicht, scheint es ein "Feature" der Proteus 2000 Reihe zu sein.

    Man hätte dann, so oder so, Gewissheit.

    Gruß,
    Chris
     
  28. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Gewissheit, ob kein Defekt vorliegt, hätte man eigentlich nur wenn man das Gerät mit einem anderen Proteus 2500 vergleicht. :floet:
     
  29. vds242

    vds242 Tach

    Oder mit einer MP7, XL7 und PX7. Da aber dann auch mit den entsprechenden Boards!
    Die genannten haben ebenso das OS 2.0

    Die Proteus 2000 Reihe, hat ein anderes OS (2.26). Da könnte es schon Unterschiede geben....

    Das wäre auch noch mal interessant, ob das Problem Rom Board bezogen ist?

    Gruß,
    Chris
     
  30. drdel

    drdel Tach

    Hallo nochmal,

    also heute habe ich entdeckt, dass mein Modularsystem irgendwie Phantom-Trigger bei etwa 60 Hz produzieren kann, vielleicht kommt das aus der Steckdose. Seht mal den Thread dazu: "Phantom-Trigger aus der Steckdose?" in der Abteilung Modular, von heute, hab ich eben grad eingestellt. Den Trigger konnte ich eigenartigerweise aber nicht messen. Vielleicht ist ja mein Stromnetz nicht sauber? Könnte das auch den P2500 beeinflussen? Was meint Ihr?

    Danke, und Grüße,
    drdel.

    :invader2:
     

Diese Seite empfehlen