E-Technik Laienfrage: Netzteil...

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von micromoog, 4. Oktober 2006.

  1. Vorgeschichte:

    Bin z.Zt. am Studioumbau...beim "Entracken" (dt: rausschrauben) der Geräte ist mir aufgefallen, das sich über ein Dutzend 9V & 12V "Wandwarzen" an div. Steckdosenleisten tummeln.

    Nun die Frage:

    Kann ich z.B. ein "großdimensioniertes zentrales" 9V-Netzteil mit mehreren paralellen Abgängen nehmen, oder ist da ein Denkfehler (Spannungsabfall etc. ???)?

    THX for Input
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du musst auf jeden Fall drauf achten, dass das grosse Netzteil dann genug Strom liefern kann.
    Steht normalerweise auf den Wandwarzen drauf oder in der Anleitung der Geräte.

    Bei Bodentretern wird das ja auch gemacht.
     
  3. Danke

    d.h. bei z.B. 3x 500mA muss das "zentrale" Netzteil dann mindestens 1,5A bringen (?)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt AC und DC Netzteile und selten sogar stabilisierte.

    Bei der Aktion werden (neu) die Versorgungspins aller Geräte parrallel geschaltet. Da ausserdem (wie immer) alle Gerätemassen miteinander Verbunden werden *kann* das in seltenen Fällen dazu führen, das *sehr* merkwürdige Schaltungen enstehen.

    Ansonsten ja, Stromaufnahmen addieren gibt die mindestens nötige Summe.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achja und Du musst vorsichtig mit der Polung der Stecker sein.
    Also drauf achten, was auf den Netzteilen steht.

    Plus ist mal aussen, mal innen.
     
  6. Ja, verstehe! Bei den einzelnen Wandwarzen sind ja alle Geräte nur Primär "verbunden", sekundär voneinder getrennt (lang ist es her, der Physikunterricht ;-) ), somit ist die Einzeltrafolösung ja auch nicht die schlechteste...

    Glaube ich kauf mir lieber eine geschlitzte 3HE-Rackschublade aus Blech und "verstecke" dort die ganzen Netzteile - sozusagen ein Darkroom für Wandwarzen ;-)

    Danke euch für die Tipps!
     

Diese Seite empfehlen