Ein paar Fragen zur ESX1

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Morbid, 20. April 2008.

  1. Morbid

    Morbid -

    Hallo,

    ich hab vor mir eine Korg ESX1 zu kaufen zwecks Live/Jam aber auch für zuhause.
    Hab zwar die Bedienungsanleitung und ein paar Threads hier durchgelesen,
    einige sachen sind mir aber noch unklar.

    1.Kann man wirklich nur über die 2 Synthparts midi Daten nach drausen schicken.

    2.Kann man mit dem Appregiator auch externe Synths ansteuern?

    3.Kann man Samples vorhören?

    4.Kann man mehrere Pattern hintereinander legen?

    5.Läuft die gut zusammen mit anderen Geräten zb. XBase 09/999.
    Hab gelesen das das mit Ableton nicht so gut läuft.
    Wie sieht das mit anderen Gerätschaften oder Software aus?

    Ich sag schon mal danke und sorry falls einige Fragen zu doof sind
    aber das wäre meine erste Groovebox und kenn mich leider noch nicht so gut aus. :oops:
     
  2. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Tag!

    1. nein. Kannst über alle Parts mididaten rausschicken. Bei den Keyboardparts gehen Melodien, also verschiedene Notennummern auf einstellbaren Midikanälen raus. Alle anderen Parts sind auf einen gemeinsamen, auch einstellbaren midikanal festgelegt. und da sind die Notennummern natürlich immer die gleichen, auch einstellbar.

    2. Ja

    3. was meinst du mit Vorhören?

    4. Im Songmodus kannst du Songs programmieren, also festgelegte Abfolgen von Patterns.

    5. Weiss nicht... mit Cubase ist alles klar, brauche ich aber selten.

    gerne :) es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :)
     
  3. Morbid

    Morbid -

    Hey danke für die schnelle Antwort :D

    Super.
    Dann könnte ich ja z.B. Drums über die ESX in Cubase Programmieren

    Ob man sie vorhören kann währen eine Sequenz läuft, beim Jamen wär das Praktisch.
    Das man es z.B. nur über denn Kopfhörerausgang hören könnte.

    Ok.
    Ich kann aber nicht Patterns automatisch per Knopfdruck umschalten?
    Also währen die ESX läuft?

    Das hört sich doch schonmal gut an.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Natürlich kann man vorhören, der Sinn solcher Geräte ist Livemusik. Alles was man macht passiert in Echtzeit, jedoch nicht die Veränderung der Taktlänge.

    Patterns umschalten geht auch, aber manuell eben, nicht programmiert oder sowas.
     
  5. Morbid

    Morbid -

    :?:

    Sorry, jetzt bin ich ein bischen verwirrt.
     
  6. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    es gibt den Songmodus und den Patternmodus:

    Song:
    festgelegte Abfolge von Patterns, also: A12-B24-c14 usw

    Pattern:
    du lässt ein pattern laufen solang du willst. wenn du den nächsten willst, dann drehst du mit dem Dialrad eins weiter und wenn der aktuelle Pattern am Ende ist springt der auf den nächsten ohne unterbrechung.
     
  7. Morbid

    Morbid -

    Ok, Danke.
    Das Teil scheint ja echt nicht schlecht zu sein.
    Noch eine allerletzte Frage dann habt ihr eure Ruhe vor mir. :)

    Gibt es sowas wie ne "Swingfunktion"?
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du kannst aber auch mit "Pattern" und den Steptastern Patterns direkt auswählen, sprich: Das Pattern läuft und du drehst ein anderes Pattern rein oder du springst mit dem Tastendruck zu einem Pattern.

    Swing gibts, Roll gibts (4 Typen).
     
  9. Morbid

    Morbid -

  10. Zeikos

    Zeikos -

    Nein kann man nicht. (oder irre ich mich da?)
    Alles was aus den Summen und Einzel-Outs rausgeht, geht auch aus dem Kopfhörer raus.
    D.h. du kannst nicht Sampels oder Sequenzen am Kopfhörer "vorhören, bevor du sie auf die Outs legst.

    Vieleicht könnte man das wechseln zu den Einzelouts dafür Missbrauchen.
    Müsste man testen.
    Sprich, Parts die man nur am Kopfhörer hören will, legt man auf die nicht verwendeten Einzelouts.
    Fänd ich nur etwas umständlich.
    Ausserdem werden die Effekte und die Röhren bei den Einzelouts umgangen. (wenn ich mich net irre)
     
  11. Zeikos

    Zeikos -

  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du meinst DJ-technisch, ein Pattern vorhören und dann erst "freischalten"? Das geht "sooo" nicht, aber das geht auch woanders SOOO nicht..
     
  13. dstroy

    dstroy -

    man kann vorhören, allerdings kompliziert und nutz ich nur selten live.

    man hat ja so indiv outs an der tribe, wenn du einen Part jetzt auf eben diesen indiv out legst und da deine kopfhörer anschliesst dann kannste du vorhören während dein normales pattern auf dem normalen Out läuft.
     
  14. Morbid

    Morbid -

    So, da bin ich wieder. :D
    Hab mir jetzt die ESX geleistet.
    Nettes Teil, macht riesig spass.

    Ich muß aber leider noch mal mit ein paar fragen Nerven, da ich im Handbuch darüber leider nichts finde.

    -Gibt es eine möglichkeit die Quantisierung abzustellen?
    Wenn ich in den Drumparts die sachen einkopfe schiebt er sie immer gerade.
    Es hört sich halt dann nicht so an wie ich es eingespielt habe, will halt auch mal ein paar ungerade sachen haben ;-) .

    -Kann man alle Daten auf einmal löschen die in der ESX sind?
    Die Samples und Pattern sind zum größten teil Naja.
     
  15. dstroy

    dstroy -

    Quantisierung kannst du maximal auf 32tel einstellen.
    Einzelne Steps vor und zurückversetzen geht nicht (shuffle) die ESX hat nur Swing. Dies lässt die Steps 2,4,6,8,10,12,14 quasi im takt swingen.

    Alles auf einmal löschen geht leider nicht, ich wüsste jedenfalls nicht wie.
    Allerdings gibts ein nettes Tool für die ESX, schau es dir mal an, damit kannst du die Samples der ESX verwalten.

    http://www.skratchdot.com/esxwaveorganizer/index.php

    Es gibt da noch die tastenkombi "solo" und "write" taster beim einschalten gedrückt halten. Damit stellst du aber glaub ich nur den Originalzustand incl original Samples wieder her. Bin mir nicht mehr sicher.

    beste Grüße
     
  16. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    wobei es im patternmodus ueber die pattern-sets durchaus auch die moeglichkeit fuer pattern-chains gibt. also mehrere pattern hintereinander im loop laufen zu lassen. das ganze auch live und eigentlich recht dynamisch.
     
  17. ne ne tastenkombination gibts nicht dafür. am besten ein pattern löschen und den immer wieder auf die anderen kopieren bzw beschreiben. die kompletten pattern auf eine sd karte gespeichert und man hat eine leere esx bzw emx. so hab ich es gemacht.
     
  18. dstroy

    dstroy -

    irgendwoher hatte ich auch mal in Leerpattern set runtergeladen, hab das aber leider nur noch auf meiner SD karte, aber leider kein SD Kartenleser mehr ;-) Hatte mal jemand im Korg Forum einen Link gepostet. Für die ES-1 hat Moogulator ein Leerpattern im SynthDatabase.
     

Diese Seite empfehlen