Einstieg in die Doepfer-Welt

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Horn, 7. April 2013.

  1. Horn

    Horn |

    Es ist ein Traum, den ich schon hundertmal geträumt und hundertmal wieder verworfen habe. Aber jetzt, wo ich den Minibrute habe und von der rein analogen Arbeitsweise ohne Speicher so hellauf begeistert bin, denke ich, dass ich den Schritt nun wirklich endlich gehen sollte. Ein Modular-System muss her. Da ich Doepfer immer schon klasse fand, da das System das beste Preis-/Leistungsverhältnis zu haben scheint und mir optisch und haptisch gefällt, möchte ich mit einem Doepfer Basis System 1 im 9HE-Gehäuse einsteigen:
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Doep ... 004072-000

    Wie würdet Ihr die untere, frei gebliebene Reihe füllen? Mir schweben der A-155 Sequenzer mit dem A-156 Quantisierer vor und evtl. der Spring Reverb A-199. Oder hat man zum Basissystem noch unbedingten Bedarf weiterer LFOs, ENVs und VCAs, die man unbedingt ergänzen sollte? Mir schwebt vor, den A-161 zugunsten eines linearen Dual-VCA rauszuschmeißen aus dem BS1.
     
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    zum A-155 & A-156 fehlt Dir dann nur noch der A-154 zu Deinem Glück...
     
  3. Horn

    Horn |

    Braucht man den denn wirklich? Wenn ich das richtig sehe, ist er für meine eher bescheidenen Sequenzer-Anwendungen nicht wirklich nötig.
     
  4. changeling

    changeling Tach

    Also der A-154 bietet:
    - Clock-Quelle mit PWM und FM
    - Verschiedene Modes: Vorwärts (hat der A-155 als einziges), Rückwärts, Abwechselnd, Random, One Shot (für komplexe Hüllkurve), CV gesteuert
    - Start-Punkt mit Modulation
    - End-Punkt mit Modulation
    - Gate für ein A-150 um damit einen 16 Step-Sequencer einstellen zu können

    Musst Du selbst entscheiden, ob Du es nicht brauchst.

    Das BS1 hätte für mich einige nicht so spannende Module an Bord: A-116 (lieber gleich den A-137), A-115 (liefert nur Rechteck Sub-Oktaven, was nicht so spannend ist), statt nem A-170 wäre ein Maths oder zwei A-171-2 wesentlich flexibler, die beiden A-145 haben keine FM und statt dem A-138a würde ich einen A-138c Polarizing Mixer vorziehen.
     
  5. Horn

    Horn |

    Danke für die Einschätzung, aber ich werde an der BS1-Gundkonfiguration erst einmal nichts ändern. Ich sehe schon auch, dass es in vielerlei Hinsicht spannendere Module gäbe, gerade auch bzgl. der ADSRs und LFOs, aber ich werde ja erst am Anfang stehen und noch viel lernen müssen. Und da erscheint mir das BS1-System schon ein wirklich guter Einstieg und in mancherlei Beziehung sogar wirklicher Luxus zu sein. Ich möchte (mit Ausnahme des Sequenzers) erst einmal mit den dort vorhanden Modulen einsteigen und lernen. Sie alle haben auch das ein oder andere praktische Feature, welches andere Module dann wieder nicht bieten, sodass ich vom Wert jedes einzelnen Moduls im BS1 überzeugt bin.
     
  6. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    hey, gute entscheidung!!,bin auch eingestiegen vor nem jahr und habs def null bereut, ganz im gegenteil.
    doepfer ist wirklich solide, gute basis, check ev fettere / diversity osc s,(wenn kohle übrig ist :) wobei ich die
    auch cool finde.. hab 4 davon.) und ich würde auf alle fälle vclfo s nehmen,finde ich praktischer je nach style.auch die quad geschichten sind platzsparend (adsr s)
    man bekommt mehr features für s geld... auchne steuerung (teremin od joystick) macht sinn mit einzuplanen..
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    genau, A-155 ist eher traditionell (oder bescheiden), mit dem A-154 kommt der Spaß...
     
  8. genau so erging es mir auch mit minibrut und tinysizer...... irgendwann dieses jahr kommt mir auch noch ein a-100 ins haus..... bin schon bei modulargrid fleissig am rumspinnen :D
     
  9. Groovedigger

    Groovedigger bin angekommen

    ALso ich würde dir jetzt nicht empfehlen 1500 euro für den Standard auszugeben...Kauf dir vielleicht erst mal den großen Koffer...und dann schau nochmal Stück für Stück was du brauchst, sonst ist das rausgeschmissenes Geld...Doepfer hat hier und da zwar gute Module...aber diese Komplettangebote sind in der Regel fürn ..... auser du möchtest Lehrgeld bezahlen...Geh mal auf die seite modualrgrid...und schau dir mal generell an was es so für Hersteller gibt und welche Module sie im Angebot haben. schau dir mal nur spaßhalber an, wie sich ein Intellijel Rubicon Oscilator zwischen einem standard doepfer oszilator unterscheidet...Da sind Welten dazwischen und genauso ist es mit den anderen Modulen auch...Vielmehr sollte man versuchen ein Kozept auszuarbeiten...Hilfe kriegt man ja hier mehr wie genug.
     
  10. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    ist prinzipiell richtig sich was zusammenzustellen, je nach style, letztlich spart man,
    und hat am ende mehr davon, dennoch ist es nicht jedermanns sache so n bunt zusammengewürfeltessystem am start zu haben..., sieht teilweise designtech dann ziemlich mies aus... sich etwas auszutüfteln ist natürlich der clou, wenn man jetzt aber nicht so n plan hat, dann tuts doch auch erstmal ein complettsystem, da kann man direkt loslegen, gerade wenn s dann nicht soo experimentell sein soll. ausserdem hat doepfer echt vorteile wenns um defekte angeht...
    ist hierzulande und hat n super service.(repariere meine module selbst, auf anweisung von dieter..
    mach das mal mit xy aus amiland..:))
     
  11. Crossinger

    Crossinger Tach

    Ich hatte zwar noch nicht das Pech und Servicebedarf (toitoitoi) aber bisher empfand ich die Amerikaner auch immer als sehr "responsive" (u.a. bei Muff's). Die melden sich tlw. innerhalb weniger Stunden per Mail zurück. Und ansonsten kann man - wenn man auf Nummer sicher gehen will - für ein paar Euro extra bei Schneidersladen kaufen und hat dann auch deutsche Gewährleistung etc.
     
  12. Horn

    Horn |

    Vielen Dank für Eure bisherigen Antworten.

    Das sehe ich anders. Mir ist sehr wohl klar, welche Anbieter es gibt und dass Doepfer nur der "Standard", nicht immer das "High End" ist. Aber ein auch nur annährend funktionsgleiches System selbst konfiguriert kostet deutlich mehr. In dem Basissystem 1 ist ein kräftiger Rabatt drin und die Gebrauchtpreise für Doepfer-Module sind hoch. Wenn mir einzelne Module nachher nicht mehr gefallen, kann ich sie nahezu verlustfrei verkaufen. Und in dem BS1 befindet sich auch kein einziges Modul, von dem ich sagen würde: das kann ich gar nicht brauchen. Die machen alle irgendwo Sinn. Nein, nein, die Entscheidung für das BS1 steht. Mir geht es nur darum, welche Module zusätzlich sinnvoll sind.
     
  13. Crossinger

    Crossinger Tach

    Da würde ich vorschlagen: Abwarten!!! Sinnvoll kann vieles sein, aber es hängt auch davon ab, in welche Richtung Du Dein System entwickeln willst. Dann taste Dich an das Bestehende heran und komme mit konkreten Fragen zurück. Wenn Du z.B. hier fragst "Ich möchte xyz machen, womit kann ich das erreichen?" dann ist es sicher einfacher, Dir eine vernünftige Antwort zu geben. Ansonsten bekommst Du hier dann Vorschläge für Module "auf Halde", was auch keinen Sinn macht.

    EDIT: Wäre das "Mini System" von Doepfer ein geeigneter Kompromiss für Dich? Kostet nur 999,- und lässt mehr Raum für individuelle Erweiterungen.
     
  14. changeling

    changeling Tach

    Wo haste denn das her? Doepfer-Module werden meist für 70% vom Neupreis gehandelt und da gibt's so manchen Ladenhüter, den keiner haben will. Für meinen A-174 Joystick hab ich z.B. mehre Anläufe gebraucht. Dabei fand ich den Joystick vom Feeling her besser als den vom Flight of Harmony Choices.

    Wenn Du jetzt schon weißt, dass einige Module irgendwann ersetzt werden ist das schon ein schlechtes Zeichen. Ich hab sogar schon einige Module ersetzt/verkauft, die ich auf dem Papier (und zuerst bei der Benutzung) noch toll fand.

    Nach dem Design beim Eurorack-Format zu gehen fände ich eine sehr ungünstige Entscheidung, da sollte man sich dann doch besser für ein anderes Format entscheiden. So richtig designtechnisch gelungen sind ja die seltensten Eurorack-Module.

    Und nochwas zu Doepfer: Die grauen Knöpfe finde ich nicht nur extrem hässlich, die sind auch hart wie sonstwas, was zusammen mit dem großen mechanischen Widerstand bei den benutzten Potis bei mir für diverse Blessuren an den Fingern gesorgt hat. Ich tausch daher bei meinen Doepfer Modulen als allererstes die Potis aus.

    Angefangen hab ich übrigens so 2008 rum mit einem P6 Koffer und ein paar gebrauchten Modulen vom Schneidersladen und mittlerweile sieht das so aus:

    [​IMG]

    Ziemlich viele Module vom Anfang sind mittlerweile weg, z.B. fehlten mir irgendwann beim A-143-3 Quad LFO die Sync und FM-Eingänge. Allerdings hatte ich am Anfang auch nur ein Effektsystem haben wollen. So verschieben sich halt die Prioritäten.
     
  15. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Sind denn die Doepfer Komplettsysteme billiger als wenn man alles einzeln kaufen würde?
    Falls ja, wieviel spart man da in etwa?
     
  16. Crossinger

    Crossinger Tach

    Zitat von der Doepfer-Seite:

    Und ich habe es vor einiger Zeit für das 999 Öre Mini-System selbst ausgerechnet: kommt ungefähr hin (aus der Erinnerung).
     
  17. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater bin angekommen

    mmh....glaub beim mini-system spart man so 100 euros! ( hatte das ma irgendwann nachgeschlagen )
     
  18. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater bin angekommen

  19. Anonymous

    Anonymous Guest

  20. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...vielleicht fährt man dann genauso billig wenn man sich selber was zusammenstellt, und nicht den Verlust durch den Verkauf der Module, die man eh nicht will in kauf nehmen muß!?
     
  21. Horn

    Horn |

    Ja, das habe ich mir auch schon überlegt. Kommt Zeit, kommt Rat - und genauere Vorstellungen müssen sich bei mir noch entwickeln. Im Moment dominiert die Freude am Experiment.

    Nein, das hat zu wenige Möglichkeiten und dann ist das Midi-Interface drin, das für mich vollkommen überflüssig ist.

    Nein, ich könnte mir auch vorstellen, alle Module des BS1 zu behalten. Da ist kein Modul bei, das aus meiner Sicht sinnlos wäre. Wenn ich dann aber doch feststellen würde, dass das ein oder andere Modul besser durch etwas anderes zu ersetzen wäre, dann wäre der Wertverlust nicht dramatisch. Das ist aber alles Konjunktiv. Ich habe die Preise für gängige Doepfer-Module auf Ebay eine Zeit lang beobachtet. Viele Module gehen für mehr als die von Dir genannten 70% des Neupreises weg. Und beim BS1 zum Preis des Musicstore im 9HE-Case ist der Rabatt auch etwas größer als 10%.

    Mir gefallen die Haptik und das Design des Doepfer-Systems übrigens. Habe das ausführlich ausprobiert.
     
  22. changeling

    changeling Tach

    Hast Du dabei auch die 8% eBay Gebühren oder wieviel das mittlerweile sind eingerechnet und ob die tatsächlich zu dem Preis verkauft und nicht nur angeboten werden? Bei Muffwiggler und hier sind 70% eben üblich.
     
  23. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    ach, ist doch alles plus minus,je nach modul u nachfrage.... ebay ist eh alles etwas teurer,
    ich finde doepfer design auch sehr cool u funktional, nur es stimmt: die grauen potiekappen sind
    das erste was ichaustausche,gg schwarze, passt viel besser,farblich.
     
  24. Horn

    Horn |

    Ja, da hast Du schon Recht. Aber wie gesagt. Ich wüsste gar nicht, warum ich irgendein Modul aus dem BS1 verkaufen sollte - außer vielleicht irgendwann aus Platzgründen. Die Module sind doch alle Essentials.
     
  25. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    ich habauch alle modulebehalten und damit ein 2 tes system aufgebaut. :mrgreen:
     
  26. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Gehäuse selber bauen und die Module gebraucht kaufen.
    Auf ebay sind dauernd Doepfer Module drin und hier im Forum auch.

    Ich hab zwar kein großes Interesse an Euro (hab halt 5U), aber wenn ich nen Doepfer System aufbauen wollte, würde ich es so machen.
     
  27. Horn

    Horn |

    Das ist bestimmt vernünftig. Aber ich bin handwerklich nicht begabt und habe auch keinen Bock auf das ganze Herumgesuche bei Ebay nach dem Modul, das ich grad noch brauche.

    5HE habe ich mir angeschaut. Mir gefallen diese Systeme einfach nicht. Das ist alles dieser altbackene Moog-Style. Nichts für ungut, aber das ist nichts für mich.
     
  28. changeling

    changeling Tach

    Witzig, ich finde das BS1 total altbacken. :lol:

    Dagegen ist mein 5U mit Fertigmodulen Curetronic, Megaohm, Corsynth und SSL recht modern. Mal abgesehen von meinen Selbstbaumodulen im MOTM-Format. Also wenn man sich wirklich umschaut ist das eben nicht nur das Moog-Gedöns. Am modernsten ist wahrscheinlich Modcan, wovon mittlerweile einige Module auch im Eurorack-Format raus gekommen sind. Digitale Oszillatoren, Sequencer mit Touch-Bedienung, usw.
     
  29. Horn

    Horn |

    Tja, so ist halt jeder Jeck anders. ;-)
     
  30. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    die geschmäckersind verschieden, es gibt in beiden formaten coole sachen...
    3he setzt sich mehr u mehr durch, das hat seine gründe.
     

Diese Seite empfehlen