Einstürzende Neubauten

Naja, aber Jammern ist auch out.
Der ist so und der wird halt seinen Charakter so lassen.

Ich find den amüsant und unterhaltsam in vielerlei Hinsicht, dennoch bin ich kein Die-Hard-Neubauten "Fan", ich finde es aber trotzdem sehr sehr gut, dass es das gibt. Diese Verkopfung das ist ja quasi einer der kritisierten Stellen. Der Goethe-Instituts-Blixa quasi.

Wäre er ohne das was ihn so ausmacht da hin gekommen?
Ich kenne nicht mal ALLES, aber einiges.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Die Fred Überschrift wechselt ja wie die Unterhose.

fand ich zwischendurch am Besten
... Bargeld Gesprächszyklus....

Hatte ich neulich im Portmonee auch:
Das 5 Cent Stück „Die Bäckerei Fachverkäuferin hat mich heute ganz zärtlich gestreichelt“
Das 20 Cent Stück: „Du glücklicher, ich habe 3 Wochen im Gulli verbracht“
Das 50 Cent Stück: „Jetzt hör mal auf zu jammern, gegen mein Schicksal ist das doch Peanuts, ich war schließlich mal fast ne Mark!“
 

890

...
bargeld, blixa hat, wie ich finde, immer einen guten instikt, was die zeit/gegenwart betrifft

immer die musik zur zeit

ich hatte leider erst die gelegenheit sie 1989 beim berlin elektro-kohle konzert zu live zu sehn.
aber mit einen heiner müller, der mufti zum geburtstag gratuliert.

es gibt auch eine, wie ich finde, schöne doku :

B-MOVIE: LUST & SOUND IN WEST-BERLIN

angefangen bei einen engländer, gefangen bei der musik von kraftwerk und tangerine dream,
bei edgar froese klingelt (der leider nicht da war)


 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[…] B-MOVIE: LUST & SOUND IN WEST-BERLIN [...]
Ein schöner Film.

Fängt Berlin stimmungsmäßig so ein, wie ich es in Erinnerung habe -- und vermisse.

nun auch auf tagesspiegel.de

Ich wußte nicht, daß Kraftwerk und Can auch wegen ihrer Verwendung von Industrieschrott so bekannt wurden.

Aus der Presse lernt man immer wieder etwas Neues.

Stephen
 

virtualant

eigener Benutzertitel
dit haste jetzt aber falsch verstanden. Die Verwendung bezieht sich nicht auf Kraftwerk und Can. Aber sie erklärt laut diesem Text warum auch die Neubauten international erfolgreich sind, neben Kraftwerk und Can, die nicht mit Schrott musiziert haben, sondern aus anderen Gründen international erfolgreich sind.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Mein Zitat lautet:

Wegen der exzessiven Verwendung von Industrieschrott auch als Heavy-Metal-Band bezeichnet, sind sie neben Kraftwerk und Can eine der international einflussreichsten deutschen Musikgruppen.

Die Formulierung suggeriert, daß die anderen genannten Bands in dieselbe Kerbe schlagen bzw. die Neubauten wegen des Gebracuhs von Schrott so erfolgreich wurden. Ich weiß, daß dem nicht so ist, der uneingeweihte und eher beiläufig interessierte Leser nicht.

Ist schlecht formuliert, aber das ist heute Gang und Gäbe in dem, was man Journalismus nennt -- die wenigsten Journalisten heute haben ein abgeschlossenes Germanistik- oder Fremdsprachenstudium oder ein Studium der Geschichte, der Politologie oder dergleichen hinter sich.

Von einem soliden Volontariat einmal ganz zu schweigen.

Wir werden also Zeugen eines sterbenden Mediums und eines verschwundenen Handwerks.

Stephen
 

virtualant

eigener Benutzertitel
Blixa war klasse mit seiner Solo Show, habe ich 2 x gesehen so kurz nach 2000. Er allein mit nem looper (von Roland?) und nur mit seiner Stimme gearbeitet. Natürlich kam irgendwann auch der obligatorische Schrei, der Neubauten™ Schrei.
 


News

Oben