Electribe und das leidge Thema Smart Media

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von TheGhost, 26. September 2006.

  1. TheGhost

    TheGhost Tach

    Ich stehe nun endgültig kurz vor dem Kauf einer Electribe MX und SX. Was mich noch zögern lässt, ist die Smart Media Problematik. Schon jetzt bekommt man die Speichermedien nur noch schwer, aber wie mag das in fünf Jahren aussehen? Ich habe gelesen, dass zum aufspielen der Firmware eine 16MB Karte erforderlich ist, was bedeuten würde, dass ich neben zwei 128MB Karten noch eine 16MB Karte anschafen müsste. Ich gehe davon aus, dass die Karten eine gewisse Zeit einwandfrei funktionieren werden, aber was, wenn mir doch mal eine Karte verlustig geht?
    Hat inzwischen jemand von euch diesen SM auf xd Adapter ausprobiert? Funktioniert diese Lösung mit den Electribes?
    Von ein paar Freunden habe ich gehört, dass SX, wie auch MX sehr Fehleranfällig sein sollen, man sich also darauf einstellen sollte, das Maschinchen öfter dem Support überlassen zu müssen. Was lässt sich zu diesem Gerücht sagen?
    Auch wenn die Electribes inzwischen im Preis gefallen sind (699 Euro), ist das schon eine Investition in die Zukunft. Was könnt ihr zur zukünftigen Preisentwicklung sagen (Spekulationen erwünscht).
    Und abschließend: lohnt es sich auf die Nachfolger der Geräte zu warten und wann ist mit diesen zu rechnen?

    Über Infos und Hilfe würde ich mich freuen
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    zzt ist compact flash und die kleineren formate im "kommen", die smartmedia teile gibt es noch, sind aber idR teurer.. man sollte sich also einfach ein paar davon holen, imho braucht man keine massen davon, kann ja alles am rechner gespeichert werden..
     
  3. palovic

    palovic Tach

    Ich habe die MX und mir ist eine Fehleranfälligkeit eigentlich noch nicht aufgefallen, obwohl ich die meist im Rucksack dabei hab wenn ich Freunde besuche und sie auch schon oft live im Einsatz war.
    Das die SD-Karten nicht mehr ewig laufen werden mag stimmen aber bis auf weiteres sind sie noch in jedem größeren Supermarkt zu bekommen (zumindestens ist´s bei mir so) und wenn nicht mehr denke ich das es über E-Bay noch zu beziehen gibt.
    Ein Nachfolgemodell ist bei Korg zumindest noch nicht angekündigt, soweit mir bekannt und selbst wenn, schmälert das ja nicht unbedingt die Einsatzmöglichkeiten der MX (zumal das potentielle neue Modell dann ja vermutlich wesentlich teurer ist).
    Kurzum: Kauf dir die Tribe, die Kiste ist echt nett und ich finde auch recht robust.
     
  4. haesslich

    haesslich Tach

    ist hier definitiv nicht so. wenn man noch eine 128mb Sd karte bekommt (und das ist hier in keinem laden der fall, sondern nur bei onlineshops), kostet sie gleich soviel wie eine 1gb compact flash karte. von kleineren karten ganz zu schweigen.
     
  5. D-Rivat

    D-Rivat Tach

    Zur Info: FW Update funktioniert auch mit 128MB Karten. Mindestvoraussetzung ist 16MB.

    Hatte lediglich mit der Karte ein paar probs. Karte mit MX/SX Formatieren und schon läuft wieder alles.
    Also wichtige Daten auf den Rechner spielen und Karte lediglich zum Sichern und Transfer benutzen.
     
  6. ...also hab mir für die SX auch mal vorsichtshalber bei Seite gelegt, zum Glück, als die noch was billiger waren...

    Also hier in der Gegend gibt es die schon lange nicht mehr einfach mal so im Laden, Preistendenz ist leider weiterhin steigend...

    Mit den Adaptern würde mich auch mal interessieren, wäre wirklich mal einen Versuch wert...

    Was mal ist, wenn die noch knapper werden kannst Du prima an den 5Volt Karten, die z.B. eine MC505 schluckt sehen, ne echte Wertanlage...

    ...von Anfälligkeit höre ich zum ersten Mal was, möchte nicht wissen, was einige Electribes schon durchmachen mußten, ohne Schaden zu nehmen ;-)
     
  7. TheGhost

    TheGhost Tach

    Ich werde gleich mal losgehen und mir die MX zulegen (habe schließlich lange genug gespart). Den Adapter bestelle ich über Pearl und werde nach dem Test Rückmeldung hier im Forum geben.
     
  8. ...ok, das wäre nett, kann man denn auch höchstens eine SD Karte mit 128MB verwenden ? Denke das ist vielleicht auch nicht ganz uninteressant wie groß die ist...

    Was kostet der Adapter denn bei Pearl ? In der Bucht gibts die ja für 5-8 Euro...die 128iger SD Karten für 10-15...

    ...bin auf jeden Fall schon gespannt...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    fehleranfällig?
    ist mir bisher so noch nicht aufgefallen... toitoitoi!

    wegen dem laufwerk.
    damals wurde ja auch die mpc 2000xl nachgerüstet.
    man konnte das diskettenlaufewerk gegen ein multikartenlaufwerk austauschen.
    vielleicht wird korg in zukunft ein update nachreichen,
    bzw die sx/mx fit machen für ein anderes speichermedium.

    sx ist jedenfalls das geilste tool was mir bisher zwischen die finger kam.

    wermutstropfen:
    eben das speicherlaufwerk,
    und die soundverwaltung.
    das man keine soundbänke laden kann.

    oder wir warten auf die geistertribe sx 3.
    ;-)
     
  10. SD Karten laufen nicht, es müssen SM Karten sein. Und bei SM Karten ist das Angebot deutlich niedriger, daher auch die höheren Preise. Es können maximal 128 MB sein, so steht es jedenfalls in der Anleitung der ESX drin.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    das glaube ich passiert nie.

    das laufwerk ist doch nur eine zugabe, an die zeit und technik und da war die SM card nun mal die schnellste...frag mal mr. specki-man ;-)

    mit dem adapter, das könnte man bestimmt machen, nur ist bei der MX seit der version 1.02 nix passiert und das ist fast 2 jahre her :roll:

    dafür sind sie recht robust...nur ein wenig unhandlich dünn :idea: :?: ... die speicherkarten

    :idea: alte technologie eben :lol:

    die kisten ansich sind robust, nur die pads des Sequenzers finde ich etwas zu klein geraten und keine velocity....na acc...end 2 stufig :oops:

    was soll daran groß kaputt gehen, außer evtl. dieser plasteencoder, welcher schon bei 2 tribe ES MK2 wertesprünge gemacht hat...quasi defekt war...der an meiner MX geht noch.

    ich wünschte mir bei: "shift + part select" würde kein sound erklingen :idea:
     
  12. ...grundsätzlich schon klar, das bezog sich ja konkret auf den "Adaptertest", oder meintest Du das speziell darauf bezogen, dass das nicht geht ?
     
  13. Es gibt von mehreren Anbietern Adapter von Smart Media Slot auf xD Slot. Damit sollten in den Korg Kisten die xD Cards laufen, die man wesentlich einfacher als Smartmedia Cards bekommt.
     
  14. conrad hat einen adapter von xD auf Smartmedia um ~5 euro
    bei mir funktioniert der in kombination mit einer 16mb olympus-xD karte einwandfrei
    einziges manko: der adapter braucht relativ viel platz und sieht nicht sonderlich stabil aus, ist also eher nur für "backup machen und wieder weglegen" geeignet
     
  15. rbox

    rbox Tach

  16. leider klettern die preise meist in regionen, die jenseits von gut und böse liegen...

    ich komme mit der lösung mangels liveeinsatz sicher gut zurecht
    @home wird das zeugs j anicht derart beansprucht :)
     
  17. Da das gleiche Problem ja ebenfalls den Spectralis betrifft habe ich gesucht und bin fündig geworden. Ich freue mich ab sofort anbieten zu können:

    xD-Card, 128 MB 3,3 Volt mit Smartmedia/xD-Slot Adapter für 49.- Euro incl. Versand.

    Bestellungen bitte an sales(at)raditec.de mit Angabe der Lieferadresse...
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    wann kommt der spectralis mit USB buchsen, wo man den 2 GB stick rein stecken kann? alles andere sind doch nur zwischenlösungen, um die damalige fehlentscheidung zu mindern :roll:

    ich weis, das wir die technische seite schon mal diskutiert hatten. wo es sowas jetzt doch auch für autoradios gibt oder bei DVD-playern, ist das für mich eine logische frage. oder ihr verbaut demnächst gleich diese neuen flaschspeicher, die die festplatten von notebocks (laut cebit) bald ersetzten sollen. :lol:

    (das war schon immer mein größtes manko an eurem geilen konzept, wobei so manche das da eher beim display sehen)

    ich möchte zu gern einen specki haben, nur mein geldbaum hat gerade alle blätter fallen lassen...verdammt :evil:
     
  19. Als wir mit der Spectralis Entwicklung begannen, war das Ende der Smartmedia Karten nicht abzusehen. Die Smartmedia Karte hatte einige nicht zu unterschätzende Vorteile verglichen mit anderen Lösungen - etwa das fehlende Digital rights Managment und der hohe Datendurchsatz. USB Sticks mit 1 GB gab es damals noch nicht und Flash Speicher wie der Notzebookspeicher, der übrigens selbst jetzt noch relativ teuer ist, gab es schon gar nicht.

    Eine Lösung, die jetztige Kunden aussen vor lässt und mehr oder weniger straft, dass sie früh zugeschlagen haben, passt nicht zu meiner Produktphilosophie. USB Host Funktionalität ist nichts, was ohne einschneidende Änderungen der Hardware möglich ist - von daher verbietet sich das beim Spectralis. Oder würdest Du gerne für zweitausend Euro ein Gerät kaufen, dass ein paar Monate später nur noch die Hälfte wert ist?
    Zur Zeit ist diese Karten/Slot Kombi eine Lösungsmöglichkeit. Die Karte muss während des Betriebs ja nicht mal im Gerät bleiben. Ist zwar bloed - aber im Grunde von den Herstellern dieser Karte und nicht von mir. Man könnte genausogut Samsung in den Hintern treten, dass sie wieder weitere Karten produzieren. Nachfrage wäre sicherlich vorhanden.
     
  20. wie schwer ist es, einen adapter von usbstick zu smartmedia hinzukriegen?
    viele microkontroller bringen eine usb-schnittstelle schon mit, das spart zumindest ein wenig protokollarbeit
    das smartmedia-interface müsste man dann per software emulieren

    meine erfahrungen mit uC + externer speicher hören bei 64kB über I²C auf, somit kann ich den aufwand nicht abschätzen
    vielleicht steht der aufwand nicht dafür oder es gibt technische gründe, die dagegen sprechen (geschwindigkeit z.b.)...

    aber die idee an sich kommt mir momentan machbar vor
    vor allem hätte dann jeder user etwas davon

    und vielleicht könnte man das dann sogar in anderen geräten verwenden, das diese ausgestorbenen karten noch verwendet
    ach, träumen darf man ja, oder? :D
     
  21. Das wäre ein völlig unnötiger Aufwand, weil man die auf den Smartmedia Cards eingestzten Chips nach wie vor kaufen kann - eben nur nicht als Speicherkarte... Da ist es einfacher, eigene memory Cards anzubieten.
     
  22. oh! das wäre natürlich die weitaus einfachere methode
    dachte, die chips werden ebenfalls nicht mehr produziert...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    na ich hätte schon damals auf SD-card gesetzt, nur was die techischen dinge angeht, hab ich da einfach zu wenig hintergrundwissen.

    wo SD-card gerade 2GB für 14€ verscherbelt werden. da sind 128MB für 50€ ein super verhältniss und wenn olympus auch mal sich von der kleinen xpd karten trennt, sterben die wohl auch aus.

    das ist meine meinung.

    zur zeit überlebt noch ne weile alles was so SD-card heist und CF. der rest wird wohl sterben...na ja den sonystick wird es wohl auch weiterhin geben.
    USB-sticks werden einem ja auch schon fast förmlich nach geworfen und was ist heute schon 1GB speicher :arrow: standart :roll:
     
  24. Es gab sicherlich einige Gründe, die damals für Smartmedia und nicht für SD Card gesprochen haben. Vor allem die erforderliche Peripherie um die Karten anzusprechen und damit der Entwicklungsaufwand eine Speicherkarte zu unterstützen - gepaart mit der hohen Geschwindigkeit waren ausschlaggebende Argumente - nicht nur ebei uns, sondern bei vielen anderen Herstellern auch. Das ganze im Nachhinein anders zu bewerten erscheint mir wenig hilfreich. Wäre die Sache, wie sie sich jetzt darstellt damals bereits bekannt gewesen, glaube ich kaum das Roland, Korg und andere Smartmedia gewählt hätten.
    Auch die Smartmedia Karten könnte es heute mit einer anderen Grösse geben. xD Cards bis zu 512 MB verwenden die gleichen Chips und die gleiche Kommunikation, die auch von Smartmedia genutzt wurde. Die Smartmedia Karten sind ja auch nicht so teuer, weil die Technologie teuer ist. Nein - es war schon immer eine gute Strategie Bauteile zu verknappen, um am Schluss noch einen schönen Reibach mit einer "veralteten" Technologie zu machen. Ich würde die Karten gerne billiger verkaufen - aber sie sind schon im Einkauf deutlich teurer, als vor noch ein paar Monaten im Laden um die Ecke.
    Ich finde es nach wie vor abenteuerlich ein Speichermedium auf den Markt zu werfen und es ein paar Jahre später einfach wieder vom Markt verschwinden zu lassen, obwohl es von hunderten unterschiedlichster Geräte eingesetzt wurde und wird. Trotzdem muss man bis zum heutigen Tage für die Verwendung der Smartmedia Card jährliche Tantiemen im vierstelligen Bereich bezahlen, damit man das Smart Media Logo überhaupt verwenden und die Karten unterstützen darf.
    In Computerläden kann man selbst heute noch 5 1/4 Zoll Disketten kaufen. Ist das nicht seltsam? Das sind die Auswüchse einer nur noch auf die schnelle Markt abzielenden Industriediktatur, der wir uns alle zu fügen haben.
     
  25. Jörg

    Jörg |

    :wft: :wft: :wft:
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    so schaut es nunmal aus. vorallem der letzte satz, was bestimmt €uro heisen solle oder :roll:

    das die xD auch den selben chip nutzt, wusste ich bis jetzt auch noch nicht. in einer SD-card ist also ein anderen chip drin und wenns geht in einer transflash karte noch ein anderer oder? die sind zur zeit eher in so manchem handy, als gegenpart zur mini-SD :idea:
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie sieht eigentlich ne xD-Karte aus?

    Ich finde die SM sind echt nervig dünn, da hab ich ständig Angst, das die durchbrechen.
     
  28. Die xD Cards sind zwar etwas dicker - dafür aber viel, viel kleiner. Der Adapter Anschluss ist natürlich genauso dünn, wie die Smartmedia Karten auch.

    Ich habe die Ware heute reinbekommen....
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

  30. aber ich frage mich auch, warum immer noch neue geräte auf den markt kommen, die smartmedia benutzen. es ist doch schon länger bekannt, das dieses format kaum noch zukunft hat. sind die entwicklungszyklen der geräte so lang, das änderungen nicht mehr möglich sind?

    5 1/4 ????
    selbst 3.5" disketten werden langsam rar. viele läden haben gar keine mehr, obwohl es noch jede menge technik (syntz&CO) mit diskettenlaufwerken gibt.
     

Diese Seite empfehlen