Elektron Analog nr.3 - Was kommt?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von reznor, 13. August 2014.

  1. reznor

    reznor Tach

    Auf der analog 4 Verpackung wird ja darauf hingewiesen, dass er die erste von drei neuen maschinen sei.
    So wir haben jetzt den analog 4/ keys, analog rytm und jetzt fehlt noch eine...


    Ich schätze das es einen analog sampler wird.
    Also so etwas wie der octatrack nur mit analogen filtern und overdrive und so. die bekommen bestimmt auch mit das sich da so ein leichter sampler hype entwickelt.

    Was sollte es denn sonst sein?
    an einen "nur" sequencer glaube ich nicht. Elektron will immer maschinen machen, die irgendeinen musikalischen zweck erfüllen, oder besser gesagt die alleine schon für sich selbst stehen.
    Hab da in letzter zEIT n bischen drüber grübeln müssen. man hat ja sonst nichts z tun.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sind doch schon drei. Laß die Jungs doch jetzt erstmal verschnaufen, die kommen im Augenblick kaum mit den Supportanfragen nach. Mehr Geräte wäre jetzt zuviel für den kleinen Laden.
     
  3. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    "This is just the beginning" hies es. The beginning von was? Wahrscheinlich The beginning vom Zeitalter der Minidisplays :)
    Von daher, ich wünsch mir schon ewig nen modernen FM Synth mit eingebautem Sequencer. Elektron kriegt sowas sicher kommerziell erfolgreich hin.

    Ich fänds - als Kunde - auch besser, wenn sie erstmal die letzten Schlachten zuende kämpfen würden, bevor n neues Feld eröffnet wird.

    Auch wenn ich selber keine MD hab, ich bin zuversichtlich, dass es zumindest technisch kein großer Act wäre, die neuen Sequencermöglichkeiten auf die MD zu portieren. Und das wär ein großer Gewinn für die Kunden! Auch der Octatrack würde sich über etwas mehr Fürsorge sehr freuen.
     
  4. einen Smplr mit analogen Filtern usw. halte ich für denkbar

    cooler fände ich aber n Octatrack mkII ... mit Features wie:
    polyphonie pro slot
    filter, eq nicht als seperate effekte sondern immer verfügbar
    looper der auch funktioneirt wenn der OT Midi-slave ist
    besser klingende timestretch-algos
    usw.
     
  5. reznor

    reznor Tach

    die verfolgen aufjeden fall jetzt erstmal ihren analog trip.
    in der verpackung des a4 stand was von 3 machines und das der analog 4 die erste sei.
    da kommt noch irgendwas mit analog dingens.
    da kann ich mir eigentlich nur einen sampler vorstellen.

    monomachine - analog 4
    machinedrum - analog rytm
    octatrack - ............
     
  6. tmk009

    tmk009 bin angekommen

    Das wäre verdammt früh für eine Neuauflage des octatrack und aus betriebswirtschaftlichen Aspekten ziemlich hirnrissig.
    Vielleicht machen die ja was dediziertes für DJs, der octa schielt ja ein wenig in die Richtung.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Analog Keys
    Analog 4
    Analog Rytm
    3 Geräte.
     
  8. tmk009

    tmk009 bin angekommen

    Wenn keys und 4 nicht als eins gelten dann ja. Wir wollen doch aber noch mehr Gear zum habenwollen und zerreißen.
     
  9. snowcrash

    snowcrash Tach

    Die sollen erstmal das Featureset ihres Sequencers in allen Geräten fertig implementieren... Da fehlt IMO noch einiges um die. Leute dauerhaft zu binden. Ausserdem kommt Ende des Jahres Overbridge, das macht aus den Analogteilen nochmal was ganz Neues...
     
  10. [dunkel]

    [dunkel] bin angekommen

    ich würde mich über ein Hardware Programmer für die Analog Keys/four freuen....
     
  11. der hätte ohne Zweifel seine Berechtigung .. von Elektron selber kommt der nie. NIE. Ich wette offiziell 10€!
     
  12. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    Ich tippe auf einen reinen Sequencer für CV,USB, Sync und Midi, ohne Klangerzeugung, eventuell mit Eingängen für FX/ Filterbearbeitung.
    16 Slots die wahlweise einen von den o.g. Steuerungen nutzen.
    Regler ala Analogsequencer wären auch fein.

    Das wäre für mich interessant, ein Gerät was meine anderen Klimperkisten ansteuern und verwursten kann...was meint ihr?

    sequence machine :phat:
     
  13. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Also ein Hexatrack mit CV statt Sampling
     
  14. Valfyn

    Valfyn Tach

    Egal was kommt, es wird auf jeden Fall innovativ sein und sich vom Markt abheben. Ich könnte mir vorstellen das es vielleicht mal ne Kleine Kiste ist um noch mehr Leute zu erreichen, dies natürlich zwecks der Überzeugen: "Kauf bei uns, wir sind die besten, da bist du richtig und ja die Geräte sind teuer aber da lohnt sich das sparen. Schön Konfirmationsgeld auf den Kopf hauen" :lollo:

    Im Dieter, ich denke aber auch das sie in Moment erstmal Support Dinge zu klären haben - was nicht heisst das sie nicht ihre Ideen weiter ausarbeiten. Wir können uns hier auch noch wund reden, solang keiner Mäuschen spielen darf werden wir es nicht vorher erfahren. :peace:


    edit: Die könnten ja mal Moogulator einladen, aber bitte, bitte ohne Musometer :kaffee:
     
  15. chrissel

    chrissel Tach

    am besten wärs doch wenn elektron einmal inner woche nen neues gerät aufn markt haut wa...?! :selfhammer: :kaffee:
     
  16. olafp

    olafp Tach

    das wär garnicht gut... ;-)
     
  17. ShortcutB

    ShortcutB Tach

    Ich schätze mal, dass jetzt von Elektron Analog was polyphones kommen könnte.
     
  18. dns370

    dns370 Tach

    Zuerst sollte der Service auf Vordermann gebracht werden. Erste Ansätze sind zumindest schon da. Die haben innerhalb zwei Jahre drei neue Produkte auf den Markt geworfen (A4,AK,AR).... damit müssen die erst einmal klar kommen

    Overbridge ist der nächste große Schritt im Herbst oder zumindest zu Weihnachten .. (ich vermute da werden dann auch einige gewünschte Midi-Features für die A-Serie hinzukommen - die der OT bereits hat)

    Von der Hardware-Seite würde ich sagen kommt mal in den nächsten 2-3 Jahren nichts


    PS.:Mein Wunsch wäre so etwas wie ein Dock bzw. Mixstation zum Recorden (so etwas wie Tascam hat - einen mobilen Recorder/Mixer)....
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    das hier würde dem okta wirklich gut zu Gesicht stehen.

    Insbesondere meine ich diese kleinen Fader, die sollte es über den steps geben, genau 16 Stück!

    Nicht um die Lautstärke fein einzustellen, aber die Spur mal eben "rauszunehmen" ... siehe auch TR8 dazu, nur das hier 45mm verbaut sind ;-)

     
  20. snowcrash

    snowcrash Tach

    Wie meinen? A4 und AK sind polyphon.
     
  21. Valfyn

    Valfyn Tach

    Polyphon? Ja und Nein?! Ich habe das bis jetzt so verstanden das man durchaus Polyphone sounds erstellen kann, greade beim A4 ist das durch die Tracks möglich, aber die Einzelausgabe ist es nicht. Kann mich auch täuschen aber zunöchst handelt es sich um Einzelstimmen und erst durch dieses übereinanderlegen von zwei Stimmen oder mehr entsteht ein polyhones Klangbild.
     
  22. der A4 hat keine Einzeloutputs
    aber beim AK sind die Einzeloutputs die EINZELoutputs der jeweiligen Stimme ... warum zum Teufel sollte da das Signal aller Tracks rauskommen?

    seit dem letzten großen update sind A4 & AK 1A flexible polyphone, monophone und multitimbrale Synths
     
  23. snowcrash

    snowcrash Tach

    @Valfyn: Die Struktur des A4 verwirrt leicht. Seit dem letzten grösseren Update ist es möglich normal vierstimmig polyphon zu spielen. Der A4 hat grundsätzlich 4 Stimmen (Tracks), also 4x die gleiche analoge Struktur. Einem Track kann ein Timbre zugewiesen werden, allerdings ist es möglich, Tracks für Polyphonie 'freizuschalten'. D.h. aktiviert man alle vier Tracks für Polyphonie, kann jedes Timbre der vier Tracks eines Kits polyphon gespielt werden. Natürlich nur eingeschränkt, wegen der dynamischen Zuweisung der Stimmen. Es gibt sogar die Möglichkeit, jeden Track auf das gewählte Timbre zu locken, also wie bei einem Oberheim 4 Voice kann dann jede Stimme anders klingen, während man auf einem Keyboard polyphon spielt. Mit dem Sequencer wird das dann noch etwas komplizierter zu erklären, ansich ist das Konzept zwar ungewöhnlich, aber extrem flexibel.

    Also zusammengefasst: ja, man kann einen A4 bzw. AK problemlos als vierstimmig polyphonen Synthesizer spielen.


    Eine Anmerkung noch: was du vermutlich mit 'Polyphonen Sounds' meinst, ist die Möglichkeit, auf einem Track mit den 2 Oscs und dem Sub OSC im 5th Modus einfache Akkorde zu erstellen und zu P-Locken. Dadurch ergeben sich für jede Stimme zumindest rudimentäre paraphonisch anmutende Sounds, macht aber nur im Zusammenhand mit dem Sequencer Sinn, ansonsten ist das nicht viel anderes, als zB einen monophonen Synth mit 3 OSCs halt auf einen Akkord zu stimmen. Brauchbar, aber hat nix mit polyphoner Spielweise zu tun.
     
  24. Valfyn

    Valfyn Tach

    Ja genau so, aber ich hätte es nicht so schreiben können (: ...Das polyhone Spiel am Klavier, z.B. Stücke wtk von Bach kommt mir da in den Sinn, zwei Hände, zwei Stimmen und dann später ja sogar 4 und mehr. Lese zur Zeit "Synthesizer" von Florian Anwander und merke bei euren Beschreibungen das schon was hängen geblieben ist. Ich lese dein Post gleich nochmal nach dem Einkaufen ... :kaffee: :selfhammer:
     
  25. peebee

    peebee Tach

    Soll da nicht diese Software kommen, die es ermöglicht vom z.B. A4 alle Spuren einzeln an den Rechner via USB zu übertragen?
     
  26. reznor

    reznor Tach

    Overbridge - echt ein geniestreich.
    Das ist die zukunft.
    Das audio via usb übertragen wird ist ja nix neues...
    Aber das man quasi verschiedene spuren über usb übertragen und jede dann in der daw individuell abmischen kann, ist hammer.
    Der vorteil von hardware und den luxus einzelne spuren abzumischen und zu bearbeiten, weiterzuleiten, dann beim mixen, ist bombe.
    Das habe ich beim octatrack vermisst, Der hätte overbridge gebrauchen können.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Elektron macht viel richtig, würde etwas an Einfachheit und Klarheit arbeiten - bei Tastaturen besonders und Poly-Sequencer - Eingabe wird auch immer besser.

    Als Elektron würde ich jetzt einen Analogbaukasten anstreben nach Art des G2 - also man hat Module die man zusammenbauen kann - die kann man dann live nutzen.
    Vielleicht auch mal anschaulicher und was Parameter angeht etwas zugänglicher. Wobei bei Drummachines finde ich die aktuelle Reglung ok, da es nicht überviele Sachen sind und wenig komplex obendrein - bei Synths und Modularansätzen aber eher mit nem GFX-Display arbeiten und eher nicht nur mit Soft, die ggf. bald nicht mehr läuft.

    Elektron traue ich das jedenfalls zu das ganz cool umzusetzen - sagen wir mal 4 stimmig max und als intermodulares Konzept, was auch analoge FX und so mischt mit digitalen DSP Sachen, die dann natürlich nicht so endlich sind sondern nur durch den DSP begrenzt wären.

    Klanglich wäre das auch eine echte Alternative zu Clavia.
    Aber - es wird schwer Käufer zu finden, das wäre sicher rel. teuer und aufwendig und VCAs ohne Ende…
     
  28. Ey Mic das ist die Idee! Ein Modular-Synth von Elektron :phat: :phat: :phat: :phat:

    Mit overbridged wird quasi schon die Schnittstelle zum Rechner und einer Editorsoft geschaffen - das ganze plus ordentliche Editierbarkeit am Gerät™. Hammer. Kauf ich.
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...da ja gemutmaßt wird das die Hardware der Elektron Analogsynthesizer auf FPAA's beruhen könnte, ist da ja solchen Ideen Tür und Tor geöffnet.
    Aber so ein Modularsystem halte ich für äusserst unrealistisch von Elektron.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Keine FPAA. Nur ein FPGA für die Parameter Settings etc.
    Und laut Quelle auch noch:
    [​IMG]

    Quelle: http://www.elektronauts.com/topics/view/959
     

Diese Seite empfehlen