Elektron Digitakt Drum Sampler

Mal ne Frage zur Overbridge Nutzung: probiere grad etwas rum,möchte gern die acht Kanäle und den Master Out gleichzeitig abgreifen.Über Master dann nur den Effektanteil.Funktioniert auch alles sehr gut soweit,Standalone sowie als AU, nur ist das Signal aller Kanäle insgesamt recht leise im Vegleich zu vorher.Auch wenn ich den Output standalone zurück in den den DT route.Sollte doch eigentlich die gleiche Lautstärke sein wenn das Signal am gleichen Mischpult Kanal anliegt wie die Hardware?Am Macbook ist Lautstärke überall auf,also da wo es geht.

Hi, das Problem mit der Lautstärke habe ich auch. Seit der ersten Version von Overbridge bis Heute. Das Signal ist so leise, das ich Overbridge leider nicht nutzen kann. Was ich extrem schade finde. Ich habe wirklich alles schon probiert. Sogar an einem anderen PC (jeweils Windows). Bei Elektonauts habe ich das Thema "angesprochen" daraus wurde eine unentlich lange Diskussion wo sich einige Profis mit eingemischt und ihre Meinung geschrieben haben.
Overbridge much too quiet? (nope: just plenty of headroom)

Ich nutze Ableton Live 9. Ich bin für jeden weiteren Hinweis bzw jede Erkenntis dankbar !
 
Zuletzt bearbeitet:

verstaerker

|||||||||||||
dann glaub doch den Profis! Der DT bietet eine SNR von 110db ... wenn du in 24 bit arbeitest ist die damit auch quasi voll ausgereizt.
Sprich selbst wenn du das Signal 30 db anheben müsstest ( was ich nicht glaube) wärst du noch SEHR gut dabei.
 

Crabman

|||||
ja,über den und andere derartige Threads bin ich bei den E-nauts mitlerweile auch gestolpert.Alles ok wenn auch ein bischen schade dass die Lautstärkeverhältnisse nicht 1:1 übertragen werden und man nachfummeln muss
 
Ja, ich glaube denen ja auch! Es gibt aber auch viele die schreiben, das es so eigentlich nicht sein kann. Ich verstehe halt nicht warum das bei allen anderen Geräten nicht so ist. Um das aufgenommene überhaut erstmal zu hören müsste man dermaßen lauter machen oder die Regler hochdrehen, das es im Verhälnis zu anderen Spuren absolut keinen Sinn macht. Mann kann auch die Wellenform nicht erkennen da sie einfach fast nur als Strich dargestellt wird.
Ich hatte es dann mit dem Utility Plugin versucht. da hatte ich aber schon das Gefühl, das es dann nicht mehr vernünftig klingt. Es scheint ja auch so zu sein, dass dieses Problem nicht alle haben. Ich habe es irgendwann aufgegeben und trotzdem jede Menge Spaß mit dem DT, auch ohne Overbridge.
 
Hey zusammen!

Hat jemand Erfahrung mit dem RK-002 - Midiinterface von Retrokits ?

Ich würde gerne das DT als Masterclock mit meinen anderen Geräten syncen, ohne dass ich mir noch dieses andere Interface von Retrokits (RK006) noch besorgen muss

Die Midi-Stecker sind leider mit dem RK002 belegt, damit ich meine Polyrhythmen erzeugen kann.

Es bleibt das USB - A Out. Darüber würde ich gerne ein billiges USB-MIDI-Interface anschließen, hänge aber an Steckerproblemen fest. (Mein USB-A auf USB-B - Adapter überträgt offenbar keine Stromstärke ... )

Vielleicht weiß ja jemand Rat.


Lieben Gruß.
 

Holz

|||
Update auf 1.20


List of changes from OS 1.11 to 1.20
Improvements


The Digitakt now supports class compliant audio over USB.


Added a new step recording mode for the sequencer. Press [RECORD] + [STOP] to enter STEP RECORDING mode.


Added the possibility to select and/or purge unused Sounds and samples from a project.


Added the functionality to preview a single step (including its parameter locks) on the sequencer for both audio and MIDI tracks by pressing [TRIG] + [YES].


Added a new TRIG PROBABILITY parameter.


Added a new trig condition (100%) to the X% range.


Randomizing the SRC parameter page now also affects the SMP (sample slot) parameter.


Separated TRANSPORT from CLOCK send and receive settings in the SYNC menu.


Added snap values for the LEN parameter on the TRIG page.


Added snap values for the LENGTH parameter when pressing [FUNC] + [UP]/[DOWN] in the SCALE menu.


The active sequencer step is now indicated in CHROMATIC mode.


Prevented MIDI feedback problems that could occur when pressing [STOP] twice.


Added support for OS upgrades using Elektron Transfers Drop page.


Moved the Audio Routing options for USB Audio to the SETTINGS > AUDIO ROUTING menu.


Changed the default tempo mode to PATTERN TEMPO mode.


Improved the visual feedback from the [REC] key in LIVE RECORDING mode.


The user is now prompted to select SysEx transfer interface when sending project backups and USB+MIDI is selected.


Changed the MIDI port name to read "Elektron Digitakt" over USB.

Bug fixes

Chords were not trigged when trigged manually on MIDI tracks.


Certain combinations of SCALE settings on the MIDI tracks could sometimes lead to that the first step of a pattern being played once more when changing patterns.


Trig Conditions did not function correctly under some circumstances when using SCALE PER TRACK.


Simultaneously pressing four or more trig keys could in some cases lead to double-triggered keys.


Locked Sounds could display the wrong sample waveform on the SAMPLE WAVEFORM page.


Randomizing a page incorrectly quantized high-res parameters.


The sequencer started after preroll, even if it was paused before the end of the preroll.


The dotted values for the delays TIME parameter were displayed incorrectly.


Character selection using the LEVEL/DATA knob in the pop-up naming window did not behave correctly.


The STORAGE screen could incorrectly display a negative usage percentage.


Pressing and holding FUNC, and then turning the knob for the DELAY TIME parameter now snaps to a set of fixed values instead of an offset to the previous value.


The sequencer could be out of sync when using scale per track, if the previously set scale per pattern value was not 1x.


The reload function of the FX parameter pages did not work correctly, even though the RELOAD PAGE message appeared.


The revert CONTROL ALL function only reverted the active page.


Pressing [FUNC] + [UP]/[DOWN] to set the TRACK LENGTH in increments of 16 in the SCALE Menu did not work.


Trigs with PRE and NOT PRE conditions did not trigger correctly the first time a pattern played.


In some cases, it was possible to place trigs outside the range of the current track.


When changing between patterns that had different AUDIO ROUTING settings, the new pattern inherited the routing of the previous pattern instead of loading its own settings.


It was not possible to clear TRACK LEVEL, MIX LEVEL, or PATTERN VOLUME by pressing ENCODER + [NO].


It was not possible to randomize or reload FX pages on MIDI tracks.


A fixed (non-synced) BPM MULT setting on one LFO could, in some circumstances, affect the tempo of LFOs on other tracks.


All settings and empty patterns in the factory project were not cleared when performing a factory reset.


When receiving external MIDI notes in LIVE RECORDING mode, only the first played note's velocity in a chord was recorded. The following notes instead got the default velocity parameter value.


Parameter locking LFO values for MIDI tracks had no effect.


The device did not listen to the MIDI CC All Notes Off.
 

maak

||||||||||


geiles Update

https://www.youtube.com/watch?v=Q5POac7OXLM

Jetzt fehlt mir nur dass Trigs gemutet werden können ohne dass die Parameter verloren gehen und zoomen
 
Zuletzt bearbeitet:

ASJ

|||||
... gibts da auch ne anleitung wie das step recording beim digitakt funktionieren soll, oder muss ich da meine glaskugel bemühen?...
 

ASJ

|||||
... danke... habs probiert, geht sogar jetzt via midikeyboard... allerdings ist es nach wie vor so, dass wenn ich einen step deaktiviere und dann wieder aktiviere die zuvor eingespielte note nicht mehr verfügbar ist, sondern wieder auf der root-note steht...schade....
 

maak

||||||||||
... danke... habs probiert, geht sogar jetzt via midikeyboard... allerdings ist es nach wie vor so, dass wenn ich einen step deaktiviere und dann wieder aktiviere die zuvor eingespielte note nicht mehr verfügbar ist, sondern wieder auf der root-note steht...schade....
Ja das stört mich grundsätzlich auch. Da ist noch ne menge Luft nach oben, wie Kits....


ps Sie haben jetzt auch den guide aktuell

 
  • Daumen hoch
Reaktionen: ASJ

ganje

Fiktiver User
ööööö du meinst doch trigless trigs ?
also p-locks ohne das sample zu triggern
Nö.

Ich meinte normale Steps mit P-Locks. Egal ob Audio oder MIDI. Mit FUNC mutet man sie und beim wieder aktivieren tippt man nur den Step an.. Wenn man es wieder mit FUNC macht, wird's gelöscht.. Oder doch wieder mit FUNC? :denk:
Ich habe mein Setup neulich abgebaut, daher kann ich es nicht überprüfen. Jedenfalls ist es irgendwie komisch gelöst, sodass ich beim wieder aktivieren manchmal den Step lösche 🤷‍♂️

Habe mir grad das Video von Dave Mech angeguckt.. Die Updates sind sehr cool. Vor allem das Löschen der unbenutzten Sounds ist für mich sehr nützlich. Endlich mal aufräumen :D
Mit dem neuen Step Record Modus kann ich wenig anfangen, aber dennoch nice to have.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pad

......
Vor allem das Löschen der unbenutzten Sounds ist für mich sehr nützlich. Endlich mal aufräumen :D
Mehr kann ich dem Update auch nicht abgewinnen. Jetzt klaffen halt riesige Lücken zwischen den Samples, aber ok…

Bei dem Step Recording Mode meinte ich gelesen zu haben, Akkorde einspielen zu können, ähnlich wie beim Keystep. Aber wie man den Chord Mode nutzt, hab ich noch nicht verstanden. Ich glaub, ich hab da was nicht richtig kapiert oder es war reines Wunschdenken...
 

ASJ

|||||
Aber wie man den Chord Mode nutzt, hab ich noch nicht verstanden
... du wählst eine der midi-spuren (step 9-16), aktivierst den steprecording - mode und spielst (mit midikeyboard?) nacheinander deine chords ein... fertig... vorher gings nur onthefly... jetzt ist es komfortabler geworden...
 

maak

||||||||||
Nö.

Ich meinte normale Steps mit P-Locks. Egal ob Audio oder MIDI. Mit FUNC mutet man sie und beim wieder aktivieren tippt man nur den Step an.. Wenn man es wieder mit FUNC macht, wird's gelöscht.. Oder doch wieder mit FUNC? :denk:
Ich habe mein Setup neulich abgebaut, daher kann ich es nicht überprüfen. Jedenfalls ist es irgendwie komisch gelöst, sodass ich beim wieder aktivieren manchmal den Step lösche 🤷‍♂️

Habe mir grad das Video von Dave Mech angeguckt.. Die Updates sind sehr cool. Vor allem das Löschen der unbenutzten Sounds ist für mich sehr nützlich. Endlich mal aufräumen :D
Mit dem neuen Step Record Modus kann ich wenig anfangen, aber dennoch nice to have.
oh yeah ich hab das die ganze zeit immer falsch benutzt 🤦‍♂️
Vieln Dank @ganje
 

ASJ

|||||
wenn du im jump-modus bist und beim LEN-Encoder den niedrigsten wert einstellst, springt man bei der aufnahme nach wie vor von step zu step... wenn du aber den wert erhöhst, wirst du feststellen, dass zB von step 2 direkt auf step 5 gesprungen wird (je höher der wert, desto größer die sprünge) ... die noten zwischen den sprüngen sind gehaltene noten (also so ne art TIE-funktion)...
 


News

Oben