eLicenser weg - Cubase wegschmeissen?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von shiroiyuki, 22. März 2013.

  1. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Hallo zusammen,

    ich hab gestern auf einem frischen Rechner Cubase 6 Artist installiert.
    Zu meinem Entsetzen stellte ich dann fest das mein eLicenser nicht an seinem angestammten Platz aufzufinden war (hab Cubase schon lange nicht mehr benutzt). :waaas:
    Jetzt hab ich natürlich die ganze Nacht (bis morgends um 5) diesen elenden Stick gesucht und nicht gefunden. :cry:

    Jetzt wollte ich den Support mal anrufen und fragen ob man eine 30-Tage Lizenz bekommen kann bis ich den doofen Stick wieder gefunden habe.
    Naja, 1min 99ct und den Hinweis das wenn der eLicenser weg ist, man die Software nicht mehr nutzen kann und, durch die Blume, Pech gehabt hat, hab ich natürlich auch auf deren Webseite aufgeschnappt.

    Was nun? :?

    Ich hab echt keine Lust für 99ct/min mir sagen zu lassen das ich die Cubase Box in den Müll feuern kann. Ich würde mir dann auch kein Cubase mehr kaufen, bin ja nicht doof.

    Mit Cracks hab ich seit Jahrzehnten nix mehr zu schaffen, sind wahrscheinlich mittlerweile eh alle Viren und Trojaner verseucht. Also da hab ich auch nicht unbedingt Lust drauf.

    Mit verzweifelten Grüße,
    Sascha
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Die Lizenzen sind doch auf deinen Namen registriert, oder nicht? Wenn der Stick weg ist, kauf dir einen neuen und lade die Lizenzen wieder drauf.
     
  3. Eine 30 Tage Lizenz ( Demo ) kanst du dir ja ganz normal runterladen.
    Ein neuer Stick kostet ca. 23 Euro.
    Weiß nicht, vieleicht geht es ja auch mit E Lizencer. Zumindest ist das bei meiner kleinen Version so und hab keinen Stick.

    Cubase aus diesem Grund nicht mehr zu kaufen macht keinen Sinn. Hier kann man wenigstens noch den Dongle nachkaufen.
    Bei fast allen die ihre Software mit Dongle schützen kannst ohne den alles wegschmeissen.
     
  4. andreas2

    andreas2 Tach

    Soviel ich weiss, heisst Dongle weg = Lizenz weg. Ist eigentlich auch logisch, sonst könnte Steinberg den Laden vermutlich dicht machen. Ich meine aber auch, mal im Steinberg Forum gelesen zu haben, dass es bei zerstörten Dongles doch Möglichkeiten gegeben hat. Aber wie will man das beweisen, wenn man keinen "Dongle-Schrott" einsenden kann ?

    LG
     
  5. andreas2

    andreas2 Tach

    Das geht NICHT !
     
  6. mink99

    mink99 bin angekommen

  7. Ermac

    Ermac Tach

    Klare Sache: Dongle weg, Software weg. Die Argumentation geht so: Passen Sie auf Ihren Dongle so auf, wie Sie auch auf Ihr Auto, ein Mischpult oder Ihr Armbanduhr aufpassen würden. Der Haken bei dem Vergleich ist aber, dass man ja eigentlich die Software gekauft hat und diesen Dongle nur aufgezwungen bekommt. Als wäre bei einem Hifi-Verstärker ein kleiner Schlumpf bei, den man beim Betrieb auf den Verstärker stellen muss. Der Schlumpf hat keine Funktion, außer dass man den Verstärker nicht mehr benutzen kann, wenn der Schlumpf weg ist.

    Kommt eine Raubkopie für dich in Frage?
     
  8. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Danke erstmal für die Ratschläge.

    Ich schau mal ob ich mir ne Testlizenz runterladen kann, die kann man ja ohne Stick benutzen.

    Der eLicenser ist ja auch nicht ganz weg, der liegt hier irgendwo rum. Ist halt doof wenn man das Ding an mehreren Rechnern benutzt und das schon ne Weile her ist.

    Das was mich halt extrem stört, ich hab das Ding gekauft, bezahlt, das gehört mir. Jetzt kann ichs aber nicht benutzen :P
    Hab schonmal von jemand gehört, der ist mit Sack und Pack zig Kilometer weit zu ner Aufnahme Session gefahren und stellte dann fest das er den blöden Dongle vergessen hatte. Da ist die Session natürlich erstmal im Kopf gelaufen. Er hatte dann als Notlösung auf Reaper zurückgegriffen.
    Kann ich jetzt nicht, weil ich ja die Plugins von der Artistversion nutzen will.

    Ich find solche Gängeleien der Leute die sich das Zeug alles kaufen eben sehr unangemessen. Früher hat man lieber ne Raubkopie benutzt als ein Original, weils einfach stabiler lief und man zum starten nicht irgendwo ne CD rauskramen mußte die abgefragt wird.
    Mit Filmen genauso, Früher haste nen VHS Tape reingeworfen und den FBI und illegal Quatsch einfach mit FastForward irgnoriert, heute verbietet Dir der DVD-Hersteller funktionen an Deinem DVD-Player. So das man schonmal mit gefühlten 10min rechnen kann vom Reinstecken bis der Film mal losläuft.

    Das ist kein Service mehr und so empfinde ich das 'Abwimmeln' auf der Steinberg Seite auch. Das steht erstmal grob "Stick weg - Software futsch", nachhaken kann man nur gegen Münzeinwurf.

    Was ist das für ne Welt geworden :selfhammer:

    @Ermac: Früher hätt ich gesagt "Ja, klar, her damit". Aber heute.... ich will mir ja nicht die Möglichkeit nehmen doch mal was zu veröffentlichen und ich bin da etwas altmodisch und der Meinung, wenn man etwas Herstellt das man dann auch der Öffentlichkeit anbietet, sollten die Werkzeuge die man benutzt hat alle legal und bezahlt sein.

    /edit:

    @intercorni: Ja, ist alles auf mich registriert, hatte mir damals die Essentials geholt und auf Artist Upgegraded (da gabs so nen Upgrade Angebot), direkt über die Steinbergseite, müßten eigentlich alle Registriert sein. Zumindest stehe ich mit meinen Versionen in der Steinberg Buchhaltung drin.
     
  9. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Naja, Du hast so ne Situation wohl noch nicht erlebt, das ist nämlich echt frustrierend. Da willst Du was ausprobieren und kannst es einfach nicht obwohl alle Mittel da sind, glaub mir, da läufste fast die Wand hoch.

    Ist näturlich Unsinn dann auf was umzusteigen das auch ein Dongle hat, der Radar wird dann nur noch Software anzeigen die sowas nicht hat. Das meinte ich damit, das man solche Software dann einfach nicht mehr nutzt die einen so Gängelt.
     
  10. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Culpa post contractum finitum.

    Will sagen, es gibt eine nachvertragliche Treuepflicht nach § 280 BGB. Soweit ich das sehe, gibt es zur Dongle Problematik noch keine aktuellen Entscheidungen. Fakt ist aber, Cubase will, dass Du den Dongle nutzt. Du willst nur die Software und hast diese jawohl ordnungsgemäß registrieren lassen. Mithin ist die Seriennummer ja identifizierbar. Mit hoher Wahrscheinlichkeit, unter Einbeziehung der veränderten Rechtsprechung der letzten Jahre, kann sich Steinberg nicht einer Neulizensierung entziehen. Den Dongle musst natürlich Du zahlen.

    Is ein alter Hut und noch lange nicht ausgefochten...dürfte Heute aber anders entschieden werden.

    http://www.drkoenig.de/kanzlei/publik/aufs74b.htm

    Es könnte sich also eine Beratung beim Anwalt Deines Vertrauens lohnen!
     
  11. Ermac

    Ermac Tach

    Diese Meinung teile auch ich! In deinem Fall hast du die Software erworben, kannst sie aber trotzdem nicht benutzen.
     
  12. mink99

    mink99 bin angekommen

    Erst mal nochmal bei der Steinberg Sex Hotline anrufen und lieb fragen .....

    Dann, du hast ja ein lizensiertes cubase, nur findest du den döngel grad nicht. Also wäre ein Crack kein Verstoss gegen die Lizenz...

    Als döngel noch gängiger waren, war es irgendwie ok, wenn man bei Besitz einer originallizenz trotzdem einen Crack nutzte, wenn der döngel nicht funktionierte.

    Es gibt immer noch Klauseln , dass man eine Software selber funktionierend machen darf.
     
  13. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Ja, stimmt, da war mal was.
    Wenn man die Lizenz besitzt ist eine gecrackte Version mehr oder weniger legitim.

    Bin natürlich jetzt nicht so scharf drauf 20-25 Euro anzulegen, da der Stick ja nicht ganz weg ist. Das wäre ja rausgeschmissenes Geld wenn der andere wieder auftaucht, da man ja eh nur einen benutzen kann...

    Hauptproblem wäre an einen Crack ranzukommen. Damals wurde sowas von Angesicht zu Angesicht weiter gereicht, da war das alles schon getestet usw. Heute im Internet kommt das ja einem unverhütetem Abend in einem Darkroom gleich, man bekommt zwar evtl das was man will, aber auch noch viel mehr was man nicht wollte :agent:

    Ich hab das dumme Ding auch schonmal verlegt gehabt, war dann überglücklich als ich Ihn wieder gefunden habe und glaube ich hab Ihn dann sogar an einen besondern Platz gelegt damit mir sowas nicht nochmal passiert. Tja, jetzt müßte mir nur noch einfallen wo dieser besondere Platz war :lollo:
    Das ist schon ein Kreutz mit dem älter werden :opa:

    Nicht desto trotz ist diese ganze Situation furchtbar Ärgerlich, passiert ja nach Murphy immer vorm Wochenende oder mitten in der Nacht wo niemand des Herstellers greifbar ist. Dann halt noch der Computerfreak Background, also ich weis ganz genau das so ein Dongel totale Schickane ist und zwar nicht für die Raubkopierer (früher hab ich immer gesagt man kann alles kopieren, ist nur ne Frage der Zeit und das trifft auch heute noch zu) sondern für die zahlende Kundschaft die erstmal alleine dasteht und die A-Karte hat. Da hat eine Radkappe am Auto mehr Funktion und Nutzen (Optik) für den Besitzer als ein Dongle und nun stelle man sich vor das ganze Auto fährt nichtmehr weil ne Radkappe abgefallen ist :selfhammer:

    Das ist halt wieder nicht zuende gedacht worden, sondern man hat da aufgehört wo es der Firma nutzt, was der Kunde für einen Ärger damit haben kann stand da sicher nicht mehr auf dem Plan. Und mal ehrlich, so Ratschläge wie "Bewahren Sie den Dongle an einem sicheren Ort auf", wie soll man das denn umsetzten? Ins Bankschliessfach damit? Ein USB-Port ist kaum ein sicherer Ort. Um den Hals hängen mag ich mir den auch nicht, ich fand schon diese Schlüsselband-Phase gräßlich. :twisted:
     
  14. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich weis nicht, ob es dieses hirnrissige Gesetz noch gibt, aber eine Zeit lang (das war als es mit dem knacken des DVD "Kopierschutzes" (hust) losging) hat man sich bereits damit strafbar gemacht, wenn man versuchte eine Kopierschutzmaßnahme (oder alles, was vom Hersteller so genannt wurde) zu umgehen.

    Damit konnte man die Bevölkerung in zwei Teile zerlegen: Die einen interessieren sich nicht für Technik, die anderen sind kriminell...
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Anstatt Deine Zeit hier im Forum zu verplempern, such lieber den vermaledeiten Dongle! :D
    Wann hast Du ihn das letzte mal benutzt? Liegt er in irgendeinem Case oder eine Notebooktasche?
     
  16. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    naja, ganz so ist es sicher nicht. Àuf meinem ollen Atari lief vorzugsweise eine tadellos lauffähige Cubase Version 3.0 die keinen Hardware-Dongle brauchte. Ich hatte aber eine Originalversion, fühlte mich also nicht schuldig. Immerhin sparte ich mir häufige Abstürze weil die geknackte Version sicherer lief (Dongle und Kontaktprobleme) und ich brauchte keinen schweineteuren Dongle_Expander weil meine Soundworks-Software auch einen Dongle brauchte und es ja nur 1 Steckplatz gab.
    Wenn Du registriert bist....ruf an und hol' Dir Hilfe bei Steinberg, wozu zahlst Du schließlich?
     
  17. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Das mach ich ja auch jetzt, hatte Nachtschicht ;-)

    Naja, ist halt schon ne Weile her, aber er kann nur in einem begrenzten Bereich sein den ich jetzt Systematisch aufn Kopf stelle.

    Aber doof ist das schon, Anrufen kann ich ja am Wochenende nicht und nach ner Trial hab ich mal geschaut.
    Leider gibts nur noch eine Cubase 7 Trial für 30 Tage und für die brauch man dann auch einen Stick. :selfhammer:
    Wer kauft sich denn bitte einen 20 Euro Stick um ne Demo zu testen :lollo:

    Die Spinnen die Römer :mrgreen:
     
  18. Wenn man den Autoschlüssel vom Auto verliert kann man auch erstmal nicht fahren und muß einen neuen Schlüssel kaufen und den bekommt man auch nicht umsonst.
    Wie gesagt, lade dir einfach ne kleine Cubase 30 Tage runter und weiter gehts bis dein Dongle wieder auftaucht. Du wirst es doch auch sicher mal paar Tage ohne die große Version schaffen,oder ?.

    Und ja, ich hab auch schon einige Dongles verloren. Sind nach einem Umzug für immer verschwunden. Wavelab und 5-6 Plug ins dafür. Somit auch die Software weil früher hatte man nix anderes was der Nachweis war.

    Und ich hab heute noch an meinen CNC Fräsmaschinen Dongles. Die kosten richtig Geld. Und wenn die wegkommen, kaputt gehen Kann ich die Maschinen verschrotten weil es die Firma nicht mehr gibt. Da gibt es auch kein Crack für.
     
  19. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Völlig korrekt, man braucht einen neuen Schlüssel, aber kein neues Auto. Will sagen, neuer Dongle ja, neue Lizens nein.
     
  20. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Naja, der Vergleich hinkt jetzt etwas. Für mein Auto hab ich 3 Schlüßel incl Master, ich hab auch schonmal einen Zusätzlichen Schlüßel nachmachen lassen und der Chip wurde einfach kopiert. Also das ist jetzt nicht wirklich mit nem Dongle-Drama vergleichbar.

    Wie gesagt, gibt nur noch Cubase7 Trial und die braucht nen Stick. Und nein, eine kleine Version reicht mir nicht, will ja was ausprobieren und dazu brauch ich die Plugins die bei der Artist dabei sind.

    Da hätte ich schon ne andere Lösung gesucht, das ist sehr dünnes Eis auf dem Du Dich da bewegst.

    Gefunden hab ich Ihn noch nicht, muß jetzt auch wieder los. Morgen ist auch noch ein Tag ;-)
     
  21. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Puuuuuuhhhhhh......

    Wenn das mal kein "besonderer Ort" ist :mrgreen:
    Hab auch erst letzte Woche die Patchbay rausgenommen die da nur so dringesteckt hat... :floet:
     

    Anhänge:

  22. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Ich bestell jetzt erstmal nen Anhänger für das Ding. :twisted:

    [​IMG]
     
  23. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Ich hab' an meinen das Schlüsselband gemacht, das bei Cubase 4 dabei war.
     
  24. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

  25. Ermac

    Ermac Tach

    Hatte ich auch mal, bis diese Plastiklasche ausbrach, mit der der Dongle am Schlüsselband befestigt war.
     
  26. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja geil, kenn' ich. Bei mir nur zu 50% abgebrochen. Ich schätze mal in ein paar Wochen ist der Rest weggebrochen.

    Ich werde also mal einen Ersatzstick bestellen und die Lizenzen übertraqgen.

    Ja: mich nervt das auch und ich finde es besch... aber soooo schlimm finde ich den Dongleschutz jetzt auch nicht.
     
  27. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    "Man gewöhnt sich an alles, aber schön isses nich!" - Atze Schröder, oder so

    Willste Dir echt nen neuen Stick ordern nur weil der Plastikbügel rausgebrochen ist?
    Ich könnt damit leben...


    Ich überleg gerade ob ich mir ne Reiszwecke an die Wand mach und den Stick bei Nichtgebrauch da dranhäng mit nem Bändchen.
     
  28. intercorni

    intercorni aktiv

    Oder neben dem Autoschlüssel aufhängen ;-)
     

Diese Seite empfehlen