Empfehlenswertes duales Labornetzteil?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von changeling, 7. April 2013.

  1. Gibt es eigentlich was duale Labornetzteile angeht irgendwelche Empfehlungen?

    Das billigste (~ 260 €) was ich gefunden habe ist das Peaktech 6075 bei Reichelt, das anscheinend Folientaster verwendet.

    Ein wenig teurer sind das Voltcraft VLP 2403 bei Conrad für ~ 320 € und das GW Instek GPS-2303 für 330 €.

    Das Voltcraft hat noch einen variablen dritten Ausgang und das Peaktech einen 5 V Ausgang. Ansonsten ist das Voltcraft 4 KG schwerer als die anderen beiden, sonst sehe ich aber keine Unterschiede.
    Die anderen dualen Labornetzteile gehen so ab etwa 450 € los, was mir aber dann deutlich zu teuer ist.

    Spricht irgendwas gegen das Peaktech? Die Folientaster werden ja hoffentlich besser sein als bei den 80er Jahre Synthis.
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

  3. Hab mir jetzt einfach das Peaktech 6075 bestellt, weil ich nochwas anderes bei Reichelt bestellen wollte und damit nicht länger warten wollte. Da ich von Peaktech schon eine Single Netzteil habe und ein Multimeter und beide eine ordentliche Qualität haben, gehe ich mal davon aus, dass das kein Mist ist.
     
  4. comboy

    comboy aktiviert

    ich hab ein
    Doppel-Labornetzgerät DF-1731SB3A
    ist zwar noname aber nach mehrjährigem einsatz keinerlei probleme.
    bekommt man teilweise auch schon für 250,- rum
     
  5. Ist es bei Labornetzteilen eigentlich normal, dass man ohne Last keine Spannung messen kann?

    Bevor ich das Teil an die Schaltung hänge wollte ich eigentlich checken, ob ich auch alles richtig verbunden habe. Modus seriell, Slave + an Master - was dann Masse ergeben soll (daher ein 4 mm Stackable genommen), Slave - soll dann V- sein und Master + V+.
     
  6. HAb mir die Woche auch das 6075 bestellt, jedoch bei Amazon, da ich noch ein 30Eur. Gutschein hatte, hat es sich doppelt gelohnt...

    Hab es eben auch ausprobiert, also ich konnte ohne Probleme die Spannung messen ohne Last im seriellen Betrieb... Hab auch nen 4mm Stecker genommen und die beiden mittleren + und - verbunden und an den Äusseren die Spannung abgegriffen... Hatte da keine Probleme...

    Was mir komisch vorgekommen ist, ich konnte bisher noch keinen Ausgangsstrom einstellen... weder im Einzel-, noch im Seriellen- oder Parallelmodus... Hab bisher aber noch keine Last angehängt, hab es eben nur mal kurz getestet... Allerdings kenne ich es noch von meinem alten Netzgerät her, dass ich es vorher auf die Strombegrenzung einstelle und dann die Last anhänge... Aber irgendwie bleibt beim 6075 die Anzeige dauerhaft auf 0,00A...

    teste es gleich mal noch mit nem LED-Strip...

    Bist Du jetzt schon etwas weiter, was den Seriell-Mode angeht??
     
  7. Hab noch nicht weiter getestet, da ich mir noch Adapter bauen muss und erstmal andere Basteleien und Aktivitäten Vorrang hatten und ich auch am überlegen bin, ob ich das nicht erstmal woanders mit testen soll, z.B. mit einer meiner miniPSUs mit LEDs (damit ich sehe das Saft ankommt, falls ich es dann immer noch nicht messen kann).

    Den Ausgangsstrom konnte ich aber problemlos einstellen. Im Einzelmodus halt wie der Anleitung erklärt - und + verbinden, dann macht es kurz Klack und der Strombegrenzungsmodus ist eingeschaltet und die entsprechenden Tasten lassen sich bedienen. Danach habe ich das Netzteil sicherheitshalber ausgeschaltet, die Verbindungen für den seriellen Modus gesteckt und eingestellt und wieder angeschaltet.
     
  8. Ne, hat bei mir eben mit dem LED-Strip nicht funktioniert... Er leuchtete zwar, die Anzeige zeigte auch den Verbrauch an, der sich auch mit dem Verbrauch meines Multimeters deckte... jedoch konnte ich Ihn vorher nicht einstellen... Es piepst zwar bei jedem Tastendruck aber die Anzeige bleibt auf 0,00... Hänge ich die Last an, dann zeigt das Display den normalen Verbrauch an... Hab versucht den Strom herunterzuregeln, aber ohne erfolg... Denke, ich werd am Montag mal die Firma kontaktieren, ob das so normal ist... kommt mir doch etwas spanisch vor...
     
  9. Das klingt nicht gut. Vielleicht erklärt das auch warum Du die Spannung messen kannst und ich nicht. :dunno:

    Muss mal schauen, ob ich morgen schaffe das mit ner miniPSU zu testen.
     
  10. So, hab soeben mit dem Support telefoniert und ist alles im grünen Bereich...

    Man muss den Plus- und Minuspol erst mit einem Kabel kurzschliessen, dann kann man die Strombegrenzung hoch bzw. herunterregeln... Dann wird auch die momentane Begrenzung angezeigt... Ansonsten nur der aktuelle Verbrauch... Gerade ausprobiert, funktioniert wunderbar... Gerade dann auch noch einmal den LED-Strip angehangen... funtzt wunderbar... :supi:

    Die Anleitung zu dem Gerät ist echt nen Witz... naja, solange das Gerät funktioniert... :roll:
     
  11. Irgendwie komme ich momentan echt zu nix. Das da viewtopic.php?f=13&t=79654 hat schon superviel Zeit verbraten.

    Heute werde ich es auch nicht mehr schaffen. Muss halt blöderweise noch Kabel dafür basteln, sonst wäre das ja in 5 Minuten getestet und bei Kabeln bin ich total langsam. :oops:
     

Diese Seite empfehlen