Ensoniq VFX - Fehlende Schalterkappen

Beitrag Nr. 13 wurde als (mich) weiterbringende hilfreiche Antwort markiert.

TMA222
TMA222
.
Hallo zusammen,

ich bin leider ein absoluter Noob in Synthesizer-Fragen. Jedoch habe ich hier seit Jahren einen
Ensoniq VFX herumstehen, der zwar - oh Wunder! - vollständig funktioniert, bei dem jedoch
leider die zehn Tastenkappen, die mit "0" bis "9" beschriftet sind, fehlen. Mindestens zwei, drei
der Switche darunter müssten wohl auch getauscht werden.

Ich würde das schöne Teil wirklich sehr gerne reparieren, es blutet mir jedes Mal das Herz, wenn
ich es so ungenutzt sehe!

Und das wäre alles für mich auch kein Problem, die entsprechende Löt- und Reparaturerfahrung
habe ich. Jedoch weiss ich weder die entsprechenden Teilenummern, noch kann ich überhaupt
eine Quelle finden, wo ich die Teile kaufen könnte. Ich habe mal bei "syntaur.com" und "keyboardkountry.com"
geschaut - leider Fehlanzeige.

Was kann ich da tun? Ich wäre wirklich für jeden Tipp dankbar!!
 

Anhänge

  • ensoniq vfx.jpg
    ensoniq vfx.jpg
    78,5 KB · Aufrufe: 25
swissdoc
swissdoc
back on duty
TMA222
TMA222
.
Ja, ich kenne dieses "Google" auch. :tralala:Weil ich da nicht weiterkomme, melde ich mich ja hier! -
Ich hatte ja bereits erwähnt, dass ich die ersten beiden Firmen bereits abgeklappert habe
und auch bei E-Bay.com sind die Kappen, um die es geht, "nicht verfügbar". Bei E-Bay.de
gibt es ein Set mit 61 Switchen aus Spanien (würde wenigstens schon mal die elektrische
Seite lösen), das scheint mir aber Fake zu sein, da der VFX gar nicht so viele hat. Und die
abgebildeten sehen nicht wirklich passend aus.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Oops, die Details hatte ich mir nicht angesehen. Syntaur hat aber auch extrem hohe Shipping Costs, wenn ich das korrekt erinnere.
Dann bleiben die Optionen

- Such-Abo bei eBay
- Defekten VFX besorgen und dessen Taster transplantieren
- andere Taster reinfrickeln

Wie sind die Kappen denn verschwunden?
 
TMA222
TMA222
.
Danke für die schnelle Antwort!! Leider habe ich keine Ahnung, wie das passieren konnte.
Hatte das Teil seinerzeit von einem Keyboarder, der zwei =:eek: hatte, geschenkt bekommen.

Am liebsten würde ich das natürlich möglichst orginal mit den orginal Teilen reparieren. Das
hat so ein Klassiker doch verdient!

Wenn ich wenigstens eine der Kappen hätte, könnte ich versuchen jemanden mit 3d-Drucker
zu finden, der sie mir nachdruckt. Oder mit etwas mehr Geduld selber in diese Thema einsteigen.
Nur die kaputten Switche wären dann noch zu finden und zu ersetzen.

Einen defekten VFX zu finden und auszuschlachten, daran hatte ich auch schon gedacht.
Aber das ist einerseits recht kostspielig und zum anderen tut es mir dann auch um den leid...

Schreibe gleich eine Mail an key-wrex. Mal sehen, was die sagen.
 
TMA222
TMA222
.
Ja, einerseits beruhigt es mich, dass ich nicht einfach zu blöd bin, diese Teile zu finden,
andererseits... Ich wollte aus so einer im Prinzip recht simplen Reparatur eigentlich kein
Mega-Projekt machen.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Mich plagt das Problem mit einer fehlenden Kappe beim Volume Slider meines EMAX. Kann man zwar noch bedienen, sieht aber @!%# aus. Gibt es auch nicht mehr.
Synthaur hatte die mal für USD 5 oder so, aber der Versand nach CH hätte USD 55 gekostet. Ein 3D Druck ist hier wohl die einzige Option, nur lohnt das auch nicht und wird a) nicht perfetk passen und b) auch @!%# aussehen.
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Mich plagt das Problem mit einer fehlenden Kappe beim Volume Slider meines EMAX. Kann man zwar noch bedienen, sieht aber @!%# aus. Gibt es auch nicht mehr.
Synthaur hatte die mal für USD 5 oder so, aber der Versand nach CH hätte USD 55 gekostet. Ein 3D Druck ist hier wohl die einzige Option, nur lohnt das auch nicht und wird a) nicht perfetk passen und b) auch @!%# aussehen.

Dachte ich bis vor kurzem auch, ob gute oder schlechte 3D-Druck Optik hängt oft vom verwendeten Filament ab.

Selbst innerhalb verschiedener Chargen eines Lieferanten kann es zu drastischen Qualitätsunterschieden führen.
Wenn man allerdings ein gutes Filament erwischt, sind die Ergebnisse schon toll.

Suboptimal wird bei der Emax Sliderkappe definitiv die später sichtbare Kreisfläche aussehen, da die bei einer sinnvollen Druckposition auf der Druckerfläche liegen wird und daher eher dann matt und rau aussieht.
Wer diese Kappe in 3D Druck in Schön haben will, würde ich einen zweiteiligen Druck empfehlen.

Lohnt sich aber nur (egal ob ein oder zweiteilig) wenn man auch Spaß daran hat ein 3D CAD Modell zu erstellen und über mindestens einen Meßschieber oder vergleichbares Messwerkzeug verfügt.

(Kleiner Praxis-Tipp: Fenster/Schlitze sollten beim 3D Druck rund 0.1-0.2mm größer ausgelegt werden als das Nennmaß, sonst wird es oft zu eng, wenn es genau passen muss.)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Wer diese Kappe in 3D Druck in Schön haben will, würde ich einen zweiteiligen Druck empfehlen.
Wahrscheinlich sollte man das einfach drehen lassen und dann hinten den passenden Schlitz fräsen. Aus Nylon oder so. Für den Aufwand kann man sich dann aber fast schon einen neuen EMAX schiessen ;-)
Ich hätte die hohen Kosten auf mich nehmen sollen, als das Teil bei Syntaur noch auf Lager lag. Nun muss ich halt mit der Schmach leben.

Beim Moog Prodigy hat @qwave damals mit einer Slider Cap ausgeholfen. Beim Jupiter 4 habe ich eine Slider Cap von einen SH-1 Wrack aus NL bekommen über einen Freund, der eben den Wrack-Besitzer kannte. Für den Akai AX60 habe ich bei eBay.com mal was gefunden. Das war aber auch teuer. Dafür keine Schmach.
 
Zuletzt bearbeitet:
pocvecem
pocvecem
schwer nudelabhängig
Könnte es sein, daß die Taster im Inneren des Keyboards rumgammeln?
Ich meine mich zu erinnern, daß bei manchen Ensoniqs gerne mal Taster im Gehäuse (also nach Innen) verschwinden.
Ich komm grad nicht drauf,wo ich das gelesen habe.
 
TMA222
TMA222
.
@pocvecem: auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen! Das wäre ja irre, wenn die Kappen wirklich irgendwo drinnen schlummern. Und das mir das bisher nicht einfiel ist auch deshalb komisch, weil mir bei meinem Smart schon zweimal der Ecoschalter reingerutscht ist. Muss ich also schnellstmöglich mal reinschauen.
 
TMA222
TMA222
.
@pocvecem: Nachdem ich jetzt weiß, wie easy das Gerät zu öffnen ist, ärgere ich mich, daß ich das nicht schon eher angegangen bin. Aber wie auch immer: die Schalterkappen sin nicht drinnen. Würde bei diesen Buttons auch gar nicht gehen, da dort noch eine Kunststoffwand im Weg wäre. Trotzdem: vielen Dank für die Idee!
 
pocvecem
pocvecem
schwer nudelabhängig
Schade, hätte mich für dich gefreut. Wie gesagt, ich weiß auch echt nicht mehr, wo ich das her habe. Das könnten auch SQ80 und EPS Sampler (der erste) gewesen sein. Die hatten beide fast identische Gehäuse.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben