Eowave Magma

Dieses Thema im Forum "Demos / Tutorials / Reviews" wurde erstellt von Anonymous, 21. Oktober 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, nach mehrwöchiger Wartezeit ist er nun am Freitag gekommen, der neue Eowave Magma.

    Er wird von Eowave als analoger Bass-Synthesizer angepriesen, der speziell 80er und 90er Synth-/Bassläufe machen können soll.
    Die technischen Daten sind auf Eowave zu finden.
    So rein von der Optik wirkt er auf den ersten Blick wie "noch ne Xoxbox", aber damit würde man ihm absolut unrecht tun...

    Das besondere an ihm ist, daß er von einem Klangextrem in ein völlig anderes, ohne Übergang, wechseln kann, dank stufenlos überblendbarer Wellenformen sowie 2 LFOs.
    Ich hab das in der (etwas lang gewordenen :floet: ) Demo versucht darzustellen, ist mir leider nicht immer perfekt gelungen, auch sind manche Schnitte nicht perfekt, hatte halt auch wenig Zeit. Aber das wichtigste, der Klang, kommt gut rüber, finde ich.

    Die Demo ist komplett nakkisch, also ohne Effekte aufgenommen, keine Overdubs, nur allein der Magma und sein Sequenzer live gespielt. An 2 kurzen Stellen konnt ich mir allerdings nicht verkneifen, noch nachträglich ne kleine Bassdrum dazu zu bringen, ihr wisst schon, Groove came over me, umz umz und so... :roll:

    Aber der Magma kann auch selbst ne richtig geile Bassdrum machen, hörts euch an. :mrgreen:
    Seinem Namen "BassSynthesizer" wird er durchaus gerecht, er kann sowas von tiefe Bässe machen, echt geil :supi:
    Er kann natürlich auch bischen 303ish klingen, ist aber keine Xoxbox oder 303 Nachahmer, dafür kann er aber einen ganzen Haufen anderes - und das sehr, sehr gut :supi:
    Es ist also kein Ersatz für ne Xox, aber ein prima zusätzliches Gerät im Acid Setup (eigentlich für jedes Setup :mrgreen: ).
    Und wer gerne mit den kleinen Sequenzern der 303/XoX was macht, der wird den Magma lieben. :phat:

    Zum Sequenzer selbst kann ich aber noch nicht allzuviel sagen, hab bis jetzt nur vorgefertigte Patterns benutzt, da brauch ich noch ne Woche für, um da alles zu durchleuchten, der kann nämlich auch da ne gaaaanze Menge mehr wie die XoXen...
    Kann ich ja auch noch berichten, falls gewünscht.

    src: http://soundcloud.com/the-trooper-1/eowave-magma-demo-1
     
  2. dns

    dns Tach

    Hey.
    Werde später zuhause mal in ruhe reinhören, aber dafür jetzt schonmal dankeschön.
    Ersatz für ne 101??
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...klanglich aber locker - und besseren Sequenzer :phat: (hat aber natürlich nicht die Haptik, wie auch, ohne Tastatur, aber klanglich seeeehr ähnlich)

    Hat aber leider auch paar Minuspunkte:
    1. die Beschriftung (der Drehregler) ist voll für'n Arsch, so'n schiefes Designgekritzel wie auf manchen Modulen, ich muss da immer 3x gucken
    2. die System-Bedienung mit sehr vielen Doppelbelegungen
    jeder Knopf der 16 Lauflichter hat zusammen mit "Shift" eine Doppelbelegung (fast alles Systemsachen, Midi etc. macht man aber meist nur einmal)
    3. bis jetzt nur eine "vorläufige" Bedienungsanleitung...
    4. empfängt bei mir Midi Clock nur über Midi Kabel, alles andere geht aber auch über USB (er sendet und empfängt da Noten und sendet sogar auch seine Sequenzen) ??? k.A. muss ich mal nachfragen

    aber ich mag ihn trotzdem sehr ;-)


    Nur leider kann man ohne richtige Bedienungsanleitung bis jetzt nicht viel mit dem Sequenzer machen, für Try & Error hab ich keine Zeit... :doof:
    Aber er hat "es" drauf, das merkt man an den hunderten Patterns, die da vor eingespielt sind, sofort.
    Nervös wart.... :tralala:
     
  4. dns

    dns Tach


    ja genau, mach voran..... :twisted: ;-)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, nur wie?
    Einfach Noten eingeben ist ja einfach, den beschrfiteten Taster "Notes" drücken und ab....aber dann?
    Ich will endlich diese geilen Shuffel pro Note - und LFO/Note - und Cutoff/Note - Env/Note usw. machen können, wie das in den Beispielen da drauf ist. :-x
    Über Cubase ist das natürlich kein Problem, Cubase zeichnet auch alle Reglerbewegungen und was man sonst so da dran macht auf, ich will aber den eingebauten Seq. dafür benutzen und das Ding mit der Xoxbox syncen, in der vorläufigen Bed.Anl. steht "man kann dies und man kann jenes"....aber nicht wie :roll:

    Zum WE mach ich nochmal ne Demo im Kontext und mit FX - der klingt wirklich seeeehr geil.
    Wenn der Dominion X eher die Kratzbürste machen kann (dank SED kann er aber beides kratzig und cremig klingen ;-) ),
    so gibt der Magma dabei dann den Rolandpart, sozusagen :mrgreen:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wollte ja gestern ne Demo machen, dabei ist es dann passiert, der Magma ist abgeraucht :shock: , allerdings ohne Rauch.
    Er hängte sich paarmal auf und nach mehrmaligem Neustart kommt kein Ton mehr raus, alles läuft, Lämpchen blinken, nur kein Ton :-|
    Ist bereits eingepackt und geht heute noch zurück nach Frankreich (hab ihn direkt vom Hersteller).
    Tja, das wars dann für mich mit dem Magma, schade eigentlich, mich hätte gerade der Seq. doch seeehr interessiert.

    Aus lauter Prass hab ich dann halt noch ne Dominion X Demo gemacht... :mrgreen:


    Jetzt brauch ich halt was anderes um die Xoxbox und den Dominion zu unterstützen, da mach ich nen neuen Thread zu auf, da lass ich mich von euch beraten, hab da schon mehrere Kandidaten im Kopf...
     

Diese Seite empfehlen