Es kauft ja eh keiner mehr Keys-/Keyboardszeitschriften...

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Bluescreen, 12. Juli 2005.

  1. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    und wenn doch, h

    und wenn doch, hört er sich bestimmt nicht die Heft-CD an, deshalb wage ich mich mal in eine Grauzone und poste einen Link zur Poly Evolver Keyboard Demo aus der Keys 08/05:

    http://www.trippler.net/files/keys/pekkeys1b.mp3

    Die Vorabkritik von Summa war: "Alten Männern gefällt sowas". Da das vom Preis her aber vermutlich eh die Zielgruppe des PEK ist, habe ich's so gelassen ;-)
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Hab ich mir am Samstag gekauft, und zwar nur weil ich gesehe

    Hab ich mir am Samstag gekauft, und zwar nur weil ich gesehen habe, dass du einen Artikel da drinne hast! Jawohl!

    Ich gebe allerdings zu, in die CD noch nicht reingehört zu haben.

    Den PEK finde ich eigentlich sehr interessant (abgesehen von den Endlosreglern :mad: ), nur leider muss ich erst mal im Lotto gewinnen.
     
  3. motone

    motone eingearbeitet

     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    imho liegt das an der abflauender Euphorie gegen

    imho liegt das an der abflauender Euphorie gegenüber dem "ex-neuen" Instrument Synthesizer (und co).. 30 Jahre Tradition hinterlassen Spuren..
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Yep, leider, es soll immer klingen wie etc., zu viele Leute

    Yep, leider, es soll immer klingen wie etc., zu viele Leute die den alten Kisten nachweinen... :twisted:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    naja, in demos kann man es NIE jedmandem recht machen.. das

    naja, in demos kann man es NIE jedmandem recht machen.. das ist normal..

    es sind nunmal viele leute und mindestens genausoviele ziele.. das ist normal und nicht wirklich schlecht.. und: meist braucht man für seine ziele verschiedene instrumente ,die gemeinsam das ziel dann erreichen.. wo da die grenze von "gesund" und "kaufwahn" ist , kann jeder für sich entscheiden ;-)

    der analog gegen digital kram und der emulation gegen was anderes ist auch teil dieser entscheidung..

    das eine emulation nur unterhalb eines originals sein kann ,ist fast klar..
    aber auch eher nebensächlich, langfristig gibts eh immer mehr leute, die den originalklang mancher teile garnicht kennen und dann nichts vermissen..
    noch besser ist,wenn es keinen originalklang gibt ;-) jedoch generell alles möglich ist von superbreit bis filigran.. ohne das gefühl "da fehlt was"..
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich find' die Demo eigentlich recht gut, man hoert z.B. wie

    Ich find' die Demo eigentlich recht gut, man hoert z.B. wie schoen der Evo sweepen kann und wie schnell die Huellkurven sind, das ist vielleicht wichtiger als die Stil Frage...
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Boarchd ist an allem Schuld! :floet:

    Warum teure Ma


    Das Boarchd ist an allem Schuld! :floet:

    Warum teure Magazine kaufen, wenn man die Leute hier fragen kann - von Angesicht zu Angesicht gewissermaßen.
    [fühlt euch geehrt und gebauchpinselt, es war als großes Kompliment gemeint].


    Nun ist das mit den Mags auch so 'ne Sache - vor 1-2 Jahren z.B. schrieb Oli [der Admin von SC] die Reason-Zone bei der Keys. In seinem Board [SC eben] begann ich einen Thread über Text2Speech-Tools, einige Wochen später war das dann eine Art "Special" in der Keys - allerdings klasse recherchiert. Ich fand das im Grunde toll, wurde andererseits aber auch nachdenklich [warum Mags kaufen, wenn es Foren gibt]. Aber ich laß artig weiter. Das Synthesizerforum kannte ich noch nicht und EA war noch relativ jung.

    Einige Zeit später war ich dann mal sauer, weil die Reaktorenbauer die Testberichte selber schrieben. Nur einer berichtete über die zahlreichen Bugs - Boris Blank von Yello in einem Interview. Die folgenden Ausgaben blieben im Kiosk.

    Zwischendurch dann immer wieder Testsoft auf den CDs, die nicht richtig funktionierte oder sich erst gar nicht installieren lies [bei EA hab ich Romane darüber verfasst, falls jemand Näheres wissen will].
    Mir ist schon klar, dass die Verlage ihre Werbekunden nicht verlieren wollen - aber wo ist ein Kaufargument für den Leser, wenn sich Produktbeschreibungen wie aus einem Katalog lesen? Und Kataloge bekomme ich als Gearsüchtel genug.

    Irgendwann also mal die Keyboards gelesen - zum 1. Mal nach vielen Jahren. Nun ja - verhält sich wie Spiegel vs. Stern, wobei die Keyboards die Rolle des Spiegels übernimmt.
    Als ich dort dann in einem der letzten Editorials las, dass ja all die Gearsucht langsam überhand nimmt und "wir doch eigentlich Musik machen wollten", dacht ich mir, der Mann hat ja so recht... und das war's seitdem mit der illustrierten Lektüre.
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Ich w

    Ich würde durchaus noch Geld ausgeben, um ein Magazin auf Papier in der Hand zu haben. Erstens ist es sowieso nett, weil man "was in der Hand hat" ;-) und zweitens lesen sich die Dinger auch prima aufm Klo oder im Bett. ;-)

    Aber für mich sind die Mags inhaltlich total uninteressant geworden: Soft-Synths, Audio-Interfaces, CD mit Software usw. - all das interessiert mich nicht die Bohne.

    Die Artikel von Summa find ich noch interessant, weil die auch mal über das Basiswissen hinausgehen, aber er schreibt imho viel zu selten was.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:be26246e3a=*J

    That's it - klingt nach dem guten, alten Buch - ich habe noch ein halbes Regal voller ungelesener...

    Bücher ham was - sie sind so schön mobil und die Akkus halten elend lange!
    Man kann sie mit in' Park nehmen, inne Sonne und so. :schwachz:
    Ich sollte so ein PDA-Studio erwerben, wenn mich dann irgendwann der Fiskus fickt, kann ich auch unner der Brücke etwas musizieren. :floet:

    Siehste - das war ein Paradebeispiel => nahezu jeder Thread in diesem Forum erweckt neue Begehrlichkeiten - und dafür sind doch eigentlich die Magazine da [Testberichte lesen, Zeuch kaufen].
    Blöd ist, dass man nach 'ner Zeit von ganz allein weiß, was einem gut tut.
    I.d.R. läuft's dann so, dass 'ne gewisse Zeit vergeht, bis man die Kohle zusammen hat - und im Idealfall freut man sich dann, wenn die Kiste inzwischen etwas billiger geworden ist. Wenn man dann zwischendurch andere Teile kauft, schieß man sich mitunter selbst ins Kne [ich kenn das].
     
  11. Ermac

    Ermac Tach

    Mir fehlt in diesen Zeitungen eindeutig die MUSIK. Ich habe

    Mir fehlt in diesen Zeitungen eindeutig die MUSIK. Ich habe hier die vollständigen Keyboardsjahrgänge seit 1988 stehen (dank Papa) und wenn ich die Ausgaben mal vergleiche tut das echt weh. Damals gab es noch Interviews mit Keyboardern von Rockbands, es wurden Klassik und Jazz CDs besprochen.
    Heute gleicht das eher einer Bedienungsanleitung für Software (nur nicht so informativ).
     
  12. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Durch das Web sind Printmedien als Infoquelle

    Durch das Web sind Printmedien als Infoquelle überflüssig.
    Ihre Berechtigung haben sie dadurch, dass es Leute gibt, die gerne lesen. Deshalb müssen Inhalte meines Erachtens mehr in Richtung Belletristik gestaltet sein, was zur Zeit sträflich vernachlässigt wird.

    Ich habe nur deshalb ein Abo der SOS, weil es einfach Spass macht, Berichte mancher Autoren zu lesen, deren Sprachtalent einen Testbericht zum Krimi macht. Da macht das Lesen Spass, selbst wenn einen das getestete Gerät nicht die Bohne interessiert.

    Krimis sind allerdings in der Regel auch mehr als 2 Seiten lang, und diesbezüglich haben die verbliebenen deutschen Printmedien wohl doch sehr starke ökonomische Zwänge :sad:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:a755275bef=*Bluescreen*]Deshalb m

    Yep! Das wäre auch für mich ein Kaufgrund!
    "Das Letzte" [von Bob Humid] in der Keyboards hab ich immer zuerst gelesen.

    Warum nicht mal 'ne Produktbeschreibung in diesem Stil?
    Dass Keyboarder und Synthesizerfetischsten nicht zum Lachen in den Keller gehen müssen, erleben wir hier jeden Tag.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kaufe jeden Monat beide Zeitschriften. Diese finden sich

    Ich kaufe jeden Monat beide Zeitschriften. Diese finden sich dann meist auf dem Nachtisch oder im Badezimmer wieder. Meist finde ich dann auch erst beim 7-10 mal Durchblättern nette Infos.

    Mich stören die 10Euro im Monat nicht wirklich und außerdem sehe ich mir auch gern jahre alte Mags wieder an, wenn dann die Geräte auf dem Gebrauchtmarkt auftauchen.
     
  15. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    [quote:46389fe2bb=*J

    :blumen:

    Selbst bei den über 70 Reglern des PEK sind die meisten noch mehrfach belegt. Da wär alles andere als endlos ziemlich ätzend.[/quote]
     
  16. Ermac

    Ermac Tach

    [quote:11daccac7a=*Acidmoon*]
    Warum nicht mal 'ne Produktbe


    Richtig. Informationen werden meist sowieso unterschlagen.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:1ba1f0f158=*Phelios*][quote:1ba1f0f158=*Acidmoon*]
    W


    Vermutlich ham se Muffe, dass keiner das Zeuch kauft, wenn man alles weiß. Der [das?] Überraschungsmoment ist bei Gear sehr wichtig. "Aufpacken, anschließen [bzw. installieren] und erstmal 'ne ausgeprägte Testphase einleiten" - wer möchte das missen?

    Insofern ist das schon OK - aber ein Mag untergräbt seine Kompetenz, wenn es Bugs verschweigt. Ich als Leser vermisse dann einen ganz wichtigen Faktor: Loyalität mir gegenüber. Wer mich über "Gefahren" im Unklaren läßt, kann's nicht gut mit mir meinen, folglich kriegt er mein Geld nicht.

    Komischerweise findet man Fehlerquellen bei seltener Hardware eher => Testbericht Monomachine: Man mokiert sich über die "leicht schief sitzenden" Dioden - Minuspunkt.
    Nun ja - eine Anzeige von Elektron findet sich halt seltener.

    It's da same shit wie bei all diesen Computermags. Einzig die ComputerBILD ist mächtig genug, um selbst vor Microsoft nicht kuschen zu müssen. Man mag von dem Blatt halten was man will, in ihren Tests pflücken sie mit ellenlangen Tabellen alles auseinander, ganz egal, was auf der Verpackung steht.
    Nun gibt es Computermags wie Sand am Meer - Synthmags sehe ich nur die beiden erwähnten, da müsste es doch möglich sein, mit spitzer Feder Berichte zu schreiben, nach denen der Leser geradezu tanzen kann.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    habe einige tests so geschrieben.. meist online auf der site

    habe einige tests so geschrieben.. meist online auf der site..
    über den stil kann man natürlich streiten..
     
  19. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

    mhm acid da hast du recht... aber
    wen die 2 mags immer jede


    mhm acid da hast du recht... aber
    wen die 2 mags immer jeden fehler und bug anprangern würden bei de grossen in der szene dan würden sie mehr beschnitten von dennen und würden nicht immer die netten geschenke bekommen oder die langen test pharsen machen können.

    bei uns ist die firma die den virus bau kaum zuglauben aber wahr eins der beiden mags hatte ganze 6mon den virus mitden c gehabt zum testen versteht sich......
     
  20. Jörg

    Jörg |

    [quote:4e894995c7=*Moogulator*]habe einige tests so geschrie

    Deine Artikel hab ich immer gern gelesen.
    Aber typisch für die Mags war dein Stil auch nie! ;-)
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:c4fb55f068=*Moogulator*]habe einige tests so geschrie

    Den FrickeLTest auf Amazona fand ich klasse.

    Sowas in der Art, gern schräger.
    Was spricht eigentlich dagegen, Testberichte so zu drucken? Gerne in Tateinheit mit nüchterner Tabelle.

    Sind wir - die Leser - zu konservativ für sowas?
    Ich mein, in Deutschland gibbet immerhin Fasching und sowas alles!
     
  22. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    [quote:672cdbda31=*Acidmoon*]Insofern ist das schon OK - abe

    Naja, so richtig schlechte Geräte mit gravierenden Fehlfunktionen gibt es ja kaum noch. Kleinere Bugs werden von den Testern oft nicht gefunden, sondern werden erst durch Hardcore-User nach Wochen entdeckt. Die 2 Bugs des PEK habe ich absichtlich verschwiegen, da ich getrost drauf wetten kann, dass sie nichtmal jeder zehnte User innerhalb des ersten Jahres überhaupt entdecken wird ;-)

    Gegenbeispiel: das Poly Evolver Rack war zum Zeitpunkt des Tests von Björn Bojahr in der Keyboards in sehr kleinen Zahlen auf dem Markt, eine Anzeige hat DSI auch noch nie in KB geschaltet. Rumgemäkelt wurde trotzdem nicht.

    Ich kann mir allerdings durchaus vorstellen, dass die Großen weniger Fehler machen. Ein Betatester aus dem fernen Osten, dem ein Bug durch die Lappen geht, wird auch heute noch zum Harakiri gezwungen :lol:
     
  23. haesslich

    haesslich Tach

    [quote:f1b04efa6f=*Bluescreen*]
    Ich kann mir allerdings dur


    aber das ist dann auch bestimmt nicht selten deren einziger job. und nennt sich dann "qualitätsmanagement" oder so ;-)
    bei dave smith arbeiten wohl auch nicht 100 leute in einem stammsitz und 50 in internationalen vertretungen, die sich um sowas kümmern. dafür wird auch einfach bei der entwicklung akribischer gearbeitet - bugs entstehen immer. aber wie man damit umgeht, ist unterschiedlich. ich glaube nicht, dass sich dsi da was zu schulden kommen lässt ;-)
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    [quote:04529ae90e=*Acidmoon*][quote:04529ae90e=*Moogulator*]

    Naja, in "den Zeitungen" sollen sich die Leser nicht auf einen Autor einschiessen koennen, kein Starkult etc.. Ausserdem soll das Erscheinungsbild homogen sein, was irgendwo verstaendlich ist, wegen rotem Faden etc. und damit einer beim Wechsel zur Konkurrenz nicht gleich einen Haufen Leser mitnehmen kann... ;-)
     
  25. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich sach ja nich, dass nun alle schreiben sollen wie Moog. E

    Ich sach ja nich, dass nun alle schreiben sollen wie Moog. Ein bisschen Vielfalt ist schon angebracht. Aber es spricht doch nichts gegen eine lockere Schreibe.

    Mit Starkult hab ich's eh nicht so. Naja, Christian Vander vielleicht, aber der schreibt nix [nur in dieser merkwürdigen Sprache] :earlypiece:
     
  27. haesslich

    haesslich Tach

    Bluescreen: am besten gefallen hat mir die zeile:
    *Staubbeg


    Bluescreen: am besten gefallen hat mir die zeile:
    "Staubbegrenzung: Staubentwicklung vermeiden" ;-)
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schreibstil: Ja, also je nach Verlag kannst du nicht mit Hum

    Schreibstil: Ja, also je nach Verlag kannst du nicht mit Humor kommen, da könnt ich Geschichten erzählen, hoffe aber die Rubriken in BEat sind da schon etwas besser..

    Es gibt gradezu die einnordung auf einen Stil bei den Mags..
    einnordunkkk ist da schon öfter kein zufall..
    es ist ein unterschied zum posten im forum..

    muss aber auch sagen: bei beat ist man da öffner als so manch andere red.
    so würd ich sagen.. muss aber korrekt sein..
     
  29. Poly 2000

    Poly 2000 Tach

    [quote:107f70866e=*motone*]
     
  30. Sams

    Sams Tach

    [quote:90547bb454=*Bluescreen*]und wenn doch, h

    Ach Meister Blauschirm, Du solltest Dein Licht nicht immer unter den Scheffel stellen! Ich hab vor der Quanti- und Qualität Deines Outputs immer den größten Respekt. Solltest Du hauptberuflich machen ;-)
    *Schleim-Modus=off*

    Und Zeitschriften online lesen? Mal eine Seit oder zwei, drei, aber ganze Zeitschriften oder gar Bücher? Nöööö, da mach ich den Acrobat gleich wieder zu und druck mir die Sachen aus oder nehme gleich die Printversion ... dat hat mehr Sex und man kann wenigstens den Kaffee drüber schütten, ohne eine neue tastatur zu brauchen

    Robert Retro
     

Diese Seite empfehlen